ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Extreme Drehzahlschwankung

Extreme Drehzahlschwankung

Themenstarteram 5. Januar 2008 um 13:04

Hallo,

Ich habe ein riesen Problem mit meinem Auto?

A3

Bj. 97

1.6

Ich schildere mal das Problem,

Also: Mein Auto „sägt“ d. h. die Drehzahl bewegt sich von Standgaslevel um 500 Umdrehungen rauf und runter (Differenz 1000). Das ist so stark zusehen im Stand, dass die Lichter heller und dunkler werden. Unter Last verschwindet dieses Phänomen fast ganz. Also unter der Fahrt ist es gar nicht bemerkbar. Im Stand mit Klimaanlage verbessert es sich auch und ist fast weg.

Dazu kommt dass er sehr schwer anspringt. Ich bilde mir ein, dass wenn er schlecht anspringt ein Gasstoß hilft.

Das sägen macht sich besonders bemerkbar, wenn ich lange Autobahn gefahren bin und dann beim Mc-Drive anstehe ;) Da sägt er wahnsinnig.

Mir ist aber auch gestern aufgefallen wenn ich um 4 ganz gemühltlich (80 Kmh) 15 Km weit fahre sägt er auch.

Am Anfang dachte ich es liegt daran wenn er kalt ist, oder wenn es draußen sehr kalt ist. Im Sommer war es nämlich noch nicht.

Was auch manchmal vorkommt, dass er durch diese Drehzahl schwankungen einfach abstirbt. Aber das passiert sehr selten (vielleicht einmal im Monat)

Den Kühlwassersensor habe ich schon ausgetauscht. Aber der war es wohl nicht. Mein Freundlicher findet auch nix im Fehlerspeicher. Und meine KFZ-Werkstatt-meines-Vertrauens meinte, man müsse Teil für Teil austauschen und schauen was es ist (Lambdasonde) usw.

Was könnte das sein?

EDIT: Was mir noch aufgefallen ist, weiß aber nicht ob es damit etwas zu tun hat ist, wenn ich ihn anlasse schießen alle Zeiger mal auf Vollausschlag und es piepst 2x.

EDIT 2: ;) Was ich noch sagen wollte, dass ich in einer Gegendwohne wo es -10 Grad zur Zeit hat. Und zwar immer ;)

Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 6. Januar 2008 um 14:17

Weiß keiner Rat?

e-gas oder seilzug?

LMM ok? wobei das zu prüfen ist so ne sache... mal abziehen und bissl BEHUTSAM rumfahren, das Auto ist nur im Notprogramm, und mag dann Vollgas gar ned.

Drosselklappe reinigen / adaptieren (hehe @ schabuty) (zündung 10sec an, dann wieder aus, danach wieder normal starten)

am 6. Januar 2008 um 16:15

Zitat:

Original geschrieben von Maxi A3 8L

 

 

EDIT: Was mir noch aufgefallen ist, weiß aber nicht ob es damit etwas zu tun hat ist, wenn ich ihn anlasse schießen alle Zeiger mal auf Vollausschlag und es piepst 2x.

Dazu lies mal diesen Thread: www.motor-talk.de/forum/3maliger-signalton-t1658025.html

Das Drehzahlproblem sollte mit Drosselklappe reinigen, Dk anlernen (mit Tester !) und Lernwere löschen (sofern es vom Motorsteuergerät zugelassen wird) behoben sein.

Themenstarteram 6. Januar 2008 um 17:47

Ich habe mich noch etwas schlau gemacht über die DK-Reinigung. Wenn ich die DK reinige und meinen LMM ist der zwar wieder sauber und läuft 2 Wochen aber dann soll er komplett hin sein. Also wäre es ratsam wenn ich mir gleich einen neuen zulege!?

Wenn ich alles gereinigt habe, reicht es da nicht die Batterie für eine halbe Stunde abzustecken dann müsste sich doch das Steuergerät von selbst reseten, oder nicht?

DK-Reinigen und danach ist die kaputt... wär mir neu

LMM.. laut meinen neuesten Erkenntnissen wirklich nicht gscheid reinigbar (was für ein wort) deswegen sag ich ja, abziehen, dann springt das STG ins Notprgramm und läuft mit Standardwerte, wenn der LMM einfach nur noch müll-daten sendet, oder irgendwo fremdluft gezogen wird... ja was ist dann... hm... jedenfalls durch abziehen  vom stecker kann man schon mal bissl einschätzen obs jetzt am LMM liegt

 

aber das geht natürlich auch, wenn man das geld hat, einfach mal alles tauschen ( : so machens auch die meißten werkstätten, einfach mal tauschen und schaun was passiert

 

jop, aber nagel mich nicht auf die 30 minuten fest, aber das abklemmen der batterie setzt das STG nach ner zeit zurück... zummindest nen Teil davon... was micht nicht-flüchtigen-speichern ist weiß ich nicht

Themenstarteram 6. Januar 2008 um 18:01

Ich hab nicht gesagt, dass die DK nach dem Reinigen hinüber ist. Mit Sicherheit sogar nicht. Aber der LMM müsste danach hin sein. Das sind ja ganz feine Drähte die die Luft Temperatur messen. Wenn ich da mit Bremsenreiniger rangehe dann werden die geschädigt und die Lebensdauer verkürzt sich erheblich.

Also Reinigen werde ich sie mit Sicherheit. Da er 170 Tausend gelaufen hat und das mit großer Wahrscheinlichkeit noch keiner gemacht hat bei dem Wagen ;)

Sollte ich dann zum "Reseten" lieber zum :) fahren?

am 6. Januar 2008 um 18:03

Mit den LMM brauchst du erstmal nichts zumachen ,der ist zu 99,9999999 % nicht dein Problem. Das mit der Batterie abklemmen ist so eine Theorie die hier mal einer aufgestellt hat ,ich sage richtig wirds nur mit einen Tester ...

Themenstarteram 6. Januar 2008 um 18:05

Den LMM muss ich aber doch auch reinigen. Sonst blitzt die DK und mein LMM sieht aus wie bei Hempels unterm Sofa :(

dann simma uns ja mit dem LMM einig

 

öhm du meinst aber wohl lmm und dk von ausen sauber machen? da spricht ja nix dagegen, aber wenn lmm innen dreckig ist, drauf geschissen, wenn er noch funst.

Man kann auch die Werte im Betrieb vom LMM auslesen, frag mich nicht wie, und frag mich nicht welche Werte ok sind, oder ab wann die halt müll sind.

Themenstarteram 6. Januar 2008 um 18:44

Von außen? Ich wäre ähnlich vorgegange wie in diesem Workshop von A3-Freunde beschrieben.

www.a3-freunde.de/wiki/DrosselklappeReinigenLutz

am 6. Januar 2008 um 20:17

Zitat:

Original geschrieben von Maxi A3 8L

Von außen? Ich wäre ähnlich vorgegange wie in diesem Workshop von A3-Freunde beschrieben.

www.a3-freunde.de/wiki/DrosselklappeReinigenLutz

> Mit "Schmirgelpapier reinigen" > blos NICHT ! ansonsten geht die Anleitung schon.

Was hast du denn immer mit den LMM ? , den kann man (eigentlich) garnicht sauber machen und es ist überhaupt nicht nötig in deinen Fall. Außerdem sieht der LMM eh immer (von innen) aus wie neu im GEGENSATZ zu Drosselklappe. Die Drosselklappe verschmutzt durch die Dämpfe der Kurbelgehäuseentlüftung und ggf. durch die Abgasrückführung > der LMM ist VOR deren Einleitung und somit nicht von der Verschmutzung betroffen.

 

Anmerkung: Die "Verschmutzung" die einen LMM falsche Werte bringen lässt ist so fein das sie nicht wirklich sichtbar ist. Praktisch Schmutz der durch den Luftfilter kommt ...

Der LMM kann natürlich auch anderweilig def. sein.

am 6. Januar 2008 um 20:44

@Maxi A3 8L

Hast du dir mal die Drosselklappe mal reinigen und Anpassen lasen?

________________________________________________________

www.tuneety.de ------->Die neue Tuning-Community

Themenstarteram 7. Januar 2008 um 1:48

Zitat:

Original geschrieben von _tun-it_

@Maxi A3 8L

Hast du dir mal die Drosselklappe mal reinigen und Anpassen lasen?

Genau das hätte ich ja vor selber zu machen ;)

Themenstarteram 21. März 2008 um 19:59

Haupt-Problem gelöst - anderes Problem immer noch da

Ich habe beim Reinigen der Drosselklappe den Schlauch zwischen Luftfilter und Drosselklappe ab machen müssen. Der ist beim abmontieren gerissen. Er war also schon vorher porös.

Das war der Grund für die Drehzahlschwankungen und den unruhigen Lauf.

Ich habe ihn gewechselt. (Audi hat ihn sogar geändert, ab 1998) wer also ein ähnliches Problem wie ich hatte, hat und sein Auto Bj. 97-98 ist, wir dieser Schlauch das Problem sein.

Der Motor hat an der porösen Stelle Falschluft gesaugt.

Drosselklappe gereinigt und ab zu Audi.

Audi hat die alten Werte gelöscht (15 Teuros) und er läuft wunderbar ruhig.

So nun habe ich immer noch ein Problem mit meinem Auto, bezogen auf den Motorlauf.

Wenn er kalt ist läuft er überhaupt nicht so wunderbar.

Dieses jetzt beschriebene Problem hat er im Laufe des ersten Problems bekommen. Zusammenhang?

Die Drehzahl schwankt zwar nicht, aber die Nadel reagiert sehr, sehr langsam.

Wenn ich ihn anlasse und auf 2,5 t Umdrehungen hoch drehe, braucht er eine halbe Ewigkeit da wieder auf Leerlauf runter zukommen.

Was mir auch auffällt wenn ich nix mache bewegt sich die Nadel überhaupt nicht, aber er hört sich komisch an als würde er sich verschlugen (Tracktor).

Was auch vorkommt das er einfach abstirbt nach dem ich kurz aufs Gas bin.

Weiß jemand was das sein könnte?

Mir ist auch aufgefallen, wenn ich ihn in der Früh anmache und danach wieder aus und wieder an dreht er die Heizung voll auf obwohl er ja kalt ist. Er denkt dann wohl der Wagen ist warm bläst aber kalte Luft rein. Das passiert aber nur selten.

Ich hoffe ihr habt eine Idee!

Es muss ja irgendein Sensor sein. Oder vielleicht hat die Drosselklappe einen Becker? :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Extreme Drehzahlschwankung