ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Dynaudio klang verbessern

Dynaudio klang verbessern

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 14. Dezember 2016 um 13:43

Hallo zusammen!

 

Ich möchte den klang vom dynaudio Soundsystem noch besser machen.daher würde ich gerne wissen ob jemand von euch weiß wie die Tür hinter der Verkleidung aussieht!hat vielleicht jemand schon ein Bild zur Hand?

Habe die letzte Tage gegoogelt und ein bekannter car Hifi Händler sagt,das die türdämmung mit dem richtigen Material(alubutyl,sound absorber)für einen guten Klang unverzichtbar sei....

Da ich beim Autofahren gerne Musik höre und auf einen perfekten Klang stehe,möchte ich das dynaudio weiter verbessern

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Versuche es doch mal mit einem VW Käfer bis Bj 1960, aber ohne Radio ;-)

Schlauer Kommentar, der dem leidgeplagten Jasper aber nicht hilft. Übrigens hat auch der Käfer die Batterie im Innenraum.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Hallo, würde ich mich auch dafür iinteressieren. Möchtest du das machen lassen oder selbst alles abschrauben und die Dämmung einbauen ?

Themenstarteram 14. Dezember 2016 um 18:47

Eher machen lassen,weil mir das einfach zulange dauert,bräuchte aufgrund von Zeitmangel bestimmt paar Tage,denn es soll gut werden!ein Laden nimmt 50 Euro die Stunde,das Material kommt da noch mit drauf

Schon jemand eine "Optimierung" des Dynaudio Systems durchgeführt?

Bilder wären toll. Vermutlich wird das Dämmen der Türen nicht reichen. Ich denke eher an ein Audison DSP, separate Endstufen, 2 hochwertige Aufbauhochtöner neben der A-Säule und vor allem raus mit dem Ersatzrad, Plastikwoofer und Schaumeinlage und ein hochwertiger Bass rein. Leider passt der der Focal IBUS nicht unter den Fahrersitz. Was ich nicht einschätzen kann ist ob die Schnittstellen am Discover PRO bzw. die Codierung einen derartigen Umbau mit überschaubarem Aufwand erlauben.

Bei deinen Wünschen wäre es doch besser gewesen KEIN DynAudio zu kaufen und gleich in die andere Anlage zu investieren, oder? Nebenbei, ich habe (bisher) noch nichts machen lassen und hab selbst im sehr lauten Lautstärkenbereich (z.Bsp. bei Elektronischer Musik, HipHop oder Rock) kein Anschlagen/Scheppern der Lautsprecher. Bis auf das flattern meines Hosenbeins ist da bisher nichts zu bemerken :) Einzig der Bass ist mir manchmal etwas zu trocken, da könnte mehr Leben drin stecken. Aber ich warte ja noch auf die Fehlerbehebung bei meinem DynAudio (in Bezug auf die Klangeinstellung)

hätte man das Geld für das Dynaudio direkt in ein Audiosystem investiert ;)

wie in diesem Thema bereits angesprochen

Klick drauf

Das ist richtig!

Heute würde ich das Dynaudio vermutlich nicht noch einmal bestellen. Damit ich ein Audiosystem jedoch richtig beurteilen kann muss ich es über ein längeren Zeitraum unter verschiedenen "Betriebsbedingungen" hören. Und das geht am besten im eigenen Fahrzeug in der täglichen Nutzung. Insofern war es schon richtig zunächst das werksseitig montierte Dynaudio zu bestellen und ausgiebig zu testen, bevor ich ca. 2 TE beim regionalen Car Audio Händler investiere. Zumal ich mir auch nicht sicher bin ob es nicht zusätzliche Probleme mit der hypersensiblen Tiguan Bordelektronik nach einem Umbau gibt.

In meinem bisherigen Fahrzeug war ich mit einem guten Focal Audiosystem unterwegs und ansonsten höre ich über ME-Geithain Aktivsysteme.

Zitat:

@MOA schrieb am 18. Februar 2017 um 13:33:46 Uhr:

Zumal ich mir auch nicht sicher bin ob es nicht zusätzliche Probleme mit der hypersensiblen Tiguan Bordelektronik nach einem Umbau gibt.

Dazu hätte man ja bei den anderen MQB Fahrzeugen spickeln können.

Das Dynaudio ist halt in die Bordelektronik integriert. Bei Verwendung eines selbst gestrickten Systems geht das wie beim Plug&Play über einen Kabelbaum mit dem man direkt am Quad Lock Stecker des MIB Steuergerätes die LS Signale High Level abnimmt, zum DSP führt und von dort dann wieder weiter schleift zu den LS.

Da merkt die Bordelektronik garnichts davon :-)

Zitat:

@MOA schrieb am 18. Februar 2017 um 13:33:46 Uhr:

Das ist richtig!

Heute würde ich das Dynaudio vermutlich nicht noch einmal bestellen. Damit ich ein Audiosystem jedoch richtig beurteilen kann muss ich es über ein längeren Zeitraum unter verschiedenen "Betriebsbedingungen" hören. Und das geht am besten im eigenen Fahrzeug in der täglichen Nutzung.

Ich hatte das Dynaudio in meinem Golf 6 R - klar ist es entschieden besser, als das Standard System aber um ehrlich zu sein, habe ich den "Hype" nie wirklich verstanden und mich jetzt gefragt, warum bitte gibt man für ein solches System soviel Kohle aus?

beim Tiguan kostet dieses System ca 800€ Aufpreis?? aber mal ehrlich - wofür?

der Klang ist für den Preis unterste Schublade, zumindest ist das meine Meinung

wer findet das der Klang Top ist, sollte mal die iPod Stöpsel aus den Ohren ziehen und sich richtige Kopfhörer zulegen ;)

aber das muss jeder für sich selbst wissen ;)

vg

stefan

 

Nun ja, ich kann ich mich über das Dynaudio eigentlich nicht beklagen. Höhen und Mitten sind für mein Empfinden auf gutem Niveau. Allein die Plastiktrommel aka Subwoofer hält nicht mit. Leider gab es nichts von der Stange, da ich den Ladeboden (Passat) original lassen wollte, also selber gebaut und noch 'ne Endstufe davor.

Der Aufwand hat sich für mein Empfinden absolut gelohnt. Vielleicht ersetze ich noch die 20er TMT in den vorderen Türen durch 200er Eton, wirklich sein muß das aber nicht.

P1060024

@DVE: Hast du das vorhandenen Subkabel verwendet oder neue Kabel gezogen?

Der Dynaudio Subwoofer hat folgende Aderkennzeichnung:

Weiß-Rot

Weiß-Braun

Hellblau-Rot

Hellblau-Braun

Was ist 12V+/12-/Signal+/Signal- ? Jemand einen E-Plan ?

20170219-001

Da liegen keine 12V an. Das ist ja das Ausgangssignal der Dynaudio Endstufe hin zum Doppelschwingspulen Sub, deswegen auch 4 Kabel (2 x 2 Ohm). Das Bild zeigt die Variante vom Passat, dürfte beim Tiger nicht anders sein.

P1040521a

Hy an alle dynaudio Besitzer,

Ich hätte mal eine Frage. Habt ihr schon mal davon gehört, dass man bei bestimmten Anlagen oder Frequenzen Probleme bekommen kann/könnte. Irgendwie Vertrage ich die dynaudioanlage nicht. Ich weiß es klingt blöd, aber alleine wenn ich das Radio anschalte merke ich, dass irgendwas auf meine Nerven geht und das wird durch erhöhte Lautstärke noch schwieriger.

Bin ich einfach n weichei oder habt ihr eine Idee?

Lg

Zitat:

@Jasper2 schrieb am 22. Februar 2017 um 23:59:32 Uhr:

Hy an alle dynaudio Besitzer,

Ich hätte mal eine Frage. Habt ihr schon mal davon gehört, dass man bei bestimmten Anlagen oder Frequenzen Probleme bekommen kann/könnte. Irgendwie Vertrage ich die dynaudioanlage nicht. Ich weiß es klingt blöd, aber alleine wenn ich das Radio anschalte merke ich, dass irgendwas auf meine Nerven geht und das wird durch erhöhte Lautstärke noch schwieriger.

Bin ich einfach n weichei oder habt ihr eine Idee?

Lg

Ferndiagnosen anhand von aussagen wie "aber alleine wenn ich das Radio anschalte merke ich, dass irgendwas auf meine Nerven geht"
sind schwierig zu beantworten ;)

was genau meinst du mit "geht dir auf die Nerven"???

vg

Stefan

Zitat:

@Jasper2 schrieb am 22. Februar 2017 um 23:59:32 Uhr:

Ich weiß es klingt blöd, aber alleine wenn ich das Radio anschalte merke ich, dass irgendwas auf meine Nerven geht und das wird durch erhöhte Lautstärke noch schwieriger

Wie ist das wenn du das Radio an machst aber die Lautstärke ganz runter regelst? Nein, ich hab nichts geraucht, ich frage deswegen ob es irgendwas mit dem eingestellten Klang zu tun hat oder ob es irgendwelche Schwingungen im nicht hörbaren Oberwellenbereich gibt die dich stören. Wenns das ist, dann würde sich eine Störstrahlenmessung für dich sicher lohnen. Wenn du das DynAudio als Ursache vermutest und denkst das du evtl. mit einem normalen Audiosystem diese Probleme nicht hast, sprich doch mal mit deinem Händler ob es eine Möglichkeit gibt das ganze zu überbrücken/abzuschalten damit zu es testen kannst. Im schlimmsten Fall kannst du es dann ja ausbauen lassen und dir was anderes für dein neues Auto gönnen. Aber diese Überlegung würde ich erst anstellen wenn du das ganze mal "nackig" testen konntest. Wenn du das nun falsch verstehst sieht das ganz sicher lustig aus wenn du durch die Gegend fährst und testest :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen