• Online: 2.231

VW Tiguan 2 (AD) 2.0 TDI 4MOTION Test

23.01.2024 18:04    |   Bericht erstellt von GolfIVPD130

Testfahrzeug VW Tiguan
Leistung 200 PS / 147 Kw
Hubraum 1968
HSN 0603
TSN CLD
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 8500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2023
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von GolfIVPD130 3.5 von 5
weitere Tests zu VW Tiguan 2 (AD) anzeigen Gesamtwertung VW Tiguan 2 (AD) (2016 - 2023) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Siehe Fazit
  • - Siehe Fazit

Antrieb

2.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Siehe Fazit
  • - Siehe Fazit

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Siehe Fazit
  • - Siehe Fazit

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Siehe Fazit
  • - Siehe Fazit

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Siehe Fazit
  • - Siehe Fazit

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

1. Übersichtlich

2. Bedienung grds. intuitiv, weil vieles vom Vorgänger übernommen. Die neue große Navigation sieht zwar aus wie die alte große Navigation, ist aber von der Software komplett neu. Daher dauert es ein wenig, bis man sich an die Bedienung gewöhnt hat. Hier hat VW aber definitiv noch Verbesserungspotential.

3. Dies betrifft auch die Online Anbindung der Navigation. Zu Beginn hat es damit "gehakt", mittlerweile klappt das automatisch in 99% aller Fälle (warum weiß ich auch nicht). Man bekommt für jede Kleinigkeit eine Meldung, aber nicht für Probleme bei der Online Navitgation.

4. Online Verkehrsmeldungen passen (auch im Vergleich mit Android Auto).

5. Kamera Erkennung grds. besser im Vergleich zum Vorgänger, insbesondere auf der Autobahn, wenn auf 3 oder 4 Spuren für jede Spur eine andere Geschwindigkeit angezeigt wird.

6. Kartenmaterial: Für abgelegenere Gegenden genauso schlecht wie beim Vorgänger, das neue Material enthält mehr Fehler als das alte Material. Keine Ahnung, was sich VW dabei (nicht) gedacht hat.

7. Diese komischen Sllider auf dem Lenkrad sind ein Desaster, zum Glück werden diese wieder abgeschafft. Glücklicherweise kann man auch "drücken", dann bewegt sich zwar der ganze Tastatur Block, ist aber einfacher.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

1. Verbrauch höher als 240PS Bi-TDI, weil die Schaltung des 200PS TDI "dynamisch" ausgelegt wurde, nervös schaltet, nicht wirklich souverän ist. Ab 140 km/h und vor allem bei 200 km/h braucht er deutlich mehr als der Bi-TDI.

2. Ad-blue Verbrauch komplettes Desaster. Kurzstrecke: kein Unterschied. Autobahn bis 140 km/h Verbrauch 1:2 (1 gefahrener km kostet 2km Ad-blue Reichweite). Über 140km/h Verbrauch 1:4. Niemand konnte mir zunächst sagen, woran das liegt. Nachdem ich selbst gegoogelt hatte, fand ich einen Artikel: Der 200PS TDI hat jetzt doppelte (!) Ad-blue Einspritzung und soll auch unter Volllast die Abgaswerte einhalten. Was ein Quatsch.

3. Öl Verbrauch: Desaster. Obwohl Firmenfahrzeug, anständig eingefahren, max 140 km/h, keine starke Beschleunigung, eher Langstrecke, etc. Und schon in der Einfahrphase hat er Öl geschluckt. Mittlerweile hat sich ein vergleichbares Muster wie beim Ad-blue Verbrauch herauskristallisiert: Kurzstrecke keine Besonderheiten. Autobahn bis 140 km/h: erhöhter Verbrauch. Bei 200 km/h richtig viel. Warum, kann mir keiner sagen. Zum Glück habe ich (wie schon immer) Öl zum Nachfüllen dabei. Der Bi-TDI war da extrem sparsam. Vor dem Bi-TDI hatte ich einen Q3 mit 184 PS, das war auch ein "Öl Krematorium".

 

FAZIT: Grds. plane ich in 3 Jahren mir auch den Tiguan 2024 zuzulegen, dann aber als Benziner mit 265 PS. Da habe ich zumindest das Ad-blue Thema nicht mehr. Zudem hat der neue Tiguan als Diesel nur noch 193 PS, besser als beim aktuellen Tiguan wird das mit dem Diesel nicht mehr. Ich "trauere" meinem Bi-TDI hinterher, der mich (weil VW den neuen nicht liefern konnte) 127 TKM begleitet hat, auch wenn ich auf der Wegstrecke ein neues Getriebe bekommen habe (das VW bezahlen musste).

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests