ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Eure Erfahrung der Umstellung auf DSG Getriebe

Eure Erfahrung der Umstellung auf DSG Getriebe

VW Tiguan 2 Allspace (AD), VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 11. August 2018 um 23:01

Ich bin bis jetzt 6 Autos mit Schaltgetriebe gefahren und überlege mir evtl. den neuen mit Automatik zu nehmen.

Deswegen würde mich eure Erfahrung interressieren , wie es euch in den ersten Tagen und Wochen der Umstellung so erging…. pos. wie negativ. Natürlich hier speziell der Tiger :)

Ähnliche Themen
36 Antworten

Ich hatte auch immer einen Schaltwagen und hatte einen Tiguan mit DSG zur Probefahrt, ich war wenig begeistert weil die Drehzahlen in Sport mich völlig nervten und der Mehrpreis es mir nicht wert war.

Ich hab letztes Jahr einen Schaltwagen genommen und ihn dieses Jahr wegen Mängel gewandelt, weil es den 180ps nicht mehr als Schaltwagen gab mußte ich ein Automatik nehmen, was ich aufgrund meiner Erfahrung mit den Assistenten beim Schaltwagen nun Positiv sah, derzeit meine ich festzustellen das man mit der Gaspedalstellung die Schaltpunkte und Drehzahl in Sport gut selbst bestimmen kann

 

Ich bin sehr zufrieden das Getriebe zieht sehr gut durch.

 

Nur beim losfahren hab ich noch eine Gedenksekunde um zu überlegen wo muss jetzt der Hebel hin. :-)

Einfach zum Händler gehen und eine Probefahrt machen.

Ich war früher Automatikhasser - per Hand zu schalten war ja viel cooler als ein „alte Leute Auto“ mit Automatik zu fahren. Aber erstens sind die Getriebe heute um Welten besser und zweitens gibt es heutzutage viel mehr Situationen, in denen eine Automatik Vorteile bietet. Zum Beispiel im Stadtverkehr und in Staus ! Stop and Go Verkehr mit einem Schaltgetriebe sind einfach nur furchtbar. Außerdem, und das ging mit den Automatikgetrieben früher auch nicht, kann man ja heute jederzeit auch selbst manuell schalten. So kann man also jederzeit selbst entscheiden, ob man das Auto schalten lässt, oder ob man selbst schaltet.

Ich fahre zum Beispiel auf der Autobahn und der Landstraße nur manuell, weil ich selbst über die Gangwahl entscheiden will. In der Stadt nur Automatik.

Und da ich ab und zu auch einen Wohnwagen hinten dran hab, mit dem man auch mal rangieren muss, möchte ich das Automatikgetriebe nicht missen.

Nie wieder Schaltung

Zitat:

@ExSQ5Fahrer schrieb am 12. August 2018 um 06:57:34 Uhr:

Nie wieder Schaltung

.... dto.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Nach 40 Jahren Schalter jetzt DSG. Nie mehr Schalter.

Seit 1-2 Jahren funktioniert das DSG zwar so, dass es nicht mehr oft ärgert. Aber es bleiben genug Nachteile die den Aufpreis nicht Wert sind. Auf den Comfort im Stau lege ich weniger Wert.

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 12. August 2018 um 08:13:28 Uhr:

Seit 1-2 Jahren funktioniert das DSG zwar so, dass es nicht mehr oft ärgert. Aber es bleiben genug Nachteile die den Aufpreis nicht Wert sind. Auf den Comfort im Stau lege ich weniger Wert.

Guten Morgen!

Das sehe ich fast ähnlich wie Du. Bin da aber etwas indifferenter, da ich das (nasse) 7G-DSG (bei meinem frontangetriebenen 2.0 Tdi) im Stadtverkehr und im AB Stau nicht mehr missen möchte. Aber auch für mich gilt: Handschalter ermöglicht ganz klar das fahraktivere Bewegen des Autos; das manuelle Schalten beim DSG kann dieses Fahrgefühl nicht ganz vermitteln.

Was mich interessieren würde: welche Nachteile (abgesehen vom Aufpreis) siehst Du für Dich beim DSG im Vergleich zum HS?

Gruß, diesel.

Moin Moin,

ich fahre eine 15 Jahre alte Wandlerautomatik und habe jetzt eine Probefahrt mit einem Dsg und 150 PS Diesel gemacht...

Was mir sofort aufgefallen ist und sehr nervig war, ist die Reaktionssekunde vom Gasgeben bis zur Reaktion des Motors. Man gibt Gas und es passiert erstmal........ nix. Daran muss man sich wohl erst gewöhnen. Man gibt Gas und lalalalala... Irgendwann passiert dann was.

Wollte eigentlich einen neuen Tiguan 2 kaufen, aber das hält mich davon ab...

Es gibt leider im Moment keine Wandlerautomatik für den Tiguan.

Mach einfach eine Probefahrt...

Gruß

Zitat:

@diesel. schrieb am 12. August 2018 um 08:37:55 Uhr:

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 12. August 2018 um 08:13:28 Uhr:

Seit 1-2 Jahren funktioniert das DSG zwar so, dass es nicht mehr oft ärgert. Aber es bleiben genug Nachteile die den Aufpreis nicht Wert sind. Auf den Comfort im Stau lege ich weniger Wert.

Guten Morgen!

Das sehe ich fast ähnlich wie Du. Bin da aber etwas indifferenter, da ich das (nasse) 7G-DSG (bei meinem frontangetriebenen 2.0 Tdi) im Stadtverkehr und im AB Stau nicht mehr missen möchte. Aber auch für mich gilt: Handschalter ermöglicht ganz klar das fahraktivere Bewegen des Autos; das manuelle Schalten beim DSG kann dieses Fahrgefühl nicht ganz vermitteln.

Was mich interessieren würde: welche Nachteile (abgesehen vom Aufpreis) siehst Du für Dich beim DSG im Vergleich zum HS?

Gruß, diesel.

Verbrauch, Gangvorwahl, Unterhalt, Rangieren

Zitat:

@malgucken schrieb am 12. August 2018 um 08:42:50 Uhr:

..

Es gibt leider im Moment keine Wandlerautomatik für den Tiguan.

.

Nicht ganz richtig, die USA Ausführung des Tiguan hat eine 8-Gang Wandlerautomatik.

Wurde auch bereits diskutiert:

-> https://www.motor-talk.de/.../...n-mit-wandler-automatik-t6184424.html

BTW: der Tiguan ist jetzt bereits mein dritter Wagen mit DSG. Nie mehr Handschalter. In Verbindung mit dem Dieselmotor ist das DSG recht gut abgestimmt, keine hektischen Drehzahlen bzw. -orgien. Das oft kritisierte engere Drehzahlband des Diesels gegenüber dem Benziner passt mMn perfekt zum DSG.

@Diabolomk

Danke. Stimmt, Trifft grundsätzlich zu. Das Verbrauchsverhalten des DSG würde ich allerdings etwas differenzierter sehen. Im Stadtverkehr dürfte man mit dem Dsg - bei vergleichbarer Fahrweise - schätzungsweise 0,5-1l/100km mehr verbrauchen als mit HS. Auf der Autobahn verkehrt sich aber der Verbrauchsnachteil in einen (marginalen) Vorteil. Denn der Nachteil beim Wirkungsgrad wird überkompensiert durch die lange Übersetzung des 7. Ganges des Dsg ggü dem HS, das nur mit 6 Gängen ausgestattet ist.

Anbei mal ein Beispiel dafür, was mit einem 2WD 2.0 Tdi (150PS Version mit Dsg) selbst auf 255er Reifen (R-Line) im gemütlichen Cruisingmodus auf der Autobahn (mit Baustellenanteilen) möglich ist.

B17760a1-0ddd-4019-b686-e8ead39a7815

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 12. August 2018 um 07:11:30 Uhr:

Zitat:

@ExSQ5Fahrer schrieb am 12. August 2018 um 06:57:34 Uhr:

Nie wieder Schaltung

.... dto.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Schalter war gestern!

Gruß

Hannes

Der Gangwechsel beim DSG mit den Schaltwippen geht übrigens schneller über die Bühne, als handgerissen. Wer will, kann mit den Schaltwippen auch komplett manuell schalten. Aber wer will das schon ?

Wer Verbrauchswunder sucht, ist beim Tiguan komplett falsch. Ein Passat braucht deutlich weniger und bietet auch mehr Platz.

Die Gedenksekunde war beim Passat B6 deutlich länger. Beim Tiguan ist es o.k.. Hilfreich ist es dabei auch, wenn man das Autohold ausgeschaltet hat. Da beginnt der Tiguan eigentlich schon mit dem Losfahren, wenn man den Fuß vom Bremspedal nimmt. Autohold ist beim DSG entbehrlich, wenn man nicht gerade steile Berganfahrübungen hinlegen muss, aber dazu kann man es dann tatsächlich auch zuschalten.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Eure Erfahrung der Umstellung auf DSG Getriebe