ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. E36 Problem

E36 Problem

BMW 3er E36
Themenstarteram 25. August 2019 um 18:37

Servus, hab folgendes Problem:

Mein E36 320i bj 97 - Touring hat einen relativ hohen ölverbrauch und raucht hinten mehr raus als normal. Die Werkstatt meinte die haben nix falsches gefunden.

Temperatur ist immer 1-2mm über der mitte. Er fährt sich ganz normal, kühlwasser sieht sehr gut aus und am öldeckel ist auch nix zu erkennen. Ölverbrauch liegt bei ca 1L auf 1,2km.

...Im Video sieht man es während der fahrt.

ich bitte um Hilfe und Erklärung was die sein könnte.

.jpg
Beste Antwort im Thema

5W40 ist bei M50/M52 absolut KEIN Problem,das ist genauso dick-/dünnflüssig wie ein 10W40 oder fährst du mit ner Ölwanne in flüssigem Stickstoff gekühlt? :confused:

Die KGE zu prüfen wie zuerst vorgeschlagen ist übrigens erstmal der deutlich billigere Weg.....auch das ersetzen derselben kostet weitaus weniger als Ventilschaftdichtungen oder Kolbenringe......und einen Fehler,das Ding bei knapp 200tkm zu ersetzen,macht man damit NICHT!

 

Greetz

Cap

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn das Problem plötzlich kam sollte es die Kurbelgehäuseentlüftung KGE sein.

Dann solltest Du auch Öl im Ansagtrakt sehen können.

Themenstarteram 25. August 2019 um 19:23

danke für dir schnelle antwort. wird das teuer?

Wenn Du es selber machst ist es nur etwas Arbeit und etwa 80€ für die original KGE bei Leebmann.

Sollte für Deinen sein,Nummer 1 und 2.

https://www.leebmann24.de/.../?...

Was das in der Werkstatt kostet kann ich nicht sagen,prüfe aber erste einmal ob Öl im Ansaugtrakt zu sehen ist.

Zitat:

@Ziri320 schrieb am 25. August 2019 um 18:37:37 Uhr:

Servus, hab folgendes Problem:

Mein E36 320i bj 97 - Touring hat einen relativ hohen ölverbrauch und raucht hinten mehr raus als normal. Die Werkstatt meinte die haben nix falsches gefunden.

Dann würde ich die Werkstatt wechseln. Ich tippe auf verschlissene Abstreifringe der Kolben und ja, das wird teuer.

Interessant wäre natürlich die Definiton von "relativ hoch", Laufleistung, Wartungshistorie und dem Zeitpunkt bzw. der Dauer seit wann das Problem auftritt, sonst bleibt es Kaffeesatzleserei.

Themenstarteram 25. August 2019 um 20:19

190.000km

alle 10-15tsd km ölwechsel gemacht worden.

zuletzt wurde. zündkerzen und ein ölwechsel mit 5w40 gemacht - im november..

 

bei 1.500km fahrleistung wurde 1L öl aufgefüllt - auch 5w40

Auf 100 Km fast 70 ml Öl... Ich bleibe meiner Vermutung: Abstreifringe (oder auch möglich: Ventilschaftdichtungen), zumal von November bis August reichlich Zeit vergangen ist. Beides ist keine "Kleinstreparatur".

M50/M52 würde ich ohnehin nicht mit einem 5er Öl fahren. Man könnte versuchen auf ein dickflüssigeres Öl (z. B. 10W40 oder bei sportlicher Fahrweise 10W60) umzustellen, wobei ich denke, dass das in diesem Fall kaum noch etwas bringen wird.

5W40 ist bei M50/M52 absolut KEIN Problem,das ist genauso dick-/dünnflüssig wie ein 10W40 oder fährst du mit ner Ölwanne in flüssigem Stickstoff gekühlt? :confused:

Die KGE zu prüfen wie zuerst vorgeschlagen ist übrigens erstmal der deutlich billigere Weg.....auch das ersetzen derselben kostet weitaus weniger als Ventilschaftdichtungen oder Kolbenringe......und einen Fehler,das Ding bei knapp 200tkm zu ersetzen,macht man damit NICHT!

