ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 vs E91 vs..........A4

F31 vs E91 vs..........A4

BMW 3er F31
Themenstarteram 7. November 2017 um 7:22

Guten Morgen zusammen,

nach längeren Abwägungen und auch einem anderen Thread hab ich mich (Fast) dafür entschieden einen BMW zu kaufen. Nun bringt das lesen von vielen Threads ein oft immer unklareres Bild.

Im Prinzip ist das Budget maximal 20.000€ (Gerne weniger)und der Kauf ist für das Frühjar 2018 geplant. (Nur Benziner)

Gefahren wird täglich 2x20KM Arbeit, und sonst eben Wochenendtrips + Urlaub (~12-15000km)

Die Übersicht der Kandidaten ist einfach - der F31 ist optisch der Favorit, aber bei dem Budget in der Ausstattung teils begrenzt. Der E91 ist im Optikvergleich leicht hinter dem A4.

Meine eigenen Gedanken:

F31:

- Beste Optik

- Modernste Optik/Infotainment

- 320i idealer Motor

- wird je nach Ausstattung viel zu teuer

E91:

- Optik passt

- innen gut, Bildschirm PFLICHT

- Totale Unsicherheit wegen "Problemkette"

- 320i weniger "bums" als im F31

A4 (NUR 2012er FL)

- Optik zwischen F31 und E91

- Innen auch sehr gut, vlt sogar wertiger als E91

- Hoher Komfort

- Multitronic oft murks

- Wenig durchblick bei den Motoren

- Wenig Sympathie zum VW Konzern

Prios:

PFLICHT:

- Kombi

- Benziner

- PDC (Hinten)

- Klar unter 100.000km

Wäre mir wichtig:

- Automatik (Riesen vorteil F31)

- Schickes Infotainment

- Möglichst schicker Innenraum

- Klimaautomatik

Wäre nett:

- Motor ~170PS

Vermutlich habe ich was vergessen, das kann ich noch nachtragen.

Der F31 wäre mit Automatik und 320i zu teuer, mit einer schönen Line dann eh. Nach etwas lesen wäre aber der 316i eine Option.

Beim E91 ist einfach so viel zu Problemen mit der Kette, was mich total verunsichert. Sonst ist das Navi Pflicht und eine gehobene Ausstattung, aber dann rücken die Preise schnell Richtung F31. Und die "Kleinen" Motoren haben wohl klare Nachteile gegen die des F31.

Beim A4 stört mich die Multitronic, rumzucken beim Rückwärtsfahren - nein danke. Zudem liest man immer wieder Probleme bei den verschiedenen TFSI Motoren, mir ist also nicht ganz klar ob beim A4 ein "Solider" Motor dabei ist. Sonst wäre die Option aber offen, wir sind mit unserem A3 bisher sehr zufrieden.

Vlt. kann jemand von euch etwas Licht ins dunkel bringen und mir sagen welche Option wohl die beste ist......

Edit: Vlt. noch was zu den Motoren - mir geht es eigentlich fast nur um 0 bis 120km/h - da sollte er sich halt gut voran bewegen. Alles drüber ist nett, aber da wir eher selten auf der BAB unterwegs sind einfach nicht so wichtig.... daher sehe ich auch die Turbo Motoren im F31/A4 etwas vor dem E91.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Gewöhnung bzw. Geschmacksache. Den Benz haben wir nicht wegen der brillanten Darstellung des Displays gekauft ;)

Weswegen denn sonst? Etwa wegen der jährlich nötigen Inspektionsintervalle? :D

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

Ich würde entweder die Laufleistung auf mind. 130.000 Km erhöhen und mir dann einen schönen F31 suchen. oder aber für einenr E91 entscheiden.

Da Audi durch die momentane Geschäftspolitik sehr negativ auffällt, käme dieser sicherlich nicht in Frage.

Erschwerend kommt dazu, dass die Multitronic (gelinde gesagt) sehr gewöhnungsbedürftig und auch nicht unproblematisch ist.

