ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrung Chiptuning S5 V6

Erfahrung Chiptuning S5 V6

Audi S5 8T & 8F
Themenstarteram 15. Juli 2016 um 23:11

Hi Leute,

ich habe gerade festgestellt, dass ich ganz schön viel geschrieben habe - ich bin wohl ziemlich verzweifelt :D SORRY!!!

Ich überlege mir seit einer ganzen Zeit, ob ich meinem S5 (V6) nicht ein Chiptuning gönnen soll.

Zunächst wollte ich das Risiko abwägen, was schwerer ist als gedacht - aber so geht es wohl den meisten:

Ja, man liest immer wieder von Problemen.

Auf der anderen Seite schreit man i.d.R. nur wenn man Probleme hat. Ist alles gut, hat man keine Veranlassung das kund zu tun. Und man findet zu allem immer irgendjemand der Probleme damit hat.

Und ja, mehr Leistung -> mehr Belastung -> mehr Verschleiß -> kürzere Lebensdauer

Ich denke aber der Mehrbelastung unterliegen in erster Linie Motor und Getriebe. Richtig?

Im Normalfall überlebt der Motor aber mit Leichtigkeit das restliche Auto.

Das Getriebe?! - No risk, no fun?! - Keine Ahnung... Wär ein guter Punkt, wobei ich mir habe versichern lassen, dass das Getriebe des S5(V6) hier ausreichend dimensioniert sei.

Generell denke ich, dass Fimen, wie ABT oder MTM, nicht schon seit einigen Jahren existieren könnten, würde jeder Motor nach dem Tuning kurz vorm Exitus stehen.

Soweit meine Überlegungen...

 

Um das Risiko etwas einzudämmen würde ich hier auf jeden Fall zu einem dieser Hersteller (MTM oder ABT) greifen, auch wenn das natürlich ebenfalls keine Garantie ist.

Was mich derzeit aber WIRKLICH beschäftigt:

Zum einen hat mein S5 schon ein paar km auf der Uhr (knapp 100.000km). Ein guter Freund von mir ist Ingenieur bei BMW und ist davon überzeugt, dass dies kein Problem darstellt. Mich konnte er davon aber noch nicht vollends überzeugen... Hat ja sicher seinen Grund warum Tuningfirmen für Garantien Grenzwerte für die Laufleistung festlegen - so denke ich...

Daher würde ich mich hier über ein paar mehr Meinungen freuen...

Zum anderen bieten sowohl ABT als auch MTM eine Leistungssteigerung von 333PS auf 430PS(!!!!) an. Das entspräche einer Steigerung von 30%(!!!!). Das halte ich aber für völlig unrealistisch - selbst wenn man die Marketing-PS (vor Tuning: voller Tank + 20"Felgen, nach Tuning: 5l im Tank, 17"Felgen + 5PS um die Konkurenz auszustechen) abzieht.

Kann jemand diese Werte jemand auch nur im entferntesten bestätigen?!

Bevor ich nun aber über 4.000€ in ein Chiptuning investiere, das mir außer effektiven 20PS Mehrleistung nichts bieten kann, würde ich die (vielleicht auch) 20PS dann doch eher aus einer neuen AGA beziehen, die zudem noch einen besseren Klang mit sich bringt. Außerdem hätte ich dann auch gleich noch ein Verschleißteil erneuert...

Wenn jemand diesen letzten Absatz noch liest sage ich schon mal VIELEN DANK für die Zeit! :D

Super glücklich wäre ich natürlich über ein paar Erfahrungen, die mir die Abwägung vielleicht etwas erleichtern...

Liebe Grüße

QX

Ähnliche Themen
366 Antworten

Weder bei MTM noch bei ABT bekommst Du ein Chiptuning, denn beide Anbieter

arbeiten mit "Boxen", die dem Motorsteuergerät vorgeschaltet werden und diesem

andere Sensordaten "vorgaukeln".

Ich kann Dir nur empfehlen, dir einen guten Tuner zu suchen, der dein Fahrzeug

individuell abstimmt - das ist um Welten besser und kostet ein Bruchteil.

Dazu kommt, dass beide Anbieter dafür bekannt sind, die versprochenen Leistungs-

Daten nicht wirklich zu erreichen, was auch nicht wirklich verwunderlich ist bei

dieser Vorgehensweise.

Prinzipiell sind beim V6 TFSI diese hohen Leistungswerte tatsächlich zu erzielen, aber

dazu bedarf es sicher einer individuellen Abstimmung....

Themenstarteram 16. Juli 2016 um 3:01

Ja das mit den Boxen ist mir bekannt. Hätte aber natürlich den Vorteil, dass man die auch einfach wieder ausbauen könnte und ich die Frage nach der Leistungssteigerung beim Service weiterhin verneinen könnte. :)

Aber ich kann das was du sagst natürlich nachvollziehen. Und wenn man so etwas schon macht, dann auch richtig.

Woran erkenne ich denn einen guten Tuner? Kannst Du hier Empfehlungen aussprechen? (Schön wäre in BW oder Bayern)

Die Leistungswerte empfindest Du als realistisch? Ich bin da eher skeptisch, lass mich aber gern überzeugen.

Dann stellt sich noch die Frage bezüglich der Laufleistung. Da bin ich ebenfalls skeptisch.

Aber vielen Dank fürs vollständige Lesen meines ersten Posts :) und vor allem natürlich für die Antwort.

Neben der ganz sicher besseren Leistungsausbeute ist es schlicht und einfach auch

für deinen Motor und Dein Getriebe besser und vor allem auch schonender, wenn die

Abstimmung eben individuell auf Dein Fahrzeug erfolgt - nur so können Überlastungen

etc. vermieden werden.

Aus diesem Grund gehört z.B. bei der S-Tronic auch in jedem Fall eine Anpassung der

Getriebesoftware dazu, da man hier recht nahe an die Drehmomentgrenze kommt.

Stage 1 (ohne weitere Hardware-Anpassungen) mit ca. 430-440PS / 530-550Nm ist

da noch relativ "harmlos", bei Stage 2 (mit anderem Kompressor-Pulley) mit 460-

480PS / 570-590Nm oder gar weiteren Ausbaustufen geht es schon anders zur Sache.

Aber auch diese sind - eine ordentliche Abstimmung eben vorausgesetzt - ein ganzes

Autoleben lang über hunderttausende KM problemfrei zu fahren.

Eine Empfehlung von mir ist aufgrund vieler persönlichen Erfahrungen JD Engineering

in den Niederlanden, sozusagen mein "Haustuner".

Nicht gerade in Deiner Nähe, aber JD ist ausgesprochener VAG-Spezialist und ich kenne

unzählige von ihm gemachte Fahrzeuge, die teilweise auch schon sehr hohe Lauf-

Leistungen ohne Probleme hinter sich gebracht haben.

 

http://www.jdengineering.nl/3-0-tfsi-272-290-300-333pk/

Noch zwei Anmerkungen:

1. die Garantien von Abt oder MTM sind i.d.R. nicht das Papier wert, auf dem sie

gedruckt wurden. Im Gegenteil - gibt es Problem, schieben Audi und der "Tuner"

die Verantwortung hin und her...

2. auch Tuning per Box kann und wird bei Audi erkannt wenn danach gesucht wird,

da z.B. Spitzenwerte dauerhaft abgelegt im STG abgelegt werden. Da nutzt Dir auch

das abstecken der Box nichts...

Themenstarteram 16. Juli 2016 um 12:50

Hallo geburg,

zwischenzeitlich habe ich auch mal ein paar Tuningfirmen zusammengetragen, die zumindest scheinbar eine individuelle Abstimmung anbieten.

Darunter befinden sich derzeit TSP-Chiptuning, B&B Automobiltechnik, SKN, TurboPerformance, bhp motorsport, Reichard Racing, ISY-POWER, CC-Tuning und OK-Chiptuning.

Jedoch hat das für mich bei den meisten etwas von der besagten Katze im Sack.

Daher habe ich die Firmen bzw. deren Internetauftritte einfach mal mit XMV-Verfahren (Xunder Menschenverstand) untersucht und eine Liste mit pro und kontra je Firma erstellt.

Eigentlich hatte ich vor diese hier zu veröffentlichen, habe mich dann aber doch dagegen entschieden...

Der ein oder andere sollte seinen Internetauftritt aber mal gründlich überprüfen (Schlechtes Deutsch ala "Dass, was der Fahrzeug auf der Uhr hat", technische Fehler, zeitgemäße Darstellung, Copyright (Firma A schreibt von B ab), etc.).

Aber egal, darum geht es mir ja gar nicht und schlussendlich steht dies evtl. auch nicht zwangsläufg in direktem Zusammenhang mit der Leistungsqualität.

In der engeren Auswahl sind derzeit:

  • BB Automobiltechnik: Ist zwar 4h von mit entfernt, bietet aber eine detailierte Leistungsbeschreibung und der Preis von ca. 2.200€ (Dank 25% Rabatt, da EZ=2012) klingt realistisch.
  • TurboPerformance: Zwar werden hier direkt 10PS weniger "versprochen", jedoch ist ein Partner hier gleich um die Ecke und der Preis ist mit 1.200€ nochmal deutlich günstiger. Die eigentliche Anpassung erfolgt aber an einem ganz anderen Standort (Motordaten und Tuningprofil werden elektronisch übermittelt).

Da dies aber bisher auf keiner fachlich fundierten bzw. erfahrungsbasierten Entscheidungsgrundlage beruht, wäre ich auch für Hinweise zu diesen Firmen sehr dankbar!

Dass ein Chiptuning im Vergleich zu einer Box deutlich günstiger ist, kann man schon mal festhalten. Da hast Du Recht! Da reichts dann ja fast noch für ne AGA obendrauf :)

JD Energeering ist in der Tat eine ganze Ecke von mir entfernt (über 6h), jedoch ist mir der Erfahrungsbricht von dir sehr viel wert. Vielen Dank hierfür. Auch sollte es vielleicht noch mit einem Tagesausflug getan sein (je nachdem wie lange die dort brauchen).

Zudem werden bei allen von mir genannten Firmen die 430PS (teils auch nur 420PS) erst in der zweiten Ausbaustufe angeboten - und da ist dann auch schluss.

Bei JD Energeering stellt dies schon die erste Ausbaustufe dar, steigert sich in Stufe 2 auf 450PS und geht sogar bis Stufe 5 auf 505PS. Wenn die Werte nur annähernd erreicht werden würden, wäre das ein Traum.

Ich würde mich hier aber glaube ich dann auch mit Stufe 2 "begnügen", da mir 500PS schon sehr sehr nahe der Obergenze zu liegen scheinen. Ich will ja beim Fahren - wenn ich das Pedal dann auch mal durchdrücke - kein mulmiges Gefühl haben.

Und preislich ist es auch TOP, sodass sich der Weg in der Tat lohnen könnte. Sprechen die dort denn auch Deutsch? Oder muss ich noch nen holländischen Crashkurs machen? :)

 

Liebe Grüße

QX

TurboPerformance würde ich schon ungesehen abraten - die Vorgehensweise ist

mehr als suspekt und hat wenig mit individueller Abstimmung zu tun.

Die erfolgt bei JD z.B. "live" auf dem Prüfstand bzw. je nach Ausbaustufe auf

der Straße !

Guck mal ob APR in Deiner Nähe vertreten ist - da bist Du auch gut aufgehoben

(obwohl das immer etwas vom jeweiligen Stützpunkt abhängt), und JD verbaut

fast alle Komponenten von APR...

Themenstarteram 16. Juli 2016 um 13:47

Ja das ist mir bei TurboPerformance auch etwas aufgestoßen, obwohl ich von der Firma bereits zuvor schon Mal gehört habe - sowiet ich mich erinnern kann sogar positiv.

Von meiner Liste wäre ich auch eher zu B&B Automobiltechnik, da hier die einzelnen Leistungen aufgeführt sind. Darunter fällt auch die von dir genante angepasste S-Tronic. Die sind aber 4h von mir weg. Zu APR hingegen wären es nur 2,5h.

APR wäre aber allein schon deshalb durch mein Raster gefallen, da bei Preise "Klicken Sie hier, um den Standard-Text zu bearbeiten!" steht... Das wirkt einfach nicht sehr vertrauenserweckend. Klar ist die Pflege des Internetauftritts nicht deren Hauptkompetenz, zeugt aber von mangelnder Gründlichkeit.

Was mich bei denen sogleich abschreckt als auch fasziniert ist das "Direct Port Programming", mit dem sich vor Fahrtantritt die Leistungsstufe über den Tempomat bestimmen lässt. Leider ist die Bedienung mehr als benutzerunfreundlich...

Ich werde glaube ich einfach mal bei APR anrufen und mich direkt erkundigen. Sollten die mich nicht überzeugen können, würde ich auch die Fahrt in die Niederlande auf mich nehmen... Dann gibts wenigstens mal wieder nen leckeren Pfannkuchen zum Mittag :)

Dann sag ich erst Mal VIELEN DANK!!!!

Für weitere Tipps, Hinweise oder Erfahrungen bin ich natürlich trotzdem sehr dankbar.

Sollte ich das mit dem Tuning durchziehen, werde ich hier auf jeden Fall meine Erfahrung verkünden :)

Schau' Dich ml auf der Homepage von APR um. Sind auch bundesweit vertreten und spezialisiert auf VAG.

https://www.goapr.com/

Mahlzeit ^^

Frag doch mal bei S-Tec Fahrzeugtechnik an!

S-Tec

Habe jetzt schon 5 Fahrzeuge bei ihm machen lassen und keinerlei Probleme gehabt!

Auch in meinem bekanntenkreis sind dort schon viele gewesen und auch keine Probleme

Ist in Schrobenhausen, dürfte also nicht weit weg sein von dir.

Er macht alle Fahrzeuge Individual inklsv. Getriebeanpassung auch dazu!

Hallo Zusammen

 

Ich hatte meinen S5 damals bei O.CT-Tuning in Österreich machen lassen. Sie passen dort die SW an ohne Einbau einer Zusatzbox. Allradprüfstand ist vorhanden.

 

Als ich den S5 verkauft habe, wurde die SW wieder kostenlos auf Original umprogrammiert.

 

Mein S5 hatte 390PS und 504Nm. Bin damit ca. 60k km problemlos gerahren.

 

Grüsse

Wenn Du aus BW kommst kann ich Dir die Fa. Wendland Tuning empfehlen. Ich kenne einige die dort waren und alle sind sehr zufrieden. Allerdings ist der Internet-Auftritt der Gebrüder Wendland auch für den A... Hier empfehle ich das persönliche (Telefon-)Gespräch. Software wird auf jedenfall individuell angepasst und das Resultat auf einem Allradprüfstand verifiziert.

Themenstarteram 16. Juli 2016 um 23:30

Also mal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten und Tipps. Was berti_f da gepostet hat gibt mir aber schon zu denken. Ich habe dazu mal eine Recherche zu dem Unterschied zwischen dem S5(V8) Motor und dem RS5 Motor angestrengt, der ja mit 450PS die Leistung nach dem Chiptuning widerspiegelt... Das unterschreibt eigentlich den Inhalt des Links...

Man müsste also - um sicher zu gehen - zahlreiche Umbaumaßnahmen vornehmen, um den Leistungszuwachs für den Serienmotor erträglich zu machen... Hmmmmm....

Hi,

was mich bisher von einem Chip abgehalten hat ist die Kurzlebigkeit der Kats.

Da diese Motornah verbaut sind überhitzen diese zu stark und lösen sich dann auf.

Wenn ich mich dazu durchringe, dann nur mit einem versetzen/200 Zeller der Kats anstelle der Vorschalldämpfer.

Von Getriebeschäden liest man weniger, eine Anpassung der Software macht aber auf jeden Fall Sinn.

MTM bietet übrigens mittlerweile auch einen Chip an, und hat sogar ein Paket mit neuen Kats. Leider zu einem sehr stolzen Preis.

Gruß,

Chris

Ich hatte mich auch mal zwecks Tuning eingelesen, aber wie @3lit3 schon sagte, werden die Kats nicht lange halten.

Und der Austausch der Kats ist recht aufwendig, da angeblich das Getriebe dazu ausgebaut werden muss (hab ich zumindest in nem anderen Thread gelesen).

Bei MTM kostet die Leistungssteigerung auf 460PS inkl. 200-Zeller-Metallkat, knapp 11.000€ mit Einbau.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrung Chiptuning S5 V6