 

Greetz

Cap

@CaptainFuture01

Danke für die Hinweise. Das hilft dem TE weiter und wäre in seinem Fall natürlich die preisgünstigere Variante.

Stimmt, in der BDA von 1994 (in dem Fall M50) werden Viskositäten (auch) ab 5W30 und als "Mehrbereichsöl" das 10W40 angegeben. Mein Post bezog sich daher auf den Ölverbrauch, aber belassen wir Öldiskussionen :D Das ist wie mit Religionen...

Grüße

Mein M52B20 hat das 5W40 in derselben Menge gefressen wie das danach reingeleerte 10W40.....es macht keinen Unterschied im warmen Zustand,dann sind es beides W40......und das hat auch nix mit Religionen oder sonstigem Glauben zu tun,das ist Physik.

 

Greetz

Cap

Zitat:

@CaptainFuture01 schrieb am 25. August 2019 um 22:51:26 Uhr:

es macht keinen Unterschied im warmen Zustand,dann sind es beides W40......und das hat auch nix mit Religionen oder sonstigem Glauben zu tun,das ist Physik.

War ich nie gut drin. Ja, mit dem warmen Zustand stimmt. Das 5er sollte aufgrund seiner Viskosität für schnellere Durchölung bei kälteren Umgebungstemperaturen sorgen oder? Demnach dürfte das 10er c. p. länger auf den Bauteilen haften bleiben, richtig?

Sorry für das OT.

Themenstarteram 26. August 2019 um 2:36

hmm nur die Sache ist ich kann es mir nicht leisten alles auf verdacht zu wechseln. wie könnte man alles prüfen?

und vielen dank schonmal für alle antworten!!!

@BMW_Classic

Das sagt man dieser Viskositätsbeschreibung nach,ja.

Der TE bewegt das Auto aber jeden Tag,nicht nur alle Jubeljahre wie ein Autosammler seine teuren Young- oder Oldtimer.Da würde das evtl. ne Rolle spielen,bei nem Alltagsauto,das jeden Morgen einmal startet ist das unerheblich,eher sehe ich hier den Vorteil zu einem 5 oder gar 0W,weil man hierdurch auch eine leichte Spritersparnis erzielen kann.

Und wenn was undicht oder defekt ist,"repariert" man das nicht mit irgendwelchen dickeren Ölen oder merkwürdigen Zusätzen.....

@Ziri320

Hast du gelesen?

Zitat:

@Bloetschkopf schrieb am 25. August 2019 um 19:06:46 Uhr:

Wenn das Problem plötzlich kam sollte es die Kurbelgehäuseentlüftung KGE sein.

Dann solltest Du auch Öl im Ansagtrakt sehen können.

Dann schau mal in die Ansaugbrücke,dazu wirst du die Drosselklappe abbauen müssen.

Solltest du über gar keine handwerkliche Begabung diesbezüglich verfügen,wirst du immer viel Geld für einen Automechaniker zahlen müssen.

Eine Sache würde mich noch interessieren.....quarzt die Kiste dauerhaft so böse da hinten raus wie im ersten Bild?

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 26. August 2019 um 8:03

@CaptainFuture01

Ich hol mir jemand dazu, sicher ist sicher...

aber die einen riss im block oder so kann ich wohl ausschließen oder?

und nein, das ist ja das seltsame... öfters aber nicht immer.. das ist schwer zu erklären und eigentlich nur wenn er warm ist oder es draußen so ab ca +20 grad aussentemperatur sind aber er hat auch phasen in denen er nicht raucht.

 

Ich hoffe das hilft bisschen weiter..

@CaptainFuture01

Das stimmt natürlich.

Der TE soll ja nun die KGE prüfen und ggf. austauschen. Hilfreich zur Fehlereingrenzung könnten doch auch das Kerzenbild und eine Kompressionsmessung sein, oder? Beides ist schnell und ohne großen Aufwand gemacht.

@Ziri320

Wann hat denn der Wagen Tüv/Au? Nach der gelb-orangenen Plakette zu urteilen, dieses Jahr noch, oder? Die dürfte der dann wohl nicht mehr bestehen, solange das Problem nicht behoben ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen