ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Erfahrungen mit 7-Gang DSG & 6-Gang DSG

Erfahrungen mit 7-Gang DSG & 6-Gang DSG

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 1. Juni 2020 um 8:56

Liebe Community!

Ich hoffe, das Thema gabs in der Form noch nicht, hab zuvor nur was zu Passats gefunden.

Und zwar hätte ich Interesse an einem Skoda Octavia Combi, 2.0 TDI (150 PS), DSG (BJ 2020 - Faceliftversion)

Das wäre ein 7-Gang DSG, im Gespräch mit einem VW-Mechaniker wurde mir jedoch das 6-Gang empfohlen, da es langlebiger sei. Kann das jemand bestätigen/verneinen?

Aktuell habe ich einen (BJ2015) und war mit dem 6-Gang DSG zufrieden, 1 Gang mehr wäre jedoch natürlich interessant. Vorausgesetzt es macht keine Probleme

Wie sind eure Erfahrungen mit dem 6 bzw. 7-Gang DSG? Kann jemand von Vergleichswerten berichten?

Danke!

Lg

Irminium

Ähnliche Themen
14 Antworten

ich vermute, dass der "Fachmann" das neuere 7-Gang-Nasskupplungs-DSG DQ381, welches im 2L-TDI verbaut ist, mit dem berühmt berüchtigten 7-Gang-Trockenkupplungs-DSG DQ200 verwechselt, welches es beim 2L-TDI mit 150PS noch nie gab....

Außerdem gibt es das 6-Gang-Nasskupplungs-DSG DQ250 bei dem Fz mit dem Baujahr nicht mehr......

Dass das DQ381 weniger langlebig sein soll, als das DQ250, ist mir nicht bekannt.

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 11:34

Ja das ist natürlich möglich. Vielen Dank für deine Antwort, das beruhigt mich!

Beim 2l TDI gibt es nur noch 7 Gänge, es läuft „nass“ und genauso gut wie das 6 Gang. Ich hab es im O3 mit dem 150 PS TDI... klare Kaufempfehlung. Ein super Getriebe! Hab in 14 Monaten 23.000 km gefahren ohne Probleme!

Zitat:

@matcher1.6 schrieb am 1. Juni 2020 um 13:17:38 Uhr:

Ein super Getriebe! Hab in 14 Monaten 23.000 km gefahren ohne Probleme!

Naja, ob man nach 14 Monaten und 23.000km Aussagen über die Langlebigkeit treffen kann, zweifle ich mal an.

23.000...aber 60 kannst Du anfangen zu zittern. DSG ist wirklich das letzte der Automatikgetriebe die ich mir holen würde.

Dreimal darf man raten warum die neuen Fords endlich wieder Wandler anstatt des miesen Powershit haben.

VG

Thema DSG scheint echt zu polarisieren. Es ist klar dass schlechte Erfahrungen eher in Foren mitgeteilt werden als gute.

Von vorne rein zu sagen nach X km kann man das Zittern anfangen ist eher unangebracht, es kann von vielen Faktoren abhängen (Umgang mit dem Getriebe, wartungen, mögliche montagsproduktion, die es aber überall mal geben kann). Forum Mitglieder haben ja keine Glaskugel ;)

Es gibt auch "mindestens" genauso viele dsgs (nass oder eben trocken) die nach 100k km noch nie Probleme hatten.

Ich wiederhole es gerne nochmal:

 

DQ250 im Passat mit 180.000 km verkauft, nie Probleme gehabt.

DQ250 im Sharan jetzt 62.000km bisher keinerlei Probleme. Sharan ist jetzt 4,5 Jahre alt.

 

Beides sind 6Gang Nassgetriebe. Wichtig ist allerdings immer die Wartung alle 60TKM einzuhalten, dann haste Spaß...

 

Ich persönlich liebe die DSG Getriebe. Beim Octavia habe ich allerdings darauf verzichtet, da hier das DQ200 (trocken) verbaut gewesen wäre.

 

Mit Passat und jetzt mit den Sharan ziehen wir auch einen Wohnwagen. Derzeit hat der WoWa Beladen zwischen 1,75t und 1,95t je nach Urlaubsdauer. Bisher kein Problem. Bei Passat waren es max 1,6t (kleinerer WoWa).

hi there!

ich hatte im ersten O3 (vFL) das 6gang DGG und jetzt im zweiten O3 (FL) das 7gang DSG, beide 2.0 TDI 150, der erste nur frontgetrieben, der neue 4x4 ... ich hatte mit beiden bisher null DSG probleme, beim ersten 135t km, beim zweiten bis jetzt 45t km... Ich könnte auch beim fahren keinen nennenswerten unterschied berichten, das ding tut wie es tuns soll, im "gebirge" und mit hänger (gebremst, voll ~1000 kg) sag ich per schaltwippen was angsagt ist ... bin vollkommen zufrieden.

cheers, jochen!

Zitat:

@Langsamfahrer schrieb am 2. Juni 2020 um 08:33:14 Uhr:

23.000...aber 60 kannst Du anfangen zu zittern. DSG ist wirklich das letzte der Automatikgetriebe die ich mir holen würde.

Dreimal darf man raten warum die neuen Fords endlich wieder Wandler anstatt des miesen Powershit haben.

VG

Hast du mal ein DSG (DQ250 oder DQ381) gefahren? Ich denke nicht... nein ich bin mir sicher. Von Langlebigkeit hab ich nicht gesprochen... wüsste aber gerne woher du so genau weißt dass es ab 60.000 km Probleme gibt!?

Kann nur das DSG 7 aus dem O3FL mit Wandlerautomaten vergleichen. Leider ist es in manchen Situationen ruppiger als ein gut laufender Wandler. Insbesondere im Vergleich mit meiner C-Klasse in der dort verbauten 7 G-Tronic. Ansonsten tut es was es soll.

Was Langlebigkeit angeht, kann ich leider bislang nicht soviel sagen, hab erst 4.000 km drauf.

Zitat:

@matcher1.6 schrieb am 2. Juni 2020 um 12:56:16 Uhr:

Zitat:

@Langsamfahrer schrieb am 2. Juni 2020 um 08:33:14 Uhr:

23.000...aber 60 kannst Du anfangen zu zittern. DSG ist wirklich das letzte der Automatikgetriebe die ich mir holen würde.

Dreimal darf man raten warum die neuen Fords endlich wieder Wandler anstatt des miesen Powershit haben.

VG

Hast du mal ein DSG (DQ250 oder DQ381) gefahren? Ich denke nicht... nein ich bin mir sicher. Von Langlebigkeit hab ich nicht gesprochen... wüsste aber gerne woher du so genau weißt dass es ab 60.000 km Probleme gibt!?

Weil da ab und an los geht. Wir haben 50% der Firmenwagen (15 Stück) die mal kleiner und auch mal heftig DSG Probleme haben bzw hatten. Das Nasse ist dabei noch mit am unauffälligsten da man den Schmodder raus bekommt. Im Großen und Ganzen sind die Problemquellen AGR (bzw alles was mit dem Abgasschmodder zusammenhängt) und eben DSG, übergreifend bei Skoda und VW. Der einzige Mazda der Flotte läuft jetzt 140.000 nur mit Wartung, der Volvo V60 ist gerade mal 3000km alt und kann noch nicht beurteilt werden.

Zitat:

@Langsamfahrer schrieb am 3. Juni 2020 um 06:42:44 Uhr:

Zitat:

@matcher1.6 schrieb am 2. Juni 2020 um 12:56:16 Uhr:

 

Hast du mal ein DSG (DQ250 oder DQ381) gefahren? Ich denke nicht... nein ich bin mir sicher. Von Langlebigkeit hab ich nicht gesprochen... wüsste aber gerne woher du so genau weißt dass es ab 60.000 km Probleme gibt!?

Weil da ab und an los geht. Wir haben 50% der Firmenwagen (15 Stück) die mal kleiner und auch mal heftig DSG Probleme haben bzw hatten. Das Nasse ist dabei noch mit am unauffälligsten da man den Schmodder raus bekommt.

In diesem Thread geht es ausschließlich um "das Nasse".....und beim " Trockenen" fällt im Getriebe nicht mehr "Schmodder" an, als beim Handschalter.

Dass "das Trockene" öfters zu Problemen neigt, hat daher wenig mit "Schmodder" zu tun.

Womit dann? Der Abrieb kann und wird beim Ölwechsel beim "nassen" mit weg genommen. Es sind halt auch nur Kupplungen und kein Wandler ohne Berührung.

Zitat:

@Langsamfahrer schrieb am 3. Juni 2020 um 10:00:22 Uhr:

Womit dann? Der Abrieb kann und wird beim Ölwechsel beim "nassen" mit weg genommen. Es sind halt auch nur Kupplungen und kein Wandler ohne Berührung.

Nur dass der Schmodder der trockenen Kupplungen nicht im Getriebeöl landet......Fehlermöglichkeiten des DQ200 sind bei MT schon massenhaft erörtert worden. Schmodder im Öl ist es i.d.R. nicht.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Erfahrungen mit 7-Gang DSG & 6-Gang DSG