ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Fahrbericht nach ca. 29.000 KM

Fahrbericht nach ca. 29.000 KM

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 29. Mai 2014 um 19:28

Fahrbericht Golf VI GTi 1K

Ich möchte mal hier meine Erfahrungen mit meinem Golf VI GTi darstellen.

Am 28.05.2014 um gegen 08:15 Uhr war es wieder mal soweit. Meine eingeklappten Außenspiegel sollten sich eigentlich öffnen. Eigentlich.

Ich stieg in mein Fahrzeug stellte den Schalter für die Spiegel in die „Nullstellung“ und wartete bis sich die Spiegel aufklappen. Nach ungefähr 10 Sekunden wusste ich, dass wird mal wieder nichts. Ich bin also Losgefahren und dachte wird schon. Bin also zum örtlichen Discounter der ca. 2 Minuten entfernt beheimatet ist. Als ich am Ziel war, waren die Spiegel, ihr werdet es erraten, immer noch eingeklappt.

Laut Werkstatt ist der Fehler bekannt, nur sollte er nur bis max. 17 Sekunden dauern.

Möchte ich die Spiegel einklappen, habe ich die Probleme nicht, die klappen sofort ein wenn der Schalter betätigt wird.

Dank Deutscher Ingenieurskunst klappen die Spiegel schon ein wenn ich den Schalter tätige obwohl ich mich noch im Fahrzeuginneren befinde. Schauen Sie da mal in den linken Außenspiegel wenn der eingeklappt ist.

Ich dachte, wenn ich einen Schalter oder ähnliches betätige, werden erst dann die Spiegel eingeklappt wenn ich das Fahrzeug von außen verriegele.

Tolle Leistung von Volkswagen.

Leider geht es noch weiter.

Ich werde mal positives (gibt es auch) und negatives hier darstellen.

Positiv:

Bei annähernd gleicher Fahrweise weniger Spritverbrauch

Kein Super plus mehr sondern nur noch Super

Äh, ja mehr ist im Moment leider nicht.

Negatives:

Wie oben schon Beschrieben, das Problem mit den Spiegeln.

DYNAUDIO habe ich für ca. 550 € einbauen lassen. Ist das Geld nicht wert. 300 Watt sind das nimmer. Mein 5er GTI hatte 4 x 25 Watt mit 10 Lautsprechern, die waren nicht leiser.

Der GTi (6er) hat momentan ca. 29.000 KM auf der Uhr und ich habe mehr wie 4 Liter Öl nachgießen müssen. Nicht zu vergessen der Ölwechsel bei 15.000. Da isser ja auch gefüllt worden. Der 5er hat nur einen halben zwischen den Interwallen gebraucht.

Klimaanlage lässt sich nunmehr nur in 1°Grad Schritten verstellen. Beim 5er waren das 0,5° Schritte. Empfinde ich als Kritikpunkt.

Sitzheitzung mit der Stellung 0, 1, 2 und 3. Zum Einschalten muss der Knopf gedrückt werden und fängt dann mit der Stufe 3 an. Soweit so gut. Wird’s dann zu warm Knopf drücken und dann wird Stufe 2 gewählt. Möchte man es jetzt wieder wärmer haben, ahnen Sie es? Nochmal drücken ich bin bei 1, wieder drücken, bin bei 0, wieder drücken und dann, ja Stufe 3. Beim 5er Stufe 0 bis 5 mit Regler der hoch und runter ging wie ich wollte.

Bin ich der einzige dem das so geht.

Hab doch noch was Positives gefunden:

Das Ding dreht alle Gänge aus und läuft wie Schmidt`s Katz.

Euer GTi-Wechsler

 

Beste Antwort im Thema

Du fährst allen ernstes mit eingeklappten Spiegeln durch die Gegend, weil du nicht in der Lage bist, das Rädchen wieder zurückzudrehen und nach guten zehn Sekunden nochmal auf "ausklappen" zu drehen?

Vermutlich braucht das Steuergerät ein paar Sekunden länger. Mein Tipp: Erst die Zündung an, dann anschnallen, bis dahin sind auch die Spiegel startklar.

Für das Problem mit dem Aussteigen noch ein Tipp: Lass sie ausgeklappt, steig aus, und klapp den fahrbahnseitigen Spiegel (jetzt kommts!) VON HAND AN. Geht wunderbar.

Das ist vielleicht nicht das, was man sich von einem Spiegelpaket erhofft, aber löst dein Problem.

Wenn Sitzheizung (wow, echt, dreimal nen Knopf drücken damit es wieder ein bisschen wärmer wird? Du armer, armer Kerl!) und Außenspiegel die bewegensten Probleme auf 29.000km sind, braucht es wohl eine ausgewachsene Depression um so eine Welle deswegen zu machen.

Den Ölverbrauch würde ich mal kritisch prüfen, vielleicht kippst du einfach nur dauerhaft zuviel rein.

P.S.: Spiegel die beim Absperren aus bzw anklappen nutzen vielen Leuten gar nichts oder nerven sogar noch mehr, weil sie in enge Garagen einparken. In meine TG passe ich nur mit angeklappten Ohren. Wenn sie beim aufsperren ausfahren, krachts an der Beifahrerseite.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Bei mir klappen die Spiegel auch schon ein wenn ich noch drin sitze. Wüßte aber nicht warum das ein Problem sein sollte. Ich will ja parken und die einklappen...

Das mit dem Ausklappen sollte aber wirklich nur max 10 Sek. dauern. Das es länger dauert ist nicht normal.

Die Sitzheizung ist echt etwas unglücklich gemacht worden.

Außer die Sache mit den Spiegeln würde ich mal sagen: das ist jammern auf höchstem Niveau!

Themenstarteram 30. Mai 2014 um 9:00

Zitat:

Original geschrieben von Fireball08

Bei mir klappen die Spiegel auch schon ein wenn ich noch drin sitze. Wüßte aber nicht warum das ein Problem sein sollte. Ich will ja parken und die einklappen...

Das mit dem Ausklappen sollte aber wirklich nur max 10 Sek. dauern. Das es länger dauert ist nicht normal.

Die Sitzheizung ist echt etwas unglücklich gemacht worden.

Genau ich will auch parken und dann austeigen. Stellt sich das Problem wie Du den rückwertigen Verkehr beobachtest.

Denn der linke Spiegel steht Dir ja nicht zur Verfügung. Der ist nämlich schon eingeklappt.

Gruß von GTi-Wechsler

Nachdem ich geparkt habe drehe ich am Schalter und steige aus...

Themenstarteram 30. Mai 2014 um 10:01

Zitat:

Original geschrieben von Fireball08

Nachdem ich geparkt habe drehe ich am Schalter und steige aus...

.... und in dem Moment kommt von hinten ein Auto mit 50 Km/h was Du nicht gesehen hast, weil der Spiegel schon eingeklappt war!

Spreche da eher aus schlechter Erfahrung.

Zitat:

Original geschrieben von GTi-Wechsler

 

.... und in dem Moment kommt von hinten ein Auto mit 50 Km/h was Du nicht gesehen hast, weil der Spiegel schon eingeklappt war!

Spreche da eher aus schlechter Erfahrung.

Hiho

...und beim betreten des Bürgesteiges kommt eine 32 Jährige Mutter mit Kinderwagen angebraust und fährt dich Um ......

Sorry jammern auf hohem Niveau

1: wenn Spiegel eingeklappt ...besondere Vorsicht beim Aussteigen

2: oder Spiegel ausgeklappt lassen ....aber gucken musste Trotzdem

also für mich kein Unterschied ob der Spiegel ein/ausgeklappt ist ...weil ich trotzdem Gucken muss (ob) was von Hinten angerauscht kommt ...

 

Gruss Dirk

Zitat:

Original geschrieben von dtgr

also für mich kein Unterschied ob der Spiegel ein/ausgeklappt ist ...weil ich trotzdem Gucken muss (ob) was von Hinten angerauscht kommt ...

Gruss Dirk

Mit Spiegel ist es aber deutlich einfach zu schauen ob was kommt als ohne. ;)

Themenstarteram 30. Mai 2014 um 11:18

Zitat:

Original geschrieben von dtgr

Zitat:

Original geschrieben von GTi-Wechsler

 

.... und in dem Moment kommt von hinten ein Auto mit 50 Km/h was Du nicht gesehen hast, weil der Spiegel schon eingeklappt war!

Spreche da eher aus schlechter Erfahrung.

Hiho

...und beim betreten des Bürgesteiges kommt eine 32 Jährige Mutter mit Kinderwagen angebraust und fährt dich Um ......

Sorry jammern auf hohem Niveau

1: wenn Spiegel eingeklappt ...besondere Vorsicht beim Aussteigen

2: oder Spiegel ausgeklappt lassen ....aber gucken musste Trotzdem

also für mich kein Unterschied ob der Spiegel ein/ausgeklappt ist ...weil ich trotzdem Gucken muss (ob) was von Hinten angerauscht kommt ...

Gruss Dirk

Nochmal zum Mitdenken,

Das Paket, dass die Spiegel zum einklappen sind, habe ich extra bezahlt. Das ist nicht Serie.

Und nochmal zur Darstellung.

Ich sitze im Fahrzeug und betätige den Drehschalter damit die Spiegel einklappen. Das wird unverzüglich ausgeführt. Daher habe ich keine Chance in den linken oder rechten Außenspiegel zu schauen.

Warum haben die Jungens das nicht mit einer „Zeitverzögerung“ wie im „Coming Home oder Living Home“ oder über die Funkverriegelung gelöst.

Wenn ich ausgestiegen bin, können die Dinger sich von mir aus nach 10 Sekunden einklappen.

Und ich möchte gerne entscheiden, wann ich losfahre und nicht meine Außenspiegel.

Jetzt transparent.

Gruß

Nr. 1

Check ich immer noch nicht ??

Dann dreh den Drehschalter doch erst wenn du stehst und nicht mehr in die Spiegel gucken musst !!

Sicher wäre es besser gelöst, wenn sie sich erst beim abschließen mit der zv anklappen würden.

Du fährst allen ernstes mit eingeklappten Spiegeln durch die Gegend, weil du nicht in der Lage bist, das Rädchen wieder zurückzudrehen und nach guten zehn Sekunden nochmal auf "ausklappen" zu drehen?

Vermutlich braucht das Steuergerät ein paar Sekunden länger. Mein Tipp: Erst die Zündung an, dann anschnallen, bis dahin sind auch die Spiegel startklar.

Für das Problem mit dem Aussteigen noch ein Tipp: Lass sie ausgeklappt, steig aus, und klapp den fahrbahnseitigen Spiegel (jetzt kommts!) VON HAND AN. Geht wunderbar.

Das ist vielleicht nicht das, was man sich von einem Spiegelpaket erhofft, aber löst dein Problem.

Wenn Sitzheizung (wow, echt, dreimal nen Knopf drücken damit es wieder ein bisschen wärmer wird? Du armer, armer Kerl!) und Außenspiegel die bewegensten Probleme auf 29.000km sind, braucht es wohl eine ausgewachsene Depression um so eine Welle deswegen zu machen.

Den Ölverbrauch würde ich mal kritisch prüfen, vielleicht kippst du einfach nur dauerhaft zuviel rein.

P.S.: Spiegel die beim Absperren aus bzw anklappen nutzen vielen Leuten gar nichts oder nerven sogar noch mehr, weil sie in enge Garagen einparken. In meine TG passe ich nur mit angeklappten Ohren. Wenn sie beim aufsperren ausfahren, krachts an der Beifahrerseite.

Genau für das Garagen-Problem brauche ich auch Spiegel, die sofort beim Betätigen des Schalters einklappen.

Während ich meinen alten Golf IV noch mit ausgeklappten Spiegeln in die Garage fahren konnte, muß ich mit dem VIer vor der Einfahrt in die Garage die Spiegel einklappen.

Ich habe übrigens auch gelegentlich das Problem, daß die eingeklappten Spiegel nicht sofort wieder ausklappen, aber wenn ich dann am Schalter nochmal vor- und zurückdrehe funktioniert es i.d.R.

Da bin ich evtl. zu schnell nach dem Einsteigen am Spiegelschalter, weil das Ausklappen eigentlich immer dann auch funktioniert, wenn ich mir nach dem Türenschließen etwas "Zeit lasse". Kann das sein ?