Die TSFI Motoren haben ebefalls ihre Macken (z.Bsp. erhöhter Ölverbrauch durch falsch konstruierte Kolbenringe)

Hier zeigt Audi auch wieder die übliche Vorgehensweise - Problem wird totgeschwiegen, Kunde bleibt auf Kosten sitzen....

warum keinen:

Passat Kombi

Suberb Kombi

Octavia Kombi

Ford Mondeo/Focus S-Max

usw...

würden wohl besser ins Budget passen.

die Octavias sind zu teuer im Verhältnis wäre der Passat besser. ist halt sehr gross, ist aber auch ein tolles Auto...

ich habe zwar einen F31 aber eben auch einen octavia 1.8 tsi DSG 4x4 combi.

ich muss einfach eines feststellen: der F31 kann nur folgendes besser: Automatik allererste Sahne, Motor (335ixdrive), Design innen wie aussen, Sportsitze sind unschlagbar und das HUD ist genial.

alles andere kann der Octavia welcher mind nur die Hälfte kostete besser!!! er ist zu dem leiser (allgemein ist der F31 nicht ein leises Auto auch der 320i nicht) Platz ohne Ende, bequemere Sitzposition, extrem handlich und leichtfüssig mit den 180 PS und 4x4, DSG Nass nur wenig schlechter wie die Automatik von BMW, Navi ist besser!, Canton System ist zwar schlechter als BMW harman Kardon aber doch ok, Schiebedach ist viel grösser und einfacher gelöst!, viel einfacheres Dachreling System usw.. extrem viel billige im Unterhalt!

trotz Gratis service kostet das Flüssigezeugs mehr als ein normaler Service im O3!!! naja ohne Worte. einzig Mercedes ist da besser.

da wir beide combis fahren kann ich das sehr gut beurteilen. und der neue O3 ist noch besser geworden.

würde ich einen BMW wieder kaufen? Nein zu teuer der Unterhalt und die Alltagstauglichkeit ist einfach schlechter! der F31 ist ein typischer Life Style Kombi zumindest mit dem 6 Ender und als 2 Auto ganz cool. hätten wir nur ein Auto würde es kein BMW sein!

TSI Motoren: 2.0 waren anfälliger wie 1.8 tsi. ab ca Mitte 2013 Baujahr der Motoren ist das Problem gelöst.

unser O3 1.8 tsi 4x4 hat auf 20'000 praktisch keinen Oelverbrauch man kann wenn man will (muss aber nicht) vielleicht 3 dl nachschütten...ist aber beim BMW auch so... aber Hände weg von früheren Baujahren, pro 2000 km benötigt der EXeco des Nachbarn ca 0.9 l Oel...

Zitat:

@michbeck1983 schrieb am 7. November 2017 um 07:22:06 Uhr:

 

Beim A4 stört mich die Multitronic, rumzucken beim Rückwärtsfahren - nein danke. Zudem liest man immer wieder Probleme bei den verschiedenen TFSI Motoren, mir ist also nicht ganz klar ob beim A4 ein "Solider" Motor dabei ist. Sonst wäre die Option aber offen, wir sind mit unserem A3 bisher sehr zufrieden.

Dieses kann und muss ich, wie bereits Z4-6 vor mir, unbedingt bestätigen. ich bin 3 Jahre lang einen A4 8K 2,0 TFSI Multitronic als Avant gefahren. Unglaublich hoher Spritverbrauch... ebenso hoher Ölverbrauch (1 Liter pro 2-3Tkm, lt. Audi normal bis zum Leasingende), Multitronic absoluter Murks (Gedenksekunden, schlecht dosierbar z.B. beim Einparken), Viel zu leicht auf der Vorderachse, was beim Bums eines Turbobenziners immer wieder zu sehr unangenehmen Frontkratzen und Ruckeln in der Lenkung führte, viel zu weiches Serienfahrwerk, schwammige Lenkung.

Meine Empfehlung: Schau dich nach einem guten F31 um. Aber auch da genau aufpassen auf die bekannten Macken des Vor-LCI, welche du hier im Forum oft lesen kannst.

Alsoo meine Meinung als Vielfahrer mit Erfahrungen von 3*A4 Avant und 2*F31:

F31:

+sehr agiles Fahrverhalten

+tolles Infotainment

+sehr ansprechende Optik (aussen)

+ordentlich Platz

+el. Heckklappe serie

+sehr niedriger Verbrauch

+beste Automatik

-als Benziner zu hoher Preis

-in der Basis vom Innenraum her nicht schön!!

