ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Fahrwerk mit höherer Bodenfreiheit

Fahrwerk mit höherer Bodenfreiheit

Mercedes B-Klasse W246

Hallo zusammen, weiß vielleicht jemand ob das "Fahrwerk mit höherer Bodenfreiheit" welches jetzt als Sonderausstattung bestellt werden kann, auch dem Federungskomfort dienen soll oder kann? Getestet wird es wohl noch keiner haben, weil es ja viel zu neu ist. Ich möchte beim nächsten Mal wirklich die komfortabelste Kombination bestellen. Vielleicht ist hier ja jemand von MB, der darüber schon Bescheid weiß. Danke!

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen, weiß vielleicht jemand ob das "Fahrwerk mit höherer Bodenfreiheit" welches jetzt als Sonderausstattung bestellt werden kann, auch dem Federungskomfort dienen soll oder kann? Getestet wird es wohl noch keiner haben, weil es ja viel zu neu ist. Ich möchte beim nächsten Mal wirklich die komfortabelste Kombination bestellen. Vielleicht ist hier ja jemand von MB, der darüber schon Bescheid weiß. Danke!

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

@qualityguy schrieb am 31. Mai 2015 um 15:12:11 Uhr:

vielen dank - jetzt meine naive frage: ich komme von der C klasse S204 C200K BJ2008 und wie federt denn nun ein normaler B? Ich bin auch etwas spkeptisch mit dem tiefgelegten komfortfahrwerk und tendiere auch zum höherlegen - allerdings will ich auch den 211 PS motor. dann wird es wohl ab 160km wieder schunkelig oder?

Bin die B Klasse mit dem Sportfahrwerk schon am Limit gefahren. Das ist dann auch schon etwas schwammig. Bei der neuen mit Komfortfahrwerk merkte man das so ab 180 km/h bereits. Ich denke, ich würde sie nicht bis 240 km/h drücken. Da gehts dann mehr um die Beschleunigung und den Durchzug. Wenn Du öfters flott unterwegs sein willst, solltest Du die tiefere Variante wählen.

Wichtig: Ich empfinde als Beifahrer oder hinten Sitzender den Komfort immer schlechter als wenn ich fahre. Daher ist es m.E. erträglich wenn Du den Wagen selbst fährst und die tiefere Version nimmst.

Die C Klasse hat ganz sicher besseren Komfort.

Zitat:

@Drivingman schrieb am 1. Juni 2015 um 08:35:29 Uhr:

Wenn Du öfters flott unterwegs sein willst, solltest Du die tiefere Variante wählen.

Kommt immer darauf an wie man flott definiert, bei mir sind das 140-160 ;-). Damit sollte auch das höhergelegteFahrwerk zurechtkommen.

_ Heiner

Moin,

nach weiteren 1000 Autobahnkilometern bis Tempo 160 können wir dem höheren Fahrwerk nichts negatives vorwerfen.

Das Fahrverhalten ist sehr gut, nichts war schwammig oder kippelig.

Die etwas höhere Einstiegshöhe ist eben etwas, wenn auch nicht spektakulär, komfortabler.

Gruß vom morgigen Championsleague Finale- Austragungsort!

 

GolfKäfer

Zitat:

@wmh schrieb am 5. Juni 2015 um 12:08:52 Uhr:

Zitat:

@Drivingman schrieb am 1. Juni 2015 um 08:35:29 Uhr:

Wenn Du öfters flott unterwegs sein willst, solltest Du die tiefere Variante wählen.

Kommt immer darauf an wie man flott definiert, bei mir sind das 140-160 ;-). Damit sollte auch das höhergelegteFahrwerk zurechtkommen.

_ Heiner

Bis dahin sicher. Ich rede von 200 km/h +

Zitat:

@Golfkaefer schrieb am 5. Juni 2015 um 16:22:39 Uhr:

Moin,

nach weiteren 1000 Autobahnkilometern bis Tempo 160 können wir dem höheren Fahrwerk nichts negatives vorwerfen.

Das Fahrverhalten ist sehr gut, nichts war schwammig oder kippelig.

Die etwas höhere Einstiegshöhe ist eben etwas, wenn auch nicht spektakulär, komfortabler.

Hi Goldkäfer,

was fahrt Ihr für Räder 16/17/18"?

Gruß,

Heiner

Moin Heiner,

durch die Urban- Ausstattung sind 17" von Yokohama aufgezogen.

Gruß

Stefan

Hi,

ich suche für meine Eltern (Ü60) eine gebrauchte B-Klasse (Jahreswagen o.ä. mit wenig Kilometern). Die B-Klasse sollte einen guten bzw. hohen Einstieg haben und daher frage ich mich was dafür das beste Fahrwerk ist, denn irgendwie finde ich die ganzen Varianten sehr verwirrend. Bei der aktuellen B-Klasse gibt es ja das Fahrwerk mit höherer Bodenfreiheit, worum es hier ja auch geht. Seid wann gibt es das z.B.? Wenn ich mich im Gebrauchtwagen-Markt umschaue muss ich ja wissen ab wann es zu bestellen war und ob es schon Modelle damit gibt.

Sehr oft wird die B-Klasse mit Sport-Paket angeboten aber ein Händler sagte mir das man dann darauf achten sollte das zusätzlich das Komfortfahrwerk mit Tiefverlegung aufgeführt ist, dann wäre das nicht so schlimm und das Sport-Paket ist dann nur noch Optik. Der Begriff Tiefverlegung macht mich in diesem Zusammenhang aber stutzig.

Was würdet ihr empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen

Triple-M

Moin Triple-M!

Nach meiner Kenntnis ist die erste B- Klassen-Baureihe (W 245) 5 Zentimeter höher als die aktuelle Version (W 242/ W 246).

Die Frage ist also, ob ein solches, älteres Fahrzeug in Frage kommt.

Die neue Formulierung "Komfortfahrwerk tiefergelegt" ist aus meiner Sicht beim neuen Modell eher irreführend. Der Begriff Komfort taucht jetzt offenbar auf, weil die früheren Sportfahrwerke einen für den Alltag sehr hart gefederten Ruf hatten.

Wenn es vorrangig komfortabel und höher in der Sitzposition sein soll, also entweder einen älteren Wagen mit normalem Fahrwerk suchen oder einen aktuelleren - (mit der neuen, schrägen Linie an der Seite). Da sollte dann darauf geachtet werden, kein wie auch immer bezeichnetes, tiefer gelegtes Fahrwerk zu nehmen.

Ich selbst habe mich mehrere Jahre mit einem Sportfahrwerk in einer C-Klasse gequält, bzw. wurde davon gequält. Aus meiner Erfahrung rate ich zu einer längeren Probefahrt, da man die Härte auf kurzen Fahrten nicht immer gleich bemerkt.

Erfolgreiche Suche!

GolfKäfer

Hi,

 

Ok also das so genannte "Komfortfahrwerk mit Tieferlegung" ist also nicht zu empfehlen und ist doch eher als Sportfahrwerk zu verstehen?

Dann fällt ja wohl jede B-Klasse mit Sport-Paket weg oder?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Triple-M

mein B hat das tiefergelegte Komfortfahrwerk,lässt sich angenehm ein und aussteigen Stöße vom Fahrwerk an die Wirbelsäule habe ich bis jetzt nicht festgestellt(und da bin ich sehr empfindlich)allerdings habe ich auch elektrisch verstellbare Sitze mit der 4Wege Lordosenstütze

Am besten eine Probefahrt machen,ist wie mit einer Bettmatratze ;)

Beim alten B W245 warens glaub mindestens 8cm höher.

Greetz

Silver

Themenstarteram 8. Juni 2015 um 15:23

Also 1. das "Komfortfahrwerk mit Tieferlegung" beinhaltet auch eine Direktlenkung, die wirklich Spaß macht und zu empfehlen ist. Es ist auch aus meiner Sicht ausreichend komfortabel. Jedenfalls ist das normale Komfortfahrwerk auch nicht besonders weich. Vielleicht sollte man darauf achten, daß das Fahrzeug nicht ausgerechnet auch noch 18 Zoll- Räder hat. Das macht die Sache dann echt hart. Und 2. konnte man das Sportpaket ordern und die Tieferlegung abwählen. Es gibt also auch Gebrauchte mit Sportpaket und Komfortfahrwerk. 3. die höhere Bodenfreiheit konnte man erst nach der Modelpflege so ca. ab Oktober 2014 bestellen.

