Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Erfahrungen mit den 3 Zylinder Motor

Erfahrungen mit den 3 Zylinder Motor

BMW 1er F20 (Fünftürer)

Hallo zusammen,

ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Auto. Es soll nun der BMW 1 werden, wahrscheinlich ein 118i oder auch 118d, oder eben auch höher. Baujahr ab ungefähr 2016 aufwärts und unbedingt handgerissen.

In meinem Bekanntenkreis rät mir allerdings fast jeder keinen 3 Zylinder mir anzuschaffen.

Daher bin ich ein wenig zwiegespalten.

Da ich jeden Tag um die 80km fahre und dann hauptsächlich Autobahn, wollte ich mich mal erkundigen wie ich es bei der BMW Baureihe ist.

Sind sie wirklich so anfällig?

Ist der Spritverbrauch tatsächlich so hoch?

Gerne würde ich einfach mal eure Meinung dazu hören.

Danke für eure Informationen :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@abm_70 schrieb am 28. November 2020 um 09:23:11 Uhr:

ich durfte den b38 im rahmen meiner tätigkeit bei einem autovermieter ab und zu kennenlernen und direkt mit den anderen dort angebotenen konkrrenzprodukten vergleiche3n...war ein 216i active tourer...mein eindruck: Rumpelig und nicht besonders sparsam, getriebe hakelig, kupplung schwergängig, insgesamt ein trauerspiel für den hersteller BMW, wenn man bedenkt, wie gut deren motoren und auch deren getriebe früher einmal waren...ein ford c-max 1,0 eco boost, ebenfalls mit dreizylindermotor, fährt sich rundum wesentlich besser, leichter, leiser - während dieser im leerlauf innen nicht hör, - und spürbar ist, schickt der 216i deutliche vibrationen in lenkrad und pedale, auch hört man das typische r3 - geräusch...ein beliebiges fahrzeug mit vierzylindermotor (der von Hyundai ist mir zB positiv aufgefallen, läuft wie samt und seide) läuft diesbezüglich sowieso nochmals besser.

In Deiner Tätigkeit bei dem Vermieter wirst Du ja auch andere BMW gefahren sein. Insofern wirst Du bestätigen können, dass BMW die beschriebenen Qualitäten noch immer beherrscht. Insofern verstehe ich nicht, dass Du den Eindruck erweckst, BMW könnte keine Autos mehr bauen

.

Der B38 ist sicher einer der besten Dreizylinder am Markt. Auch zu den Berichten in diesem Thread sind Deine Schilderungen konträr.

 

Wenn das wirklich Dein Empfinden ist, bitte. Jeder kann hier seine Meinung schreiben. Es drängt sich aber der Verdacht auf, dass Du, aus welchen Gründen auch immer, BMW oder speziell den B38 schlechtmachen willst.

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Warum unbedingt handgerissen?

Die erste „Charge“ der 3-Zylinder Benziner hatte ein Problem mit den Lagerschalen, was aber auf Kulanz behoben wurde. Wir hatten 3 Jahre lang nen 218i mit dem Motor. Deshalb kann ich sagen: akustisch beim losfahren nicht arg ansprechend, aber auch absolut laufruhig, keine Brummfrequenzen, angemessen sparsam (keine Ahnung ob ein 4-Zylinder sparsamer wäre).

Die Schaltung hat ne Drehzahlanpassung auf den nächsten Gang, das solltest du unbedingt auf der Probefahrt ausprobieren. Mir hat es sehr gefallen, dass es eben kein Bremsmoment beim kuppeln gab. Anderen wiederrum gefällt das gar nicht.

 

Kurz gesagt: die Angst vor dem 3-Zylinder ist unbegründet, das ist ein guter Motor. Vermutlich ist noch keiner deiner Bekannten bislang einen gefahren ;)

Haben deine Bekannten auch Gründe dafür genannt?

Ich habe seit 14 Tagen auch einen 118i F21 mit Handschaltung. Langzeiterfahrungen fehlen mir natürlich noch, allerdings macht der Motor bisher einen sehr angenehmen Eindruck. Hatte mich auch vorher informiert und verschiedene Meinungen gehört, wirklich Negatives konnte ich über den B38 aber nicht hören (bis auf die Lagerschalenproblematik die aber nur bei den ersten Modellen vorlag). Es waren meist so die gängigen Vorurteile gegen 3-Zylinder im Allgemeinen. Aber auch da habe ich positive Stimmen gehört. Manche sagten sogar Vierzylinder hätten entweder 2 Zylinder zu wenig oder eben einen zuviel. BMW hat sich für die 3-Zylinder ja zum Grundsatz gesetzt, wenigstens 500 ccm pro Zylinder zu haben.

Der 118i ist spritzig, hat viel Kraft im untertourigen Bereich und beschleunigt daher sehr gut. Dazu hat er noch einen recht kernigen Klang, was gegenüber den kleinen 3-Zylindern der Japaner oder auch Ford (die ich kenne) einem Quantensprung gleichkommt. Man hört es eigentlich überhaupt nicht beim BMW, dass da nur 3 Zylinder werkeln. Er läuft sehr ruhig und durch die frühe Leistungsentfaltung ist er auch sehr leise. Der Spritverbrauch ist auch im Rahmen würde ich vom ersten Eindruck her sagen. Kann aber noch nicht großartig berichten. Auf der ersten längeren Strecke (Autobahn und Landstraße) lag er bei 6,5 ltr. Im Kurzstreckenbetrieb scheint er ein bisschen mehr zu nehmen, da kann es an die 8 Liter gehen, so wie mir meine Frau bisher berichtet hat.

Zudem hat unsere Tochter seit dem Frühjahr den gleichen Motor (allerdings mit 102 PS) in ihrem Mini One und auch da kann ich nichts negatives berichten. Er fährt sich ebenfalls wunderbar und rund, auch hier ist der Motorsound nicht vergleichbar mit anderen 3-Zylindern. Spritverbrauch hier weiß ich nicht, die Tochter hat sich aber noch nicht beklagt, somit scheint er auch hier im Rahmen zu liegen.

Manche berichten von Problemen mit den Zündspulen bzw Kerzen, das hat aber ja nichts mit dem Motor allgemein zu tun. Ich habe viele positive Berichte gerade über den B38 gelesen und mich daher auch dafür entschieden.

Also der 118d ist ja ein 4 Zylinder. Wenn du 80km pro Tag fährst (sagen wir mal nur Wochentags) macht das min. 400km in der Woche und 1600km im Monat. Sind mindestens 19.200km im Jahr und das ohne zusätzliche Fahrten. Da lohnt sich der 118d vermutlich schon mehr und ist außerdem nochmal ein gutes Stück zügiger:)

 

Dazu wäre interessant zu wissen wie du fährst, eher sportlich oder stumpf 120 die ganze Zeit. Dafür würden sowohl 118i als auch 118d locker ausreichen und verbrauchstechnisch liegt dann zwischen ihnen auch nicht die Welt.

 

 

Außerdem meintest du „oder auch höher“, daher scheinst du da ja noch keine Grundlegende Entscheidung getroffen zu haben.

 

Also wäre es wichtig zu wissen, was dir wichtig ist (z.B. Sportlichkeit oder Verbrauch; lieber schickes aussehen oder mehr Leistung oder bessere Ausstattung) und was dein max. Budget ist :)

Aus welchen Grund haben dir deine Bekannten abgeraten?

Also von der Zuverlässigkeit spricht absolut nichts gegen die B37 und B38 Motoren.

Der Sound ist reine Geschmackssache. Ob 4 oder 3 Zylinder; klingen meiner Meinung beide nach beide nicht gut.

Leistung ist klar, dass der 3 Zylinder weniger hat wie der 4 Zylinder.

Einzig der Verbrauch vom 3 Zylinder wird beim falschen Fahrprofil nicht wirklich merklich sparsamer sein.

Bei 80 km/h Autobahn täglich wird wahrscheinlich ein 18d mehr Sinn machen. Vor allem wenn du >130km/h fährst.

Also meine Frau hat den 118i. Ich persönlich hätte auch keinen 3-Zylinder genommen. Aber ich muss sagen, das man es dem Wagen nicht anmerkt. Er läuft leise, den 3-Zylinder kann ich akustisch nicht raushören (anders als bei Audi z. B.) und er zieht wirklich gut durch. Wenn man es nicht weiß käme man nicht auf die Idee, das es ein kastrierter Motor ist.

Dem schliesse ich mich an, meine hat auch den118i(136PS).Fährt sich tadellos wie ein 4-Zylinder.Man merkt nichts vom Fahrgefühl her mit dem "Mopedmotörchen".

Ich war auch skeptisch, aber nach dem Kauf des 218i für meine Frau letztes Jahr war ich absolut positiv überrascht.

Nach dem Kaltstart klingt er nicht wirklich gut, wenn er warm ist, ist alles ok.

Leistung reicht und der Verbrauch ist absolut in Ordnung.

Lass Dir nichts einreden.

Und das künstliche Zwischengas, das hier auch schon angesprochen wurde, kann man abschalten (lassen), wenn es einen stört.

Der 118i zieht Dank des passenden Turboladers sehr gut im unteren Drehzahlbereich. Hängt sehr gut am Gas. Habe ihn als Automatik. Er verbraucht bei normaler Fahrweise viel, gut acht Liter. Bei schnellerer Fahrt sehr durstig. Das sind aber alle kleinen Benziner. Achtung, er ist sehr wohl brummig und zwar ausgerechnet um die 2000 Upm was im achten Gang die übliche Autobahnfahrt ist. Welches Tempo das beim Handschalter ist und ob der auch so eine Brummfrequenz hat kann ich nicht sagen. Ansonsten ist er angenehm wahrnehmbar. Würde bei der Fahrleistung wahrscheinlich einen zwei Liter Diesel nehmen. Auf der Autobahn ist der viel sparsamer.

Zitat:

@F20Fahrer schrieb am 11. November 2020 um 16:29:43 Uhr:

Der 118i zieht Dank des passenden Turboladers sehr gut im unteren Drehzahlbereich. Hängt sehr gut am Gas. Habe ihn als Automatik. Er verbraucht bei normaler Fahrweise viel, gut acht Liter. Bei schnellerer Fahrt sehr durstig. Das sind aber alle kleinen Benziner. Achtung, er ist sehr wohl brummig und zwar ausgerechnet um die 2000 Upm was im achten Gang die übliche Autobahnfahrt ist. Welches Tempo das beim Handschalter ist und ob der auch so eine Brummfrequenz hat kann ich nicht sagen. Ansonsten ist er angenehm wahrnehmbar. Würde bei der Fahrleistung wahrscheinlich einen zwei Liter Diesel nehmen. Auf der Autobahn ist der viel sparsamer.

Unserer brummt überhaupt nicht.

Verbrauch im 2er bei gemäßigter Autobahnfahrt (ca. 130 km/h) bei 7 l.

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 11. November 2020 um 16:29:25 Uhr:

 

Und das künstliche Zwischengas, das hier auch schon angesprochen wurde, kann man abschalten (lassen), wenn es einen stört.

Du, ich finde das mittlerweile überhaupt nicht mehr störend. Verhilft es doch zu einem ruckfreien Zurückschalten, anfangs zwar etwas ungewohnt aber irgendwie gar nicht so dumm die Funktion, zumal es geschwindigkeitsabhängig immer zur richtigen Drehzahl regelt. Ich finde das gut gelöst.

Ich fand's auch nicht schlecht, wenn auch ungewohnt, aber meine Frau wollte es nicht, also habe ich es umgestellt.

Ich versteh beim Besten Willen nicht warum man sich heutzutage noch n Handschalter antut....

Zitat:

@jogi77 schrieb am 11. November 2020 um 17:41:28 Uhr:

Ich versteh beim Besten Willen nicht warum man sich heutzutage noch n Handschalter antut....

Musst Du auch nicht ;-)

Unser brummt nicht. Und Verbrauch liegt nur im Stadtverkehr über 8l.Aber das ist eh sehr individuell. Für lange, schnelle Autobahn Fahrten würde ich eh was anderes kaufen

Das mit dem Zwischengas ist mir gar nicht aufgefallen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Erfahrungen mit den 3 Zylinder Motor