ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. erfahrung mit reifen

erfahrung mit reifen

Themenstarteram 6. Dezember 2004 um 15:31

hallo leute hat jemand erfahrung mit reifen der marke nankang ns-2 spiele mit dem gedanken sie mir in der grösse 225/40 18 zu kaufen! die sache mit den 19 Zöllern hat sich erledigt sind mir doch zu gross deshalb habe ich mir die ATS Comet in 8x18 bestellt.

Sollte jemand Interesse haben an ATS Felgen habe gute Connections !!!!

Gruss Toto

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo

hab noch nie was von der marke gehört.

sind das sommer oder winterreifen?

grüße

richi

am 6. Dezember 2004 um 18:08

Für mich kommen eigentlich nur Michelin PS2, Conti Sport Contact 2, Pirelli und Dunlop 9000 in Frage...

Warum kauft man sich einen TT, wenn ein LADA nur ein Viertel kostet???

(kurz überlegen...)

 

Warum denkt man dann über den Kauf von Billigreifen nach???

Hi,

 

kauf dir lieber Markenreifen,sparen kann man an was anderem...:D

Markenreifen sind nicht zwingend besser als (krass ausgedrückt) no-name Reifen! Siehe Reifentests.

Und ja, ihr habt recht, es ist oft so, aber nicht immer. Ihr tut ja grad so als ob man sich blamieren würde, wenn man nicht Pirelli etc. auf seinen Reifen stehen hat.

Ich verseh euch nicht, auf den einen Seite im Winter mit 18 Zoll und 225 Bereifung rum fahren und auf der anderen Seite dann sagen, dass nur Pirelli etc. in frage kommt, wegen der Sicherheit!?!? Da passt doch was nicht!!! Es ist nur wegen dem Namen, oder?!!

@wietho: Spar nicht am falschen Ende und kaufe Dir vernünftige Reifen. Einen Überblick kannst Du Dir in verschiedenen Zeitschriften / Test verschaffen.

Ich persönlich würde niemals im Leben irgendwelche No-Name-Fernost-Asien-Imitate fahren. Schließlich geht es um unsere Sicherheit und die der anderen! Und vernünftige Reifen sind nun mal das A und O!!!

Du tankst auch nicht Normalbenzin, oder?

am 7. Dezember 2004 um 9:43

Was soll an 18" oder bei breiteren Reifen als 205 unsicher sein. Viele Fahrzeuge werden serienmäßig mit solchen Winterrädern ausgerüstet (Porsche, Phaeton, A8, 7er, S-Klasse etc.) ?

Ich kann mich eigentlich an keinen Reifentest (egal ob Sommer / Winter) in den letzten Jahren erinnern bei dem kein Markenreifen gewonnen hat ->

Investier lieber ein bissl mehr und kauf dir was gescheites

Themenstarteram 7. Dezember 2004 um 13:39

.

 

....man danke für die tolle hilfe! Ist schon heftig was hier für Markengeile Driver rumtingeln :-)

Also ist mir schon klar das Markenreifen vielleicht nen bisschen besser sind, nur rechtfertigt das bei einem 225/40 18 einen Preisunterschied von bis zu 100 Euro pro Rad ???? Zumal sogenannte No-Name Reifen zum Teil in den gleichen Werken wie Pirelli, Dunlop etc. mit dem gleichen Profil etc. hergestellt werden!!! Steht halt nur nich Pirelli drauf!!! Und wie siehr es aus, muss sich mir unbedingt nen Pirelli kaufen nur weil er im Test mit 0,1 Punkten besser ist als ein nicht so bekannter Reifen Herrsteller ....hmm ich weiss nicht. Und sind wir doch mal ehrlich zum auf der Strasse fahren (und das normal!!!) sollte so ein Reifen auch reichen! ...

oder gibt es hier nur Leute die Markenreifen fahren???

vielleicht bekommt ihr ja die Dinger für nen kleinen Euro schreibt doch mal was Ihr so für einen Schlappen auf den Tisch des Herrn legen müsst!!!

Gruss und immer nen bisschen Gummi unterm TT ;-)

Toto

Sicherlich wirds keine gewaltigen Unterschiede zwischen Billigreifen und teuren Markenreifen geben.

Es gibt auch gute billige und schlechte teure.

Am besten ist es wirklich, wenn man diverse Reifentests studiert und dann seine Wahl trifft.

Aber ich sage auch immer: wenn der teurere Reifen nur einen kleinen Ausrutscher verhindert, hat er sich schon gelohnt. Und der Reifen ist immerhin die einzige Verbindung zwischen Deinem Geschoss und der Straße...

Re: .

 

Zitat:

Original geschrieben von wietho

bekommt ihr ja die Dinger für nen kleinen Euro schreibt doch mal was Ihr so für einen Schlappen auf den Tisch des Herrn legen müsst!!!

... hier: www.felgenservice.de kostet der WANLI z.B 104,12 ... der Duni SP9000 137,94

hier: www.markenreifen.com bekommst Du den Pirelli PZero Rosso z.B. für 139,-

Nur mal so zur Info ... ;)

ralle

Muss auch mal dabei tun.....

Habe "billige" Reifen von Yokohama und ??? (habe ich vergessen) gefahren.

War ich aber nicht unbedingt mit zufrieden, u.a. laute Abrollgeräusche und unbefriedigende Haftung bei Nässe, welche einen Abflug/Dreher zur Folge hatte, aber glücklicherweise ohne große Schäden.

Bin dann mit den neuen Felgen auch auf neue Reifen umgestiegen, um zu testen, ob Markenreifen, sprich wirkliche Testsieger, auch wirklich gut sind, oder nur teurer sind, ohne besser zu sein.

Getestet habe ich Goodyear Eagle F1, und kann nur bestätigen, das "mehr" an Geld hat sich zu 101% gelohnt. Super Traktion beim vollen Beschleunigen, gute Haftung bei Nässe (im Vergleich zu den Vorgängern), und erheblich komfortabler in Bezuig auf die Geräuschentwicklung. Und man sollte nicht meinen, wie spürbar der Unterschied in Bezug auf Haftung in Kurven ist - einfach unglaublich.

Selbiges gilt uneingeschränkt für den 9000 SP.

Mein Fazit: Nie wieder Billigreifen, ganz im Ernst.

Andererseits.....es kann doch nicht sein, daß man ein Auto für xxxxx € kauft, und dann bei den Reifen anfängt zu sparen???

Ich denke, Reifentests, die zeigen, daß bei gleichem Auto unter gleichen Bedingungen ein Bremsweg um 2 Meter (oder sogar mehr) je nach Reifen(marke und -typ) differieren kann, bedürfen keiner weiteren Erklärung.

Mit dem einen Reifen kommst Du noch vor dem Hindernis zu stehen - mit dem anderen nicht.

Gummi ist nicht gleich Gummi.

Wie hier schon gesagt: an den Testberichten orientieren (egal ob teuer/billig).

Gruß

TT-Fun

nankang was?

wie wäre dingdong sport?

kann gut sein, daß es auch günstige reifen gibt, die OK sind, aber lieber einen markenreifen montiert.

habe sommer wie winter pirelli oben und ist astrein..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. erfahrung mit reifen