ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Fehler Seitenairbag-Beifahrer. VW will den Fehlerspeicher net löschen!

Fehler Seitenairbag-Beifahrer. VW will den Fehlerspeicher net löschen!

Themenstarteram 29. Juli 2006 um 16:50

Hallo zusammen,

vor einigen Tagen ist das "Airbag-Lämpchen" bei mir angegangen,

habe auch schon geahnt was es ist und habe mich schon informiert , wieso, weshalb, warum und wie ich den Fehler beheben kann.

So, bei vielen wird einfach der Fehlerspeicher gelöscht, weil es sich um einen sporadischen Fehler handelt, aber 3 VW-Werkstätten weigern sich den Fehlerspeicher bei mir zu löschen.

Alle meinen, sie können den Fehler net löschen, weil es sich um sicherheitsrelevantes Teil handelt.

Jetzt kommt aber der Hammer:

Die müßen erst nach dem Fehler schauen und dann können Sie mir den Fehlerspeicher löschen (da ja nur sporadisch), aber für das Schauen und Fehlerspeicher löschen wollen die von 100-150 Eur haben. Es darf nämlich nur ein Techniker mit speziellem Sprengstofflehrgang das prüfen.

Toll oder ???

 

Was soll ich jetzt machen?

Ich hab mir schon überlegt ich kauf mir von Ebay so einen OBD-Stecker und mache es selbst. (kostenpunkt ca. 35 EUR)

Aber welcher Stecker ist gut oder welchen habt Ihr den so?

Bj.: 98, ohne Can Bus

 

Schonmal vielen Dank.

Gruß

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hey schau mal hier mh

da findest genug infos und kannst denen das ja mal nett an den kopf knallen.... fahr doch in ne freie werkstatt... die löschen auch fehler...

Was für ein Fehler ist es denn?

Kannst bzw. darfst du es überhaupt selber reparieren?

MFG GUNNAR

Themenstarteram 29. Juli 2006 um 17:04

ja, aber nett mach ich das aber nicht. :-)

War auch bei einem Bosch-Dienst und einer Freien, aber beide wollten zwischen 20-30 EUR.

Hat jdn. Erfahrung mit den ODB-Steckern ????

 

P.S. Die VW-Werkstätten sind doch so grausam, nichtmal einen Fehlerspeicher wollen die löschen. *heul*

Aber bei einer gab es mind. kostenlos EIS. :-)

Themenstarteram 29. Juli 2006 um 17:07

@GunnarGTI

Fehler lt. Diagnose:

Zünder Seitenairbag Beifahrerseite-N200

Widerstand zu groß

sporadisch

 

Wahrscheinlich war bei dem Stecker ein Wackler drin, darum wollte ich erstmal den Fehlerspeicher löschen und dann schauen obs nochmal auftritt.

Ich verstehe die Werkstatt nicht. Du könntest beispielsweise ne falsche sicherung ziehen und so ne Leuchte zum Brennen bringen. Dann hängen sie den Wagen dran und bemerken den Fehler. wenn nichts ist löschen sie dir ihn raus und gut ists. das haben die bei mir schon zweimal kostenlos gemacht.

wenn der fehler sporadisch ist, dann leuchtet er ja auch nicht erneut auf.

MFG GUNNAR

Fahr doch mal zu ner Freien. Die Löschend en Speicher. Wenn wirklich was kaputt ist kommt der Fehler ja wieder, ist ja nicht so als ob man durch löschen des Fehlers den Airbag deaktiviert....:rolleyes:

Wo kommst du her?

am 29. Juli 2006 um 18:16

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich nicht über Werkstätten aufregen, die Ihrer Verantwortung entsprechend handeln und genau diesen Fehler NICHT EINFACH LÖSCHEN !

Genau zu diesem Fehler gibt es eine TECHNISCHE INFORMATION seitens des Herstellers !!!

Dieser Fehler darf nicht gelöscht werden, ohne die Fehlerursache zu beheben !

Info dazu :

Für eine Auslösung eines Frontairbags müssen im Steuergerät 3!!!! Plasibilitäten vorliegen !

Bei einem Seitenairbag 2 !!!!

Hintergrund :

bei einem Frontalcrash ist eine relativ große Knautschzone vorhanden, somit bleibt etwas mehr Zeit zur Airbagauslösung !

Bei einem Seitencrash ist die Knautschzone relativ klein, somit steht weniger Zeit zum Auslösen zur Verfügung.

Um Zeit zu sparen erden deshalb nur 2 Auslösebedingungen erfordert !

Bei dem hier angegebenen Fehler bedeutet das, das u.U. nach Fehlerspeicher löschen OHNE den Fehler zu beheben, bei dem anschließenden Selbsttest des Airbagsystems der Airbag auslösen kann !

Hintergrund :

Beim Selbsttest wird ein Steuergeräteausgang mit Spannung beschaltet, gleichzeitig der zweite Ausgang mit einer Meßbrücke beschaltet, um einen korekten Wert des Zünders zu erhalten und gleichzeitig UNTER dem erforderlichen Auslösestrom zu bleiben !

Da ein sporadischer Fehler vorliegt, kann es, bei entsprechendem Auftreten des Fehlers beim Selbsttest zum Auslösen führen, da u.U., dann die strombegrenzende Meßbrücke im Steuergerät überbrückt wird, speziell bei Schluß nach plus / Masse !!!

Bei "Widerstand zu groß" kann ein z.B. Kabelbruch oder eine Kabelbeschädigung volliegen, so dass der Airbag durch einen Kurzschluß auslösen könnte, sofern nach Fehlerspeicher löschen der Selbsttest durchläuft !

Fehlerspeicher löschen bedeutet immer : System voll AKTIV !

Daher hat es auch seinen Sinn, das nicht jeder Hanswurscht am Airbagsystem rumbasteln darf !

Und Leute, die keine Ahnung haben, und immer sagen : "Fehlerspeicher löschen", beweisen gerade dadurch, das sie keine Ahnung haben !!!

Möchte mal diese Leute sehen, wie die dann aus der Wäsche schauen, wenn dat Ding nach Fehlerspeicher löschen ausgelöst hat !

Dann ist das Geschrei wieder groß, es wird auf die VW-Servicepartner geschimpft ...

Also lasst die Finger davon und wendet euch an eine Fachwerkstatt, die eben auch die Herstellerinformationen hat !

==> einen VW-Servicepartner !!!

am 29. Juli 2006 um 18:18

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

Fahr doch mal zu ner Freien. Die Löschend en Speicher. Wenn wirklich was kaputt ist kommt der Fehler ja wieder, ist ja nicht so als ob man durch löschen des Fehlers den Airbag deaktiviert....:rolleyes:

Wo kommst du her?

Durch das Fehlerspeicher löschen Aktiviert man das System wieder !

Und genau das ist der Punkt, wo das Ding auslösen kann !

Wenn schon eine Vermutung darüber vorliegt dass der ein Wackler im Kabel besteht, dann könnte man doch den Freundlichen direkt darauf ansprechen. So dürften die Kosten doch erträglich bleiben.

Mein Opa hatt auch mal nen Wackler beim Kontakt für den Seitenairbag (mit Fehlermeldung), glaube er hat dann 50 Euro bezahlt für Fehlersuche und Fehler-löschen. Bin mir nicht ganz sicher, wenn es überhaupt soviel war. Ok, viel Geld für nix, aber was soll man machen?

@hurz100 nette Info die du da hast aber jetzt schau dir doch mal das hier an es scheit wohl ein eher bekanntes Problem zu sein. Bei unserm Nachbar hat VW den Fehler auch einfach nur so gelöscht, ganze 11 mal. Dann erst wurde der Fehler behoben. Vielleicht sollte er ja mal in die Werkstatt fahren und die darauf hinweisen, das es wohl schon öfters zu diesem problem gekommen ist.

Stütze mich jetzt auf Nachbars Erfahrung und

Michael Neuhaus

 

 

Ansonsten echt gute Info von dir hurz so nen Airbag scheint doch um einiges komplizierter aufgebaut zu sein wie ich dachte.

Themenstarteram 29. Juli 2006 um 18:28

@kamikaze schumi:

komme aus reutlingen, nähe Stuttgart.

 

 

@hurz100:

danke, für deine ausführliche Beschreibung und deine Ansichtssache.

Ich bin kein großer mechaniker und lasse alle großen Sachen (Bremsen, ...) bei einer seriösen Werkstatt machen, aber die Aussage das ich keine Ahnung habe, finde ich etwas .....

Aber gut jeder hat seine Meinung.

 

Ich sehe aber nicht ein, wieso ich VW einfach 100-150 EUR für eine Druchsicht und anschließende Fehlerspeicherlöschung zahlen soll, wenn die so ne scheiße verbauen. Das Problem tritt ja bei vielen auf.

Wenn es ein Kabelbruch wäre, dann würde ich es natürlich zu VW geben, aber wahrscheinlich ist es nur ein Wackler.

 

Gruß

am 29. Juli 2006 um 18:34

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich nicht über Werkstätten aufregen, die Ihrer Verantwortung entsprechend handeln und genau diesen Fehler NICHT EINFACH LÖSCHEN !

