ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Einseitige Wirkung bei Feststell- Handbremse Golf IV

Einseitige Wirkung bei Feststell- Handbremse Golf IV

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 17. Juni 2010 um 20:32

Meine linke (Fahrerseite) hintere Festestellbremse hat eine zu geringe Wirkung.

Da meine Scheibenbremsen rostig waren, habe ich die + Bremsbeläge von einem guten Freund, der das schon öfters gemacht hat, wechseln lassen.

Trotzdem hat sich an der Wirkung der Feststellbremse nichts geändert. Ist die Handbremse voll angezogen, kann ich den Reifen trotzdem drehen. Es geht zwar schwerer, als bei nicht angezogener Handbremse.

Das rechte hintere Rad bewegt sich keinen Milimeter. Ich habe die Mittelarmlehne zerlegt und kontrolliert, ob beide Seile spannen. Dem ist auch so, ich habe auch schon die Mutter ein wenig nachgezogen, hat auch nichts geholfen.

Ich habe einmal Fotos gemacht, vielleicht kann mir ja wer weiterhelfen:

Bild1: hintere linke Bremsscheibe -> Ansicht von hinten mitte (fotografiert unterhalb des Kennzeichens)

Bild2: Spanner im Innenraum Ansicht von hinten mitte (fotografiert von mitte der Rückbank).

Zur Info: Golf IV TDI, BJ 98

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 17. Juni 2010 um 20:53

hallo

also vom bild her solltest du eigentlich selber drauf kommen^^

es escheint so das der sattel an der manschette oder wo undicht ist und daher die geringfügige bremsleistung:)

Zitat:

Original geschrieben von GTI Fahrer

hallo

also vom bild her solltest du eigentlich selber drauf kommen^^

es escheint so das der sattel an der manschette oder wo undicht ist und daher die geringfügige bremsleistung:)

wo ist der undicht?

da würde rostlöser oder irgendwas hingesprüht denke ich mal

war beim fotografieren die handbremse gelöst?! SAttel schwergängig

Mal eine Frage, das nasse an Achse, Sattel und Stoßdämpfer woher kommt das? Hast du da was drauf gesprüht? Schaut nicht nach nem undichtem Sattel aus, aber wäre eh nicht das Problem, ich schätze mal dass die Mechanik für die Feststellbremse defekt ist, also ein neuer Bremssattel ist fällig, circa 50 Euro ohne Einbau.

Themenstarteram 17. Juni 2010 um 21:17

ja habe einen wd40 spray auf den beweglichen teil, an dem das handbremsenseil "montiert" ist gesprüht.

wie könnte eine fehlersuche aussehen, wie gesagt rechts funktionierts einwandfrei, links nur zu ich schätze 10%. man kann b ei angezogener handbremse die scheibe alleine nicht mehr bewegen, sobald das rad monitiert ist relativ leicht.

Zitat:

Original geschrieben von Lisaaa17

ja habe einen wd40 spray auf den beweglichen teil, an dem das handbremsenseil "montiert" ist gesprüht.

das hättest du auch ins klo sprühen können, selbe wirkung......da außen bringt das nichts.

war die handbremse jetzt lose, bei der Bildaufnahme vom sattel oder nicht?

Themenstarteram 17. Juni 2010 um 21:22

Zitat:

Original geschrieben von schmittlein

Zitat:

Original geschrieben von Lisaaa17

ja habe einen wd40 spray auf den beweglichen teil, an dem das handbremsenseil "montiert" ist gesprüht.

das hättest du auch ins klo sprühen können, selbe wirkung......da außen bringt das nichts.

war die handbremse jetzt lose, bei der Bildaufnahme vom sattel oder nicht?

weiß ich nicht mehr, momentan ist der reifen wieder montiert, sonst hätte ich schnell nachgesehen.

das die handbremse falsch gespannt ist, kann man definitv ausschließen? das seil ist im innenraum wirklich straff gespannt und auch der handbremshebel kann man nur schwer aufziehen.

die sättel werden mit der zeit innerlich fest.

dann bleibt alles hängen und stellt sich nichtmehr nach, keine seltenheit und das nicht nur bei VW.

Über kurz oder lang, wird man neue bremssättel brauchen. den gängig machen ist keine lösung von dauer

Zitat:

Original geschrieben von Lisaaa17

wie könnte eine fehlersuche aussehen, wie gesagt rechts funktionierts einwandfrei, links nur zu ich schätze 10%. man kann b ei angezogener handbremse die scheibe alleine nicht mehr bewegen, sobald das rad monitiert ist relativ leicht.

Kauf nen neuen Bremssattel, die Dinger funktionieren unabhängig von links zu rechts. Wenn das Rad drauf ist hast du einen größeren Hebenarm und somit ein größeres Moment, deshalb kannst du es ohne Rad nicht drehen!

hier hast du nen Bremssattel

Wenn die Handbremse auf dem Bild gelöst war, dann raus mit dem Sattel. Den kannst du auf Dauer nicht mehr retten.

also man kann alles reparieren, wenn man weiß wie, bei sowas würde ich aber nur Leute dran lassen, die das schonmal gemacht haben, an meinem Fz. würde ich das nur machen, wenn ich den Wagen nicht täglich brauche und da mal basteln kann, sonst neuer Sattel rein und fertig ggf. sogar beide tauschen, dann hast du erstmal für längere Zeit Ruhe!

vor 3 Jahr habe ich nen schönen Golf 2 GT geprüft da war der rechte hintere Sattel fest, wie bei dir, letztes Jahr kam der Typ zufällig auch zu mir da war der linke Sattel fest.

Bei interesse, ich habe noch 2 gebrauchte Sättel im Keller liegen, können dir für kleines Geld gehören, verkaufe aber nur beide zusammen incl. den Bremsschäuchen.

Themenstarteram 17. Juni 2010 um 21:48

herzlichen dank an alle, für die schnelle und hoffentlich richtige diagnose.

ich werde einmal einen sattel tauschen, besser gesagt tauschen lassen. wenn jemand die scheibenbremsen+beläge wechseln kann, dann sollte das wohl auch kein problem sein?

bremsanlage muss entlüftet werden, sollte man sich auskennen

Genau, da sollte man dann auch zu zweit sein. Belies dich mal zum Thema Entlüften, falls du selbst mit machen solltest. Es darf keine Luft im Bremssystem verbleiben, sonst hast du irgendwann ein weiches Pedal.

am 17. Juni 2010 um 23:57

hallo es kann auch sein das das handbremsseil zu fest gespannt wurde und somit der linke hebel nicht weit genug "zurück geht" , sodass der sattel sich noch nicht nachstellt ,---> eine raste weiter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Einseitige Wirkung bei Feststell- Handbremse Golf IV