 

cyberdude

Zitat:

Original geschrieben von cyberdude

 

Ich habe übrigens auch gelegentlich das Problem, daß die eingeklappten Spiegel nicht sofort wieder ausklappen, aber wenn ich dann am Schalter nochmal vor- und zurückdrehe funktioniert es i.d.R.

Da bin ich evtl. zu schnell nach dem Einsteigen am Spiegelschalter, weil das Ausklappen eigentlich immer dann auch funktioniert, wenn ich mir nach dem Türenschließen etwas "Zeit lasse". Kann das sein ?

Mein 5er macht das genauso... Anklappen geht immer aber Ausklappen ab und an nicht. Schalter nochmal von 0 auf Anklappen und zurück -> Geht. Hatte es auch schon das der eine Spiegel ausklappte und der andere nicht...

Die Steuerung des Anklappmechanismus hat VW IMHO nicht im Griff und klassisch vermurkst...

Themenstarteram 30. Mai 2014 um 13:05

Zitat:

Original geschrieben von Torian

Du fährst allen ernstes mit eingeklappten Spiegeln durch die Gegend, weil du nicht in der Lage bist, das Rädchen wieder zurückzudrehen und nach guten zehn Sekunden nochmal auf "ausklappen" zu drehen?

Vermutlich braucht das Steuergerät ein paar Sekunden länger. Mein Tipp: Erst die Zündung an, dann anschnallen, bis dahin sind auch die Spiegel startklar.

Für das Problem mit dem Aussteigen noch ein Tipp: Lass sie ausgeklappt, steig aus, und klapp den fahrbahnseitigen Spiegel (jetzt kommts!) VON HAND AN. Geht wunderbar.

Das ist vielleicht nicht das, was man sich von einem Spiegelpaket erhofft, aber löst dein Problem.

Wenn Sitzheizung (wow, echt, dreimal nen Knopf drücken damit es wieder ein bisschen wärmer wird? Du armer, armer Kerl!) und Außenspiegel die bewegensten Probleme auf 29.000km sind, braucht es wohl eine ausgewachsene Depression um so eine Welle deswegen zu machen.

Den Ölverbrauch würde ich mal kritisch prüfen, vielleicht kippst du einfach nur dauerhaft zuviel rein.

P.S.: Spiegel die beim Absperren aus bzw anklappen nutzen vielen Leuten gar nichts oder nerven sogar noch mehr, weil sie in enge Garagen einparken. In meine TG passe ich nur mit angeklappten Ohren. Wenn sie beim aufsperren ausfahren, krachts an der Beifahrerseite.

Überschrift > Fahrbericht nach 29.000

Ja ich fahre mit eingeklappten Spiegeln durch die Gegend. Die Betonung lenke ich bewusst auf Gegend. Habe ja noch den Rückspiegel und wenn ich innerorts 50 Km/h fahre werden mich wohl nicht viele überholen wollen. Polizei und Feuerwehr etc. sehe ich noch trotzdem.

Warum braucht ein und dasselbe Steuergerät unterschiedliche Zeiten zum einklappen und ausklappen.

Und nein ich klappe den Spiegel auf der Fahrerseite mit Sicherheit nicht von Hand ein. Laut meinem Handbuch, ja ich habe es gefunden und auch gelesen, darf ich das nicht sonst könnte ich die Mechanik und oder die Elektronik der ausklappbaren Spiegel beschädigen.

Zur Sitzheitzung. Wie schon geschrieben Fahrbericht und Gegenüberstellung GOLF V GTi und GOLF VI GTi. Ich empfinde das als Rückschritt. Jetzt weniger Komfort.

Danke für den Tipp mit der Depression. Werde mal einen Psychologen konsultieren.

Zum ÖL. Wenn der Messstab am unteren Ende ist und oder die Warnlampe angeht schütte ich mit Sicherheit keine 2 Liter rein. Sondern nur soviel dass ich im mittleren Bereich des Messstabes bin.

Wenn ich eine TG hätte, würde ich mir kein Spiegelpaket extra kaufen.

Seid froh, dass ihr überhaupt elektrisch anklappbare Außenspiegel habt. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Fahrbericht nach ca. 29.000 KM