ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Erster Twingo Kundendienst...schokiert!!!

Erster Twingo Kundendienst...schokiert!!!

Renault Twingo II ( N)
Themenstarteram 12. Juli 2011 um 21:28

Hallo ich hatte heute mit meinem Twingo den ersten Kundendienst.

Die Rechnung wäre zuerst bei knapp 290€ gewesen.

Allerdings wurde diese nochmal abgeändert, da ich nicht 2,20€ für Scheibenklar zahle dass vor der Fahrt zur Vertragswerkstatt von mir noch aufgefüllt wurde.

Und auch keine 10€ für eine kleine Dose zur Instandhaltung der Dichtgummis an den Türen.

Danach habe ich 277€ gezahlt...wobei mir auch dieser Betrag und ein paar Einzelheiten sehr seltsam vorkommen.

Wartungsdiagnose und Mobilitätsgarantie 6,90€ MALO 16,00 die Summe liegt dann bei 110,40€ ohne MwSt.

Was bedeutet MALO? vielleicht Mannschaftsarbeitslohn??? nur 16Std haut nicht hin da die ja nicht so lang daran gearbeitet haben.

Dichtring und Ölfilter erscheint mir OK vom Preis mit 0,95 und 10,90.

Aber das verwendete Öl ELF EVOLUTION SXR 5W40 lang bei 16,39je Liter ohne MwSt im Internet kostet das überall nur die Hälfte mit MwSt. Genauso wundert mich dass dieses top Öl was normalerweise für Common Rail Diesel hergenommen wird in einen 43kW Benziner kommt.

Kühlflüssigkeit hat auch keine gefehlt und mir erscheinen auch 3,28 wieder ohne MwSt für nen halben Liter zu teuer zu sein.

Der letzte Artikel ist der getauschte Reinluftfilter, hat den ein Twingo ohne Klima überhaupt? Dieser kostetete nochmals 24,00€ plus 1 MALO von 6,90€

Diese teilweise auch kleinen Beträge machen dann mit MwSt einen Betrag von 277€

Würde mich sehr interessieren was ihr dazu sagt....

Beste Antwort im Thema

Internet kostet das überall nur die Hälfte mit MwSt. .... (ich kann es nicht mehr hören!!!)

Das Internet wechselt Dir aber nicht das Öl ,übernimmt nicht deine Garantie und Gewährleistungsarbeiten usw.

Warum kauft Ihr dann ein neues Auto wenn Ihr schon beim ersten Kundendienst am Jaulen seid.

Wovon soll ein Händler denn leben ?

Mal im Ernst .sicher sind 277 €uronen viel Geld für 1,6Stunden Arbeit und ich weiß nicht was Du von Beruf bist ,aber du nimmst deine Cola auch nicht aus dem Supermarkt mit ins Restaurant ,nur weil im Markt der Liter ein Euro kostet.Umgerechnet kostet der Liter im Restaurant dann 10,00 Euro da sagt auch keiner was.

Genauso ist es in der Werkstatt oder sonstwo, es ist immer etwas teurer wenn man ein besseres"Restaurant" aussucht.Eine freie Werkstatt ist da sicher billiger kann aber bestimmte Dinge nicht erledigen z.B. Garantiefälle,Mobilitätsgarantie , div. Softwareupdates des Herstellers usw. . Um diese Sachen nutzen zu können kostet es halt was. Umsonst ist nicht mal der Tod ,denn der kostet das Leben.

Würde mich freuen wenn auf mein geschriebenes antworten würdest ,wie Du darüber denkst .

Mfg

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Internet kostet das überall nur die Hälfte mit MwSt. .... (ich kann es nicht mehr hören!!!)

Das Internet wechselt Dir aber nicht das Öl ,übernimmt nicht deine Garantie und Gewährleistungsarbeiten usw.

Warum kauft Ihr dann ein neues Auto wenn Ihr schon beim ersten Kundendienst am Jaulen seid.

Wovon soll ein Händler denn leben ?

Mal im Ernst .sicher sind 277 €uronen viel Geld für 1,6Stunden Arbeit und ich weiß nicht was Du von Beruf bist ,aber du nimmst deine Cola auch nicht aus dem Supermarkt mit ins Restaurant ,nur weil im Markt der Liter ein Euro kostet.Umgerechnet kostet der Liter im Restaurant dann 10,00 Euro da sagt auch keiner was.

Genauso ist es in der Werkstatt oder sonstwo, es ist immer etwas teurer wenn man ein besseres"Restaurant" aussucht.Eine freie Werkstatt ist da sicher billiger kann aber bestimmte Dinge nicht erledigen z.B. Garantiefälle,Mobilitätsgarantie , div. Softwareupdates des Herstellers usw. . Um diese Sachen nutzen zu können kostet es halt was. Umsonst ist nicht mal der Tod ,denn der kostet das Leben.

Würde mich freuen wenn auf mein geschriebenes antworten würdest ,wie Du darüber denkst .

Mfg

Von was soll denn die Sekretärin, der Fensterputzer und die Heizung der Werkstatt bezahlt werden??

Und der Arbeitgeberanteil zum Lohn und das Urlaubsgeld und und und........

Hast Du schon mal auf der Rechnung einen Urlaubszuschlag oder Weiterbildungszuschlag, PP, oder den Kaffe der Sekretärin (soll es ja geben, aber sicher selten) oder den Kaffe im Kundenraum gefunden.

Zahlt das alles der Onkel aus Amerika?

<Jede Miarbeiterminute kostet heute bereits etwa eine Euro.

Nur Lohnkosten und die "kleinen" sozialen Abgaben!!!!

schrauber

Dieser Werkstatt ist viel zu teuer. In der Rechnung sind ja laute Kassenfüller drin.Such dir lieber einen anderen Werkstatt.Erster Kundendienst kostet normalerweise knapp 200€.

Zitat:

Original geschrieben von proreno

Dieser Werkstatt ist viel zu teuer. In der Rechnung sind ja laute Kassenfüller drin.Such dir lieber einen anderen Werkstatt.Erster Kundendienst kostet normalerweise knapp 200€.

Dito, dieser Preis deckt sich auch mit dem, was ich bis jetzt von der Verwandschaft gehört habe. Wir sind mit unserem Autole demnächst dran; mal schaun, wie viel dann fällig wird.

Welches Wartungsintervall gibts eigentlich beim Twingo?

P.S. @TE: Hast du eigentlich den 25€ Gutschein, der bei der Fahrzeugübergabe übergeben wurde, eingelöst?

Bei Benziner 300000 oder 1Jahr. Aber ich würde nach Garantieablauf alle 2 Jahren machen.

Aber ich würde nach Garantieablauf alle 2 Jahren machen.

Warum ? Auf welcher Basis ? Selbsternannter Wartungsintervall oder was ?? :confused::confused::confused:

Man fährt ja selten im Jahr 30000 mit einem Benziner. Für Langlauföle es reicht fällig aus alle 2 Jahre Motoröl zuwechseln.

gerade noch gefunden:

Trotz bedeutender Entwicklungssprünge unterliegen Motoröle immer noch einem gewissen Verschleiß und müssen daher nach einem bestimmten Zeitraum gewechselt werden. Gründe hierfür sind die natürliche Öl-Alterung, der Abbau der Additive und die Verschmutzung durch Verbrennungsrückstände (z.B. Ruß, Schwefeloxide, Wasser), Staub aus der Atmosphäre und mechanischen Abrieb. Ein Nachfüllen von frischem Motoröl allein genügt nicht.

Bei Ottomotoren mit häufigen Kaltstarts kann es ferner zu einer Verdünnung des Motoröls durch unverbrannte Benzin-Bestandteile kommen. Dadurch wird die Viskosität abgesenkt und die Schmierfähigkeit des Motoröls herabgesetzt.

Ölverdickung tritt überwiegend in Dieselmotoren durch Rußaufnahme des Motoröls, aber auch in Ottomotoren bei extremer thermischer Belastung auf. Die Verdickung sorgt insbesondere in der kalten Jahreszeit für Kaltstartschwierigkeiten und macht unter Umständen einen zusätzlichen Ölwechsel erforderlich.

 

Die von den Fahrzeugherstellern empfohlenen Ölwechselintervalle sind daher unbedingt einzuhalten. Sie werden in Abhängigkeit von der Konstruktion des Motors und der Qualität des vorgeschriebenen Motoröls festgelegt.

Von mir aus man kann alle 1000km Öl wechseln oder Kundendienst durchführen lassen (falls man im Jahr so viel Fährt)

hat leider nicht zum Thema gebracht ,ODER?

@black-pearl-twingo

offenbar wurdest du schlecht beraten. Ein guter Service-Berater erklärt dir ALLE Punkte der Rechnung vor der Bezahlung. Damit so ein Thread wie dieser gar nicht erst entsteht.

Zum Preis selber ist wenig zu sagen. Diese können je nach Region und Arbeitsumfang stark schwanken. In BaWü & Bayern kostet halt alles mehr als in MeckPom oder Sachsen.

In deiner Auflistung ist aber auch kein Preis, der mich jetzt groß schockiert. Das sind übliche Preise. Das Unternehmen deckt seine Kosten durch den Arbeitslohn und den Ölpreis. Die Preise für die Teile gibt Renault eigentlich vor.

Nach Ende der Garantiezeit kannst du eigenes Öl zur Wartung mitbringen. Was das ganze deutlich günstiger macht. Von einer eigenständigen Verlängerung der Wartungsintervalle halte ich gar nichts. Von solchen Krücken fahren genug rum... siehe dieses Forum. Mindestens Jährlich sollte ein geschultes Auge einen Blick auf die Verschleissteile werfen und die Elektronik checken.

Mfg

am 13. Juli 2011 um 7:05

...dies passt irgendwie :D

http://www.motor-talk.de/.../...kosten-clio-sport-197-ps-t3306369.html

Mir wollten Sie über 600€ Abpnöppen für die "Inspektion", Clio ist vier Jahre alt und hat 50000km gelaufen :rolleyes:

Habe dann bei "premio" für ne Inspektion nach Herstellervorgabe inkl. Mobi und inkl. Öl von Castrol + Luftfilter + Pollenfilter und inkl. Bremsflüssigkeitswechsel knappe 265€ gezahlt (habe sogar dem Mechaniker noch 5€ trinkgeld zugeschoben), dies fand ich fair...

Mich sieht Renault für den Service nicht wieder, sorry...

P.s. hier möchte Renault für die Stunde 94€ inkl. MwSt. :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Golf5GTI/DSG

 

P.s. hier möchte Renault für die Stunde 94€ inkl. MwSt. :rolleyes:

Nicht verwechseln bitte.... das möchte nicht Renault. Sondern das möchte die Werkstatt. Die Unternehmen können ihre Mechaniker-Stunden selber kalkulieren. Also sehr gut möglich, daß eine andere Werkstatt dir einen völlig anderen Preis machen kann.

...mir schon klar, wird dieses Satz denn auch Dacia dann genommen oder ist es da dann guenstiger, weiß dies jemand :confused:

P.s. für mich jedoch unverständlich, dass man da noch zum Service hineiert, meine Meinung...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Erster Twingo Kundendienst...schokiert!!!