Meine Empfehlung 320ia

A4:

+sehr wertiger und solider Auftritt auch in der Basis

+gutes Infotainment

+Bang und Olufsen Soundsystem besser als das H&K

+gute S-tronic

+momentan sehr günstig

+quattro (falls gewünscht)

-sehr schlechte Multitronic

-kleiner Kofferaum

-Vibrationsanfälliges Fahrwerk

-falls kein Quattro, Frontantrieb

Meine Empfehlung 2.0 TFSI (Quattro) S-Tronic

E91:

+gute Verarbeitung

+gutes Fahrverhalten

+gutes Infotainment

+guter Preis

-lahme 4 Zylinder Benziner

-Steuerkettenproblem

-halt einfach der Älteste

Meine Empfehlung: 325ia

Das mal als grober Ansatz. Ich war mit allen Autos sehr zufrieden.

PS: Mein Vater hat kürzlich mit den gleichen Kriterien gesucht. Allerdings nur den e91 und den F31 in der Auswahl gehabt. Letztlich hat er sich für ein sehr gutes e91 Angebot entschieden für ca 12.000€. Ich würde dir auch raten entweder die 20.000€ in einen F31 oder halt eben deutlich weniger in einen e91 zu investieren. 20.000€ in einen 4Zylinder e91 zu investieren wäre jetzt nicht mein eempfehlung. Aber sieht ja jeder anders

Themenstarteram 7. November 2017 um 11:21

Danke für das reichliche Feedback, man sieht aber auch gleich Meinungen gehen auseinander.

Was mir jetzt immer klarer wird, sollte ein A4 in Frage kommen dann ganz klar nur ein Handschalter ab 2012, bei den Motoren habe ich allerdings immer noch kein Plan welcher hier unkritisch ist.

Zum Octavia - das war einer der letzten VAG Kombis auf der Liste - allerdings finde ich ihn innen eher bieder wenn es nicht gerade der RS ist und von hinten auch eher so na ja. Das Plus an Platz ist nett, aber nicht zwingend benötigt. Was mir aber beim BMW entgegen kommt ist das er sehr kurz ist.

Zudem habe ich vor der DSG auch eher Angst, im direkten Bekanntenkreis gibt es gerade für seinen Golf 7 nach 50.000KM die DRITTE neue DSG......

@BMWtordi: Danke für die Auflistung. Im Prinzip schreibst du was ich denke, der F31 passt, aber ist einfach teuer.

Quattro brauche ich halt wirklich gar nicht, schluckt dann halt auch nochmal mehr Benzin.....daher beim A4 doch eher Schalter mit passendem Motor.

Vermutlich könnte ich mich wirklich mit dem E91 anfreunden, da der ja sehr viel richtig macht, aber etwas Pech und die Kette macht Stress. Irgendwie habe ich da ein enorm ungutes Gefühl. Allerdings ist mir auch aufgefallen das gut ausgestattete E91 teilweise auch arg teuer werden.....und da sagst du es ja - 20.000€ in ein doch älteren E91 packen - neee.....

Dann ist der einzige Weg, in den Genuss eines F31 zu kommen, einen Diesel zu nehmen. Die Auswahl ist reichlich, Kettenprobleme gibt es nicht (mehr), Durchzug und Verbrauch sind top und zum Fahrprofil mit 2x20 km passt er auch.

 

Zumindest solltest du deine kategorische Diesel-Ablehnung überdenken. Schon alleine deshalb, weil die Preise für die Euro-5-Diesel im Keller sind und du dir auf diesem Wege im Rahmen deines Budgets doch einen F31 zulegen kannst.

 

Überhaupt sehe ich keinen einzigen Grund, warum du einen Benziner nehmen willst: Teurer in der Amschaffung, höherer Verbrauch, höherer Spritpreis, geringerer Durchzug untenherum.

 

Der 320d geht als dreijährige Sport Line mit guter Ausstattung bei seriösen Händlern bei 20k los.

Themenstarteram 7. November 2017 um 11:31

Das bringt mir aber nichts weil ich dadurch meine "günstige" Werkstatt in Form meines Schwiegervaters verliere.....

Also bei menem E91, 320D aus 7/2011 mit nun 250.000km ist noch die erste Kette drinne.

Themenstarteram 7. November 2017 um 12:42

Stimmt es eigentlich das die Kettenproblematik eher bei den Diesel liegt ?

stimmt der O3 gewinnt keinen Designpreis.

wir haben den in Beige innen und mit Holzapplikationen zusammen mit teilweise Hochglanzlack Schwarz gibts doch gute Kontraste. Problem: gibts fast nicht auf dem Gebraucht markt das meiste ist das einheits Anthrazit...

