ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrung mit Distanzscheiben: 40mm Vorne, 50mm Hinten - 17 Zoll Sommerreifen

Erfahrung mit Distanzscheiben: 40mm Vorne, 50mm Hinten - 17 Zoll Sommerreifen

Audi A5 8T Coupe
Themenstarteram 24. August 2019 um 21:01

Hallo Kollegen,

hab einen 3.0Tdi mit 340Ps 720Nm 6Gang Handschalter und fahre seit 2 Wochen auf der VA 40mm (20mm pro Seite) und auf der HA 50mm (25mm pro Seite) Eibach Distanzscheiben (separat geschraubt) in Kombination mit der leichten 9kg Schmiedefelge von Audi (die hässliche, die keiner mag).

Zusätzlich wurden neue Sommerreifen 225/50/17 von Landsail (220 Euro für 4 Stück mit Versand) montiert.

Auch wenn jetzt viele die Hände über den Kopf zusammenschlagen aber das Setup funktioniert sehr gut auf der Straße.

Die Straßenlage hat sich durch die Distanzscheiben wesenlich verbessert. Mir fällt auf, dass er speziell auf der Autobahn "wie von alleine" in die Kurve zieht. Das subjektive Fahrgefühl ist deulich besser.

Über den Reifen kann ich auch nur positives berichten. Sehr neutrales und sicheres Fahrverhalten bzw. im Grenzbereich leicht zu kontrollieren.

Hatte vorher die 20 Zoll 7 Doppelspeichen Schmiedefelgen von Audi (ET 29) mit Michelin 265/30/20 Reifen montiert. Für mich persönlich ist der Fahrspaß mit dem 17 Zoll Setup größer. Das Auto lenkt williger in die Kurven ein und man spürt, dass die Gelenke aufgrund des geringeren Radgewichts (19kg vs. 25kg) nicht so sehr belastet werden. Auch die Beschleunigungswerte haben sich verbessert und der Spritverbrauch reduziert.

Kostenpunkt:

Felgen: 200 Euro gebraucht

Distanzscheiben: 200 Euro neu (Eibach)

Reifen: 218 Euro (neu)

 

Wie sind eure Erfahrungen mit Distanzscheiben?

 

68800281-2869257173101773-3308722236516466688-n
Dfh
Ähnliche Themen
19 Antworten

OK super.

Die Fahrradreifen hätte ich mir nicht angetan...

Sorry aber sieht bescheiden aus an einem A5.

Themenstarteram 25. August 2019 um 11:17

Sagen wir so, mit den orig. 17 Zoll sieht der A5 richtig beschissen aus. Mit den Distanzscheiben jetzt sieht er nicht mehr ganz so beschissen aus. Von hinten sieht er mit der breiteren Spur sogar etwas sportlich aus.

Hab leider keine 19 Zoll gefunden, die gut aussehen, bezahlbar sind und leicht sind. Jetzt hat er halt den Wolf im Schafspelz Look.

Da wurden schon einige vermeintlich schnellere Autos überrascht. So wie letztens ein M550d Touring. Von 50 bis 160km/h gleichauf. Dabei hat er extra mit dem Gasgeben gewartet, da er dachte es handelt sich um einen 200-140Ps schwächeren A5. Abgesehen von so kleinen aber lustigen Spielerein fährt er sich jetzt wirklich gut. Bin aber noch immer auf der suche nach schicken und leichten 19 Zoll Felgen. Das wäre dann das Optimum beim A5.

Lese es jetzt erst weil ich zu Anfang 240 PS gelesen hatte.

Was wurde denn alles verändert um 340 PS und 720nm zu erreichen?

Themenstarteram 25. August 2019 um 20:34

Zuerst natürlich alles raus was keinen Sinn macht und schlecht für den Motor ist. Darunter fälllt DPF, KAT, AGR sowie die hinteren Endschalldämpfer.

Der Turbo ist jetzt thermisch entlastet und kann mit der richtigen Software sein ganzes Potential entfalten. Der Turbo ist nominal auf ca. 350Ps ausgelegt. Allles darüber geht auf die Lebensdauer. Mit 10PS Reserve liegt man dann bei ca. 340Ps. Rein vom Drehmoment könnte man noch höher gehen, macht aber mit der originale Kupplung bei Laufleistung >200000km keinen Sinn. Eine neue Kupplung könnte auch knapp 760-800Nm eine Weile verkraften. Da sieht man wie toll Audi den A5 mit der 3.0Tdi Motorisierung ausgelegt hat. Fahre das Setup mittlerweile 1.5 Jahre und 35000km lang - bis dato ohne Probleme. Außer: der Spritverbrauch ist um einen Liter zurückgegangen. Man muss ja auch was gutes für die Umwelt tun, um die linksgrünen Realitätsverweigerer zu beruhigen ;)

Zitat:

@AudiA5_3.0Tdi schrieb am 25. August 2019 um 20:34:07 Uhr:

Zuerst natürlich alles raus was keinen Sinn macht und schlecht für den Motor ist. Darunter fälllt DPF, KAT, AGR sowie die hinteren Endschalldämpfer.

....

Zitat:

@AudiA5_3.0Tdi schrieb am 25. August 2019 um 20:34:07 Uhr:

....... Man muss ja auch was gutes für die Umwelt tun, um die linksgrünen Realitätsverweigerer zu beruhigen ;)

Die Argumente passen wirklich zusammen :D

Sorry, aber wenn ich Motorseitig so aufrüste erschließt sich mir noch weniger warum man auf der Reifenseite so extrem abrüstet, ist schließlich die einzige Verbindung zwischen Auto und Straße ;)

In welchen "Grenzsituationen" ist die neue Reifenkombi denn besser als die alte?

Ich behaupte mal das Du mit der neue Low Cost Bereifung einen deutlich längeren Bremsweg bei einer echten Gefahrenbremsung hinlegst als mit Markengummis.

Kann ja jeder machen will, aber an den Reifen sparen ist meiner Meinung nach das ganz falsche Ende

Themenstarteram 25. August 2019 um 21:25

Willst du mir ernsthaft erzählen, dass es gut für die Umwelt ist, wenn der Wirkungsgrad des Motors so verschlechtert wird, dass er 20% mehr Treibstoff braucht? Denk mal darüber nach wieviel Milliarden Liter an Diesel sowie Ressourcen für die Erzeugung von diesem technischen Unfug eingespart werden können.

Diese linksgrüne Logik erschließt sich mir nicht ganz.

Nun ja, wenn man sich näher mit der Marke Landsail beschäftigt findet man heraus das selbst Flugzeuge mit diesen Reifen bestückt werden und es Reifentests gibt, wo der Landsail besser als ein Michelin abgeschnitten hat. Auch ein örtlicher Reifenhändler empfiehlt diese Marke und erhält nur positives Feedback von seinen Kunden. Würde er Schrott empfehlen, wäre er längst pleite.

Das Auto ist handlicher und auf Nässe haben die schmalen Reifen Vorteile. Bremsweg ist top. Habe mir die Reifen nicht aus dem Grund gekauft, weil ich sparen wollte, sondern weil ich Erfahrungen aus erster Hand mit dieser Marke machen wollte. Man soll nicht immer alles glauben, was die Leute in Internetforen so von sich geben.

und warum dann von 20" runter auf 17" ???

Erzähl mir jetzt nicht das Du es wegen der Gewichtsersparnis und der besseren Beschleunigung gemacht hast, bei einer Kiste mit 340PS und 720NM merkst Du den Unterschied sicher nicht ;)

Und Sorry, den Umweltgesichtspunkt nehm ich Dir nicht ab, dann würdest keine 3l Tdi fahren sondern einen G-tron oder einen anderen E-Scooter

Die Marke ändert ja auch nichts daran, dass Du 340PS 720Nm auf 225er Reifen mit sehr hohen Flanken fahren willst.

Themenstarteram 25. August 2019 um 21:44

Man merkt den Unterschied selbst in dieser PS Klasse noch deutlich. Das Auto ist viel agiler und wetzt flotter um die Kurven. Man spürt auch das das Auto weniger unter dem Gewicht der schweren Räder leidet. Stichwort ungefederte Massen.

Auf schlechten Straßen bieten die 17 Zoll Räder neben komfort auch fahrdynamische Vorteile. Das merkt man speziell in steilen Bergpassagen mit engen Kurven und schlechtem Asphalt. Kommt ziemlich oft vor in Österreich in meiner Gegend.

Wenn der Asphalt gut ist und im höheren Geschwindigkeitsbereich wären selbstverständlich leichte 19 Zoll Räder mit 255er Bereifung das Optimum für den A5. Damit fährt man schnelle Rundenzeiten.

 

Moment mal? Genau das Gegenteil ist der Fall. Mittlerweile sollte bekannt sein, dass Elektroautos das schlechtete für die Umwelt sind, und die Umweltverschmutzung lediglich in andere Länder verlagert wird. Pro Elektroauto stirbt im Kongo ein Kind und werden in Südamerika beim Lithiumabbau ganze Landstriche verwüstet. Aber Hauptsache die linken feinen Herren fahren ihre "sauberen" E-Autos.

Themenstarteram 25. August 2019 um 21:47

Zitat:

@deepTERA schrieb am 25. August 2019 um 21:41:46 Uhr:

Die Marke ändert ja auch nichts daran, dass Du 340PS 720Nm auf 225er Reifen mit sehr hohen Flanken fahren willst.

Rein von der Traglast und Geschwindigkeitsindex kein Problem. Selbst am S5 dürfen 225er ab Werk gefahren werden.

Abgesehen davon darf man in Österreich sowieso nur 130 fahren.

Weiß nicht für welchen S5 Du das nachgeguckt hast, bei mir ist min 245 eingetragen.

Aber stimmt für 130 ist das schwammige Gewabbel auf solch hohen Reifen nicht so schlimm.

Zitat:

@AudiA5_3.0Tdi schrieb am 25. August 2019 um 21:47:48 Uhr:

Zitat:

@deepTERA schrieb am 25. August 2019 um 21:41:46 Uhr:

Die Marke ändert ja auch nichts daran, dass Du 340PS 720Nm auf 225er Reifen mit sehr hohen Flanken fahren willst.

Rein von der Traglast und Geschwindigkeitsindex kein Problem. Selbst am S5 dürfen 225er ab Werk gefahren werden.

Abgesehen davon darf man in Österreich sowieso nur 130 fahren.

Erstens Nö, zweitens kotz. Keine Leistung und Optik ok, aber Leistung und keine Optik geht garnicht! Proletentuning ist jetzt nicht gemeint, halt nur Optik! Hübsch dezent halt... Understatement ok aber sowas... Nö.

Themenstarteram 25. August 2019 um 22:11

Gut das mit dem S5 wusste ich nicht. Mein Fehler. Dachte immer A5/S5 sind komplett baugleich und erst ab dem RS5 wird es interessant.

Persönlich finde ich es amüsanter keine Optik und dafür viel Leistung zu haben.

Das umgekehrte sind man viel zu oft und ist aber einem gewissen Alter eher peinlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrung mit Distanzscheiben: 40mm Vorne, 50mm Hinten - 17 Zoll Sommerreifen