ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F30 316d zu hoher Spritverbrauch?

F30 316d zu hoher Spritverbrauch?

BMW 3er F30
Themenstarteram 3. Dezember 2020 um 19:50

Hi Leute,

nachdem mein erster F30 zu viel Öl verbraucht hat, was übrigens an einem Motorschaden lag, habe ich mir nun einen weiteren gekauft. Genau das gleiche Modell, f30 316D 2012 mit derselben HSN/TSN.

Bei meinem letzten F30 bin ich ganz locker, unabhängig von Winter oder Sommerreifen, bei Langstrecke auf 4,5 Liter Verbrauch gekommen.

Nun bin ich mit meinem „neuen“ F30 gefahren und bei dem bin ich mit Tempomat 130 gefahren und bin nicht unter 4,8 Liter gekommen.

Beim alten wäre ich bei Tempomat 130 bei höchstens 4,4 gelandet.

Bei beiden Fahrzeugen Klima aus. Der erste Ölverbrauch F30 hatte ein Effizienz Dynamics oder so hinten drauf, aber glaube wohl kaum das ein Sticket so viel ausmacht ^^

Da die Fahrzeuge gleich viel PS und die gleiche HsnTsn haben kann es ja wohl kaum daran liegen.

Der einzige Unterschied ist dass auf dem neuen Fahrzeug 18 Zol Felgen sind mit 225 / 40 Sommerreifen, Zubehörfelgen. Auf dem alten waren Winterreifen einmal auf 17 Zoll e90 Bmw original Alu ( hat der Vorbesitzer drauf getan ) und schließlich original f30 bmw stahlfelgen mit winterreifen und 16 zoll.

Machen die Felgen einen halben Liter an Verbrauch aus?? Bei meinen bisherigen Fahrzeugen hat das nie was ausgemacht.

5 Liter Diesel Verbrauch habe ich bei dem Fahrprofil auch mit einem 320D.

Und ja genug Luftdruck war drinnen habe ich vor der Fahrt geprüft.

Bremsen sollten auch nicht blockieren ( oder Lager oder irgendwas ) da er vor der Abfahrt neuen Tüv gekriegt hat.

Irgendwas bekannt ?

Ähnliche Themen
50 Antworten

Die 18 Zöller haben einen etwas grösseren Umfang als original BMW 16 Zöller, wie ich bei meinen beiden Radsätzen selbst nachmessen konnte. Dadurch zeigt es bei den 16 Zöllern eine längere Wegstrecke an, die du mit der Tankfüllung fährst und demzufolge weniger Verbrauch. Breitere Reifen erhöhen dazu noch Roll- und Luftwiderstand. Vergleichbarer wird es, wenn man den Tacho auf GPS Signal umcodiert. Dann zeigt er mit jeder Bereifung effektive Geschwindigkeit plus 3, was dann auch auf die Wegstrecke zutrifft. Ach so. Bei mir ist der Unterschied 5,8 zu 6,3 Liter bei 150 Tempomat zwischen 16 und 18 Zoll.

Also mein 320d läuft sommer auf 19' m403 Felgen mit Mischbereifung 225/255 und winter nur auf 16' mit 205ern.

Verbrauchsdifferenz bei identischem Fahrstil von 1,3l

18“ und dann noch Zubehörfelgen, sind im Vergleich zu orig. 17“ und erst recht 16“, sicherlich deutlich schwerer -> rotierende Massen.

Das kann locker etliche Zehntel Mehrverbrauch ausmachen.

P.S.: Efficient Dynamics ist jeder F30 Diesel. Nur die seltenen Efficient Dynamics Edition Versionen, der na auch nur beim 320d erhältlich, haben nochmals verbrauchsreduzierende Spezialmaßnahmen.

Zitat:

@egon1971 schrieb am 3. Dezember 2020 um 20:13:01 Uhr:

Die 18 Zöller haben einen etwas grösseren Umfang als original BMW 16 Zöller, wie ich bei meinen beiden Radsätzen selbst nachmessen konnte. Dadurch zeigt es bei den 16 Zöllern eine längere Wegstrecke an, die du mit der Tankfüllung fährst und demzufolge weniger Verbrauch. Breitere Reifen erhöhen dazu noch Roll- und Luftwiderstand. Vergleichbarer wird es, wenn man den Tacho auf GPS Signal umcodiert. Dann zeigt er mit jeder Bereifung effektive Geschwindigkeit plus 3, was dann auch auf die Wegstrecke zutrifft. Ach so. Bei mir ist der Unterschied 5,8 zu 6,3 Liter bei 150 Tempomat zwischen 16 und 18 Zoll.

Wenn tatsächlich der Verbrauchsunterschied von der Differenz des Abfallumfangs herrühren würde, wäre mindestens eine Reifengröße unzulässig, da die Tachoabweichung zu hoch wäre.

 

Gebt doch einfach die kompletten Reifenmaße an.

 

Grundsätzliche Frage an den TE: Verbräuche real oder lt. Bordcomputer?

Es liegt nicht am Umfang, sondern an mehreren Faktoren wie auch Walkarbeit und Gewicht. Eine komplette Sommerfelge hinten in 19' mit Pirelli RFT Reifen wiegt bei mir 25,7kg. Die Winterfelgen in 16' mit 205/60 RFT Reifen wiegt 16,5 kg. Also fast 10kg Differenz pro Rad. Rein beim Beschleunigen auf gerader Strecke zieht er mit den Wintetreifen deutlich besser ab (beschleunigte Massen)......allerdings wendet sich das Blatt beim Kurvenfahren, da bieten die 19' deutlich exakteres Lenkgefühl und viel besseren Grip.

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 3. Dezember 2020 um 20:29:33 Uhr:

Zitat:

@egon1971 schrieb am 3. Dezember 2020 um 20:13:01 Uhr:

Die 18 Zöller haben einen etwas grösseren Umfang als original BMW 16 Zöller, wie ich bei meinen beiden Radsätzen selbst nachmessen konnte. Dadurch zeigt es bei den 16 Zöllern eine längere Wegstrecke an, die du mit der Tankfüllung fährst und demzufolge weniger Verbrauch. Breitere Reifen erhöhen dazu noch Roll- und Luftwiderstand. Vergleichbarer wird es, wenn man den Tacho auf GPS Signal umcodiert. Dann zeigt er mit jeder Bereifung effektive Geschwindigkeit plus 3, was dann auch auf die Wegstrecke zutrifft. Ach so. Bei mir ist der Unterschied 5,8 zu 6,3 Liter bei 150 Tempomat zwischen 16 und 18 Zoll.

Wenn tatsächlich der Verbrauchsunterschied von der Differenz des Abfallumfangs herrühren würde, wäre mindestens eine Reifengröße unzulässig, da die Tachoabweichung zu hoch wäre.

Gebt doch einfach die kompletten Reifenmaße an.

Grundsätzliche Frage an den TE: Verbräuche real oder lt. Bordcomputer?

Themenstarteram 3. Dezember 2020 um 20:46

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 3. Dezember 2020 um 20:29:33 Uhr:

Zitat:

@egon1971 schrieb am 3. Dezember 2020 um 20:13:01 Uhr:

Die 18 Zöller haben einen etwas grösseren Umfang als original BMW 16 Zöller, wie ich bei meinen beiden Radsätzen selbst nachmessen konnte. Dadurch zeigt es bei den 16 Zöllern eine längere Wegstrecke an, die du mit der Tankfüllung fährst und demzufolge weniger Verbrauch. Breitere Reifen erhöhen dazu noch Roll- und Luftwiderstand. Vergleichbarer wird es, wenn man den Tacho auf GPS Signal umcodiert. Dann zeigt er mit jeder Bereifung effektive Geschwindigkeit plus 3, was dann auch auf die Wegstrecke zutrifft. Ach so. Bei mir ist der Unterschied 5,8 zu 6,3 Liter bei 150 Tempomat zwischen 16 und 18 Zoll.

Wenn tatsächlich der Verbrauchsunterschied von der Differenz des Abfallumfangs herrühren würde, wäre mindestens eine Reifengröße unzulässig, da die Tachoabweichung zu hoch wäre.

Gebt doch einfach die kompletten Reifenmaße an.

Grundsätzliche Frage an den TE: Verbräuche real oder lt. Bordcomputer?

Verbrauch laut Boardcomputer kommt aber definitiv hin, der stimmt auf jedenfall, unabhängig vom Kilometermesser weiß ich ja wie weit ich Streckentechnisch gefahren bin.

