ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Einfahren Laguna Coupe GT 180 FAP

Einfahren Laguna Coupe GT 180 FAP

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 7. März 2010 um 21:24

Ich weiß, bestimmt das leidige Thema. 1000 Meinungen und Ratschläge. Welche Erfahrung und Vorschläge habt ihr zum Thema Einfahren ? Bin seit 2 Tagen stolzer Besitzer eines Laguna Coupe GT Diesel 178 PS. Wie habt ihr die Maschine eingefahren und wie sind eure Erfahrungen ?

Merci !

Ähnliche Themen
18 Antworten

Mein Favorit in Sachen einfahren:

 

- viel schalten, viele verschiedene Drehzahlbereiche

- die ersten 600-700 Km nicht über 2800 -3000 U/min drehen

- bei ca. 700 KM ein längeres Stück Vollgas ( ca 10 KM )

- danach ganz normal fahren

 

Wie gesagt ist meine Variante, so erklär ichs meinen Kunden auch bei der Auslieferung ;)

Zitat:

Original geschrieben von Eue

Mein Favorit in Sachen einfahren:

 

- viel schalten, viele verschiedene Drehzahlbereiche

- die ersten 600-700 Km nicht über 2800 -3000 U/min drehen

- bei ca. 700 KM ein längeres Stück Vollgas ( ca 10 KM )

- danach ganz normal fahren

 

Wie gesagt ist meine Variante, so erklär ichs meinen Kunden auch bei der Auslieferung ;)

und genau so habe ich es auch gemacht, ich glaube das es die bessere lösung ist, ich fahre jetzt den 4 laguna und hatte nie motorprobleme gehabt

Themenstarteram 8. März 2010 um 19:53

Hi Florent und Eue,

besten Dank für die Tips. Mein Verkäufer hatte mir auch ähnliches geraten. Ich wollte mich nur Rückversichern. Merci !!!

Hallo,

 

ich habe mich bisher so verhalten:

 

  • Bis 1.000 km max. 3.000 Touren beim Beschleunigen, längere Fahrten variierten zwischen 2.000-2.500 Touren
  • Bis 5.000 km max. 4.000 Touren beim Beschleunigen, längere Fahrten variierten zwischen 2.000-3.500 Touren
  • Ab 5.000 km ganz normal

 

Was wirklich wichtig ist, den Motor egal mit welchem Kilometerstand erstmal auf Betriebstemperatur fahren und danach erst oberhalb von 2.500 Touren fahren. Umso länger hat man Spaß daran.

 

Gruß

Frank

 

Hallo,

da ich auch mit dem Gedanken spiele, mir einen Laguna Grandtour GT 180 FAP zu holen, wäre es nett, wenn du mal ein paar Eindrücke von dem Motor posten könntest.

Hast du Vergleiche zu den Motoren aus dem VAG Konzern?

Vielen Dank

Equivis

Themenstarteram 10. März 2010 um 19:07

Hi !

Ja - ich kann einen Vergleich ziehen, da ich vorher einen Seat Leon 2,0 TDI ( Pumpe-Düse-Technik ) gefahren bin.

Der Seat war recht laut, hatte ein echtes Turbo Loch unter 2000 Touren und war sehr drehfaul. Richtig Spaß hat mir der Motor nie gemacht - trotz der 140 PS. Im Vergleich zum BMW den ich vorher als Diesel mit 150 PS fuhr - nicht wirklich gut.

Der Renault, den ich nun bei 700 km habe, ist unglaublich leise, Power auch im unteren Drehzahlbereich. Ab drittem Gang hört man nur die Luft säuseln. Bei 3000 Touren liegen bereits ca 170 km an.

Ich bin wirklich wirklich begeistert. Verbrauch derzeit bei 7,0 Liter.

DIe GT Version solltest du unbedingt nehmen.

Das Active Drive auf der Hinterachse ist einfach nur genial.

Gruß

H.

Hmm, das hört sich ja jetzt erstmal nicht so schlecht an...

Bin eben nur am überlegen, ob es nicht doch der V6 dci wird.

Ist echt ne schwere Entscheidung.

Gruß

Equivis

Themenstarteram 11. März 2010 um 23:26

Hatte ich auch erst überlegt, aber die wesentlich günstigeren Kosten pro Monat für den 180FAP haben bei mir den Ausschlag gegeben:

429 Euro Steuer zu 276 Euro.

Etwa 100 Euro in der Versicherung pro Jahr mehr.

2 Liter auf 100 km mehr. Macht bei meinen 20.000 pro Jahr ca. 1300 Euro.

Anschaffungspreis 6000 Euro mehr.

Klar ist der V6 ein Traum, aber da hat dann bei mir die Vernunft gesiegt. Da hab ich das Geld lieber in Extras investiert.

Fahr doch beide mal Probe und entscheide dann.

Gruß

H.

Probefahren ist eben schwierig, weil mein Händler weder den 180 FAP noch den V6 hat.

Das ist aj eben mein Problem.

Gruß

Equivis

Themenstarteram 12. März 2010 um 22:49

Schade - mein Händler hat mir sogar 3 Versionen besorgt, zwar auch mal als Kombi, aber um den Motor einzuschätzen hats geholfen. Vielleicht fragst Du mal bei einem anderen Renault Dealer nach ;-)

Geh doch einfach auf die Renault Homepage, da gibts einen Probefahrtservice, die nennen dir den Händler in deiner Nähe der die gewünschte Motorversion als Vfw. besitzt ;)

 

guckst du hier

Ich fahre meine Kisten schon lange nicht mehr ein. Werden vom ersten Tag an voll gefahren und ohne Rücksicht. Mit meinem aktuellen Scénic war ich bei 300km schon weit jenseits der 200er Marke - stinkt ein wenig beim Abstellen - aber das wars auch. Hat jetzt 150tkm runter und ist top - Ölverbrauch hat sich nicht verändert und ist auf 30tkm gerade mal 0,5l, Dieselverbrauch hat sich bei unter 6,5 l eingependelt, er erreicht immer noch Topspeed von über 220 (Tacho) und ist immer noch so leise wie am Anfang. Und das war bei meinen anderen Autos (Laguna, Espace etc...) nie anders.

Ich habe meinen Laguna 2 2.0 dci damals auch penibel nach

dieser Vorschrift eingefahren, vieleicht hält er ja länger, besser laufen tut

er dadurch nicht. Eher im Gegenteil. bei 220 ist Schluss und es soll

Exemplare geben die locker über 230 laufen.

Beim nächsten, der demnächst ansteht werde ich mal eine andere Strategie

fahren und ihn früher fordern.

Gruß

Christian

Zitat:

Original geschrieben von crizL

Ich habe meinen Laguna 2 2.0 dci damals auch penibel nach

dieser Vorschrift eingefahren, vieleicht hält er ja länger, besser laufen tut

er dadurch nicht. Eher im Gegenteil. bei 220 ist Schluss und es soll

Exemplare geben die locker über 230 laufen.

Echte 230 läuft mein 2,0 T GT Turbobenziner mit 204 Ps, aber bestimmt kein 150 PS 2,0 Dci... Da ist bei 210 Schluss. Völlig normal. Ich wundere mich immer wieder, was manche ihren Dieseln für Wundereigenschaften zusprechen...

Das Schätzeisen zeigt dann so ca. 220 an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen