ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E 53 AMG Customizing/Tuning

E 53 AMG Customizing/Tuning

Mercedes
Themenstarteram 12. Januar 2019 um 0:03

Hallo Leute, ich verfolge nun schon einige Monate "E53 AMG Allgemeiner Thread. "

Die vielen Beiträge haben mir bei der Entscheidungsfindung geholfen und letztendlich das Warten erleichtert.

Ich habe meine E53 Limousine nun schon seit einigen Wochen und mittlerweile schon 5000 Kilometer auf dem Tacho. Also gut eingefahren.

Gleich vorab der E53 AMG ist das beste Auto was ich jemals besessen habe und ich bereue meine Entscheidung keine Sekunde.

Dennoch gibt es eine handvoll Dinge die ich mir für den E53 gewünscht hätte aber leider nicht bekommen habe. Ich kann mir gut vorstellen dass es einigen so geht und darum dieser Thread.

Für alle die Vorhaben an Ihrem E53 nachzubessern und natürlich alle interessierten.

Da das Angebot in Punkto Tuning noch recht rar ist und vielleicht auch rar bleiben wird, würde es mich mal interessieren was Ihr so alles zu optimieren gedenkt.

Bei mir steht in einer Woche folgendes an:

 

- Tausch des Kühlergrills gegen komplett Schwarz lackierten E63 AMG Grill ( Nachbildung bestellt auf

Amazon. )

Finde den Diamantgrill sehr unschön und langweilig.

- Geringfügige Tieferlegung. ( Koppelstange 20 - 30 mm )

Was ich definitiv in Kürze noch machen werde:

- Folie in Mattgrau (Derzeit Selenitgrau Met. )

Was ich gerne machen würde sobald verfügbar:

- Auspuffanlage bzw. Endschalldämpfer. ( mit dem Sound bin ich leider nicht wirklich zufrieden.

Ich bin mir ziemlich sicher dass der Sound welcher unter Vollast

im Innenraum zu hören ist, künstlich erzeugt wird. Es klingt

ganz nett aber von eben diesem bassigen Brummen ist von

außen nichts zu hören. Ich fahre parallel noch einen A45 AMG

mit PAGA und kann nur sagen dazwischen liegen Welten. Ich

finde da ist beim E53 noch ziemlich viel Luft nach oben.

 

 

Beste Antwort im Thema

Ich glaub hier hat mal wieder jemand Langeweile...kaufst deiner Frau ein Frauenauto mit 435 PS, ne Woche später einen Hund, bei dem dir/euch der Weitblick fehlt, dass er zu groß werden könnte für ein Coupé.

Dann tunst du die Mühle und musst anschließend feststellen, dass du mit simpler Softwareanpassung plötzlich ein Beast unterm Arsch hat, welches dir die Schweißperlen von der Stirn rinnen lässt.

Da das alles nicht zu erwarten war, beschließt du nun, das Auto mit vermutlich mehreren (Zehn-)Tausend Euro wieder zu verticken, obwohl es dir vorher extrem wichtig war, durch das Chiptuning ein paar Euro Sprit zu sparen.

Trotz angeblich jahrelanger Erfahrung in der Fahrzeugentwicklung verstehst du nichtmal die Funktionweise des EQ-Boost und wirfst hier mit Drehmomentangaben um dich, dass es ein Schande ist, dass mein E53 nicht mal aus dem Stand durchschlupft.

Zu guter Letzt springt dir dann van Gogh zur Seite und bellt alle Zweifler weg, weil sich Studienkollegen eben "helfen"...köstlich...

Zitat:

@AmgE53S schrieb am 10. Februar 2020 um 16:45:28 Uhr:

So, und jetzt zu mir, ich habe vor 30 Jahren Fahrzeugtechnik studiert und arbeite bei einem großen Autokonzern in der Entwicklung. Leider sind hier eine Menge Leute unwissend, was auch nicht schlimm wäre, wenn sie ihr Unwissen nicht verbreiten würden.

Zitat:

@Kunsthaus schrieb am 30. Dezember 2019 um 20:08:15 Uhr:

Ich selber habe vor 20 Jahren Fahrzeugtechnik studiert und das Reifen einem Wagen so schaden können, hätte ich vorher niemanden geglaubt...