Der komplette Reifenumfang müsste der gleiche sein da die 18 Zöller Reifen dünner sind.

Also technisch nichts bekannt, bis auf die ausgeschlossenen Sachen wie das die Bremse blockiert o. ähnlich?

Du schreibst, Du hättest das Auto neu. Woher weißt Du, dass die Anzeige des BC stimmt??

Weil er, unabhängig von kilometerzähler, ganz genau weiß wieviel kilometer er gefahren ist....

Ist ja unmöglich das der korrekturfaktor des bc's nicht stimmt, also muss man verbräuche auch nicht selber ermitteln....

Sind eigentlich schon wieder ferien?

Zitat:

@xyztk008 schrieb am 3. Dezember 2020 um 21:09:15 Uhr:

Weil er unabhängig von kilometerzähler ganz genau weiß wieviel kilometer er gefahren ist....

Ja, dann ... ;-)

Wäre ja ganz was neues, dass die Verbrauchsanzeige bei nem BMW srimmt :-(

@TE: „Bremse blockiert...“ ähm... lies doch mal genauer was ich geschrieben habe oder google das mal: Radgewicht, rotierende Massen.

Wird sicherlich daran liegen, hatte ich selbst schon bei mehreren Autos.

Wir wissen ja noch nicht mal, ob es tatsächlich einen Mehrverbrauch gibt.

Themenstarteram 3. Dezember 2020 um 22:11

Es gibt definitiv einen Mehrverbrauch. Ich habe das Auto ja mehrfach vollgetankt. Mit vollem Tank losgefahren und nach einer langen Strecke wieder vollgetankt.

Oke ja das ist kein Verbrauch nach Bordcomputer aber habe das ja bei dem neuen Fahrzeug erst einmal gemacht ( zweimal vollgetankt ).

Bei dem alten hat der Verbrauch zu 100 Prozent gestimmt. Ich merk ja ob ich 1300 Kilometer oder 1100 km weit komme. Und das hat auch nichts mit unterschiedlichen Reifenumfängen zu tun ( abgesehen davon sind die nicht unterschiedlich bei mir ) da ich die Strecke ja wie gesagt exakt anhand von Googlemaps bspw. nachvollziehen kann, bzw sie selber kenne.

Natürlich weiß ich auch was rotierende Masse und Gewicht THEORETISCH ausmachen können. Ich hatte allerdings bisher zig Fahrzeuge mit zig Bereifungen und habe zwischen 16 und 17 zoll nieee einen messbaren Unterschied feststellen können.

Daher verwundert es mich das 18 zu 17 Zoll Felgen auf einmal 0,5 Liter mehr verbrauchen, vor allem wenn es Sommerreifen sind. ( Die 17 Zöller auf dem alten F30 waren Winterreifen )

Das mit der Bremse habe ich geschrieben weil ich ganz Banale Dinge von vornherein ausschließen wollte ( auch Luftdruck etc )

Mich hätten Verbrauchswerte von anderen F30 316D Fahrern interessiert mit 16 17 und oder 18 Zoll Felgen.

Kann ja auch sein das der letzte evtl weniger verbraucht hat weil er sich dafür nen Schluck Öl gegönnt hat.

Hat mir damals auch keiner geglaubt bzw. ist niemandem bekannt gewesen das es das gibt bei dem Fahrzeug bzw Motor.

Daher meine Frage ob sowas in irgendeiner anderen Richtung möglich ist. Kaputte Injektoren, falsche Steuerzeiten was weis ich.

Fehlerspeicher ist komplett leer.

Die 18 Zoll Felgen sind übrigens von Damina.

Hallo,

bisher hatte ich immer mit größeren Felgen einen Mehrverbrauch.

ein paar Beispiele.

Mercedes W201 von 15 auf 16 Zoll = mehr verbraucht

Mercedes w203 von 15 auf 18 Zoll = viel mehr verbraucht

BMW f31 330d von 18 auf 19 Zoll = minimal mehr verbraucht.

unschöner Weise kommt noch hinzu, dass in den meisten Fällen eine größere Felge mehr Gewicht mit sich bringt. Das Gewicht vom Rad wandern nun etwas mehr vom Drehpunkt weg. Somit hat man einen minimalen, dennoch spürbaren Leitungsverlust.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F30 316d zu hoher Spritverbrauch?