ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Erfahrungen mit Steel Seal oder Kühlerdicht?

Erfahrungen mit Steel Seal oder Kühlerdicht?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 27. Mai 2020 um 14:25

Hallo zusammen,

Folgendes Auto:

VW Golf 4 1.9TDI ASZ mit 131PS und 245.000km BJ: 2001

Folgendes Problem:

starker Kühlwasserverlust. Kein Wasser im Öl, kein weisser Qualm aus Auspuff, Überdruck im Ausgleichsbehälter

Vermutlich bläst der Motor Abgase ins Kühlwasser ein, welches das Kühlwasser überkochen lässt.

Da eine ZKD Reperatur sehr teuer ist und das Auto schon 19 Jahre hat, überlege ich um den Sterbeprozess noch ein Wenig Hinauszuzögern ein Kühlerdichtmittel einzufüllen.

Hat jemand Erfahrungen damit?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Konkle schrieb am 28. Mai 2020 um 20:38:26 Uhr:

Zitat:

@das-markus schrieb am 28. Mai 2020 um 07:22:46 Uhr:

Ich würde davon abraten. Es setzt dermaßen den Wärmetauscher (die feinen Kanäle) zu.

Und was soll bitte die Alternative sein? 1000€ für ne Kopfdichtung in ein Auto für 500€ ?

Mich interessiert nur ob es bei jemanden schon mal mit der ZKD funktioniert hat. Das Kühlerdicht reagiert auf Sauerstoff. Das ZKD Dicht reagiert auf extreme Hitze (Auspuffgase).

Die Alternative wäre 50€ für ne Kopfdichtung.

Was willst du denn hören?

Wenn du billig+Pfusch bevorzugst, kannst du das gern tun. Nur die Konsequenzen kennst du jetzt.

Wundere dich im nächsten Winter nur nicht, wenn deine Heizung nicht mehr funktioniert oder das Thermostat klemmt und der Motor überhitzt.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Ich habe Erfahrungen mit dem von High Gear, hab das einmal in ein Daewoo Nexia gekippt.

Der hatte Kühlwasser verlust, dannach war alles ok.

Bin das Auto 3 Monate gefahren und mir hat das im Gedanke nicht gefallen.

 

Was du meinst ist extra für undichte ZKD, Liquid Moly soll da ein sehr gutes Produkt haben.

Die stehen auch für Schäden gerade laut ihrer Aussage.

Mir haben auch einige erzählt, dass das zeug mir den Kühler dicht machen wird, bis ein Kollege meinte das das zeug in pulver Form schaden anrichtet.

MfG

Sowas ist für einen Kühler aber niemals für eine Kopfdichtung

Hi,

funktioniert.

Ich war im Winter auch mal faul und habe ne halbe Flasche hinein gekippt und es ist alles trocken seit fast 2 Jahren aber es hilft nur wenn der Kühler selbst gammelt ... wenn dichtingen oder Plastik gebrochen ist dann lieber tauschen! Wenn die ZKD hin ist gibt's auch so ein Dichtmittel jedoch um 59.90

Ich würde davon abraten. Es setzt dermaßen den Wärmetauscher (die feinen Kanäle) zu.

Zitat:

@Konkle schrieb am 27. Mai 2020 um 14:25:06 Uhr:

 

Folgendes Problem:

starker Kühlwasserverlust. Kein Wasser im Öl, kein weisser Qualm aus Auspuff, Überdruck im Ausgleichsbehälter

Vermutlich bläst der Motor Abgase ins Kühlwasser ein, welches das Kühlwasser überkochen lässt.

Nicht Vermuten, sondern Ermitteln und dann Wissen. Das kostet dich mitunter gar nichts.

Pauschal Kühlerdicht zu nutzen und dann war es doch was Anderes, und du hast vielleicht Ärger durch Probleme wie einen zugesetzten Wärmetauscher, ist keine schlaue Vorgehensweise.

Wasserverlust Klassiker sind z.B. die Wasserpumpe, der Flansch am Zylinderkopf oder auch der "Ablasshahn" unten am Kühler. Und natürlich der Kühler selbst.

Es gibt auch für das Kühlwasser diese chemischen Tester:

https://www.ebay.de/.../383135552928?_trksid=p2385738.m4383.l4275.c10

Wo sind denn Kühlwasserspuren zu sehen im Motorraum?

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 20:33

Zitat:

@Bitboy schrieb am 27. Mai 2020 um 17:16:31 Uhr:

Sowas ist für einen Kühler aber niemals für eine Kopfdichtung

Es gibt ein Mittel für um die 60€ welches auch die Kopfdichung heilen soll. Steel Seal nennt sich das.

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 20:35

Zitat:

@Abbi1986 schrieb am 28. Mai 2020 um 10:59:20 Uhr:

Zitat:

@Konkle schrieb am 27. Mai 2020 um 14:25:06 Uhr:

 

Folgendes Problem:

starker Kühlwasserverlust. Kein Wasser im Öl, kein weisser Qualm aus Auspuff, Überdruck im Ausgleichsbehälter

Vermutlich bläst der Motor Abgase ins Kühlwasser ein, welches das Kühlwasser überkochen lässt.

Nicht Vermuten, sondern Ermitteln und dann Wissen. Das kostet dich mitunter gar nichts.

Pauschal Kühlerdicht zu nutzen und dann war es doch was Anderes, und du hast vielleicht Ärger durch Probleme wie einen zugesetzten Wärmetauscher, ist keine schlaue Vorgehensweise.

Wasserverlust Klassiker sind z.B. die Wasserpumpe, der Flansch am Zylinderkopf oder auch der "Ablasshahn" unten am Kühler. Und natürlich der Kühler selbst.

Es gibt auch für das Kühlwasser diese chemischen Tester:

https://www.ebay.de/.../383135552928?_trksid=p2385738.m4383.l4275.c10

Wo sind denn Kühlwasserspuren zu sehen im Motorraum?

Da gebe ich dir recht, wenn ich zum freundlichen komme lasse ich mal einen CO Test machen. Ich vermute die Kopfdichtung weil erst der Kühlkreis abgedrückt worden ist von Fachwerkstatt.

Auch ist er mir nach Softwareoptimierung schon mehrmals auf 130 Grad gestiegen. Das mag die Kopfdichtung auch nicht wirklich. Kühlwasserspuren im Motorraum sind keine zu finden.

 

Bin blos erstaunt dass der Kühlerdicht so unterschiedlich wirkt. Bei den einen setzt es zu, bei den anderen funktioniert es wunderbar.

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 20:36

Zitat:

@cerberus2003 schrieb am 27. Mai 2020 um 17:31:38 Uhr:

Hi,

funktioniert.

Kühlerdicht oder Zylinderkopfdicht ?

Was war dein Problem?

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 20:38

Zitat:

@das-markus schrieb am 28. Mai 2020 um 07:22:46 Uhr:

Ich würde davon abraten. Es setzt dermaßen den Wärmetauscher (die feinen Kanäle) zu.

Und was soll bitte die Alternative sein? 1000€ für ne Kopfdichtung in ein Auto für 500€ ?

Mich interessiert nur ob es bei jemanden schon mal mit der ZKD funktioniert hat. Das Kühlerdicht reagiert auf Sauerstoff. Das ZKD Dicht reagiert auf extreme Hitze (Auspuffgase).

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 20:39

Zitat:

@Bitboy schrieb am 27. Mai 2020 um 17:16:31 Uhr:

Sowas ist für einen Kühler aber niemals für eine Kopfdichtung

Na dann kläre ich dich gerne auf:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_3?...

Es gibt ein Mittel für um die 60€ welches auch die Kopfdichung heilen soll.

Betonung auf soll. Dann muss die Richtung Wasser ganz dünn durchpfeifen, wenn was wegeplatzt ist wird das sicher nix. Nach längerem öfterem Warm Kalt wird es wieder kommen. Denke is nur was für anschließenden Exportverkauf

Zitat:

@Konkle schrieb am 28. Mai 2020 um 20:38:26 Uhr:

Zitat:

@das-markus schrieb am 28. Mai 2020 um 07:22:46 Uhr:

Ich würde davon abraten. Es setzt dermaßen den Wärmetauscher (die feinen Kanäle) zu.

Und was soll bitte die Alternative sein? 1000€ für ne Kopfdichtung in ein Auto für 500€ ?

Mich interessiert nur ob es bei jemanden schon mal mit der ZKD funktioniert hat. Das Kühlerdicht reagiert auf Sauerstoff. Das ZKD Dicht reagiert auf extreme Hitze (Auspuffgase).

Die Alternative wäre 50€ für ne Kopfdichtung.

Was willst du denn hören?

Wenn du billig+Pfusch bevorzugst, kannst du das gern tun. Nur die Konsequenzen kennst du jetzt.

Wundere dich im nächsten Winter nur nicht, wenn deine Heizung nicht mehr funktioniert oder das Thermostat klemmt und der Motor überhitzt.

Zitat:

@Konkle schrieb am 28. Mai 2020 um 20:36:08 Uhr:

Zitat:

@cerberus2003 schrieb am 27. Mai 2020 um 17:31:38 Uhr:

Hi,

funktioniert.

Kühlerdicht oder Zylinderkopfdicht ?

Was war dein Problem?

Zylinderkopfdicht.

Damals war es Bars Leaks

Hat bei mir 250.000 km gehalten.

Habe das Auto dann mit 420.000 km verkauft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Erfahrungen mit Steel Seal oder Kühlerdicht?