193 weitere Antworten
Ähnliche Themen
193 Antworten

Der Boost vom ISG liefert keine zusätzlichen 250 NM sondern kompensiert das Turboloch und unterstützt lediglich. Sonst müsste man bei der Messung auf dem Leistungsprüfstand ja über 520 NM kommen (Stock). So ist das aber nicht.

Ja, genau dich... Was hat a- eine Leistungsmessung mit den Boost zu tun??? Erkläre mir das mal bitte, wenn du das kannst.

b- du hast das Leistungsdiagramm nicht gesehen, jedoch drehst du in deiner Phantasie schon Videos aus Youtube?

Der normale e53 ist leider kein wirklich schnelles Auto, auf einem Drag race Video gegen einen Volvo, s4tdi und 340i sieht man es ganz deutlich.

Aber das man aus dem E53 einen e53s und dann ein doch schnelles Auto machen kann, finde ich schon Toll und darum dreht es sich doch bei diesem Thread....um Tuning E53....daher ein toller und hilfreicher Beitrag.

Zitat:

@AmgE53S schrieb am 10. Februar 2020 um 12:32:53 Uhr:

Wartet mal, ich habe nichts von durchdrehenden Reifen bei 130 kmh geschrieben, da geht aber jetzt eure Phantasie durch. ICH habe geschrieben - - - >kurz Gequitscht. Also besser genau lesen.

Ich denke auch, daß ein e63 oder eine C63 Heckschleuder weder beim beschleunigen noch auf der AB eine wirklich chance gegen diesen e53 hat. Der Wagen ist perfekt optimiert worden.

Alle Werte sind 100% i.O.

Und ich habe auch von Qietschen gesprochen, oder?

Warum sollte ferner ein 550 PS E 53 jetzt besser gehen als ein 571 PS E 63? In der (fast) gleichen Karosserie?

Das ist dann schon sehr optimistisch.

Aber wenn es ihn glücklich macht....:rolleyes:

Also wenn Mercedes schreibt:

EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment. Dann bedeutet das eindeutig bei max. 670Nm ,je nach Drehzahl natürlich, zusätzlich !!! also + 250Nm,

Wenn eine solche Kraft auf die Reifen wirkt, kann ein kurzes Quitschen der Reifen durchaus möglich sein, auch bei 130.

Mein Vorschlagen e63 und e53s treffen sich am besten auf einem Flugplatz und machen eine 1/4 Meile rennen, wer ist dafür? Hand hoch.

Der C63 aber dann nur S darf auch mal sein Glück versuchen, wenn er dann vom Start weg kommt.

Zitat:

@Kunsthaus schrieb am 10. Februar 2020 um 13:36:49 Uhr:

Also wenn Mercedes schreibt:

EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment. Dann bedeutet das eindeudigt 670Nm und zusätzlich !!! also + 250Nm,

Die Reifen quitschen definitiv kurz bei 130 Vollgas , wenn eine solche Kraft auf die Reifen wirkt!

Ich würde vorschlagen e63 und e53s machen eine 1/4 Meile rennen, wer ist dafür? Hand Hoch.

Rein interessehalber von jemandem ohne jegliche Motortuningerfahrung, wäre der zusätzliche Boost auf dem Prüfstand denn nicht wichtig um es unter Realbedingungen vergleichbar zu machen?

Wenn im Straßenbetrieb der Boost hinzukommt aber auf dem Prüfstand nicht, dann ist die Aussagekraft des Prüfergebnisses stark gemindert oder?

Der elekr. Boost bleibt unabhänig von der Leistung immer gleich, nur die Motor Leistung wird beim Tuninig gesteigert. E-Boost ist quasi ein Turboloch Überbrücker! Und da ein sehr guter.

Also laut Hersteller hat der E53 435Ps und 520Nm und der Boost bringt dann nochmal kurz 16KW und 250Nm.

Ich würde denken, dass beim "aktiven" Turboloch nicht die maximalen 520 NM anliegen können. Man also die 520 nicht einfach mit 250 addieren darf. Sondern, wenn die 250 vollaktiv sind, der Benzinantrieb vielleicht 350 NM liefert

ja, die 250Nm E-Boost zusätzlich auf das dann tatsächlich vorhandene Drehmoment. Nur wenn du aus hoher Drehzahl beschleunigst können schon mal die vollen 520Nm Motorleistung erreicht sein. Kenne ich von meinem E53.

