ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 320dA Probefahrt - Feedback zu Sonderausstattungen

F31 320dA Probefahrt - Feedback zu Sonderausstattungen

BMW 3er F31
Themenstarteram 20. November 2012 um 9:18

Moin,

bald steht der nächste Firmenwagen an und da seit vier Wochen der Nachwuchs da ist, ist es dringend Zeit für etwas größeres. Derzeit fahre ich einen E87 FL 118d, der Nachfolger wird ein F31 318dA. Gestern Probefahrt gehabt, damit die Frau sich auch schon mal mitfreuen kann :)

Zum Gesamteindruck wurde ja schon genug geschrieben, ich kann mich den Begeisterten nur anschließen. Verarbeitung, Design, Platz - alles super. Wenn man vom vergleichsweise go-kartigen E87 kommt, ist natürlich alles auch eine Klasse behäbiger und "schiffiger" - die Dämmung ist besser, die Lenkung fühlt sich weniger direkt an, die Karre ist größer und unübersichtlicher. Aber damit lässt sich prima leben.

Der Vorführer hatte natürlich allen möglichen Schnickschnack an Bord - da ich auch eher auf Schickschnack stehe und dafür lieber den kleineren Motor nehme, war das sehr gut so. Zu den einzelnen Features wollte ich mal meine Meinung kundtun.

Sportautomatik:

Als Automatik sehr gut. Beim nicht-sportlichen Beschleunigen nervt das ständige Hochschalten etwas, aber die acht Gänge wollen halt genutzt sein.

Die Schaltpaddel finde ich in einem doch eher behäbigen Dieselkombi völlig überflüssig - im M3 sind die sicher super. Im 318 gibt's eh nur die normale Automatik, die langt mir vollkommen.

Die Start-Stop-Automatik verrichtet ihren Dienst gut und unauffällig - das einzige was fehlt ist die Möglichkeit, das Abschalten ad-hoc zu verhindern, wenn man z.B. auf die Ampel zurollt und sie schon grün ist, die Autos vor einem aber noch nicht alle fahren und man deswegen anhalten muss. Beim Handschalter bleibt man da halt auf der Kupplung, bei der Automatik muss ich mal die diversen Tricks ausprobieren, die hier im Forum schon genannt wurden.

Variable Sportlenkung:

Beim Rangieren super, auf der Landstraße trifft man allerdings die Kurven nicht mehr so präzise. Ist sicher Gewöhnungssache, man ist halt jahrzehntelang eine lineare Lenkung gewöhnt. Ist mir den Preis nicht wert.

Fernlichtassistent mit adaptivem Kurvenlicht:

Tatsächlich eine geile Lichtshow, wenn man auf der Landstraße herumfährt. Das System reagiert mir aber einen Tick zu langsam - regelmäßig hat der Gegenverkehr Xenon ins Gesicht oder der vor mir in der Kurve Xenon in den Rückspiegel bekommen, bis er ausgeregelt wurde. Ich würde mich furchtbar aufregen, wenn mir so jemand entgegenkäme - kommt mir nicht ins Auto.

Einparkassistent:

Nettes Spielzeug, funktioniert auch gut (die dreimal, die ich es aus Spaß probiert habe) - für das eine Mal im Monat, wo ich so einparken muss, ist es aber für mich das Geld nicht wert.

Navi:

Darstellung und Führung sehr gut, die Adresseingabe über iDrive finde ich furchtbar umständlich (ich weiß, man wird sich die Adressen idR aus dem Handy ziehen) - aber das Bordnavi ist mir eh zu teuer.

Adaptives Fahrwerk:

Konnte ich mit der Kleinen hintendrin nicht wirklich austesten. Ich finde den 3er mit Diesel und Automatik aber sowieso eher zum Cruisen geeignet als zum Kurvenhetzen (ist sicher Umgewöhnungssache) - brauche ich also nicht.

Sitzposition:

Alle hier im Forum, die sich beschweren weil sie die Instrumente nicht richtig ablesen können, sitzen meiner Meinung nach einfach zu tief. Der Hubbel der Lenksäule war bei mir weiter im Sichtfeld als der vom Airbag, ich konnte alles prima ablesen.

Instrumentierung mit erweiterten Umfängen:

Sieht gut aus, ich hatte mir allerdings irgendwie mehr davon erwartet. Bleibt bestellt, denn dann wäre ich von der Standard-Anzeige wohl erst recht enttäuscht.

Sport Line:

Das Zierrot überall sieht ja ganz nett aus, die Sportanzeige und ob die LED-Funzeln jetzt orange oder weiß leuchten können finde ich aber völlig überflüssig. Meiner wird "lineless".

Sportsitze:

Fand ich irgendwie unbequem, ich habe auf Anhieb nicht die optimale Einstellung gefunden. Bei mir werden es aber eh die Standardsitze.

Komfortzugang:

Sicher ganz praktisch - ich finde es aber schon prima, dass man den Schlüssel nicht mehr irgendwo reinfummeln muss, das langt mir als Komfortgewinn.

Was ich mir noch bestellt habe und der Vorführer leider nicht hatte, ist die Rückfahrkamera - das hatte ich im 5er mal gesehen und wollte es damals schon unbedingt haben. Ich parke auf Arbeit täglich in einem recht engen und zugeparkten Hof - das ist mit dem 1er schon spannend, beim 3er wollte ich dann lieber mehr Hilfsmittel.

Ähnliche Themen
27 Antworten

Bezüglich Rückfahrkamera - Wenn du auf engen Stellen "herumzirkeln" musst, wäre es auch noch eine Erfahrung wert das Top-View auszutesten. Die Rückfahrkamera allein ist schon sehr hilfreich, aber mit Top-View ist das einparken in die engste Parklücke bzw. das Rangieren an der engsten stelle ein Kinderspiel.

Ich habe es momentan in meinem 5er drin, und der 3er wurde auch wieder damit bestellt. Da brauchst auch keinen Park-Assistenten mehr, da du mit Top-View fast so wie ein einem Computerspiel dein Auto quasi von oben siehst und locker-leicht auch Längseinparken kannst und den Bordstein auch immer in Sicht hast.

Themenstarteram 20. November 2012 um 11:33

Zitat:

Original geschrieben von miep1

Bezüglich Rückfahrkamera - Wenn du auf engen Stellen "herumzirkeln" musst, wäre es auch noch eine Erfahrung wert das Top-View auszutesten.

Kann mir vorstellen, dass das super ist - wären bei meiner Konfig aber 1800 EUR mehr, das sprengt das Budget (und finde ich für eine Einparkhilfe auch zuviel).

Themenstarteram 20. November 2012 um 14:29

Oh, ganz vergessen.

Active Protection:

Das unsanfte Zerren der Gurtstraffer bei jedem Anfahren nervt gewaltig. Hab ich wieder abbestellt.

Hallo,

Vorab: Ich habe einen F30 320d Automatik Sportline mit ganz netter Austattung. Zu deinen Punkten kann ich folgendes anmerken:

Sportautomatik - ist bei einem 318dA sicherlich etwas deplaziert, habe in meine 320d auch keine. Bei Autos über 200 PS macht sie schon deutlich mehr Sinn.

Variale Sportlenkung - habe ich genommen, hatte vorher im E90 auch die Aktivlenkung, gefällt mir sehr gut und möchte nicht mehr ohne. Allein die Kurbelei in den ganzen Kreisverkehren los zu sein, ist das schon wert.

Sichtpaket mit adaptivem Kurvenlicht und automatisch abblendendem Fernlicht - Habe ich genommen und finde es klasse. Der Gegenverkehr bekommt übrigens kein Fernlicht ins Gesicht, auch wenn das Fernlicht noch an ist, es wird ein Teil davon ausgeblendet. Kann man eigentlich ganz gut sehen und bisher hat mich auch noch keiner wegen Blendung angeblinkt. Meine Meinung: Wenn Xenon, dann auch richtig.

Einparkassistent - Glaube nicht, dass ich den für mehr als mal ausprobieren genutzt hätte. Habe aber zum PDC die Rückfahrkamera dazu genommen, ist in bestimmten Situationen ganz hilfreich. Der F30 ist ja durch die höhere Gürtellinie wieder einen kleinen Tick unübersichtlicher geworden als der E90.

Navi - Ja, das Navi ist verdammt teuer, keine Frage. Da ich meinen Wagen privat gekauft habe, gehe ich davon aus, dass der Wiederverkauf ohne deutlich schlechter geht und es unterm Strich viel weniger kostet als es zunächst scheint. Immerhin ist die Freisprechanlage dabei, die braucht man heute einfach. In einem Firmenfahrzeug sollte Navi eigentlich Pflicht sein - privat würde ich es schon wegen des leichteren Wiederverkaufs nehmen, denn Gebrauchtwagenkäufer sind anspruchsvoll - bei mobile mal eben ein Häkchen bei Navi gesetzt und schon sind alle ohne weg aus der Liste.

Adaptives Fahrwerk- Kann ich nicht mitreden, mir ist das Serienfahrwerk gleichzeitig straff und komfortabel genug. Für einen 318d sicher auch etwas Overkill.

Sitzposition - Passt für mich auch gut und ich sehe alle Anzeigen, sitze aber auch nicht tief sondern hoch.

Instrumentierung mit erweiterten Umfängen - Habe ich, zeigt bei Navi auch zusätzlich die Abbiegegrafiken an. Auf jeden Fall schön zu haben.

Sport Line: habe ich genommen, da ich ohnehin u.a. Alufelgen in 17 bzw. 18" und Sportsitze haben wollte. Mit gefällt der Wagen damit auch insgesamt besser, ist aber natürlich Geschmacksache.

Sportsitze - Die Seriensitze hatten mir eine zu kurze Sitzfläche. Ich hätte nichts dagegen, wenn die Sportsitze noch einen kleinen Tick komfortabler gepolstert wären, unterm Strich waren sie für mich die richtige Entscheidung.

Komfortzugang - Nice to have, habe ich aber auch nicht genommen, Schlüssel in der Jackentasche lassen geht auch. Irgendwo muss man ja mal anfangen zu sparen. ;)

Zusätzlich würde ich noch HiFi Lautsprecher nehmen.

Themenstarteram 20. November 2012 um 15:42

Zitat:

Original geschrieben von Macintosh

Variale Sportlenkung - habe ich genommen, hatte vorher im E90 auch die Aktivlenkung, gefällt mir sehr gut und möchte nicht mehr ohne. Allein die Kurbelei in den ganzen Kreisverkehren los zu sein, ist das schon wert.

Ja wie gesagt, sicher Gewöhnungssache.

Zitat:

Sichtpaket mit adaptivem Kurvenlicht und automatisch abblendendem Fernlicht - Habe ich genommen und finde es klasse. Der Gegenverkehr bekommt übrigens kein Fernlicht ins Gesicht, auch wenn das Fernlicht noch an ist, es wird ein Teil davon ausgeblendet. Kann man eigentlich ganz gut sehen und bisher hat mich auch noch keiner wegen Blendung angeblinkt.

Ja, man sieht natürlich wo und wann es ausblendet. Und bei mir hat es das immer erst getan, wenn ich manuell schon längst abgeblendet hätte..

Zitat:

Immerhin ist die Freisprechanlage dabei, die braucht man heute einfach.

Richtig, und die ist auch wirklich gut. Die hab ich auch bestellt (zusammen mit der USB-Schnitte).

Zitat:

In einem Firmenfahrzeug sollte Navi eigentlich Pflicht sein

Im Außendienst vielleicht. Und der Wiederverkaufswert ist mir wurscht :)

Zitat:

Zusätzlich würde ich noch HiFi Lautsprecher nehmen.

Ich habe im 1er auch schon das Standardsystem (+ Radio Prof) und mir reicht das vollkommen. Meine Frau hat im Probe-3er gleich das HiFi-System rausgehört, ich bin da offenbar anspruchsloser.

Zitat:

Original geschrieben von striker1911

 

Navi:

Darstellung und Führung sehr gut, die Adresseingabe über iDrive finde ich furchtbar umständlich (ich weiß, man wird sich die Adressen idR aus dem Handy ziehen) - aber das Bordnavi ist mir eh zu teuer.

Mir widerstrebt auch, dass Werksnavi zu ordern (da ich es selten brauche). Aber beim F30 hast Du eigentlich keine Wahl mehr. Ein Navi Portable gibt es nicht mehr und aufgrund des sowieso vorhandenen Bildschirms, passt auch sonst ein externes sehr schlecht rein. Halt an die Scheibe. Aber das ist ja ein Graus. Daher wird es bei mir dieses Mal wieder das Navi Prof (zumal die neueste Version echt spannend ist).

Themenstarteram 20. November 2012 um 16:17

Zitat:

Original geschrieben von Stellvertreter

Ein Navi Portable gibt es nicht mehr und aufgrund des sowieso vorhandenen Bildschirms, passt auch sonst ein externes sehr schlecht rein. Halt an die Scheibe. Aber das ist ja ein Graus.

Ich werde es - wenn es soweit ist - mal mit der Brodit-Halterung versuchen, da gibt es eine für die Lüftung unter dem Monitor und eine für die A-Säule. Erstere würde mir besser gefallen weil dann auch der Beifahrer mal was eintippen kann, bei letzterer lassen sich aber vermutlich die Kabel besser verlegen. Mal schauen.

Zitat:

Original geschrieben von striker1911

Variable Sportlenkung:

Beim Rangieren super, auf der Landstraße trifft man allerdings die Kurven nicht mehr so präzise. Ist sicher Gewöhnungssache, man ist halt jahrzehntelang eine lineare Lenkung gewöhnt. Ist mir den Preis nicht wert.

Vorsicht! Die Servotronic ohne variable Sportlenkung ist nicht wie bei Deinem Vorgängerfahrzeug (komme selbst vom E82). Sie ist ultradirekt und jeder Millimeter Lenkradbewegung zieht einen signifikanten Richtungswechsel nach sich. D.h. auf geraden Autobahnstrecken will das Fahrezg ständig Richtungseingaben haben. Dafür sind Kurven natürlich ultrapräzise anzusteuern.

Die variable Sportautomatik wird meiner Meinung nach falsch beworben: ihr Vorteil ist es nicht, dass man sportlicher fahren könnte, ihr Hauptvorteil ist der, dass man auf geraden Strecken mehr Lenkradspiel hat und dadurch feinfühliger dosieren kann. Für mich also eher ein Komfortmerkmal.

Zitat:

Einparkassistent:

Nettes Spielzeug, funktioniert auch gut (die dreimal, die ich es aus Spaß probiert habe) - für das eine Mal im Monat, wo ich so einparken muss, ist es aber für mich das Geld nicht wert.

Wie mein Vorredner schon sagte muss man da die einzelnen Komponenten trennen. Der Assistent ist wirklich übeerflüssig, bzw. da wo der rein kommt, kommt man i.d.R. manuell schneller rein. Die Rückfahrkamera allerdings möchte ich nicht mehr missen. Da sich die Führungslinien dem Lenkradeinschlag anpassen kann man zusammen mit dem runterklappenden Außenspiegel sehr exakt neben die Bordsteinkante manövrieren. Gerade bei teuren Alufelgen ist das eine gute Lebensversicherung. Surround-View habe ich nicht, stelle ich mir aber toll vor - da das M-Paket hohe Bordssteine beim Vorwärtseinparken nicht so mag und es aufgrund der Form des F30/31 sehr schwer abzuschätzen ist, wann man den zur Verfügung stehenden Platz ausgenutzt hat, ist das sicherlich eine gute Hilfe.

Zitat:

Was ich mir noch bestellt habe und der Vorführer leider nicht hatte, ist die Rückfahrkamera - das hatte ich im 5er mal gesehen und wollte es damals schon unbedingt haben. Ich parke auf Arbeit täglich in einem recht engen und zugeparkten Hof - das ist mit dem 1er schon spannend, beim 3er wollte ich dann lieber mehr Hilfsmittel.

Gibt's den F30/31 mit Einparkassi aber ohne Rückfahrkamera? Du wirst auf jeden Fall nicht enttäuscht sein - wenn man ihr mal vertraut ist sie ein tolles Hilfsmittel.

Themenstarteram 20. November 2012 um 16:32

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Vorsicht! Die Servotronic ohne variable Sportlenkung ist nicht wie bei Deinem Vorgängerfahrzeug (komme selbst vom E82). Sie ist ultradirekt und jeder Millimeter Lenkradbewegung zieht einen signifikanten Richtungswechsel nach sich. D.h. auf geraden Autobahnstrecken will das Fahrezg ständig Richtungseingaben haben.

Puh okay, danke für die Warnung. Ich schau mal, ob ich einen F30/F31 mit Servotronic und ohne Sportlenkung fahren kann.

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Wie mein Vorredner schon sagte muss man da die einzelnen Komponenten trennen. Der Assistent ist wirklich übeerflüssig, bzw. da wo der rein kommt, kommt man i.d.R. manuell schneller rein. Die Rückfahrkamera allerdings möchte ich nicht mehr missen.

Die Komponenten habe ich doch getrennt: Den Assi spar ich mir und die Kamera ist bestellt.

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Gibt's den F30/31 mit Einparkassi aber ohne Rückfahrkamera?

Hat mich auch gewundert für einen Vorführwagen, aber ja - der Assi braucht nur PDC als Voraussetzung.

Zitat:

Sportsitze:

Fand ich irgendwie unbequem, ich habe auf Anhieb nicht die optimale Einstellung gefunden. Bei mir werden es aber eh die Standardsitze.

Die Sportsitze finde ich auch beim E90 und F31 unbequem. Bedenke aber, dass Du bei den Standardsitzen die Neigung der Sitzfläche nicht verstellen kannst (ausser Du kaufst die ziemlich teure elektrische Verstellung. Je nach Grösse kann das ein Problem sein.

Danke für den Beitrag. Ist hilfreich!

Die Sportsitze sind in meinen Augen Bombe :) Ich steige nach stundenlanger Autobahnfahrt wunderbar erholt aus und ich mag die pneumatische Wangenverstellung. Kein Grund zur Kritik, man muss BMW auch mal loben :)

Zitat:

Original geschrieben von Stony_M

Die Sportsitze sind in meinen Augen Bombe :) Ich steige nach stundenlanger Autobahnfahrt wunderbar erholt aus und ich mag die pneumatische Wangenverstellung. Kein Grund zur Kritik, man muss BMW auch mal loben :)

Ist die nicht elektrisch?

Zitat:

Original geschrieben von striker1911

 

Die Start-Stop-Automatik verrichtet ihren Dienst gut und unauffällig - das einzige was fehlt ist die Möglichkeit, das Abschalten ad-hoc zu verhindern, wenn man z.B. auf die Ampel zurollt und sie schon grün ist, die Autos vor einem aber noch nicht alle fahren und man deswegen anhalten muss. Beim Handschalter bleibt man da halt auf der Kupplung, bei der Automatik muss ich mal die diversen Tricks ausprobieren, die hier im Forum schon genannt wurden.

Hi,

hier brauchst du keine "diversen Tricks" zu testen. Dein beschriebenes Problem ist ganz einfach zu lösen.

Nachdem der wagen steht, musst du innerhalb der nächsten Sekunde das Bremspedal fest durchdrücken und anschließend wieder mit normaler Kraft bremsen. Dann bleibt der Motor in diser einen Situation an. Ist aber auch ganz gut in der BA beschrieben.

Ich nutze das täglich im Stop-and-Go. Hat man sich sehr schnell dran gewöhnt.

Grüße

GP1198

Zitat:

Original geschrieben von GP1198

Hi,

hier brauchst du keine "diversen Tricks" zu testen. Dein beschriebenes Problem ist ganz einfach zu lösen.

Nachdem der wagen steht, musst du innerhalb der nächsten Sekunde das Bremspedal fest durchdrücken und anschließend wieder mit normaler Kraft bremsen. Dann bleibt der Motor in diser einen Situation an. Ist aber auch ganz gut in der BA beschrieben.

Ich nutze das täglich im Stop-and-Go. Hat man sich sehr schnell dran gewöhnt.

Grüße

GP1198

Na, das ist ja wirklich einfach. Auf die Ampel zurollen, Ampelzeichen beachten, Vordermann beachten, dran denken, dass der Wagen gleich ausgeht, wenn ich nichts mache, nach dem Stehen des Wagens innerhalb von einer Sekunde das Bremspedal fest durchdrücken, und dann wieder mit normaler Kraft ... und schon bleibt der Motor an. Das nenne ich doch mal Fortschritt im Automobilbau.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 320dA Probefahrt - Feedback zu Sonderausstattungen