ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Erfahrung mit Jaguar XF 30d?

Erfahrung mit Jaguar XF 30d?

Jaguar XF 2 (X260)
Themenstarteram 28. August 2016 um 23:08

Hallo meine Lieben Jaguar Freunde,

nachdem ich von BMW und Mercedes hinter mir habe, möchte ich gerne als nächstes ein Jaguar Leasen.

Ich habe gerade einen Jaguar XF 30d als Neuwagen im Sicht. Da aber Jaguar für mich Neuland ist, würde ich gerne wissen wie euer Erfahrung ist. Zu dem realen Verbrauch und ähnliches kann ich im Netz wenig finden. In den meisten Berichten geht es um 20d. Könnt ihr mir bitte eure Erfahrungen mitteilen?

Zum Fahrzeug/Motor/Verbrauch????

Bin für jeden Bericht sehr dankbar.

Beste Antwort im Thema

Mal meine Erfahrung mit dem XF S nach drei Monaten und 7.000 KM:

Die Maschine ist ein Traum, werde ich hier nicht im Detail drauf eingehen, ist ja ein Diesel-Thread, nur soviel: Seidenweich, wunderbarer Durchzug, zieht linear bis 6.500, schöner aber limousinengemäß zurückhaltender Sound, Verbrauch 11,5L bei zumeist normaler und gelegentlich sehr zügiger Fahrweise. Ich hatte den XF 2.0D gerade als Ersatzwagen und fand den Motor inakzeptabel für so ein Fahrzeug. Sound geht nicht, Durchzug geht nicht, nagelt und vibriert, Verbrauch knapp 8L.

Beim XF finde ich das Fahrwerk traumhaft, seidig und trotzdem sportlich, Verarbeitung innen ist ausgezeichnet, Spaltmasse und Materialien sind einwandfrei, Innendesign finde ich auch sehr schön. Navi ist ok, Verkehrsinfos kommen etwas spät. 350W Meridian klingt ganz gut, dröhnt allerdings etwas im Bass. Platzverhältnisse sind super, Kofferaum für Limo riesig. Gibt auch Sachen die nerven: Sitzheizung gibt schon auf Stufe 1 Grillstreifen, Klimaautomatik bläst selbst in niedrigster Empfindlichkeit zuviel, Fahrwerk neigt bei sehr schlechten Strassen zum Poltern. Hatte auch schon den letzten BMW 530d und muß sagen; auch wenn der Jaguar im Detail nicht perfekt ist, ist es das bei weitem emotionalere Fahrzeug, macht einfach mehr Spaß, außerdem finde ich das Design viel gelungener als bei BMW (egal welches Model) und man sieht ihn nicht so oft. Bin mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Thread gefällt mir, da ich auch von BMW (530d) zu MB (CLS SB 350 CDI) zu XF 30d unterwegs war/bin.

Allerdings ist mein Liefertermin für den XF Mitte September. Ich kann also außer einer Probefahrt über's Wochenende noch nix beitragen. Die hat mich allerdings überzeugt.

XF war für mich der sportlichste von den 3en ,etwas lauter als der CLS, evtl. minimal langsamer als der 5er (was keine Schande ist). :-)

Aber eigentlich insgesamt so, wie in den Tests beschrieben: er macht manches nicht ganz so perfekt, wie die deutsche Konkurrenz, dafür aber anderes etwas besser aber insgesamt sahr nah dran. Wie wichtig das ist, hängt von den persönlichen Prios ab.

Leasingfaktoren sind bei mir exzellent. Jaguar scheint mir sehr bemüht, den XE/XF ins deutsche Firmenleasing zu pressen.

Und es ist wirklich mal was anderes als der ABM Einheitsbrei. (gefühlt noch seltener als der CLS SB)

Ich werde gern meinen ersten Erfahrungsbericht in ein paar Wochen einstellen.

Gruß

Alphafisch

Also ich kann den XF30d nur empfehlen. Der Motor mit dem 8-Gang Automatik Getriebe ist der Wahnsinn. Man merkt die einzelnen Schaltvorgänge kaum und die 700NM Drehmoment bringen dich sehr sehr zügig voran. Fahre gerade einen und bin seit knapp 11.000 km sehr sehr zufrieden.

Ich habe mir auch einen 3.0 D Premium Luxury zugelegt, nachdem ich vorher Audi A6 und E-Klasse probegefahren bin. Für mich ist der Jag das wertigste Auto mit der besten Ausstattung und einer super Beschleunigung sowie dem besten Geräuschkomfort und Getriebe.

Jeder von uns weiß, dass der Jaguar hier und da Schwächen hat.

Aber wenn man den aktuellsten Testbericht der AMS liest, könnte man meinen, der Jaguar wäre absolut nicht konkurrenzfähig.

Für mich absolut unverständlich, denn ich bilde mir ein, den xf gut mit den aktuellen Konkurrenten vergleichen zu können. Er ist anders, aber keinesfalls schlechter.

Aber lest selbst:

 

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...o-s-90-im-test-11521984.html

Zitat:

@schtrs schrieb am 19. September 2016 um 18:57:46 Uhr:

Jeder von uns weiß, dass der Jaguar hier und da Schwächen hat.

Wer entsprechend sucht, wird bei jedem Auto fündig!

@rrunner

 

Du sprichst mir aus der Seele!

Themenstarteram 4. Oktober 2016 um 1:57

Kennt jemand einen guten Jaguar Händler die sehr gute leasing Konditionen anbieten?

Zitat:

@rayshan23 schrieb am 4. Oktober 2016 um 01:57:27 Uhr:

Kennt jemand einen guten Jaguar Händler die sehr gute leasing Konditionen anbieten?

Ich kann dir Tradergreen in Wolfenbüttel (Niedersachsen) wärmstens empfehlen. Meinen F-Pace habe ich dort bei Herrn Busch gekauft.

Hallo zusammen, ich bin auch gerade überlegen, von meiner C-Klasse (W204) einen Nachfolger auszusuchen, und da ist mir Jaguar aufgefallen. Der XF würd emich interessieren, jedoch nicht neu sondern als z.B. 1-2 Jahreswagen mit guter Ausstattung, um den größten Preisverfall schon erledigt zu haben. Budget liegt bei bis zu 35k.

Habt ihr Tipps, auf was ich achten soll (bestimmtes Baujahr, besondere Schwächen) ? Wichtig ist mir eine umfangreiche und sehr gute integrierte Navilösung, da ich viel unterwegs bin und bezüglich Staunachrichten gerne permanent up to date bin...

Vielen Dank

Michael

Zitat:

@Mittagspause schrieb am 12. November 2016 um 20:38:49 Uhr:

Wichtig ist mir eine umfangreiche und sehr gute integrierte Navilösung, da ich viel unterwegs bin und bezüglich Staunachrichten gerne permanent up to date bin...

Wenn es darum geht, schlägt NICHTS Android Auto oder ein TomTom mit HD Traffic. Letzteres entweder über ein separates Gerät (ca. 200 Euro) oder ein Handy (ca. 30 Euro für die App). Die Staumeldungen und Navigationsleistung ALLER anderen fest verbauten Navis kann da nicht mithalten. Ist einfach so.

Beim XF einfach mal was Probe fahren. Das aktuelle Modell gibt es seit Herbst 2015, also ziemlich genau ein Jahr. Das ältere Modell würde ich mit dem Budget nicht mehr kaufen, da die Diesel nur Euro 5 haben. Wer weiß, ob einem damit nicht in 1-2 Jahren unsere Regierung einen Strich durch die Rechnung macht. :(

Zitat:

@rayshan23 schrieb am 4. Oktober 2016 um 01:57:27 Uhr:

Kennt jemand einen guten Jaguar Händler die sehr gute leasing Konditionen anbieten?

In München: Avalon. die machen Ihren Job sehr gut!

Hallo Sportfreunde,

Habe nach langem hin- und herüberlegen letzten Sommer den letzten im Markt zu bekommenden XF Sportbrake S 3.0 D V6 BJ 2014 (fast neu !) gekauft. Mit allem drum und dran was Jaguar hergibt. Aussen schwarz, innen schwarz, voll Leder... (ohne Buttler)

Hatte davor A6 Avant mit allem drum und dran................. nie wieder.

BMW, Mercedes, VW kamen sowieso nicht und werden auch nicht mehr in Frage kommen.

Also zu XF SAportbrake.

Die Maschiene (noch von PSA) 3.0 D V6 Sport mit 600 NM ist einfach klasse. Elastisch. Komfortabel. Durchzugskräftig. Weder die 8 Gang automatic noch irgendwelche anderen Geräusche sind nicht wahr zu nehmen.Reisegeschwindigkeit bis zu 200 km/h ist eine wohltat. Auch darüberhinaus bis zur abgerigelten 260 km/h kaum bis Keine Wind- und andere Geräusche.

Ein Wendekreis hat die Kiste fast wie auf dem Absatz... Einfach klasse.

Platz ist vorne (Die Kopffreiheit nur ohne Schiebedach) ausreichend. Hinten auch. Die Beiinfreiheit könnte hinten aber etwas mehr sein. Kofferraum bzw. Ladefläche ist etwas knapp geraten. Soll ja auch nur Golfsack, Wochenendgepäck etc. und Kleinkram reinpassen. Wurde empfohlen Die Oma und anderes Baustellenmaterialien und -werzeuge, nicht miitzunehmen. Dafür ist es einfach nicht gedacht.

Die Frontalansicht und die seitliche Linienführung ist für mich einfach schöner als bei dem gesammten Einheitsbrei.

I LOVE IT.

Zu Bedieung der verschiedenen Funktionen: Beschissen ist geprahlt.

NAVI: Denjenigen, der dieses Navigationssytem gestalltet, programiert usw. hat, mit dem der das abgesgnet und den Einbau erlaubt hat , sollte man zum Mond schiessen.

Umständlicher geht es wohl kaum. Die Meldung vom Navi kommt erst, wenn man zwei Strassenabbiegungen weitergefahren ist. Zum Lesen der Karte auf dem Display braucht man eine Extra-Anleitung. Vom Bedienen ganz zum schweigen. Beschissen ist einfach geprahlt.

BEDIENUNGSANLEITUNG: ist ebenso beschissen. Dafür braucht man lange extra Schulung um sie zu verstehen zu können. Sie ist aus dem englischen ins deutsche geprügelt. Inhaltsverzeichnis ist mangelhaft. Die Heck und Frontscheibenheizung zum Beispiel muss man unter "Defroster" suchen... Das ist doch ein Auto und kein Kühlschrank...Wer hat schon ständig seinen Buttler dabei, der einem diese Arbeit abnimmt....Da lobe ich die deutsche Gründlichkeit.

DIE GESAMMTEN BEDIENUNGELEMENTE : wirken billig und umständlich. Allein die Manuelle Gangschaltung zu Automatik hat kein Platz für kräftige Germanenfinger..Oft schaltet man ungewollt hin und her...

Ich erspare mir hier weitere Ausführungen, weil 2017 der neue XF SPORTBRAKE 3.0 V6 700NM kommen soll und einfach vieeeeel besser sein muss.

Laut engl. Autozeitschriften soll der neue XF SPORTBRAKE mit dem neuen PORSCHE PANAMERA KOMBI aufnehmen. Und dafür gehört einiges mehr dazu als nur das , was Jaguar in dem XF Sportbrake bisher geboten hat. Die Inder (TATA) müssten dazu lernen. Ich hoffe sie haben es.

Der neue Werk in Coventry soll für den neuen XF Sportbrake die neue 3.0 V6 300 PS /700nm Maschiene liefern.

In Genf soll der "Neue" 2017 vorgestellt werden.

Mein nächster Jaguar wird wieder ein XF SPORTBRAKE 3.0 D V6 / 700nm sein.

I LOVE IT.

Bitte kauft KEIN Jaguar. Ich will mein "Alleinstellungsmerkmal" auf unseren Strassen nicht verlieren.

:-))) :-))) :-)))

Themenstarteram 20. November 2016 um 20:53

Bin auch am überlegen wie ein 20d wäre. Irgendwie sagt die Vernunft nimm 20d und mein Kopf sagt 30d:D

Zitat:

@barretdelioure schrieb am 20. November 2016 um 18:36:21 Uhr:

Hallo Sportfreunde,

Habe nach langem hin- und herüberlegen letzten Sommer den letzten im Markt zu bekommenden XF Sportbrake S 3.0 D V6 BJ 2014 (fast neu !) gekauft. Mit allem drum und dran was Jaguar hergibt. Aussen schwarz, innen schwarz, voll Leder... (ohne Buttler)

Hatte davor A6 Avant mit allem drum und dran................. nie wieder.

BMW, Mercedes, VW kamen sowieso nicht und werden auch nicht mehr in Frage kommen.

Also zu XF SAportbrake.

Die Maschiene (noch von PSA) 3.0 D V6 Sport mit 600 NM ist einfach klasse. Elastisch. Komfortabel. Durchzugskräftig. Weder die 8 Gang automatic noch irgendwelche anderen Geräusche sind nicht wahr zu nehmen.Reisegeschwindigkeit bis zu 200 km/h ist eine wohltat. Auch darüberhinaus bis zur abgerigelten 260 km/h kaum bis Keine Wind- und andere Geräusche.

Ein Wendekreis hat die Kiste fast wie auf dem Absatz... Einfach klasse.

Platz ist vorne (Die Kopffreiheit nur ohne Schiebedach) ausreichend. Hinten auch. Die Beiinfreiheit könnte hinten aber etwas mehr sein. Kofferraum bzw. Ladefläche ist etwas knapp geraten. Soll ja auch nur Golfsack, Wochenendgepäck etc. und Kleinkram reinpassen. Wurde empfohlen Die Oma und anderes Baustellenmaterialien und -werzeuge, nicht miitzunehmen. Dafür ist es einfach nicht gedacht.

Die Frontalansicht und die seitliche Linienführung ist für mich einfach schöner als bei dem gesammten Einheitsbrei.

I LOVE IT.

Zu Bedieung der verschiedenen Funktionen: Beschissen ist geprahlt.

NAVI: Denjenigen, der dieses Navigationssytem gestalltet, programiert usw. hat, mit dem der das abgesgnet und den Einbau erlaubt hat , sollte man zum Mond schiessen.

Umständlicher geht es wohl kaum. Die Meldung vom Navi kommt erst, wenn man zwei Strassenabbiegungen weitergefahren ist. Zum Lesen der Karte auf dem Display braucht man eine Extra-Anleitung. Vom Bedienen ganz zum schweigen. Beschissen ist einfach geprahlt.

BEDIENUNGSANLEITUNG: ist ebenso beschissen. Dafür braucht man lange extra Schulung um sie zu verstehen zu können. Sie ist aus dem englischen ins deutsche geprügelt. Inhaltsverzeichnis ist mangelhaft. Die Heck und Frontscheibenheizung zum Beispiel muss man unter "Defroster" suchen... Das ist doch ein Auto und kein Kühlschrank...Wer hat schon ständig seinen Buttler dabei, der einem diese Arbeit abnimmt....Da lobe ich die deutsche Gründlichkeit.

DIE GESAMMTEN BEDIENUNGELEMENTE : wirken billig und umständlich. Allein die Manuelle Gangschaltung zu Automatik hat kein Platz für kräftige Germanenfinger..Oft schaltet man ungewollt hin und her...

Ich erspare mir hier weitere Ausführungen, weil 2017 der neue XF SPORTBRAKE 3.0 V6 700NM kommen soll und einfach vieeeeel besser sein muss.

Laut engl. Autozeitschriften soll der neue XF SPORTBRAKE mit dem neuen PORSCHE PANAMERA KOMBI aufnehmen. Und dafür gehört einiges mehr dazu als nur das , was Jaguar in dem XF Sportbrake bisher geboten hat. Die Inder (TATA) müssten dazu lernen. Ich hoffe sie haben es.

Der neue Werk in Coventry soll für den neuen XF Sportbrake die neue 3.0 V6 300 PS /700nm Maschiene liefern.

In Genf soll der "Neue" 2017 vorgestellt werden.

Mein nächster Jaguar wird wieder ein XF SPORTBRAKE 3.0 D V6 / 700nm sein.

I LOVE IT.

Bitte kauft KEIN Jaguar. Ich will mein "Alleinstellungsmerkmal" auf unseren Strassen nicht verlieren.

:-))) :-))) :-)))

Naja den XF gibt es ja schon als Limousine.

Was soll da so sehr anders werden als Sportbrake?

Der 20d ist ein netter sparsamer Motor. Hatte den XF damit als Mietwagen für ein pasr Tage. Naja

Der 30d ist ja auch auf dem Markt. Und wie im F Pace macht der einfach alles besser. Laufkultur, Durchzug, Top Speed, Geräuschpegel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. Erfahrung mit Jaguar XF 30d?