ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Eigenes Auto Fremden überlassen

Eigenes Auto Fremden überlassen

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 5. Juli 2014 um 7:41

Hallo zusammen.

Morgen fahren wir in Urlaub nach Italien.

Delikat dabei ist, ehrlich gesagt weckt das bei mir auch einen faden Beigeschmack aus, ist

das in unserem gebuchten 5 Sterne Hotel das Auto am Eingang übernommen wird und vom Concierge

in die Garage gestellt wird. Es wird dort so gehandhabt, dass kein Hotelgast Zugang zur Garage hat.

Der Autoschlüssel ist im Besitz des Hotels und man bestellt 15min früher per Telefon das Auto, wenn man wegfahren will. Das Auto wird wieder an den Eingangsbereich gebracht.

Weiter wird das Auto ohne Gegenbericht jeden Tag gewaschen.

Wie würdet Ihr Euch verhalten in dieser Situation?

Beste Antwort im Thema

.......oder bleib doch einfach zuhause, da ist es auch schön:)

Grillen auf der Terasse, den Benz per Hand waschen und man hat diese Sorgen nicht;);)

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten
am 5. Juli 2014 um 7:56

Zitat:

Original geschrieben von Bonsai43

Hallo zusammen.

Morgen fahren wir in Urlaub nach Italien.

Delikat dabei ist, ehrlich gesagt weckt das bei mir auch einen faden Beigeschmack aus, ist

das in unserem gebuchten 5 Sterne Hotel das Auto am Eingang übernommen wird und vom Concierge

in die Garage gestellt wird. Es wird dort so gehandhabt, dass kein Hotelgast Zugang zur Garage hat.

Naja, wenn ich in einem 5 Sterne Hotel einchecke ist es gang und gebe das der Wagenmeister (Bellboy) oder wie immer man den Mann vor der Türe nennt den Schlüssel nimmt und mit dem Wagen am Parkplatz oder die Garage fährt, ich brauche auch dann die paar Tage kein Auto da ich meist geschäftlich in solchen Hotels unterwegs bin, vor der Abreise steht der Wagen dann wieder Blitzblank vor dem Hotel.

Die Hotels sind sicher alle versichert und das Personal geschult die fahren doch dort von der "S" Klasse bis zum Ferrari alle Wagen, letztes Jahr im Adlon musste ich lachen als ich den etwas beleibteren Bell Kapitän zusah wie er sich in einen Lamborghini Murciélago hinein quälte.

Im Urlaub wäre es für mich vielleicht etwas kompliziert da wie oft Spontan Ausflüge usw. machen, aber wegen dem Auto würde ich mir keine Sorgen machen, im gegen teil eine versperrte und nur für befugte zugängliche Garage bietet doch das Optimum an Sicherheit.

Nachtrag: Ich fahre immer für Kurzurlaube in dieses ***** Hotel hier Hotel in Bibione das hat auch eine Hotelgarage allerdings für alle zugänglich und da ich dorthin immer mit den SL hinfahre Bauchweh, kannst du mir den link von deinem Hotel schicken oder hier posten je mehr ich darüber nachdenke gefällt mit eine versperrte Garage immer mehr.

Also ich würde ein anderes Hotel buchen, oder einen anderen Parkplatz in Anspruch nehmen :D Ist schließlich mein Auto und ich entscheide wer damit fährt oder nicht.

am 5. Juli 2014 um 8:12

Zitat:

Original geschrieben von hardy_G4

Also ich würde ein anderes Hotel buchen, oder einen anderen Parkplatz in Anspruch nehmen :D Ist schließlich mein Auto und ich entscheide wer damit fährt oder nicht.

Und was ist in der Werkstatt, ich habe nicht einmal gesehen wie der Mechaniker einer Vertragswerkstatt einen Wagen im Rallystile ums Gelände hetzt, die Angst braucht man in einem Hotel wo das Auto nur ums Eck in die Garage gebracht wird sicher nicht haben.

Das Risko von Kratzern oder Beulen ist auf einem "normalen" Hotelparkplatz / Parkhaus sicherlich höher. Ich finde die Variante mit Parkservice eher unangenehm und umständlich, wenn ich etwas im Auto vergessen habe o.ä.

Weiterhin gebe ich den Schlüssel ungern aus der Hand, da ich den Autoschlüssel nicht einzeln habe und somit auch gleich Haustür etc. abgebe. Alternative ist natürlich, den Autoschlüssel vom Bund zu trennen, macht aber auch wieder Aufwand.

mir ging es mal ähnlich als ich einen neuen passat in der autostadt abgeholt habe, dort bekommt/bekam man eine übernachtung im ritz charlton dazu. jetzt versetzt euch mal in die lage, einen NEUWAGEN einem fremden in die hand zu drücken. klar, war "nur" ein passat. aber schön war es trotzdem nicht :-(

Themenstarteram 5. Juli 2014 um 9:42

Es ist mir bewusst, dass meine C Klasse wahrscheinlich nicht dass teuerste Auto ist, dass dort in der Garage steht, nur ist das ungewisse wie das Auto behandelt wird. Vorallem bei der Wagenwäsche. Ich bin ein Verächter der Bürstenwaschstrassen. Ich gehe nur in Waschanlagen mit Textilwäsche alles andere zerkratzt den schwarzen Lack und gibt Polierstreifen.

am 5. Juli 2014 um 9:47

Zitat:

Original geschrieben von Bonsai43

Vorallem bei der Wagenwäsche. Ich bin ein Verächter der Bürstenwaschstrassen. Ich gehe nur in Waschanlagen mit Textilwäsche alles andere zerkratzt den schwarzen Lack und gibt Polierstreifen.

Na dann sage doch das du den Wagen nicht gewaschen haben willst, glaube kaum das daß Probleme macht, im Gegenteil sie werden froh sein keine Arbeit zu haben.

Wie schon geschrieben poste doch mal bitte welches Hotel, mir gefällt die versperrte Garage.

Man könnte doch einfach mal beim Hotel nachfragen, ob die versichert sind, wovon eigentlich auszugehen ist. Letztlich ist das Auto also durch den Abgabeservice höchstwahrscheinlich besser versichert, als wenn man selber die Karre an den Betonpfosten setzt.

Ich weiß nicht, welches Hotel das ist, aber ich kenne sowas aus italienischen Altstadthotels der gehobenen Klasse. Die Parkgaragen sind da oft so eng, steil und verwinkelt zu befahren, dass die das dem durchschnittlichen Touristen nicht zumuten wollen. Und wahrscheinlich tun sie recht daran.

Frag doch, ob Du mit in die Tiefgarage fahren darfst... Im übrigen hätte ich mir dann ein anderes Hotel gesucht. Was sind das für Ferien, wenn man keine ruhige Minute hat.

Ich war vor vielen Jahren viel in Osteuropa unterwegs. Ich habe immer nach einem Bewachten Parkplatz gefragt.

Wenn das Hotel keinen hatte, dann haben die mich als Kunde auch nicht gesehn.

Hallo Bonsai43,

alles ist kein Problem, bis Du einen Schaden am Fahrzeug feststellst. Du musst dann beweisen, dass dieser vom Hotel-/ Werkstatt-Personal verursacht wurde und nicht von Dir!

Das gelingt Dir im Streitfall i. d. Regel nur mit Hilfe eines (möglichst unabhängigen) Zeugen, mit dem Du vor der Fahrzeug-Abgabe einen "Rundumblick" durchführst und sog. Vorschäden notierst.

Andere Möglichkeit: wie bei einer Mietwagen-Übernahme gemeinsam mit dem Angestellten ein Protokoll zum aktuellen Fahrzeug-Zustand erstellen und gemeinsam unterschreiben.

Nach j e d e r einzelnen Fahrzeug-Übernahme durch Dich musst Du sofort mit dem Zeugen oder Angestellten den Zustand prüfen und ggf. reklamieren.

Klingt umständlich, aber jedes andere Vorgehen ist entweder Vertrauenssache mit hohem Risiko oder rechtlicher "Blindflug"; die Entscheidung kannst allein Du fällen.

Ich wünsche Dir einen ärgerfreien Verlauf.

Zitat:

Original geschrieben von Bonsai43

Hallo zusammen.

Morgen fahren wir in Urlaub nach Italien.

Delikat dabei ist, ehrlich gesagt weckt das bei mir auch einen faden Beigeschmack aus, ist

das in unserem gebuchten 5 Sterne Hotel das Auto am Eingang übernommen wird und vom Concierge

in die Garage gestellt wird. Es wird dort so gehandhabt, dass kein Hotelgast Zugang zur Garage hat.

Der Autoschlüssel ist im Besitz des Hotels und man bestellt 15min früher per Telefon das Auto, wenn man wegfahren will. Das Auto wird wieder an den Eingangsbereich gebracht.

Weiter wird das Auto ohne Gegenbericht jeden Tag gewaschen.

Wie würdet Ihr Euch verhalten in dieser Situation?

.......oder bleib doch einfach zuhause, da ist es auch schön:)

Grillen auf der Terasse, den Benz per Hand waschen und man hat diese Sorgen nicht;);)

am 5. Juli 2014 um 12:10

Ich kann das Problem nicht wirklich verstehen? Was machen denn manche hier für ein Drama daraus, wenn es um das Abstellen des Autos geht?

Wenn es einem nicht passt, dass das Fahrzeug nur von Hotelpersonal in die hoteleigene Tiefgarage gefahren wird, dann muss ich mein Fahrzeug halt selbst woanders abstellen. Das Personal wird aber sicherlich Erfahrung im Umgang mit Gästefahrzeugen haben, die machen das ja nicht zum ersten Mal.

Ich finde die Variante, dass in der Tiefgarage überhaupt kein Gast selbst fahren darf, wesentlich sicherer als wenn dort jeder sein Fahrzeug selbst parkt – längst nicht alle Autofahrer sind so pingelig wie einige hier im Forum es ganz offensichtlich sind. Deshalb dürfte das Risiko eines nicht angezeigten Parkschadens in solchen Garagen deutlich größer sein...

Ich bin auch schon sehr häufig mit deutschen Fahrzeugen (VW, BMW, Mercedes-Benz) in Osteuropa unterwegs gewesen (Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen). Bislang hatte ich kein einziges Mal (!) auch nur ansatzweise Probleme mit Kriminalität etc. – auch nicht in Bezug auf die Fahrzeuge. Und das, obwohl die Fahrzeuge häufig – teilweise sogar nachts – auf unbewachten öffentlichen Parkplätzen abgestellt wurden.

Von daher: Entweder damit leben lernen, dass auch mal ein anderer das eigene Fahrzeug bewegt. Oder eben einen anderen (unbewachten?) Parkplatz woanders suchen, auf dem man das Auto selbst parken kann.

Gruß Flo

Themenstarteram 5. Juli 2014 um 16:02

Im Prinzip habt Ihr völlig Recht. Ich sollte froh darüber sein dass mein Auto sauber verschlossen in einer Tiefgarage steht anstatt auf einem Hotelparkplatz am Strand wo jeder vorbei läuft.

Ich glaube ich mache mir Sorgen um nichts. Ich freue mich auf die Ferien und das ich in ein kühles Auto mich setzen kann wenn ich es brauche.

Niemals würde ich die Schlüssel so einem Heini geben, aber auch wirklich niemals. Ich würde mich dort streiten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Eigenes Auto Fremden überlassen