ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Fehlercode lässt ich nicht löschen, kommt nicht aus dem Notmodus raus, obwohl Partikelfilter sauber

Fehlercode lässt ich nicht löschen, kommt nicht aus dem Notmodus raus, obwohl Partikelfilter sauber

Audi A3 8P
Themenstarteram 5. Juni 2011 um 17:12

Hallo an Alle!

Ich habe folgendes Auto: Audi A3, BJ 2005, Diesel, 2,0 und folgendes Problem:

Mein Bordcomputer zeigte mir das Symbol des verstopften Partikelfilters. Normalerweise bin ich dann immer auf die Autobahn, habe eine Regenerationsfahrt gemacht und dann war wieder alles in ordnung. Diesmal allerdings, bin ich in Urlaub und das Auto wurde wieder bei einer Kurzstrecke gefahren, wobei es automatisch in den Notmodus ist und seither leuchten die Motor- und Vorglühkerzen Anzeige.

Natürlich mit ich damit direkt zu den freundlichen und man teilte mir mit, dass der Drucksensor ausgetauscht wurde, was aber sinnlos war, da der Partikelfilter voll sei. Nun wollte ich ihn nicht für teures Geld austauschen lassen und hab ihn wo anders reinigen lassen. Anschliessend habe ich wieder eine Regenerationsfahrt gemacht, allerdings lassen sich die ganzen Anzeigen und Fehlercodes von Niemanden und keinem Steuergerät löschen!

Die von den freundlichen meinten unter uns, ich könnte mal die Batterie abklemmen???? (wie soll das genau funktionieren), ansonsten gäbe es nur die Variante einen neuen Partikelfilter einbauen zu lassen. Das ist finanziell momentan leider nicht möglich, daher meine Frage an die Fachmänner:

Wie bekomm ich die Fehlercodes weg und wie kommt das gute Gefährt wieder aus dem Notmodus raus???

Vielleicht noch zur Info: Im letzten Jahr erschien immer die Motorleuchte und der Fehlercode lautete: "2. Glühkerze defekt". Nachdem wir diese ausgetauscht haben, erschien der Fehler in unregelmäßigen Abständen wieder und mein Mechaniker meinte, dass es mit dem "Glühkerzen-Steuergerät" was zu tun haben könnte... Hängt das hier irgendwie alles zusammen???

Bitte dringlichst um kompetente und fachmännische Tipps...

Vielen Dank im voraus!!!

Ähnliche Themen
29 Antworten

Zur Info: Wieviele km hat der Partikelfilter??

2005 gab es kein DPF ab werk?! 

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

2005 gab es kein DPF ab werk?! 

Ist das nicht gerade das Problem? Also Nachrüst-DPF, die eben nicht regeneriert werden..??

Zitat:

Original geschrieben von psman

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

2005 gab es kein DPF ab werk?! 

Ist das nicht gerade das Problem? Also Nachrüst-DPF, die eben nicht regeneriert werden..??

korrekt! der regeneriert sich mehr oder weniger während der fahrt über die abgaswärme- wenn der aber mal zu sitzt ist ENDE! dann ist der staudruck zu hoch...

 

Hallo

Ich muss mich hier mal einschalten.Den DPF-Motor gab´s optional ab Herbst 2005.Vieleicht kann uns der TE seinen MKB mitteilen,um sicher zu gehen.

MfG

thomaswi

Zitat:

Original geschrieben von thomaswi

Hallo

Ich muss mich hier mal einschalten.Den DPF-Motor gab´s optional ab Herbst 2005.Vieleicht kann uns der TE seinen MKB mitteilen,um sicher zu gehen.

MfG

thomaswi

stimmt; wusste ich aber auch nicht- und wenn das symbol im angezeigt wird im KI dann hat er auch kein nachgerüsteten...

 

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

Zitat:

Original geschrieben von thomaswi

Hallo

Ich muss mich hier mal einschalten.Den DPF-Motor gab´s optional ab Herbst 2005.Vieleicht kann uns der TE seinen MKB mitteilen,um sicher zu gehen.

MfG

thomaswi

stimmt; wusste ich aber auch nicht- und wenn das symbol im angezeigt wird im KI dann hat er auch kein nachgerüsteten...

Wenn er das DPF-Symbol hat,kann´s nur ein BMM sein.

