ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Höherer Verbrauch bei Einfahren durch Motorsteuerung?

Höherer Verbrauch bei Einfahren durch Motorsteuerung?

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 20. März 2014 um 22:04

Hallo,

Weiß jemand oder hat es durch eigene Beobachtung herausgefunden, ob die Motorsteuerung während der Einfahrstrecke das Treibstoffgemisch absichtlich fetter macht?

Wie lange (km?) dauert das, wie groß war bei Euch der Unterschied in l/100km zum Normalgemisch?

viele Grüße,

Gregor

Beste Antwort im Thema

kann durchaus sein, ich weiß das von meinen R171, da war plötzlich so bei 12.000km der Verbrauch um ca. 1 Liter weniger.

Habe meinen :D angesprochen, der sagte klar und deutlich....JA....

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

kann durchaus sein, ich weiß das von meinen R171, da war plötzlich so bei 12.000km der Verbrauch um ca. 1 Liter weniger.

Habe meinen :D angesprochen, der sagte klar und deutlich....JA....

Themenstarteram 21. März 2014 um 17:37

12.000km?!

OMG....

Ich dachte, einfahren geht bis 1.500km....:(

viele Grüße, Gregor

Hallo ins Forum,

im MSG ist ein Einfahrprogramm zum Schutz des Fahrzeugs programmiert, welches stufenweise bis ~ 10.000km sich zum Normalprogramm abschaltet. Dies hatte ich bei meinen Fahrzeugen auch immer und konnte einen deutlichen Verbrauchsvorteil ab rund 10.000 feststellen. Die Größenordnung lag bei 1 - 1,5l/100km gegenüber dem Verbrauch in der Anfangsphase. Auf Nachfrage wurde's mir vom Freundlichen und auch vom TAD (ich hatte Daimler mal die Rückgabe des Fahrzeugs angekündigt, weil der nur am Saufen war, so dass die Truppe ausgerückt ist) bestätigt.

Viele Grüße

Peter

Themenstarteram 21. März 2014 um 22:12

Zitat:

Original geschrieben von 212059

Auf Nachfrage wurde's mir vom Freundlichen und auch vom TAD (ich hatte Daimler mal die Rückgabe des Fahrzeugs angekündigt, weil der nur am Saufen war, so dass die Truppe ausgerückt ist) bestätigt.

Danke für die Antwort.

Ist der TAD der Technische Abschirm-Dienst?

;)

viele Grüße, Gregor

Hallo ins Forum,

Zitat:

Original geschrieben von greg_BLN

Ist der TAD der Technische Abschirm-Dienst?

:D:D. Diese Bezeichnung ist gut. Tatsächlich ist's der Technische Außendienst.

Die rücken aus, wenn die Werkstatt bei Problemen nicht weiter kommt und pfiffig genug ist, Werksunterstützung anzufordern. Mögen die zwar nicht, aber sie gibt's. Bei mir sind sie gekommen, weil die Rückgabe drohte, die aber trotzdem nicht verhindert werden konnte, weil das Fahrzeug doch zu viele Probleme hatte.

Viele Grüße

Peter

Mein W246 von Juni 2012 - Benziner hat nach einem (offensichtlich öfters vorkommenden) Ausfall der Verbrauchsdurchschnittsanzeige eine neue Motorsteuerung geflasht bekommen. Jetzt säuft er was das Zeug hält. Muss ich jetzt (20 000 km) den gesteigerten verbrauch des "Einfahrprogramms" durchleiden?

kann sein frag deinen Freundlichen.....eventuell kann der was ändern.....

auf jeden Fall hab ich bei meinen r171 auch festgestellt dass so ab 12.km der verbrauch runter ging und mein Freundlicher hat das bestätigt...soll angeblich für alle Modelle gelten....

Zitat:

Original geschrieben von greg_BLN

Zitat:

Original geschrieben von 212059

Auf Nachfrage wurde's mir vom Freundlichen und auch vom TAD (ich hatte Daimler mal die Rückgabe des Fahrzeugs angekündigt, weil der nur am Saufen war, so dass die Truppe ausgerückt ist) bestätigt.

Danke für die Antwort.

Ist der TAD der Technische Abschirm-Dienst?

;)

viele Grüße, Gregor

Einen KundenfürBlödhalten- Dienst habe sie ja auch.

Ich denke da an ein Schreiben auf meine Reklamation bezüglich der Abweichung der Verbrauchsanzeige. Auf einer Streck von nunmehr fast 22000 Kilometern liegt die Falschanzeige bei exakt 1,23 Litern je 100 Kilometer.

5,1 Liter ab Reset werden angezeigt, 6,33 Liter sind es. Nachzulesen im Spritmonitor.

Franz

Zitat:

Original geschrieben von solarpaul

kann sein frag deinen Freundlichen.....eventuell kann der was ändern.....

auf jeden Fall hab ich bei meinen r171 auch festgestellt dass so ab 12.km der verbrauch runter ging und mein Freundlicher hat das bestätigt...soll angeblich für alle Modelle gelten....

Scheint aber nicht für alle zu gelten (B200) , denn bei mir hat sich leider nichts geändert und ich habe jetzt 18.000 km auf der Uhr. Nach wie vor Schnitt bei 7,0

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 9:07

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Auf einer Streck von nunmehr fast 22000 Kilometern liegt die Falschanzeige bei exakt 1,23 Litern je 100 Kilometer.

Na prima... wenn es so gleichbleibend genau ist, kannst Du das ja zuverlässig in Deine Berechnungen einbauen oder - noch besser - vielleicht tatsächlich mal nachjustieren lassen.

Ich würde auch gerne die Sprit-Reserveanzeige, die sich ganze 100 km vor Ende des Lebenssaftes meldet, anpassen lassen ;)

viele Grüße, Gregor

Nachjustieren geht nicht.

Vielleicht will man auch nicht, wegen eines Billigmercedesfahrers. 34000 Euro ausgeben und dann auch noch Ansprüche stellen.

Gruß

Franz

Wenn im Herbst der BMW-Abklatsch der B-Klasse kommt werde ich mir den genau ansehen.

ich werd mir den BMW auch ansehen, aber Wunder darfst du da auch nicht erwarten, hat das Navi auch frei stehen aber eleganter. die Preise sind auf Benz Niveau...

und die Verbrauchsanzeigen sind eben allgemein nicht genau...zumal es ja keinem von uns gelingt die Testgrundlagen genau nach zu fahren.....

schaun wir mal was BMW bringt...sie springen auf einen rollenden Zug auf weil die stückzahlen gut sind....allerdings ist es sonst Benz die aufspringen und nicht Trentsetter sind.....

Zitat:

Original geschrieben von karpe

Mein W246 von Juni 2012 - Benziner hat nach einem (offensichtlich öfters vorkommenden) Ausfall der Verbrauchsdurchschnittsanzeige eine neue Motorsteuerung geflasht bekommen. Jetzt säuft er was das Zeug hält. Muss ich jetzt (20 000 km) den gesteigerten verbrauch des "Einfahrprogramms" durchleiden?

Korrektur:

Er säuft nicht (was das Zeug hält) er verbraucht den normalen Durchschnitt. Warum kam ich zu dieser irrigen Fehlermeldung: Nach dem Ausfall der Durchschnittsanzeige und der kostenfreien Wiederherstellung beim Freundlichen hatte ich verstärkt die Durchschnittsanzeige beim morgendlichen Losfahren beobachtet. Die hier angezeigten (und Angst machenden) 20 Liter gehen auf Strecke bei ruhiger fahrweise auf 6-7 Liter zurück! Ich habe mich entschlossen, jetzt wieder einmal Tankprotokoll zu führen, mal sehen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Höherer Verbrauch bei Einfahren durch Motorsteuerung?