Genau zu diesem Fehler gibt es eine TECHNISCHE INFORMATION seitens des Herstellers !!!

Dieser Fehler darf nicht gelöscht werden, ohne die Fehlerursache zu beheben !

Info dazu :

Für eine Auslösung eines Frontairbags müssen im Steuergerät 3!!!! Plasibilitäten vorliegen !

Bei einem Seitenairbag 2 !!!!

Hintergrund :

bei einem Frontalcrash ist eine relativ große Knautschzone vorhanden, somit bleibt etwas mehr Zeit zur Airbagauslösung !

Bei einem Seitencrash ist die Knautschzone relativ klein, somit steht weniger Zeit zum Auslösen zur Verfügung.

Um Zeit zu sparen erden deshalb nur 2 Auslösebedingungen erfordert !

Bei dem hier angegebenen Fehler bedeutet das, das u.U. nach Fehlerspeicher löschen OHNE den Fehler zu beheben, bei dem anschließenden Selbsttest des Airbagsystems der Airbag auslösen kann !

Hintergrund :

Beim Selbsttest wird ein Steuergeräteausgang mit Spannung beschaltet, gleichzeitig der zweite Ausgang mit einer Meßbrücke beschaltet, um einen korekten Wert des Zünders zu erhalten und gleichzeitig UNTER dem erforderlichen Auslösestrom zu bleiben !

Da ein sporadischer Fehler vorliegt, kann es, bei entsprechendem Auftreten des Fehlers beim Selbsttest zum Auslösen führen, da u.U., dann die strombegrenzende Meßbrücke im Steuergerät überbrückt wird, speziell bei Schluß nach plus / Masse !!!

Bei "Widerstand zu groß" kann ein z.B. Kabelbruch oder eine Kabelbeschädigung volliegen, so dass der Airbag durch einen Kurzschluß auslösen könnte, sofern nach Fehlerspeicher löschen der Selbsttest durchläuft !

Fehlerspeicher löschen bedeutet immer : System voll AKTIV !

Daher hat es auch seinen Sinn, das nicht jeder Hanswurscht am Airbagsystem rumbasteln darf !

Und Leute, die keine Ahnung haben, und immer sagen : "Fehlerspeicher löschen", beweisen gerade dadurch, das sie keine Ahnung haben !!!

Möchte mal diese Leute sehen, wie die dann aus der Wäsche schauen, wenn dat Ding nach Fehlerspeicher löschen ausgelöst hat !

Dann ist das Geschrei wieder groß, es wird auf die VW-Servicepartner geschimpft ...

Also lasst die Finger davon und wendet euch an eine Fachwerkstatt, die eben auch die Herstellerinformationen hat !

==> einen VW-Servicepartner !!!

Dem ist nichts mehr hinzu zufügen! Das ist die genaue Anweisung die JEDER Mechaniker auf einem Airbag Lehrgang bekommt! und das nicht ohne Grund.

Aber es gibt ja immer wieder leute die meinen nur weil sie im M T Lesen und Posten wüssten sie alles.

 

Wenn der Airbag hochgeht dann viel spaß! das wird einige konsequenzen nach sich ziehen!

@patsch1981: du solltest ggf deinen ersten link mal nochmal anschaun...;)

 

grüße

am 29. Juli 2006 um 18:47

Ich finde auch die Werkstatt hadelt richtig, bevor ich ein OBD-Kabel hatte, hatte ich auch mal das Thema, als ich mein KI umgebaut hatte, hatte ich aus versehen den Stecker beim Einbau nicht vollständig drauf gesteckt, Resultat: unter anderem ein Airbagfehler, tjo so kanns kommen.

Ich zum :) und ihm 30 Minuten lang erklären müssen das ich ganz genau weiss woher der Fehler kommt und wie er zustande kam, nach langer Diskussion hat er ihn mir dann gelöscht. Wenn der Ursprung nicht 100% klar ist dann wird ihn dir keine verantwortungsbewusste Werkstatt löschen.

Es hat schon einen Grund warum sich gewisse Fehler zwar im Fehlerspeicher ablegen, aber die Systeme sich nach einen Neustart resetten und wenn der Fehler nicht nochmal auftaucht auch nicht mehr bemerkbar machen und warum es Fehler gibt die sich im Fehlerspeicher ablegen und sich so lange bemerkbar machen bis der Speicher gelöscht und der Fehler im Normalfall gefunden ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Fehler Seitenairbag-Beifahrer. VW will den Fehlerspeicher net löschen!