Was das alles wert ist, zeigen schön die Vergleiche (z.B. bei YouTube von CarWow, wo der R6 von BMW trotz signifikanter Minderleistung einfach wegfährt).

Zitat:

@Kunsthaus schrieb am 10. Februar 2020 um 13:36:49 Uhr:

Also wenn Mercedes schreibt:

EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment. Dann bedeutet das eindeutig bei max. 670Nm ,je nach Drehzahl natürlich, zusätzlich !!! also + 250Nm,

Wenn eine solche Kraft auf die Reifen wirkt, kann ein kurzes Quitschen der Reifen durchaus möglich sein, auch bei 130.

Bei einer alten Corvette vielleicht! Aber bei einem vollständig eingeregelten Auto??

Also wenn hier einer von einem frisierten E 63 S mit 850 oder 900 PS schreibt, dass mit Race-Modus und deaktiviertem ESP die Räder noch bei 130 quietschen, dann glaube ich ihm das.

Bei einem E 53 oder E 63, der diese Möglichkeiten nicht hat - no way!

Bei 550 PS schon mal gar nicht....

Zitat:

Mein Vorschlagen e63 und e53s treffen sich am besten auf einem Flugplatz und machen eine 1/4 Meile rennen, wer ist dafür? Hand hoch.

Der C63 aber dann nur S darf auch mal sein Glück versuchen, wenn er dann vom Start weg kommt.

Glaub mir der C63S kommt weg!

Und was soll das bringen? Alle schalten die Launch-Control ein und der E 63 gewinnt das Rennen mit 10 cm Vorsprung (mit 3,6 s auf hundert immer noch 0,1 schneller als der angebliche E53S)

Du machst aus einem 2 Tonnen Coupe mit Allrad keinen Sportwagen mit durchdrehenden Rädern auf der Autobahn.

Das ist genauso eine merkwürdige Diskussion wie bei den 400d-Fahrern, die plötzlich reihenweise die 911er versägt haben.;)

Zitat:

@Kunsthaus schrieb am 10. Februar 2020 um 13:19:58 Uhr:

Ja, genau dich... Was hat a- eine Leistungsmessung mit den Boost zu tun??? Erkläre mir das mal bitte, wenn du das kannst.

b- du hast das Leistungsdiagramm nicht gesehen, jedoch drehst du in deiner Phantasie schon Videos aus Youtube?

Der normale e53 ist leider kein wirklich schnelles Auto, auf einem Drag race Video gegen einen Volvo, s4tdi und 340i sieht man es ganz deutlich.

Aber das man aus dem E53 einen e53s und dann ein doch schnelles Auto machen kann, finde ich schon Toll und darum dreht es sich doch bei diesem Thread....um Tuning E53....daher ein toller und hilfreicher Beitrag.

Wo fang ich an, jetzt muss der Student hier wohl Technik erklären (Achtung, stark vereinfacht): Der E53 hat einen elektrischen Zusatzverdichter und den ISG. Der Verdichter kann das Turbo Loch im unteren Drehzahlbereich schließen, wo der Verbrenner noch nicht so viel drauf hat. Vorteil Elektro Turbo: Ansprechverhalten. Vorteil Abgas Turbo: Exponentielles Wachstum. Der ISG ist nichts anderes als ein Elektromotor der auf der Kurbelwelle zwischen Motor und Getriebe sitzt. Dieser ISG kann jeder Zeit zusätzlich anschieben mit seinen paar kW (und 250Nm?). Bei hoher Drehzahl ist das wie ein kleines Kind, das zusätzlich anpackt...

 

Jetzt stellen wir das Auto auf den Prüfstand und messen das Drehmoment das die Räder auf den Prüfstand übertragen! Ganz wichtig: Es wird stets das Drehmoment gemessen. Dies geschieht zB indem die die Beschleunigung der Rolle gemessen wird, aus der Trägheit der Rolle lässt sich dann das entsprechend Moment ausrechnen. Multiplikation aus Moment und Winkelgeschwindigkeit ergibt wiederum die Leistung. Wenn wir den E53 also auf den Prüfstand stellen und im hohen Gang durchbeschleunigen, kriegen wir einen Drehmoment Verlauf raus. Das ist das was die Räder effektiv auf die Straße übertragen und da wird sicher nicht noch irgendein „Boost“ dazugerechnet, der ist doch schon in unserer Messung enthalten! Jetzt kann man aus dem Moment der Räder auch noch Rückschlüsse ziehen auf das Moment des Motor. Zwischen Motor und Rädern gibts natürlich Verluste. Ich kenne mich damit konkret nicht aus, kann mir aber kaum vorstellen, dass ein Tuner in der Lage ist bei einem Antrieb wie dem M256 das vernünftig rauszubekommen. (Spielt eigentlich auch keine Rolle)

Bitte korrigiert mich, falls etwas falsch sein sollte und frag nach wenn etwas nicht verständlich ist.

 

Zum Punkt b: Die Aussage bezüglich YouTube Videos war Ironie. Der Kollege behauptet ja noch immer dass der optimierte E53 schneller ist als ein E63. Wenn das so wäre, hätte ich als Tuner schon längst die Gelegenheit ergriffen und mir E53 Kunden angelockt ;)

 

Unter Strich sind wir uns einig: Ich würde sehr gerne sehen was man mit einem E53 anstellen kann. Aber hier im Thread habe ich bisher nichts stichfestes gesehen.

 

Ich bin wirklich kein Tuner, aber ich gehe davon aus, dass man etwas wirklich vernünftiges kaum hinkriegt, wegen der vielen Faktoren der Regelungssysteme, die dafür sorgen, dass wir in Serie einen verdammt gut funktionierenden modernen Antrieb haben.

@thsf

 

Dem ist nichts hinzuzufügen. Vielen Dank.

Danke, für deinen Vorschlag mein lieber, aber ich denke nicht, dass meine Frau an solchen "Strassen Rennen" teilnehmen wird.

In der Tat hatte ich eigentlich nur vor meine Erfahrung mit unserem "getunten" E53 hier zu teilen. Und nochmals ja, die Reifen haben bei ca.130kmH kurz gequitscht. Was mich sehr erschrocken hat.

So, und jetzt zu mir, ich habe vor 30 Jahren Fahrzeugtechnik studiert und arbeite bei einem großen Autokonzern in der Entwicklung. Leider sind hier eine Menge Leute unwissend, was auch nicht schlimm wäre, wenn sie ihr Unwissen nicht verbreiten würden.

Zitat:

@AmgE53S schrieb am 10. Februar 2020 um 16:45:28 Uhr:

Danke, für deinen Vorschlag mein lieber, aber ich denke nicht, dass meine Frau an solchen "Strassen Rennen" teilnehmen wird.

In der Tat hatte ich eigentlich nur vor meine Erfahrung mit unserem "getunten" E53 hier zu teilen. Und nochmals ja, die Reifen haben bei ca.130kmH kurz gequitscht. Was mich sehr erschrocken hat.

So, und jetzt zu mir, ich habe vor 30 Jahren Fahrzeugtechnik studiert und arbeite bei einem großen Autokonzern in der Entwicklung. Leider sind hier eine Menge Leute unwissend, was auch nicht schlimm wäre, wenn sie ihr Unwissen nicht verbreiten würden.

Ich studiere Maschinenbau mit dem Fokus Kontinuumsmechanik und Biomedizin. Hatte keine Vorlesungen zum Thema Fahrzeugtechnik, uns bringt man bei selbst zu denken. Den Rest kann man nachlesen.

 

Damit Sie sich nicht angegriffen fühlen: Bitte klären Sie mich auf, wenn ich etwas Falsches erzählt habe, ich habe eine sehr hohe Lernbereitschaft. Im Vergleich zu Ihnen bemühe ich mich außerdem Wissen und Fakten zu verbreiten, statt für mich zu behalten.

 

Wenn’s Ihnen schwer fällt, nehme ich’s nicht übel. Ist ja 30 Jahre her ;)

Ganz schön Mutig Student! Am besten nochmal das Jahr wiederholen. Hast du eigentlich einen E53 mit EQ-Boost und kennst die Farhrleistung im höheren Drehzahlbereich? Und solltest du nicht besser für deine Prüfungen lernen bevor du hier einen fertig Studierten mit 30 Jahren Berufserfahrung angreifst, und das als Student! Nee, geht mal garnicht. Mit fehlen die Worte...unverschämt ist das...

Vielleicht ein zweites Standbein mit Youtube Videos, hast du das Angekündigte schon fertig gestellt? Ich freue mich schon darauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E 53 AMG Customizing/Tuning