ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Fehler: Werkstatt! Fahrzeug nur in Position P verlassen

Fehler: Werkstatt! Fahrzeug nur in Position P verlassen

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 28. Juli 2019 um 12:52

Hallo Leute, ich bin echt verzweifelt bei meinem Tiger bj 2016 habe ich erstmals im April die Meldung Fehler: Werkstatt!! Fahrzeug nur in Position P verlassen bekommen. Sie ist ein paar mal aufgetreten und dann bis zum heutigen Tage nicht mehr. Kann mir jemand sagen was da los ist, und ob jemand von euch das gleiche Problem hat.

Ps. Wenn jemand von euch diesbezüglich schon beim freundlichen war, wie lange dauerte es bei euch und was wurde bei getauscht bzw. was war die Ursache.

Ich hoffe ich bekomme eine schnelle Antwort

Danke und viele Grüße

Ähnliche Themen
41 Antworten

Gestern wurde die DSG Schalteinheit getauscht, heute war ich wieder dort. :eek: Der Wählhebel klemmt etwas und springt nach kurzem Zug (für die Umschaltung von D nach S bzw zurück) nicht mehr in die Ausgangsposition zurück. Deswegen müsste ich ihn immer erst wieder mit der Hand leicht nach vorne drücken. Der :) hat eine neue Schalteinheit bestellt und ich muss wieder hin wenn sie da ist :mad:

Hallo zusammen,

Chevie du bist halt ein Pechvogel.:-)) Meine Kompletteinheit hält jetzt seit 16 Tagen ohne Probleme durch. Dafür gabs heute ne neue Frontscheibe. Urlaubsrückfahrt auf der A3 und Peng Volltreffer :-(

So spar ich mir das Putzen.

Gruß aus Hessen

Manfred

Naja, das kostet ja nichts, weil das Teil quasi defekt kam und die Werkstatt es nicht vorher gemerkt hat. Blöd nur das mein Auto dann wieder nen Tag dort sein muss.

Wenn mir das mit der Scheibe mal passiert dann würde ich mir ne beheizbare nachrüsten lassen

Dafür hab ich ja Standheizung, quasi alles warm im Winter.

Seit einer Woche hat mein 2016er Tiguan auch die die Fehlermeldung mit Werkstatt und Position P. Es blinkt kurz mit einem Ton auf und verschwindet blitzschnell wieder.

 

Ich habe mittlerweile alle Fehler und Probleme am Tiguan gehabt, was hier im Tiguan Forum geschrieben wurde. Und zu meinem Glück, mein Tiger wurde tatsächlich montags gebaut. ;-)

 

Ja, deshalb ist es mir jetzt zu blöd wieder in die Werkstatt zu fahren. Mein Tiger geht im Oktober zurück, dann sage ich bei der Rückgabe bescheid und VW kann sich am Wählhebel austoben.

Auch meinen (2.0 TDI, 150 PS, DSG, 4-Motion) hat es nun erwischt. Die Fehlermeldung wurde vor einiger Zeit (2- 3 Monate her) während der Fahrt blitzschnell angezeigt und ist ebenso schnell wieder verschwunden. Da dies nur ein - zweimal aufgetaucht ist, habe ich mir nichts bei gedacht und einen Wackelkontakt am Wählhebel vermutet....

 

Nun wurde am Wochenende "Fehler Getriebe - Werkstatt aufsuchen" angezeigt und das DSG schaltete nur noch die geraden Gänge ("2 4 6"). Am Montag in die Werkstatt gefahren. Wundersamerweise war die Fehlermeldung weg, Getriebe schaltete einwandfrei. In der Werkstatt wurde dann festgestellt, dass die Mechatronik ("Gehirn des DSG") defekt ist und ausgetauscht werden muss. Kostenpunkt € 1.600 für die Mechatronik, € 1.000 der Einbau. Ein mit der Diagnose gestellter Kulanzanztrag wurde mit der Begründung "Fahrzeug zu alt, Laufleistung zu hoch" abgelehnt. Der Wagen ist Baujahr 4/2016 und hat 63tkm gelaufen. Alle Inspektionen sind in der VW Werkstatt (welcher ich seit knapp 20 Jahren mit unseren beiden Auto´s treu bin) erfolgt. Auch der Getriebe- und Haldexölwechsel wurde bei 59,6 tkm erledigt. Die beim Kauf des Auto abgeschlossenen Garantieverlängerung lief leider nur bis 50 tkm (es handelte sich um einen Vorführwagen, der Händler hatte diese abgeschlossen, eine kurz vor Ablauf der Werksgarantie (4/2018) angefragte Verlängerung auf 100 tkm sollte etwas knapp über € 2.000 kosten. Dies erschien mir unverhältnismäßig teuer).

 

Meine Werkstatt hat nun eine Sonderkulanzanfrage an VW gestellt (Voraussetzung soll Schaden über € 1.600,-- sowie Beteiligung der Werkstatt an der Kulanz sein). Diese wurde positiv entschieden, VW übernimmt 70 % der Gesamtkosten (Material und Lohn), sodass ich "nur" auf knapp € 800 sitzen bleibe. Zumindest bin ich mit meiner Kalkulation bzgl. der Versicherung noch € 1.200 im Plus.... Wobei meine Enttäuschung über die (mangelnde) Qualität und den Umgang mit Kunden durch VW derzeit überwiegt.

Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 20:55

Guten Abend,

 

Vor 1-2 Monaten habe ich hier schon mal etwas wegen dem oben genannten Fehler etwas geschrieben, so jetzt war ich bei meiner letzen Inspektion bei Vw und habe denen von diesem Fehler berichtet, er sagte, dass die gesamte Schaltkulisse getauscht werden muss und das angeblich 2 Tage Werkstatt Aufenthalt bedeutet. Außerdem meinte er um beim Tiguan MJ 2016 DSG an diese Schaltkulisse ranzukommen muss man die ganze Abgasanlage auseinander bauen, kann das echt sein, dass dafür die gesamte Abgasanlage ausgebaut werden muss? Ich hoffe mir kann jemand meine Frage beantworten, da ich bereits gelesen habe, dass andere auch so einen Fehler hatten, ich würde mich darüber freuen, wenn ihr mir berichten könntet, was bei euch gemacht bzw. getauscht wurde!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler: Fahrzeug nur in Position P abstellen' überführt.]

Hallo

Dein Thread ist dort: ;)

-> https://www.motor-talk.de/.../...in-position-p-verlassen-t6669415.html

Und ja, die Frage wurde dort bereits im 7. Beitrag von oben ( @chevie ) entsprechend beantwortet.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler: Fahrzeug nur in Position P abstellen' überführt.]

Du Suchfunktion hatte sicher schon Feierabend :rolleyes: Jetzt sind es 21 Treffer

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler: Fahrzeug nur in Position P abstellen' überführt.]

Zitat:

@pepe252 schrieb am 19. September 2019 um 13:32:06 Uhr:

Auch meinen (2.0 TDI, 150 PS, DSG, 4-Motion) hat es nun erwischt. Die Fehlermeldung wurde vor einiger Zeit (2- 3 Monate her) während der Fahrt blitzschnell angezeigt und ist ebenso schnell wieder verschwunden. Da dies nur ein - zweimal aufgetaucht ist, habe ich mir nichts bei gedacht und einen Wackelkontakt am Wählhebel vermutet....

Nun wurde am Wochenende "Fehler Getriebe - Werkstatt aufsuchen" angezeigt und das DSG schaltete nur noch die geraden Gänge ("2 4 6"). Am Montag in die Werkstatt gefahren. Wundersamerweise war die Fehlermeldung weg, Getriebe schaltete einwandfrei. In der Werkstatt wurde dann festgestellt, dass die Mechatronik ("Gehirn des DSG") defekt ist und ausgetauscht werden muss. Kostenpunkt € 1.600 für die Mechatronik, € 1.000 der Einbau. Ein mit der Diagnose gestellter Kulanzanztrag wurde mit der Begründung "Fahrzeug zu alt, Laufleistung zu hoch" abgelehnt. Der Wagen ist Baujahr 4/2016 und hat 63tkm gelaufen. Alle Inspektionen sind in der VW Werkstatt (welcher ich seit knapp 20 Jahren mit unseren beiden Auto´s treu bin) erfolgt. Auch der Getriebe- und Haldexölwechsel wurde bei 59,6 tkm erledigt. Die beim Kauf des Auto abgeschlossenen Garantieverlängerung lief leider nur bis 50 tkm (es handelte sich um einen Vorführwagen, der Händler hatte diese abgeschlossen, eine kurz vor Ablauf der Werksgarantie (4/2018) angefragte Verlängerung auf 100 tkm sollte etwas knapp über € 2.000 kosten. Dies erschien mir unverhältnismäßig teuer).

Meine Werkstatt hat nun eine Sonderkulanzanfrage an VW gestellt (Voraussetzung soll Schaden über € 1.600,-- sowie Beteiligung der Werkstatt an der Kulanz sein). Diese wurde positiv entschieden, VW übernimmt 70 % der Gesamtkosten (Material und Lohn), sodass ich "nur" auf knapp € 800 sitzen bleibe. Zumindest bin ich mit meiner Kalkulation bzgl. der Versicherung noch € 1.200 im Plus.... Wobei meine Enttäuschung über die (mangelnde) Qualität und den Umgang mit Kunden durch VW derzeit überwiegt.

...Das DSG ist und bleib eine Dauerbaustelle bei VW. Reparaturen nach Garantieablauf sind meist

sehr kostspielig !

Und dafür muss man ein Vollzitat machen? Wenn, dann hätte der letzte Absatz doch gereicht, oder? Versetzt euch doch mal bitte in die die das Forum auf dem Handy lesen, da muss immer alles durchgescrollt weden bis man zum neuen Text kommt. Danke!

Themenstarteram 17. Oktober 2019 um 15:37

Gestern war der Fehler sehr extrem, normalerweise taucht er nur ganz kurz auf und verschwindet nach weniger als einer Sekunde, doch gestern stand ich an der Ampel und der Fehler tauchte auf er war ca 10 Sekunden da, bevor er wieder verschwunden ist. Puhhhh..... zum Glück habe ich am Dienstag den Termin im Autohaus zum beheben des Fehlers ....

Seit dem Tausch der Schalteinheit taucht der Fehler bei meinem nicht mehr auf!

Themenstarteram 17. Oktober 2019 um 19:19

Chevie eine Frage... Wurde beim Tausch der Schaltkulisse auch der Wahlhebel mit gewechselt?

Nein, der Wählhebel blieb der alte

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Fehler: Werkstatt! Fahrzeug nur in Position P verlassen