ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. EU-Gebraucht Polo 5 Highline

EU-Gebraucht Polo 5 Highline

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 16. August 2015 um 17:54

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und brauche ein wenig Hilfe. Und zwar suche ich z. Zt. nach einem gebrauchten Polo 5.

Ich bin bei meiner Onlinesuche auf ein Angebot eines deutschen EU-Händlers gestoßen, beschrieben mit:

- Highline 1,2

- 6 Gang

- 105 PS

- EZ: 05/2010

- 66.000 km

- 5-Türer

- Preis: 8500€

Nun habe ich ein wenig gegoogelt und gelesen, dass man bei EU-Fahrzeugen vorsichtig sein muss wegen der Ausstattung. Laut Beschreibung sind ABS, ESP, Wegfahrsperre, Airbag, Klima, Zentralverriegelung, Servo, Traktionskontrolle vorhanden.

Gibt es sonst etwas, worauf ich achten sollte? Ich habe auch gelesen, dass minderwertige Bremsen verarbeitet sein könnten. Der Wagen wird mit neuer Inspektion und HU übergeben.

Den Preis finde ich ziemlich verlockend für das Modell und die Ausstattung, oder irre ich mich?

 

Vielen Dank schonmal und Grüße,

Martin

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Die "ich habe gehört"-Gerüchte werden hier auch gleich en masse niedergeschrieben sein. Dies ist bei EU-Threads üblich. Zur Beruhigung: Du musst keine Angst haben. Tatsächlich war es jedoch um 2009/2010 zumindest beim Golf VI noch so, dass kein ESP Serie war. Als Sonderaustattung konnte ESP jedoch jederzeit zusätzlich geordert werden. Ob bei Dir ESP dabei ist, zeigt der ESP-Knopf im Innenraum. Schwächere Bremsen wurden zuletzt 1994 bei Italien- und Spanien-Corsas verbaut. Wenn er Dir gefällt und das Angebot passt - greif zu! Ich kaufe nahezu ausschließlich EU-Importe.

Freunde von mir haben einen Polo 6R ohne ESP.War für den polnischen Markt bestimmt

Navi-Software und Bedienungsanleitung waren auch polnisch

PDC gibt es auch nicht immer

Eine möglichst lange Garantie wäre wegen der möglichen Steuerkettenproblemen angebracht

Auf Kulanz würde ich bei einem EU nicht hoffen

Ebenso wenig bei einem mehr als fünf Jahre alten deutschen Wagen. Sollte ein Navi verbaut sein, so kann jede Originalsoftware aufgespielt werden, die VW herausgibt. Spracheinstellung deutsch bekommt man mit dreimal Tasten betätigen. Setz Dich einfach rein und Du siehst, ob er ESP hat oder nicht. Ansonsten hab keine Bedenken, wenn er ursprünglich für ein anderes Land bestimmt war. Polos für Tschechien oder Polen werden wie deutsche Polos am selben Band produziert.

Die Kiste hat den alten Kettenspanner drin, kann bei dem Motor auch noch nicht auf die neue Variante umgebaut werden. Irgendwo hier im Forum war das Produktionsdatum der Motoren mit Dez 2011 angegeben, ab dem das eingeflossen ist. Davor wirst wahrscheinlich keine Freude mit der Steuerkette haben.

Zitat:

@Ollner79 schrieb am 16. August 2015 um 22:19:20 Uhr:

Ebenso wenig bei einem mehr als fünf Jahre alten deutschen Wagen.

Auf die Steuerketten schon ...

Stimmt, dafür gewährt VW Kulanz! Gibt es konkrete Fälle, in denen VW bei Steuerkettenproblemen von Reimportfahrzeugen die Kulanz ablehnte, oder sind das wieder nur Gerüchte?

Bei der letzten Diskussion im Golf Forum ist leider wieder kein Beweis gekommen das bei einem EU-Fahrzeug etwas auf Kulanz behoben wurde.Und das obwohl dieses vorher behauptet wurde.Da wird sich einfach nicht mehr gemeldet wenn genau nachgefragt wird

Meine Anfrage bei VW ist bis heute leider unbeantwortet geblieben

Du scheinst scheinst dich immer wieder zu melden wenn es um Kulanz bei EU-Modellen geht

Da wird immer wieder das verteidgt was man selber glauben will,aber überall das Gegenteil zu lesen ist...

Ich verteidige überhaupt nichts, da ich bislang keine Kulanz in Anspruch nehmen musste. Lediglich die Neuwagengarantie, und da hatte ich keinerlei Probleme. Offensichtlich hatte auch bei der Golf VI-EU-Diskussion noch niemand einen Kulanzfall anzumelden. Ich finde es schade, dass immer Ängste im Hinblick auf EU-Fahrzeuge verbreitet werden, von Leuten, die damit keinerlei Erfahrungen haben. Ich weiß nicht, ob VW bei EU-Steuerkettenproblemen anders reagiert, Du aber offensichtlich auch nicht.

Vermutlich sind die EU-Fahrzeuge dann auch noch besser in der Qualität :rolleyes: :D

Der Rest ist alles schon diskutiert worden.Alle Redakteure einschlägiger Fachzeitschriften etc. saugen sich alles aus den Fingern...

 

 

Also tappi... Welche Fachzeitschrift hat denn darüber berichtet, dass VW bei EU-Fahrzeugen Kulanz ablehnt? Poste doch einfach mal die Quelle! Mit mir kann man nämlich über alles diskutieren, sofern die Gesprächsgrundlage nicht auf reine Mutmaßungen zurückzuführen ist.

Übrigens: Ich kann aus meinen persönlichen Erfahrungen versichern, dass die Qualität von EU-Fahrzeugen nicht besser ist als die vergleichbarer deutscher Fahrzeuge. Sie ist gleich.

Und wer mehr Geld für ein deutsches Fahrzeug ausgeben will, weil er sich bei EU-Fahrzeugen doch unsicher ist, der kann das ja gerne tun! So wie man gerne bei den örtlichen Stadtwerken seinen Strom einkaufen kann, weil man meint, im Zuge des Liberalismus bei einem günstigeren Anbieter den schlechteren Strom zu bekommen. Der Vergleich hinkt keinesfalls.

Themenstarteram 17. August 2015 um 21:42

Zitat:

@anaconda79 schrieb am 17. August 2015 um 07:12:41 Uhr:

Die Kiste hat den alten Kettenspanner drin, kann bei dem Motor auch noch nicht auf die neue Variante umgebaut werden. Irgendwo hier im Forum war das Produktionsdatum der Motoren mit Dez 2011 angegeben, ab dem das eingeflossen ist. Davor wirst wahrscheinlich keine Freude mit der Steuerkette haben.

Hallo,

vielen Dank für die vielen Antworten, echt top!

Was anaconda schrieb, bezieht sich wohl sowohl auf deutsche als auch auf EU-Fahrzeuge? Von Steuerkettenproblemen habe ich auch gelesen, dann wäre es ja angebracht, nur Fahrzeuge mit EZ 2012 zu suchen.

Das Steuerkettenproblem haben alle 6R TSI-Modelle, egal ob für den Rest der EU, oder für den deutschen Markt produziert. Ob das Problem mit einem anderen Kettenspanner behoben ist, kann ich leider nicht sagen. Ggf. einfach mal das Forum bemühen. Fakt ist, dass seit dem Facelift im Frühjahr 2014 alle sogenannten 6C-TSI-Modelle keine Steuerkette, sondern wieder einen Zahnriemen haben.

Richtig, EU oder DE spielt hier gar keine Rolle.

Es gab mehrere Revisionen der Kette. Wobei erst ab Motoren gefertigt ab 12/2011 (MOTOR und NICHT FAHRZEUG) der letzte Stand im Rahmen eines Reparaturkit "B" nachrüstbar ist.

Details zu finden in der Mitte der folgenden Seite von User Pinkisworld

Aus dem Grund würde ich auf dieses Datum achten. Davor wird man das Problem m.E. nicht an der Wurzel beheben können. Danach ist zumindest die Wahrscheinlichkeit geringer. Sicherheit wird es aber ohnehin nie geben (meine Meinung)

Man erkennt diese Motoren ab der neuen Revision an einem schwarzen Kettenspanner. Der alte war silber. Zu sehen von aussen am Kettenkasten in Richtung der Spritzwand.

Das Thema Kulanz oder nicht wäre mir egal, ich kaufe nicht die Katze im Sack und wechselt alle paar Jahre die Kette wenns für das Problem keine funktionierende Lösung gibt. Da reicht mir Kulanz als freiwillige Leistung des Herstellers einfach nicht aus. Hab selber einen TSI im Skoda Roomster 1.2 mit 105PS, EZ2012, der Motor macht richtig Spass. Bis jetzt (hoffe das bleibt so) keine Probleme und kein rasseln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. EU-Gebraucht Polo 5 Highline