• Online: 3.143

Skoda Octavia 3 (5E) 2.0 TDI Combi RS Test

22.05.2016 16:23    |   Bericht erstellt von style1

Testfahrzeug Skoda Octavia 3 (5E) 2.0 TDI Combi RS
Leistung 184 PS / 135 Kw
Hubraum 1968
HSN 8004
TSN ANW
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 28600 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von style1 4.5 von 5
weitere Tests zu Skoda Octavia 3 (5E) anzeigen Gesamtwertung Skoda Octavia 3 (5E) (seit 2013) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe den RS seit Juli 2015 und fahre damit täglich zur Arbeit ( 50km) .

Somit habe ich genug Gelegenheiten den RS auf Herz und Nieren zu testen.

Auch habe ich schon mehrfach die Gelegenheit gehabt ihn auf längeren Strecken ausgiebig zu erleben

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Sehr zeitloses Design.

Sportlich aber nicht zu aufdringlich.

Sehr gutes Platzangebot.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + im allgemeinen ein sehr gut verarbeitetes Fahrzeug -
  • - Türverkleidung war beim alten RS hochwertiger

Antrieb

4.0 von 5

Der RS ist recht ordentlich Motorisiert.

Der Verbrauch ist den Fahrwerten entsprechend, aber OK.

Wenn der Tank noch größer wäre, wäre alles Top.

Leider kann man den RS nicht unbedingt schaltfaul fahren, da er erst ab ca.1800 U/m in die Gänge kommt.

Jammern auf hohem Niveau

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + recht ordentliche Reichweite
  • - ein 5-10 Liter größerer Tank wäre besser
  • - der Motor braucht etwas Drehzahl

Fahrdynamik

4.5 von 5

Es gibt im allgemeinen nichts negatives zu sagen.

 

Die Bremsen sind sehr gut, haben auch nach längern Pass Abfahrten kein Fading.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - leider kein DCC ( Aktives Fahrwerk)

Komfort

4.5 von 5

Ich habe meinen RS zusätzlich noch 35 mm tiefer gelegt mit Eibach Federn und vorne und hinten sind noch Spur platten drauf.

Deshalb ist die Federung sehr sportlich aber nicht aufdringlich hart.

Die Sitze sind sehr Langstreckentauglich, haben einen guten Seitenhalt.

Das Columbus (MIB II) lässt sich sehr Intuitiv bedienen, eine Internet Verbindung wäre aber nicht schlecht.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Ausgewogenes Fahrwerk

Emotion

4.5 von 5

Wenn man nicht auf Image aus ist, ist das Auto erste Wahl

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitlos

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann das Fahrzeug empfehlen, da es einen guten Gesamteindruck macht.

Es ist sportlich, man(n) kann auch mal längere Zeit Links fahren ohne das einer von hinten drängelt :D

Er ist komfortabel, hat viel Platz für die ganze Familie auf Urlaubsreisen.

Ein Vergleichbares Auto , Audi A4+ BMW 3er Touring oder Mercedes C-Touring wären min. 10000,- teurer.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Habe bisher nichts gefunden weshalb man den RS nicht empfehlen sollte.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0