MfG

thomaswi

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 18:38

Hello nochmal...

also habe gerade mal 72.000 km auf dem Kasten und soweit ich weiß, ist da nix nachgerüstet worden. BJ 09/2005 und EZ 04.2006. Und nu????

fahr mal zu vw und las die mal regenerieren..

zuerst wir dein fehler ausgelesen um zu gucken ob es wirklich das ist...

dann wird deine einspritzung etwas erhöht so das dein partikelfilter viel wärmer wird als bei fahrten.

dann musst du mit ihm (so ist das bei mir) da ein freund von mir bei vw arbeitet fährt er mit mir wir fahren so 20 km mit der erhöten einsprizug bei 2-2,5 tausen U und erst dann ist das eine regenerierung!!!

am anfang kann man das natürlich machen so wie du bei warmen moter dem bisschen auf der autobahn geben aber irgendwann ist es halt fertig und joa..

oft geht der sensor kaputt der sitzt bei dir hinter dem motoröl deckel kommt man gut ran kostet 40 euro kann man aber alles sehn wen er defekt ist und kann mir eig. auch nicht vorstellen das das viel kostet wenn du den freundlichen nicht grad persönlich kennst da es keine arbeit ist ich bekomme das auch unsonst weil daran kann man kein gewinn machen ist ne kleinichkeit!!!!

mach das mal wette mit dir das es dann erledigt ist =)

LG

@LDK

 

hast du dein DPF mitlerweile raus ;)  ? 

Servus,

also wenns eine DPF-Leuchte gibt dann spricht das gegen einen Teilstrom-DPF (Nachrüstlösung). Die Dinger können auch nicht verstopfen, da es genügend Möglichkeiten gibt, das Filterelement (egal ob aus Metall oder Keramk) zu umgehen. Das ist ja gerade der Witz bei diesen Nachrüst-Filtern: Verstopfen prinzipiell unmöglich, dafür werden auch nur 30-45% der Rußpartikel rausgeholt. Nun zu Deinem Problem:

Zitat:

Natürlich mit ich damit direkt zu den freundlichen und man teilte mir mit, dass der Drucksensor ausgetauscht wurde, was aber sinnlos war, da der Partikelfilter voll sei. Nun wollte ich ihn nicht für teures Geld austauschen lassen und hab ihn wo anders reinigen lassen. Anschliessend habe ich wieder eine Regenerationsfahrt gemacht, allerdings lassen sich die ganzen Anzeigen und Fehlercodes von Niemanden und keinem Steuergerät löschen!

Nach 75tkm ist ein DPF nicht hinüber, obwohl ich es es bei speziellen Fahrprofilen durchaus nicht als unmöglich einstufen würde (ich hab schon Sachen gesehen, mein Herrn :D. Jedenfalls hat Deine Werkstatt den dP-Sensor austauschen lassen, aber wieso haben die Nasen nicht per VAGcom den DPF anschließend regenerieren lassen? Dann wäre die Sache meiner Meinung nach aus der Welt gewesen.

Zitat:

Die von den freundlichen meinten unter uns, ich könnte mal die Batterie abklemmen???? (wie soll das genau funktionieren), ansonsten gäbe es nur die Variante einen neuen Partikelfilter einbauen zu lassen. Das ist finanziell momentan leider nicht möglich, daher meine Frage an die Fachmänner:

Hääääääääääää? Einen neuen DPF einbauen lassen, wenn man die Fehlermeldungen nicht wegbekommt? Was hat der "Freundliche" zu Dir gesagt? Dass der DPF voll ist? Aber voll mit was? Ruß oder Asche? Du musst einen DPF tauschen lassen, wenn die Aschespeicherkapazität erreicht wurde, dann ist Dein DPF reif für den Austausch. Nach 75tkm vermute ich aber, dass Dein DPF voll mit Ruß ist und eine "normale" Regeneration aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich ist. Dann müsste die Werkstatt ran (Regenerieren über VAGcom) und wenns dumm läuft, kann er nur mechanisch gereinigt werden. *editiert* habe micht mit dem "Mittelchen" geirrt, das löst auch nur eine Regeneration aus */editiert*

Aber Du hast ja bereits weiter oben geschrieben, dass Du den DPF wo anders hast reinigen lassen. Ich kommt da nicht ganz mit, sorry. Was wurde bisher getan? Differenzdrucksensor ausgetauscht?! DPF regeneriert durch eine Audi Werkstatt und per Software? DPF gereinigt über ein mechanisches Mittelchen?

Wenn der DPF so mit Ruß vollgepumpt ist, dass auch eine Serviceregeneration per Diagnosetool nicht mehr funktioniert (Rußbeladung >90%), bleibt in Folge:

- Austausch DPF

- Reinigung DPF.

Wird das Ding gereinigt oder ausgetauscht, muss man das dem Steuergerät natürlich mitteilen (Ruß und Ascheanteil verändern sich !!)

Hier müssen die Werte für die entsprechenden Dinge zurückgesetzt / auf 0 gesetzt werden

Wird das nicht getan, ist es logisch und nachvollziehbar, dass die Lampen nicht ausgehen und das Motormanagement weiterhin die Leistung begrenzt.

DAS wiederum müsste man dort, wo man das Ding gereinigt hat, WISSEN !

Wenn man das alles getan hat und dennoch keine Regeneration im Betrieb danach erfolgt bzw. eine Serviceregeneration abgebrochen / nicht gestartet wird, liegt i.A. irgendwo ein Bauteildefekt vor.

Möglich sind hier z.B.:

- Brems- / Kupplungspedalüberwachung

- Differenzdruckwerte nicht i.O.

- Werte Abgastemperaturüberwachung unplausibel / fehlerhaft.

- .....

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 20:50

So, also hier nochmal, was bisher getan wurde:

- Bei den freundlichen wurde lediglich der Drucksensor ausgetauscht und es hieß der DPF muss ausgewechselt werden, eine andere Alternative (wie bspw. reinigen etc.) wurde mir gar nicht erst angeboten

- Mein Mechaniker des vertrauens kam mir mit der Alternative reinigen, was er dann wohl mit Batteriesäure gemacht hat. Als er meinen Wagen an das Steuergerät angegschlossen hat, liess sich der Fehlercode aber nicht löschen

- Also ich nocmal bei den freundlichen angerufen und gefragt, wie der Code zu löschen ist - Er: den kann man nicht löschen, versuchen sie mal die Batterie abzuklemmen, damit ein Neustart statt findet und das System so vielleicht erkennt, dass der DPF wieder frei ist. Das habe ich mich aber bislang nicht getraut

- Dann bin ich wieder zu den freundlichen gefahren und die kamen mir mit einer Regenerationsfahrt und nachdem ich gefragt habe, ob sie ihn nicht anschliessen und die Software entsprechend updaten könnten, meinten die, es sei nicht möglich.

- Also habe ich heute wieder eine Regenerationsfahrt gemacht aber alle Fehlercodes leuchten noch und das Auto fährt immer noch in diesem Notmodus, also komplett ohne Leistung... tuckert vor sich hin... und so langsam weiß ich gar nicht mehr, was ich machen soll.

Leider bieten mir die freundlichen keine Alternativen, außer den Austausch eines neuen DPF für sehr viel Geld an... H.E.L.P!!!

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 20:52

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Wenn der DPF so mit Ruß vollgepumpt ist, dass auch eine Serviceregeneration per Diagnosetool nicht mehr funktioniert (Rußbeladung >90%), bleibt in Folge:

- Austausch DPF

- Reinigung DPF.

Wird das Ding gereinigt oder ausgetauscht, muss man das dem Steuergerät natürlich mitteilen (Ruß und Ascheanteil verändern sich !!)

Hier müssen die Werte für die entsprechenden Dinge zurückgesetzt / auf 0 gesetzt werden

Wird das nicht getan, ist es logisch und nachvollziehbar, dass die Lampen nicht ausgehen und das Motormanagement weiterhin die Leistung begrenzt.

Und wer kann das machen??? Die freundlichen scheinbar nicht und mein Mechaniker hat ihn zwar angeschlossen, aber kam nicht an das System ran. Er kann zwar den Fehlercode erkennen, ihn aber nicht löschen...

DAS wiederum müsste man dort, wo man das Ding gereinigt hat, WISSEN !

Wenn man das alles getan hat und dennoch keine Regeneration im Betrieb danach erfolgt bzw. eine Serviceregeneration abgebrochen / nicht gestartet wird, liegt i.A. irgendwo ein Bauteildefekt vor.

Möglich sind hier z.B.:

- Brems- / Kupplungspedalüberwachung

- Differenzdruckwerte nicht i.O.

- Werte Abgastemperaturüberwachung unplausibel / fehlerhaft.

- .....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Fehlercode lässt ich nicht löschen, kommt nicht aus dem Notmodus raus, obwohl Partikelfilter sauber