Ich war auch zunächst unsicher, Sorge unbegründet.

Komfortfahrwerk im neuen AMG-Line B220 cdi 4M (auf 18 Zoll) meiner Frau.

Nach bisher 600 km (10% BAB, 80% Allgäu, 10% Stadt) in rund einer Woche wuerde ich sagen, perfekt. Komfortabel für ein Kompaktfahrzeug, dreht wie auf Schienen um die Kurven (gefuehlt fast besser als mein Dicker), Sitze Top, Bodenfreiheit reicht gerade für unsere Einfahrt.

Rundum zufrieden.

Zitat:

@Drivingman :

Zitat:

@wmh :

Kommt immer darauf an wie man flott definiert, bei mir sind das 140-160 ;-). Damit sollte auch das höhergelegteFahrwerk zurechtkommen ...

Bis dahin sicher. Ich rede von 200 km/h +

Für das Anforderungsprofil "200 km/h +" ist die B-Klasse sicherlich nicht das richtige Fahrzeug.

Ich hatte einen 2011er Passat Limo 170 PS TDI, der mit 227 km/h oder so in den Papieren eingetragen war. Den konnte man auch ab 200 km/h + vergessen. Trotzdem machte der beim beschleunigen und beim überholen auf der Landstraße richtig Spaß. Ich würde Ihn auch wieder kaufen, da ich eher selten mehr als 200 km/h auf der Autobahn fahre, mir aber wichtig ist, dass ich zügig auf der Autobahn 160-180 km/h erreiche. Ähnlich sehe ich das bei den stärker motorisierten B-Klasse-Modellen: Es geht eher um souveränes mitschwimmen und überholen mit ausreichend Reserven als um das erreichen und fahren von max. möglichen Höchstgeschwindigkeiten.

Hat hier eigentlich keiner Erfahrungen mit dem adaptiven Verstellfahrwerk der B-Klasse?

Zitat:

@Golfkaefer schrieb am 28. Mai 2015 um 11:29:16 Uhr:

Moin!

Nach den ersten 600 KM hier ein erster, kurzer Erfahrungsbericht.

Im direkten Vergleich zum "Normalfahrwerk" der B-Klasse bei der damaligen Probefahrt haben wir keine besonderen Unterschiede festgestellt.

Im Vergleich zu unserem vorherigen Golf Plus würde ich sagen, dass das Fahrwerk unseres W 246 etwas komfortabler ist, obwohl wir jetzt 17`Zoll Reifen haben.

Ich würde das höhere Fahrwerk nach derzeitigem Erfahrungsstand so wieder bestellen.

Gruß vom GolfKäfer

Lieber Golfkäfer und andere Insider!

Es geht um das "Fahrwerk mit der höheren Bodenfreiheit", das mir ca Mitte Januar in Verbindung mit einem

B 250 4Matic ins Haus, bzw. in die Garage kommt. Ich habe es wegen des besseren Ein-und Ausstiegs gewählt.

Da ich auf der Autobahn auch schon mal gerne linksseitig fahre und die Tachonadel auch schon mal über die 200 bewege, hoffe ich nun, dass mir das höhere Fahrwerk, hier keinen Strich durch die Freude am Fahren macht.

Laut in Rastatt eingeholter Sachverständigenauskunft soll das absolut nicht der Fall sein . Das Fahrwerk soll bis zur Endgeschwindigkeit absolut spurtreu und fahrstabil sein und sei individuell abgestimmt. . Andere Auskünfte wären nur reine Spekulationen.

Ich will das ja mal glauben, würde aber doch gerne von denen, die ihre B-Klasse auch mit dem höhergelegten Fahrwerk kauften, einen persönlich Erfahrungseindruck bekommen.

Bitte deshalb also keine Vermutungen äußern, sondern nur dann Aussagen fällen, wenn Sie, wie z.B. GOLFKÄFER, wirklich solch ein Fahzeug besitzen und es persönlich fahren.

Ich hoffe, dass RASTATT Recht hat.

Frohe, gesunde, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch! KripsHW

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Fahrwerk mit höherer Bodenfreiheit