DSG: ja auch da das Trockendsg hände weg davon das Nass DSG ab ca 2014 macht fast keine Probleme mehr, aber leider alle 60'000 km Getriebeöl wechsel. das kostet etwas. bei den neuen 7 Gang Nass DSG ist das nicht mehr nötig wenn ich das richtig verstanden habe, ich glaube daher dass diese verbessert wurden. erhältlich teilweise bei VW und Audi, aber wohl noch nicht zum Preis von 20'000.-.

aber ich glaube, ich würde wohl den VW Passat noch näher anschauen, ist aber leider schon ein langes Teil. zum fahren aber wirklich gut und innen find ich es auch noch ansprechend. Viel Glück auf Deiner Suche....

übrigens: wer es mag Hyundai und Kia haben auch günstige Angebote und sehen nicht mal schelcht aus...musste ich neidlos zugeben, ist aber irgendwie halt doch nicht meins. viel eher noch der Mazda 6 optisch super innen wie aussen, Automat auch ok, einfach der Benzier ist halt eine Drehorgel nix aufgeladen und daher fehlt mir dort das Drehmoment. ansonsten super Teil.

Zitat:

@michbeck1983 schrieb am 7. November 2017 um 11:31:03 Uhr:

Das bringt mir aber nichts weil ich dadurch meine "günstige" Werkstatt in Form meines Schwiegervaters verliere.....

Erläutere bitte diesen Satz??

Ich würde mich auf die Suche nach einem F31 18d machen. Die sind inzwischen mit EU5 unter 20 k€ zu bekommen mit guter Ausstattung. Da dich vorrangig der Geschwindigkeitsbereich bis 120 interessiert, dürfte der Motor gut zu dir passen. Dazu noch die geniale Automatik, und du wirst dich an der Motor-Getriebe-Kombination erfreuen. 20 km einfache Strecke sind für einen modernen Diesel auch ok.

Aber bevor du jetzt einen (möglicherweise) überteuerten Benziner kaufst, würde ich mich mal umschauen, ob man da kein Diesel-Schnäppchen auftreiben kann.

Der Vollständigkeit halber: Für mich käme kein E91 mehr in Betracht, der ist technisch einfach zu alt. Und einen Audi A4 als Diesel mit dem Software-Update würde ich auch niemandem empfehlen wollen... Obwohl es ansich echt ein schöner Kombi ist.

Was ist eigentlich mit der C-Klasse? Wäre die als W204 MoPf interessant für dich?

naja... die Diesel sind aktuell nicht umsonst als Schnäppchen auf dem Markt...

bei 2x20km Arbeitsweg + ein paar tausend KM für urlaub und Ausflüge landet der TE bei jährlich etwa 15 Tkm Fahrleistung.

Ob er dafür den Traktor und bevorstehende Einschränkungen hinnehmen will?

Spielt vielleicht ein Wiederverkaufswert in ein paar Jahren auch noch ne Rolle (EU5-Diesel vs. EU6-Benziner mit OPF nachrüstbar für wenig Asche)?

Im interessanten Geschwindigkeitbereich sind selbst die Verbrauchsvorteile des Diesel überschaubar.

Themenstarteram 7. November 2017 um 13:50

@cz3power:

Mein Schwiegervater ist KFZ-Meister in Rente. Sprich alle unsere Autos werden privat erledigt, "Reparaturen" etc. kosten mich fast nichts.

Aber er sagt halt das er in 40 Jahren Automechaniker immer nur Stress und Ärger mit Diesel hatte, die Fahrzeuge viel anfälliger sind. Sprich wenn wir einen Diesel kaufen, sollen wir gucken wo wir ihn machen lassen.....vlt. stur aber ich kann es nicht ändern ;-) Und die Ersparnis die er mir bringt, die hat kein Diesel der Welt.

Den W204 MoPf finde ich eigentlich sehr nett, aber meine Frau lässt mir alle Freiheiten, aber es gibt eine Regel - kein Mercedes.

@stori: Kann ich die beipflichten, der Mazda 6 war der "Asiate" den ich am längsten interessant fand. Aber die Kombination aus Größe/Motor und Gebrauchtpreis nimmt ihn einfach raus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen