ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31: Lichttemperatur der Nebelscheinwerfer...

F31: Lichttemperatur der Nebelscheinwerfer...

BMW 3er F31, BMW 3er
Themenstarteram 30. November 2012 um 22:14

...entspricht die in etwa dem Xenonlicht? Oder ist sie deutlich gelblicher aufgrund der Halogen-Leuchtmittel?

Hat davon jemand Bilder?

Ist dann ein Umrüsten auf "Xenon-Look" möglich?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo,

die Farbtemp entspricht der normaler Halogenlampen, sprich Gelbstich.

Ein Umrüsten auf XenonLook ist durchaus möglich:

http://www.f30-forum.de/.../

Grüße Göran

Zitat:

Original geschrieben von glimpod

...entspricht die in etwa dem Xenonlicht? Oder ist sie deutlich gelblicher aufgrund der Halogen-Leuchtmittel?

Hat davon jemand Bilder?

Ist dann ein Umrüsten auf "Xenon-Look" möglich?

Die Nebelscheinwerfer sind dazu gedacht nur bei Nebel benutzt zu werden. Da ist die Sicht sowieso schlecht, macht Sinn für diese Situation in die Optik zu investieren?

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Die Nebelscheinwerfer sind dazu gedacht nur bei Nebel benutzt zu werden. Da ist die Sicht sowieso schlecht, macht Sinn für diese Situation in die Optik zu investieren?

Im Prinzip stimmt das, aber fahr mal 250 Nachts und mach die Nebelscheinwerfer zusätzlich an, die Leute machen eher Platz :)

Aber 01goerans Link geht nicht :(

Komisch das er nicht geht.

Schaut mal im F30-Forum in der Rubrik "Elektrik und Beleuchtung".

Dort gibt es einen Thread vom User Staati mit der Bezeichnung "[Sammelthread] Außenbeleuchtung (NSW, Abblendlicht, Rückstrahler,...)".

Dieser sagt euch welche Birnen verwendet werden können, damit man eine xenonähnliche Beleuchtung erhält.

Göran

Zitat:

Original geschrieben von Tekener72

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Die Nebelscheinwerfer sind dazu gedacht nur bei Nebel benutzt zu werden. Da ist die Sicht sowieso schlecht, macht Sinn für diese Situation in die Optik zu investieren?

Im Prinzip stimmt das, aber fahr mal 250 Nachts und mach die Nebelscheinwerfer zusätzlich an, die Leute machen eher Platz :)

Blende am besten noch auf und mach dir'n Blaulicht auf's Dach. ;)

Im Ernst: den Nutzen schätzte ich als fragwürdig ein. Zum einen hat der F30 (zuimindest mit XENON) genügend Lichtelmete um aufzufallen (Xenonlicht, 2 Lichtringe, beleuchtete "Akzentleiste"), zum anderen solltest Du auch bedenken, dass es genauso die Fahrer gibt, die sich nicht von solchen Maßnahmen gängeln lassen wollen und dann erst recht auf der linken Spur bleiben.

Nur so nebenbei, Nebellicht vorne anzumachen wenn kein Nebel vorhanden ist ist in Deutschland nicht erlaubt.

wenn du in der Nacht mit 250 km/h fährst, nützen dir die Nebelscheinwerfer gar nichts. Die leuchten ja nur direkt vor dein Auto auf den Boden. Abgesehen davon wirst du nicht wenige Fahrer ärgern, wenn du mit eingeschalteten Nebelleuchten ankommst. Die bleiben dann vielleicht mit Absicht nen Tick länger auf der linken Spur bis du runtergebremst hast.

Seitdem mein Dad Nachts mit seinem 330d mit über 200 km/h eine Wildsau auf der A7 erlegt hat (trotz eingeschaltetem BiXenon Fernlicht), fahre ich nicht mehr schneller, wie es der Lichtkegel erlaubt. Bei 250 km/h kommst du nie und nimmer zum stehen und ausweichen ist höchst gefährlich.

Zitat:

Original geschrieben von JangoF

Nur so nebenbei, Nebellicht vorne anzumachen wenn kein Nebel vorhanden ist ist in Deutschland nicht erlaubt.

Eben. Mit Standlicht und Nebelscheinwerfern zu fahren war mal so ein 90er-Ding - allerdings sollte sich das Thema mit den Tagfahrlichtern eigentlich erledigt haben.

Einfach nur so schnell fahren das man bis zu dem Punkt wo man maximal sehen kann zum stehen kommen kann.

Gilt für Nachts, Nebel und Kurven.

Alles andere ist Glückssache.

Zitat:

Original geschrieben von patriwag

Seitdem mein Dad Nachts mit seinem 330d mit über 200 km/h eine Wildsau auf der A7 erlegt hat (trotz eingeschaltetem BiXenon Fernlicht), fahre ich nicht mehr schneller, wie es der Lichtkegel erlaubt.

Das finde ich alarmierend, dass sich selbst Wildschweine heutzutage nicht mehr daran stören, wenn sich ihnen ein Auto (noch dazu ein 330d) mit BiXenon Fernlicht nähert.

Zitat:

Original geschrieben von JangoF

Nur so nebenbei, Nebellicht vorne anzumachen wenn kein Nebel vorhanden ist ist in Deutschland nicht erlaubt.

Das stimmt so nicht.

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

I. Allgemeine Verkehrsregeln

§17 Beleuchtung

(3) Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein. Bei zwei Nebelscheinwerfern genügt statt des Abblendlichts die zusätzliche Benutzung der Begrenzungsleuchten.

Zitat:

Original geschrieben von Hiro

Zitat:

Original geschrieben von JangoF

Nur so nebenbei, Nebellicht vorne anzumachen wenn kein Nebel vorhanden ist ist in Deutschland nicht erlaubt.

Das stimmt so nicht.

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

I. Allgemeine Verkehrsregeln

§17 Beleuchtung

(3) Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein. Bei zwei Nebelscheinwerfern genügt statt des Abblendlichts die zusätzliche Benutzung der Begrenzungsleuchten.

Bedeutet aber immer noch das man bei klarer Sicht keine Nebelscheinwerfer anmachen darf.

Zitat:

Original geschrieben von JangoF

Bedeutet aber immer noch das man bei klarer Sicht keine Nebelscheinwerfer anmachen darf.

War aber nicht deine Aussage.

Zitat:

Original geschrieben von Hiro

Zitat:

Original geschrieben von JangoF

Bedeutet aber immer noch das man bei klarer Sicht keine Nebelscheinwerfer anmachen darf.

War aber nicht deine Aussage.

Das auch immer alles so auf die Wagschale gelegt wird!

Ich denke jeder weis was ich mit der ursprünglichen Aussage gemeint habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31: Lichttemperatur der Nebelscheinwerfer...