ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. 180PS TSI DSG: Langsame Schaltvorgänge unter Volllast

180PS TSI DSG: Langsame Schaltvorgänge unter Volllast

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 13:59

Hallo zusammen,

mir ist schon in diversen Situationen aufgefallen, dass das DSG bei Volllast (z.B. beim schnellen Beschleunigen von 0-100) sehr langsam schaltet. Man merkt somit deutlich eine Unterbrechung in der Beschleunigung. Ist das ein normales Verhalten beim 7-Gang-DSG?

Ich bin schon diverse Fahrzeuge mit DSG gefahren, jedoch soweit ich mich erinnern kann keins mit 7 Gängen.

Beim 6-Gang spürt man so gut wie gar nicht die Schaltvorgänge, egal in welchem Lastzustand.

Abgesehen davon finde ich allgemein, dass der Tiguan manchmal sehr ruppig schaltet und nicht so "sanft" wie aus anderen Fahrzeugen gewohnt.

Ps: Ein Auslesen des Fehlerspeichers blieb erfolglos.

Beste Antwort im Thema

Nein, der T-2 hat bei einem 7-Gang DSG ein DQ500

Beim stark beschleunigen werden die Gänge ziemlich ausgedreht. Das der Gangwechseln langsam von statten geht ist mir bisher nicht aufgefallen. Wenn ich stark beschleunige benutze ich die Paddels zum schalten (um im günstigeren Drehzahlbereich zu bleiben) und gehe danach erst wieder in den Automatik Modus

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hierbei handelt es sich um das neue DQ381, oder? Hört sich nach den ersten Gehversuchen überfordert Praktikanten an. Irgendwer muss ja die Software dagür zusammenklicken.

Nein, der T-2 hat bei einem 7-Gang DSG ein DQ500

Beim stark beschleunigen werden die Gänge ziemlich ausgedreht. Das der Gangwechseln langsam von statten geht ist mir bisher nicht aufgefallen. Wenn ich stark beschleunige benutze ich die Paddels zum schalten (um im günstigeren Drehzahlbereich zu bleiben) und gehe danach erst wieder in den Automatik Modus

Ich benuetze die Paddels nur zum Motorbremsen. Selbst dann bin ich vorsichtig um zu vermeiden dass die Motordrehzahl zu hoch geht. Mir geht es darum den Bremsverschleiss zu reduziern.

Zum Beschleunigen benuetze ich eine andere Methode. Generell fahre ich in Eco Mode (E). Und ich weiss dass dann die Beschleunigung eher langsam ist. In Situationen wo das reicht lasse ich es in Eco Mode.

Wenn ich in einer Situation komme wo schnellere Beschleunigung notwendig ist, drucke ich den Schalthebel kurz nach hinten, und dann bin ich sofort in Sport mode (S). Dann ist die Beschleunigung gut (habe 179PS TSI), und ich muss mich nicht um den Schaltvorgaenge kummern. zum Beispiel: beim Einffahrt auf einer Autobahn.

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 17:55

Dass er die Gänge langzieht würde ich auch als "normal" bezeichnen. In Schalterstellung "S" sowie manuell geht der Gangwechsel meistens auch recht zügig von statten.

Jedoch ist es teilweise so, dass man beim Schaltvorgang das Gefühl hat er würde die Kupplung treten. Man nickt richtig, weil plötzlich der Zug weg ist.

Ich denke ich werde beim :) mal nachfragen, ob es ein Software-Update gibt.

Ich fahr meistens in "S" . Wenn man im "D" Modus mal beschleunigen will, naja. In "S" gehts dann doch schon sportlicher zu

am 7. Oktober 2016 um 20:42

Und bei Launchcontrol-Beschleuning haut der die Gänge noch schneller als im normalen "S"-Modus rein (mit Ruck, also er lässt die Kupplung sogar "schnippen")

am 7. Oktober 2016 um 22:13

Hallo...habe ich einige fahrtesten videos gesehen dass tdi 190 psi hat sehr schwache reaktion am gaspedal bei beschleunigung. Ist das auch fall des tsi 180 psi ? Danke.

Also ich hatte zwei Tage den 190 PSTDI als Vorführungen und muss sagen, dass das mit der schwachen Reaktion stimmt. Ich fahre jetzt den den 180 PS TSI der westlich spurtfreudiger ist wie der Diesel.

am 8. Oktober 2016 um 2:38

Sorry ,was heist/bedeutet ,,westlich,, in deutsch ? Ich bin nicht deutscher. Danke.

Vermutlich ist die Autokorrektur mal wieder eingesprungen und es sollte eigentlich "wesentlich" heißen.

Ich kann nicht sagen, dass das DSG langsamer schaltet, muss ich mal explizit drauf achten... Zumindest ist es subjektiv nich langsamer als in dem 180PS Octavia mit 7 Gang DSG den ich vorher hatte. Wie gesagt, ich achte mal drauf

und berichte...

hier mal eine Video von Autobild vom 25.09.

VW Tiguan im Test - Probefahrt mit Offroad-Limousine (klick)

bei ca 1:31 wird auch bemängelt, das es etwas träge sei, aber seht selbst :)

vg

Stefan

Obwohl es ja eigentlich 180 PS TSI gefragt ist, ist das wieder eine Diesel... ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Programmierung für beide Maschinen die gleiche ist, obwohl manche das "Problem" gemeinsam zu haben scheinen...

vielleicht doch nur rein subjektiv?

Zitat:

@c.bakerman schrieb am 8. Oktober 2016 um 12:45:52 Uhr:

Obwohl es ja eigentlich 180 PS TSI gefragt ist, ist das wieder eine Diesel... ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Programmierung für beide Maschinen die gleiche ist

Stimmt, ich denke (bzw ich setze voraus) das da die DSG Parameter unterschiedlich sein müssen weil der Diesel und der Benziner unterschiedliche Charakteristika haben. So liegt der wirksame (bzw vom Drehmoment her günstigste) Drehzahlbereich beim Diesel deutlich niedriger als beim Benziner (wogegen der erst bei höheren Drehzahlen die maximale Leistung her gibt)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. 180PS TSI DSG: Langsame Schaltvorgänge unter Volllast