ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Empfehlung Winterreifen/ Winterräder

Empfehlung Winterreifen/ Winterräder

Themenstarteram 14. September 2010 um 14:37

Welche Winterreifen würdet ihr empfehlen?

Bei mir stehen zur Auswahl (bei der Größe 185/60/15):

Fulda Kristall Montero 3

Vredestein Snowtrac 3

Bridgestone Blizzak LM 30

(sortiert nach Rollwiderstand)

Für alternative Vorschläge und für Links zu neuen Testberichten bin ich natürlich dankbar.

Auch ein Hinweis auf einen günstigen Anbieter wäre toll.

Danke im voraus

Ähnliche Themen
279 Antworten

Ich brauche ebenfalls Hilfe. Ich schwanke zwischen Goodyear Ultragrip 7+ und den neuen Michelin Alpin A4. Der Ultragrip ist länger auf dem Markt und daher in diversen Fachzeitschriften getestet worden. Den A4 jedoch hab ich nur im neuen ADAC in der 17Zöller Klasse gesehen und da war es auf Platz 1. Und welche Reifengröße soll ich nehmen? 15 Zoll ist klar aber welche Breite :S. Ich denke die meisten sind für die 185/60/15...

THX

Zitat:

Original geschrieben von MarkZim

Wir haben den Fulda Montero 3 für unseren Polo. Letzten Winter hatten wir mit den Reifen überhaupt keine Probleme

die Monteros hab ich auch (letzte Saison war man teilweise froh, überhaupt noch Winterräder zu kriegen, die "Polo-Größe" war hier vor Ort schwer erhältlich). Im ADAC-Test sind sie nicht ganz vorn, bei den Top-Reifen dabei, weil sie bei Nässe etwas schlechter wären.

Das ist mir aber nicht aufgefallen. Bin eigentlich gut & sicher unterwegs gewesen (war zumindest mein Gefühl... aber wahrscheinlich kann man die betreffenden Unterschiede eben hauptsächlich messtechnisch nachweisen). Für gravierend hat aber auch der ADAC den Unterschied offensichtlich nicht befunden.

Zitat:

Original geschrieben von amg24

Ich brauche ebenfalls Hilfe. Ich schwanke zwischen Goodyear Ultragrip 7+ und den neuen Michelin Alpin A4. Der Ultragrip ist länger auf dem Markt und daher in diversen Fachzeitschriften getestet worden. Den A4 jedoch hab ich nur im neuen ADAC in der 17Zöller Klasse gesehen und da war es auf Platz 1. Und welche Reifengröße soll ich nehmen? 15 Zoll ist klar aber welche Breite :S. Ich denke die meisten sind für die 185/60/15...

in den Polo-Dimensionen spielt der Dunlop seit Jahren (in der jew. aktuellen Version) ganz vorne mit.

Habe die Fulda Kristall Montero 3 im letzten WInter gekauft. Bin sehr zufrieden, Top Reifen für den Polo.

Hallo,

ich hab da ne Frage, was ist besser für den Polo 1,2 TSI Reifen 195er oder 185er. Den 175er ist ausgeschlossen.

Aktuell hab ich zu Sommerreifen 215er.

Unser hat 195/55/15er Winterschuhe

Besser wohl in Hinsicht der Optik

Mein TSI bekommt bald die Bridgestone Blizzak LM30 in 185/60/15 auf Stahlfelgen (sind bestellt).

Mir wurde empfohlen die gleiche Grösse wie die Sommerreifen zu nehmen.

Zitat:

Original geschrieben von dtmboy76

Hallo,

ich hab da ne Frage, was ist besser für den Polo 1,2 TSI Reifen 195er oder 185er. Den 175er ist ausgeschlossen.

Aktuell hab ich zu Sommerreifen 215er.

185´er reichen vollkommen aus das ist die Standardgröße selbst bei den Sommerreifen.

195´er auf 15 Zoll haben wir beim Touran und der ist ja nur ein "bischen" größer und schwerer als der Polo

Das gewicht spielt ja auch eine Rolle, denn je leichter das Auto und breiter die Lauffläche desto weniger Kraftschluß hat man zwischen Reifen und Fahrbahn

Das ist im übrigen auch ein Grund warum Testergebnisse von z.B. 225´er Winterreifen nicht unbedingt aussagekräftig sind für kleiner Größen. Denn die Größeren Pneus werden meist auch mit größeren Autos getestet die mehr Gewicht haben und damit auch eine anderen Fahrphysik erzeugen.

Mal davon abgesehen das sich bei den unterschiedlichen breiten auch unterschiedliche Profilbilder ergeben können, was dann eine übertrgung der Testergebnisse auf andere Größen auch wieder für die Katz macht ;)

Zitat:

Original geschrieben von Spacefly

Das ist im übrigen auch ein Grund warum Testergebnisse von z.B. 225´er Winterreifen nicht unbedingt aussagekräftig sind für kleiner Größen. Denn die Größeren Pneus werden meist auch mit größeren Autos getestet die mehr Gewicht haben und damit auch eine anderen Fahrphysik erzeugen.

Mal davon abgesehen das sich bei den unterschiedlichen breiten auch unterschiedliche Profilbilder ergeben können, was dann eine übertrgung der Testergebnisse auf andere Größen auch wieder für die Katz macht

Der ADAC Test berücksichtigte auch die Größe 185/65 R15 T - siehe *Link, ADAC*

Zitat:

Original geschrieben von Spacefly

Das gewicht spielt ja auch eine Rolle, denn je leichter das Auto und breiter die Lauffläche desto weniger Kraftschluß hat man zwischen Reifen und Fahrbahn

Das ist ein alter Hut und stimmt nicht mehr

Die Zugkraft wird durch die Lamellen übertragen.Je mehr Lamellen desto höher die Zugkraft...

Die breiteren haben nur etwas Nachteile im Schneematsch

Das stimmt auch nicht ganz ;)

Ein Reifen wird immer schlechter wenn sich zwischen dem Reifenprofil bzw. den Lammelen des Profils und Fahrbahnbelag eine 3. Komponente "einmischt"...

Das heißt das bei Regen, Schnee, Eis usw. der Kontakt nach läßt... Ist ja nicht wirklich neu, aber genau ab dann spielt die Reifenbreite eine Rolle zusammen mit dem Anpressdruck (gewicht welches pro cm2 auf diese Kontaktfläche wirkt...

auf michelin.de z.B. ist das genauer erklärt...

Da es hier aber genau um Winterreifen geht die genau für solche Situationen gebaut und gekauft werden (Schnee, Regen, Eis usw.) ist es nicht uninteressant.

Kann man auch gut bei dem ADAC Test sehen ;) Man hat z.B. den Dunlop Winter Sport 3 D sowohl in der 185´er als auch in der 225´er Version mit dem gleichen Profil-Schema getestet. Der schmalere ist besser bei allen "Feuchten" bedingungen als der breitere wobei der Breitere dann wieder das bessere Lamellengripp durch die gößere Auflagefläche im trokenen hat.

Das ganze kann man auch bei vielen weiteren Tests sehen bei denen gleiche Modelle in verschiedenen größen getsest wurden. Den Faktor unterschiedliche Testwagen muß man halt auch beachten ;)

Fazit: Es ist nicht nötig oder macht keinen Sinn sich größere Reifen zu kaufen als die normale Serienbereifung. Weder aus sicht der Sicherheit noch aus dem der Geldbörse (1x 195/55 R15 kostet gut 25 € mehr pro Reifen als 185/60 R15)

Machen kann man das natürlich trotzdem und ist jedem selbst überlassen :D

Habe nun bißchen nachgeforscht.

Nun habe ich paar zur Auswahl, weiss nur nicht was ich nehmen soll. Fakt steht, es wird Winter-Alu von Alutec Grip in Graphit.

Für 185/60 R15 sind Bridgestone Blizzak LM-30 oder Dunlop SP Winter Response

Für 195/55 R15 sind Dunlop SP Winter Soprt 3D.

Was würdet Ihr mir empfehlen ? Ich habe da noch keine grosse Erfahrung gemacht.

Ich danke Euch schonmal voraus.

Zitat:

Original geschrieben von dtmboy76

Habe nun bißchen nachgeforscht.

(...)

Was würdet Ihr mir empfehlen ? Ich habe da noch keine grosse Erfahrung gemacht.

man, Du stellst Dich an wie son kleines Mädchen :rolleyes:

was glaubst Du, wieviele hier alle Reifen schon ausprobiert haben, am besten noch aufm Polo?!?

Otto-Normalfahrer merkt doch zwischen den Top5 Reifen eh keinen Unterschied - außer, es gibt Sonderfälle wie Ausreisser in Einzelkriterien - dazu hast Du aber den ADAC-Test als groben Überblick.

Zitat:

Original geschrieben von dtmboy76

Was würdet Ihr mir empfehlen ? Ich habe da noch keine grosse Erfahrung gemacht.

Beim -> ADAC Winterreifentests 2010 hat der Dunlop Top-Noten bekommen (der Bridgestone Reifen taucht da nicht mal auf)

Da der Dunlop auch noch einigermassen erschwinglich ist im Preis, ist das imho ein "no-brainer".

Die klitzekleinste Delle im Blech kostet dich mehr als der Mehrpreis für 4 gute Winterreifen gegenüber 4 "no-name-fly-by-night" Reifen.

just my 2 ¢

Also ich habe Dunlop Responce drauf in 185/60R15 für den normalen Fahrer gut aber für einen Vielfahrer nicht die optimale Lösung da hohen Verschleiß. Da sind nur die Michelin zu empfehlen die sind zwar etwas teurer aber auf 3 Jahre gesehen dann wieder billiger. Hab die Erfahrung mit unseren Vorgängern gesammelt beim Caddy mit unglaublichen 80 Ps und 2 Wintern sind die Dunlop am Ende. Bei unseren Skoda TDI haben sich die Michelin auch nach dem 3ten Winter noch bewährt mit deutlich mehr Laufleistung aber entscheidet selber immer noch besser als gar keine oder die billigen aus China

Zitat:

Original geschrieben von imapc

Zitat:

Original geschrieben von dtmboy76

Was würdet Ihr mir empfehlen ? Ich habe da noch keine grosse Erfahrung gemacht.

Beim -> ADAC Winterreifentests 2010 hat der Dunlop Top-Noten bekommen (der Bridgestone Reifen taucht da nicht mal auf)

Da der Dunlop auch noch einigermassen erschwinglich ist im Preis, ist das imho ein "no-brainer".

Die klitzekleinste Delle im Blech kostet dich mehr als der Mehrpreis für 4 gute Winterreifen gegenüber 4 "no-name-fly-by-night" Reifen.

just my 2 ¢

Aber genau hingucken ;)

Der getestete Dunlop ist der Winter Sport 3 D, den gibt es nicht in allen größen.

In 185/60 R15, Polo Stahlefelgen Standardgröße, gibt es nur den Dunlop Winter Responce

Die unterscheiden sich in Mischung und Profil...

Nur noch mal als Tipp... Denn nicht jeden Reifen gibt es in jeder größe und mit dem gleichen Profil. Selbst innerhalb einer Reifenserie können die Profile sich mit der Breite ändern und damit zu einem anderen "Ergebniss" kommen als sie getestet wurden...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Empfehlung Winterreifen/ Winterräder