ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F30/F10 Welcher Motor (Probleme etc)

F30/F10 Welcher Motor (Probleme etc)

BMW 3er F30
Themenstarteram 25. März 2020 um 14:11

Moin moin

 

Suche derzeit ein neues Fahrzeug bin momentan noch etwas unschlüssig suche etwas mit Kraft z.b 6 Zylinder

Fahre momentan nen a4 2.0tfsi.

Und dachte da bin ich bei nem 335/340i richtig/ bzw 535i

 

Da wollt ich einfach mal wissen was es für Probleme bei dem Motoren gibt da ich schon einiges mal gelesen und gehört habe das es die Turbos weghaut (n54) oder das wastegate klappert (n55) zum b58 hab ich noch nichts gelesen.

 

Vorneweg angestrebt war dann eine Leistung von 400-450ps auch zwecks Haltbarkeit des Motors

 

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
13 Antworten

Kann nur über den b58 berichten.

Hab meinen 340i Touring seit 2.5 Jahren und seitdem 70tsd. Km abgespult.

MPPSK auf 360ps ist seit 65tsd. Km verbaut.

Bisweilen alles bestens.

 

Im Sommer endet die Garantie, dann gibt's auch für meinen neue Kühler und eine Kennfeldoptimierung.

 

Was man so liest - 450 PS sollten kein Problem sein für einen Standard B58.

Themenstarteram 25. März 2020 um 15:41

Das klingt doch schon mal super

Beim N55 mit Leistungssteigerung ist das gleiche Problem wie beim S55 zu beachten. Selbstlockernde Zentralschraube und damit rutschendes Kettenrad...Motorschaden

Der B58 ist zumindest dahingehend besser konstruiert

Von Wastegates hört man vom N55 im F30 extrem wenig. Bekannt ist aber, dass der N55 im F3x nicht für Leistungen über 360 PS geeignet ist - der Motor im 3er/4er unterscheidet sich selbst mit MPPK vom M135i/M235i durch eine Guss- statt Stahlkurbelwelle. Und gegenüber dem S55 im M3/M4 gibt es dann noch wesentlich größere Unterschiede - von der HDP, Open- statt Closed-Deck-Design, Schmiedekolben, Ölkühlern und Schwallblech in der Ölwanne - um die größten Unterschiede zu nennen.

Der N55 fällt ab und an auch mit defekten Pleuellagern auf - gleich ob 335i oder M235i.

Selbst beim M2 mit dem modifizierten N55 war selbst bei 370 PS Schluss, wobei die 335i/435i auch noch vom Antriebsstrang an mehreren Stellen leistungsbeschränkt sind.

Das verbaute Schaltgetriebe wird selbst mit MPPK auf 430Nm begrenzt, der Automat auf 450Nm. Bei Letzterem ist insbesondere der Wandler das Problem - bei Benzinern wird ein Wandler verbaut, der werkseitig für max. 450Nm ausgelegt ist.

Die Allradmodelle haben schwach ausgelegte Lagerstellen an den Abtrieben - hier werden einfache Rillenkugellager von der billigen Fraktion aus Japan (Koyo) und beim F3x sowieso eine andere Übersetzung verbaut, die den Abtrieb stärker belastet (hatte selbst einen Getriebeschaden) als beim F2x. Vom VTG ganz zu schweigen...

Für Leistungssteigerungen von 400-450 PS würde ich vom F3x absehen - hier wäre, wenn dann, ein M2 (N55) oder ein Alpina geeignet. Kurzum, Tuning kostet immer Geld - wer den F3x mit N55 derart tuned darf sich nicht wundern, wenn er das mit dem Material bezahlt - und da ist der Motor und der Antriebsstrang dann doch zu komplex, so dass es wahnsinnig teuer wird.

Ein A4 2.0 TFSI hat jetzt auch nicht unbedingt den solidesten Motor, aber für deine Absichten solltest du entweder deine Ansprüche herabsetzen oder doch in einen anderen Wagen investieren (M3/M4 CP?).

Vielleicht wäre ja auch der M235i die bessere Wahl - in manchen Belangen ist er bereits motorseitig bereits besser ausgelegt.

Ach ja, je nachdem wie du tunen möchtest - Billig-Software oder ordentlich, kommt noch hinzu, dass du keinen Biturbo, sondern einen Twinturbo im N55 fährst, solange du dich nicht für einen Alpina B3(S) entscheidest. Der N55 hat druckseitig allerdings nur Plastik verbaut, was schon mit leicht über 1 bar erhöhten Ladedrücken oftmals nicht gut zurechtkommt.

Ich hab noch irgendwo ein Bild von einem N55, der softwareseitig getuned war und wo mir das Pleuel Hallo gesagt hat - ich such´s mal...

VG

Chris

.jpg
Themenstarteram 25. März 2020 um 19:50

Alles klar

Also am besten mit Tuning die finger vom 335/340 lassen

 

In meiner Werkstatt des Vertrauens sagte mir der meister neulich auch erst das er nen kunden mit einem m4 hatte... hatte mittlerweile schon 2x motorschaden mit dem Teil..

Da hatts mich auch wenig abgeschreckt

Eine Dieselrakete kommt nicht in Frage? Mit einem 335d/330d/Alpina bist auch flott unterwegs und beim Tanken tut es auch nicht weh ;)

Themenstarteram 26. März 2020 um 10:51

Ne diesel nicht

Hm, vielleicht erst einmal einen M235i, 335i MPPK beim Händler probefahren. Vielleicht reicht dir ja die Leistung. Ist ja nicht so, dass die Autos untermotorisiert sind. Ein Standard-911er tut sich schon da auch schon nicht so leicht.

Wenn es dann tatsächlich um jede Sekunde ankommt, dann wird es halt verflucht teuer, wenn der Motor nicht bloß ne Runde auf dem NBR halten soll.

 

Ein AMG A45(S) käme schon in die Leistungsklasse, die du willst, aber gebraucht möchte ich mir so ne Schüssel nicht ans Bein binden.

 

Ich bin mit meinem zufrieden, bin zwar auch schon wesentlich leistungsfähigere Fahrzeuge gefahren, aber mir reicht‘s. Einen Schnelleren wird es einfach immer wieder geben!

Themenstarteram 26. März 2020 um 11:26

Bin mal mit nem s3 mitgefahren und den a6 bitdi allerdings diesel 400ps

 

Hat ein ordentlich reingedrückt

 

Ich weiß das benzin 400ps nich ganz das selbe sein wird aber geil wärs allein vom spaß faktor

 

Und aufn ring oder sowas möcht ich damit nicht

 

Geht mir alleine um den spaß beim fahren und drauftreten

Nur die Leistung macht weder den Fahrspaß noch tatsächliche Fahrwerte.

 

Das Gewicht, die Übersetzung und die Antriebsart machen die Musik.

Fahre die Fahrzeuge, die in deinem Budget liegen erst einmal Probe und entscheide dann was drin ist UND dir Spaß macht.

 

Nützt nichts wenn du 400 PS hast und entweder 2,5 to. wiegst oder die Kraft nicht auf die Straße bekommst.

Die Leistungen liegen in der Leistungsklasse ohnehin schon so eng beieinander, dass auf der Straße vielmehr die Reaktion den Ausschlag gibt. Es wird sich der 911er vielleicht schon schwer tun, aber der 330d sitzt dir genauso im Nacken.

 

Fahr die Fahrzeuge - und ich glaube, dass ein M235i vielleicht von der Leistung, dem Leistungsgewicht und dem schönen Sechszylinderklang das Richtige für dich wäre.

B58 ist eine solide Maschine, aber über 400 PS geht dann das gefummel los. Downpipe etc. Der B58 streut eh mir Glück gut nach oben. Mit chippen ohne Stress geht es da gegen 400 PS.

Ich würde auch eher auf einen Alpina gehen. Mir sind da keine Motorschäden bekannt. Kostet halt etwas mehr. Ich habe vor 3 Wochen einen 340i T, Bj. 6/19, 18tKm für 34.3 K günstig geschossen, falls das für die Entscheidung hilft.

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 26. März 2020 um 11:39:25 Uhr:

Nur die Leistung macht weder den Fahrspaß noch tatsächliche Fahrwerte.

Das Gewicht, die Übersetzung und die Antriebsart machen die Musik.

Fahre die Fahrzeuge, die in deinem Budget liegen erst einmal Probe und entscheide dann was drin ist UND dir Spaß macht.

Nützt nichts wenn du 400 PS hast und entweder 2,5 to. wiegst oder die Kraft nicht auf die Straße bekommst.

Die Leistungen liegen in der Leistungsklasse ohnehin schon so eng beieinander, dass auf der Straße vielmehr die Reaktion den Ausschlag gibt. Es wird sich der 911er vielleicht schon schwer tun, aber der 330d sitzt dir genauso im Nacken.

Fahr die Fahrzeuge - und ich glaube, dass ein M235i vielleicht von der Leistung, dem Leistungsgewicht und dem schönen Sechszylinderklang das Richtige für dich wäre.

und wenn wir mal ganz ehrlich sind, reicht ein 330i / d auf der Landstrasse und auch sonst völlig aus. 6-Zylinder kauft man oder kauft man nicht, wenn das Geld egal ist. Der Klang belohnt. Mit rumschrauben besser machen kann klappen muss nicht. Thema Fahrwerk, Ansprechverhalten Motor, .. Bremsen? Bremsen!

Beides sind mehr als ausreichend motorisiert - weder dem 328i/330i, noch dem 330d fehlt irgendetwas.

Das Problem ist vielmehr wenn man selbst das Gefühl hat, dass etwas nicht reicht. Denn das ist tatsächlich eigentlich nie der Fall.

 

Und tunen durch Billigmaßnahmen ist nicht dasselbe was die Jungs aus Konstruktion und Produktentwicklung schaffen in ihrer Abstimmungsarbeit, da hast du recht.

 

Aber Träume hat man in jungen Jahren allerdings auch immer- und das ist auch gut. Man sollte nur ein gewisses Maß an Restvernunft behalten und an die Sicherheit denken, damit es kein Desaster wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F30/F10 Welcher Motor (Probleme etc)