ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Einspritzdüsen 16V GTI PL - Startprobleme

Einspritzdüsen 16V GTI PL - Startprobleme

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 7. Februar 2016 um 12:04

Hallo zusammen, ja ich weis es kommt oft vor wieso das die 16V Startprobleme haben aber meiner ist irgendwie komisch :D

Zuerst mal wollte ich neue Düsen rein, motor dreht und dreht kommt aber nicht. Dann die Alten rein er läuft. Die neuen sind von nem VW - Betrieb und sagen die müssen passen =/

 

Problem lag eigentlich ganz wo anders. Das Auto kaufte ich vor 6 Monaten er lief ich auch ganz gut und ich beschloss dem Auto ein 2. Leben zu geben so fing ich an alles mal was ich neu bekommen kann ersetzen im Motorraum.

Hier ne liste was bisjetzt alles neu reinkamm

- Zahnriemenkit (Wasserpumpe+Spanner)

- Keilriemen

- Generator

- Anlasser + Batterie

- Zündspule

- Leerlaufregler

- Kaltstartventil

- Lambdasonde

- Zündkerzen

- Motoröl + alle Filter

- Einspritzleitungen

- Unterdruckschläuche

OT Markierungen stimmen überein. Auch der Zündzeitpunkt ist perfekt. Benzin kommt und der Zündverteiler tut auch noch gut also Funken sind da.

Aber... wenn der Motor kalt hat braucht er sehr lange bis das er kommt, vl so nach 5-6 mal Starten. Dann ruckelt er etwas am Anfang versucht sich zu fangen und dann kommt die Drehzahl auf etwa 950 und er schmeckt einwenig komisch hinten - nicht nach Benzin es ist eher ätzend aber auch nicht zu stark kommt meistens auch viel Wasserstoff raus.

Jetzt wenn der Motor etwas laufwarm ist so ca 2-3min gelaufen ist und ich ihn probiere nochmals zu starten springt er an. Aber kaum erreicht er seine Motortemperatur und ich dann versuch zu starten, macht es nur ein Klicks und es hört sich an wie wenn die Batterie leer wäre ist aber neu so wie Anlasser. Die Massenkabel werden dabei extrem heiss und er bringt ihn nicht zum Starten. Alle Massenkabel hab ich gereinigt und das macht er nur wenn er Warm hat.

Zum Kaltstartproblem daher die Einspritzdüsen dacht das es besser wird aber gehen ja nicht weiss auch nicht warum und die Einspritzleitung vom 3. zylinder wenn man die Hand drauf hält dann spührt man so ein pumpen oder zucken und bei den andern 3 nichts also wie wenn es gleichmässig fliessen tut. Suche mir momentan nen guten Mengenteiler kanns den auch sein das es die Zündsteuerung ist oder doch auch noch der Benzindruckregler???

Zum Warmstartproblem vermute ich das die Lagerbuchse im Getriebe für den Anlasser schuld ist, die habe ich nämlich noch nicht ersetzt obwohl sie es mir vorgeschrieben haben. Jetzt kanns sein das er sich irgendwie Verkeilt am schwungrad und somit der Strom zurückfliesst????

Mein latein ist bald zu ende =/ und ich weis die Ferndiagnostik ist kake und es könnte alles sein.. ich brauche dringend Hilfe der was sich mit solche Motoren auskennt, Bitte!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wow, da hast Du eine Menge getauscht :)

Kannst Du bitte von den getauschten Teilen die Teilenummern und den Hersteller uns mitteilen? Weiterhin wäre gut zu wissen, ob es Neuteile waren.

Hast Du nach dem Teiletausch die KE-Jet laut Reparaturleitfaden eingestellt?

Themenstarteram 7. Februar 2016 um 15:24

Zitat:

@adilhoxha schrieb am 7. Februar 2016 um 14:57:36 Uhr:

Wow, da hast Du eine Menge getauscht :)

Kannst Du bitte von den getauschten Teilen die Teilenummern und den Hersteller uns mitteilen? Weiterhin wäre gut zu wissen, ob es Neuteile waren.

Hast Du nach dem Teiletausch die KE-Jet laut Reparaturleitfaden eingestellt?

Danke erstmal, also hier die Teilenummern von paar sachen

- Leerlaufregler: MGM PARTS ISC-Z140505

- Kaltstartventil: BOSCH 0280170402

Einspritzleitungen hab ich von Werk34.de der Rest ist vom VW/Audi Betrieb die für mich laut Fahrgestellnummer bestellt haben.

Reperaturleidfaden hatte ich keinen. Auf was hätt ich den Achten sollen?

Der Steuerstrom und das Tastverhältnis sollte erstmal geprüft/eingestellt werden, sowie die Position der Stauscheibe und ob diese leichtgängig geht.

Wie ist die TN der Einspritzventile?

Es wäre auch mal gut den Benzindruck (Systemdruck, Differenzdruck, Haltedruck) zu messen.

Themenstarteram 8. Februar 2016 um 8:46

Zitat:

@adilhoxha schrieb am 8. Februar 2016 um 00:09:53 Uhr:

Der Steuerstrom und das Tastverhältnis sollte erstmal geprüft/eingestellt werden, sowie die Position der Stauscheibe und ob diese leichtgängig geht.

Wie ist die TN der Einspritzventile?

Es wäre auch mal gut den Benzindruck (Systemdruck, Differenzdruck, Haltedruck) zu messen.

Hier mal die Teilenummer von den Düsen 0 437 502 045 und das stand auf der Schachtel drauf von VW/Audi (Einspritzventil , BOSCH Brand

Kraftstoffinjektoren für Benzindirekteinspritzer und Common Rail-Motoren müssen im Steuergerät codiert werden)

Das Einstellen und Messen am Mengenteiler is nich so mein Ding, mir fehlt auch der V.A.G. Tester oder wie der heisst falls das man den braucht. Habe mir aber jetz ELSA-Programm geholt und nachgekuckt. Wusste nicht das es auch so kompliziert gehen kann :D

Mengenteiler + Druckregler + beide Benzinpumpen und Steuergerät für die Einspritzung hab ich mir Bestellt aber vermute das da ne Grundeinstellung gemacht werden muss.

Danke weiterhin..

Wo hast Du Dir Mengenteiler + Druckregler + beide Benzinpumpen und Steuergerät bestellt? Sind das Neuteile?

Themenstarteram 8. Februar 2016 um 17:49

Zitat:

@adilhoxha schrieb am 8. Februar 2016 um 16:01:32 Uhr:

Wo hast Du Dir Mengenteiler + Druckregler + beide Benzinpumpen und Steuergerät bestellt? Sind das Neuteile?

Hier in der Schweiz, Derendinger.ch is zwar nachbau aber dafür Neu und mega teuer warum?

Damit man im Notfall nochmal zurück auf gebrauchte Originalteile tauschen kann.

Hatte an der KE-Jet auch mal mein Glück mit Nachbauteilen versucht und es hat defintiv bei mir nicht geklappt. Neue Boschteile und alles flutscht.

Dies sollte man immer im Hinterkopf haben, wenns nun ans Eingemachte geht.

Was war den mit Deinem Steuergerät los, dass es getauscht werden musste?

Ist der Mengenteiler auch Nachbau? Habe den bis jetzt nur als Neuteil bei CP gesehen gehabt.

 

PS: Hab Dir ne PN geschickt.

Themenstarteram 9. Februar 2016 um 14:45

Also das meiste is ja auch von Bosch, quazi alles ist nur ne filiale für Autoteile.

Habe Heute das Warmstartproblem behoben.. Wie gesagt nen neuen Anlasser (wiedermal) aber diesmal hab ich die Lagerbuchse auch gewechselt - er springt jetzt wesentlich besser also er kommt schneller und wenn er Warm hat auch ohne Probleme. Morgen dann hab ich noch ein Termin beim Bosch Service, die machen mir dann noch komplette Grundeinstellung.

Der Mengenteiler is neu 700€ und Steuergerät hab ich noch kein neues, war nur eine Vermutung ob ich auch ein neues brauche.

Melde mich dann wieder wenn ich mein Auto zurück bekommen.

Weiterhin Danke

War bei dem Mengenteiler für 700€ der Drucksteller incl. oder kostet der noch extra?

700€ für den Mengenteiler ist ein guter Preis. Da sollte der Drucksteller aber nicht mit dabei sein.

Den Drucksteller würde ich Dir auch empfehlen zu tauschen. Die KE-Jet kann nur den Drucksteller und das Leerlaufregelventil steuern. Beide Teile sollten ordentlich funktionieren.

 

Kennen sich die Mitarbeiter bei Deinem Bosch Dienst mit der KE-Jet aus?

In meiner Gegend wollte von Bosch keiner an die KE-jet richtig ran, einfach weil die kein Wissen darüber haben. Laut deren Aussage war die KE-Jet relativ robust, als diese aktuell war. Danach kamen die diagnosefähigen Einspritzanlagen auf dem Markt und schon war das wenige Wissen auch weg.

Aus diesem Grund hatte ich mir das Wissen über die KE-Jet selbst angelesen. Im Grunde ist die KE-Jet einfach aufgebaut, man muss nur die finanziellen Mittel haben. Da mache ich mir bei Deinen Neuteilen aber keine Sorgen ;)

Themenstarteram 9. Februar 2016 um 15:21

Drucksteller war nicht dabei, habe ich aber auch neu bekommen(300€). Die vom Bosch sind eingentlich Gut. Als ich in der Werkstatt reinkam waren nur so 1er und 2er Golf drinnen, die meisten aber auf umbau wie Turbo und so. Hab mich erkundigt sagten das es kein problem wäre für ca 1-1.5h hätten Sie alles machen können. Wie gesagt Morgen bring ich ihn mal vorbei, danach schau ich ob es besser geworden ist.

1-1,5h Stunden ist schon sportlich. Da muss jemand wirklich wissen was er macht und nicht erst ne Anleitung lesen.

Bin schon gespannt, ob Dein PL danach besser läuft, ich drücke Dir die Daumen.

Ich bin auch gespannt, berichte gerne hier ;)

Themenstarteram 12. Februar 2016 um 18:21

Hallo Leute...

Habe Heute meinen Golf geholft und der läuft wie neu :D

Die vom Bosch haben sehr gute arbeit geleistet wirklich. Grundeinstellung gemacht und 300€ gezahlt, alles Passt und er läuft wirklich gut.

Danke für die Zeit mit Euch hoffe ich kann in der Zunkft wem helfen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Einspritzdüsen 16V GTI PL - Startprobleme