Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. Driving Assistant Plus - Autobahnpilot

Driving Assistant Plus - Autobahnpilot

BMW 5er G30
Themenstarteram 22. Dezember 2016 um 0:15

Hallo zusammen,

leider finde ich recht Widersprüchliches zum halbautonomen "Autobahnpiloten".

Wenn die Technik aus dem 7er stammt, muss man alle 10 sec das Lenkrad anfassen, damit er nicht ausgeschaltet wird. Vor einiger Zeit klang es noch so, dass der 5er selbstständig längere Autobahnstrecken ohne zutun meistern könnte.

Weiß jemand schon mehr?

Herzlichen Dank!

Beste Antwort im Thema

Ich habe das heute mit meinem Probewagen mal getestet. Meine Eindrücke

  • Habe es bis 150 km/h getestet.
  • Wenn ein Wagen in die eigene Spur wechselt, dann merkt er das sehr spät. Wagen muss vollständig auf der eigenen Spur sein
  • Es ist ein paar mal vorgekommen, dass bei leichten Schlängelkuven auf der Autobahn das Auto die Spur links neben mir berührt hat und 1 x sogar bestimmt um 10 cm oder so
  • Spurwechsel klappt automatisiert super
  • Mit man nicht zu Tode genervt wird, sollte man gleich die Hand am Lenkrad lassen
  • Spurassistent funktioniert auch gut alleine. Im Vergleich zum F11: Er lenkt jetzt auch wieder zurück auf die Spur..
  • Der Spurassistent funktioniert auch sehr gut in der Stadt...wenn es gute Straßenmarkierungen gibt. Sobald man in Richtung benachbarter Fahrbahn kommt, wird automatisch gegengelenkt
  • Das Gegenlenken kann man auch übersteuern, sprich man kann auch die Spur wechseln ohne Blinker. Dann vibriert das Lenkrad kurz
  • Im HUD wird die aktuelle Geschwindigkeit angezeigt inkl. einem Pfeil nach unten, wenn man zu schnell unterwegs sein sollte

Insgesamt schönes Feature, was einem bei langen Autobahnfahrten gut unterstützen kann. Aber nach dem Ausflug auf die andere Fahrbahn würde ich ihm erstmal nicht "blind" vertrauen wollen.

344 weitere Antworten
Ähnliche Themen
344 Antworten

War meinst Du mit Umfelduberwachung

Zitat:

@Dr.Dok schrieb am 19. Februar 2017 um 21:49:08 Uhr:

War meinst Du mit Umfelduberwachung

Würde mich auch interessieren

Zitat:

@Dr.Dok schrieb am 19. Februar 2017 um 21:49:08 Uhr:

War meinst Du mit Umfelduberwachung

Es gibt doch die neue 3D Animation, wo man seinen geparkten BMW inkl. Umfeld u. Umgebung sehen/überwachen kann.

Bmw
Bmw
Bmw-park-assistent

Zitat:

@Protectar schrieb am 19. Februar 2017 um 23:43:30 Uhr:

Zitat:

@Dr.Dok schrieb am 19. Februar 2017 um 21:49:08 Uhr:

War meinst Du mit Umfelduberwachung

Es gibt doch die neue 3D Animation, wo man seinen geparkten BMW inkl. Umfeld u. Umgebung sehen/überwachen kann.

"Zusätzlich Remote 3D View: Übertragung von statischen Bildern des 3D View via Mobilfunk auf mobile Endgeräte (nur in Verbindung mit 6AP 'Remote Services')"

Das ist Bestandteil vom Parking Assistant Plus.

Danke!

am 20. Februar 2017 um 21:33

Zitat:

@MisterT01 schrieb am 15. Februar 2017 um 20:02:08 Uhr:

Konnte jemand das System schon testen? :p

Ich konnte es ausgiebig testen letzte Woche in München.

Das System hat mich nicht überzeugt, alle 10 Sekunden als Lenkrad zu fassen, es stoppt dann abrupt, hat mich 2-3 fast von der Spur gehauen oder aus der Kurve bei 70km/h.

Gleichzeitig war es auch kein entpsanndes fahren, der Effekt, wenn das Lenkrad zum 1.Mal etwas lenkt ist cool, aber Autobahnausfahrten oder ähnliches werden natürlich nicht genommen, so dass mir der Anwendungsfall nicht bewußt ist für 10 Sekunden.. wenn man direkt das Lenkrad wieder übernehmen muss und wohl direkt einen Unfall baut.

Ich würde es mir nicht bestellen... Beim Damiler soll es wohl besser gelöst sein und länger halten.

kann der neue 5 auch in die Parkbucht einparken oder nur Vor-Rückwärts ? Bei Daimler kostet das ganze Spaß aber 13.000€ extra.

 

https://youtu.be/SaqDk7KQFSU?t=1683

Zitat:

@Zanza schrieb am 20. Februar 2017 um 21:49:04 Uhr:

Bei Daimler kostet das ganze Spaß aber 13.000€ extra.

Wie kommst du denn auf die Zahl?

Das wäre vermutlich nur der Vergleich von absoluter Serienausstattung ohne jedes Extra zum vollen Fahrassistenzpaket. Dazwischen gibt es noch einige Abstufungen, was sicher realistisch ist.

Ich habe es für meinen Fall durchgerechnet: Wenn du außer dem sog. DrivePilot sowieso das meiste haben möchtest (Distronik, Parkpilot etc), kostet die autonome Funktion nur noch 300€ obendrauf.

Unabhängig von der Qualität :

 

Ist denn das Loslassen (egal ob BMW oder MB ) des Lenkrades überhaupt gewollt ?

Zumindest beworben wird es so doch nicht, oder ?

 

Kann mir das auch überhaupt nicht vorstellen bei Tempo 200 freiwillig mein Lenkrad loszulassen.

Muss ja nur mal was Kleineres auf der Straße liegen und das Lenkrad verreißen.

 

 

Jedenfalls habe ich die Erwartungshaltung wie in einigen der obigen Beiträgen gar nicht.

Zitat:

@Zanza schrieb am 20. Februar 2017 um 21:49:04 Uhr:

kann der neue 5 auch in die Parkbucht einparken oder nur Vor-Rückwärts ? Bei Daimler kostet das ganze Spaß aber 13.000€ extra.

 

https://youtu.be/SaqDk7KQFSU?t=1683

Der BMW kann das:

https://www.youtube.com/watch?v=JOJy29vBMUc

und das:

https://www.youtube.com/watch?v=rSLAFpWx_aI

Der Mercedes kann das auch und darüber hinaus noch etwas was der BMW nicht kann :-) (ab Minute 2)

https://www.youtube.com/watch?v=KCHeswihfsI

und das mit 13k kosten stimmt so nicht. ich habe mir zwar auch das große Paket für 13k gegönnt, für das Automatische Parken per Handy App hätten auch folgende Ausstattung ausgereicht:

Park-Paket: 761€

Keyless-Go: 1439€

Freischalten in der App: 130€

Bei BMW:

Parkin Assist Plus: 1100€

Ferngesteuertes Parken: 500€

BMW Display Schlüssel: 250€

Also unterm Strich ist es teurer beim BMW und das System kann weniger.

Zitat:

@Janet2 schrieb am 20. Februar 2017 um 22:01:18 Uhr:

Ist denn das Loslassen (egal ob BMW oder MB ) des Lenkrades überhaupt gewollt ?

Zumindest beworben wird es so doch nicht, oder ?

Das ist marketingtechnisch ein heikles Thema für die Hersteller: Auf der einen Seite muss es so beworben werden, dass der Hersteller kein Risiko eingeht, d.h. Hände am Lenkrad, Augen auf die Straße. Das bringt aber dem Kunden nix - der möchte gerne Mails checken o.ä. Und dahingehend möchte man den potentiellen Käufer natürlich schon heissmachen.

Für mich persönlich stellt das, was der Daimler kann, das absolut unterste Limit dar, wo es überhaupt einen Sinn ergibt (kurz mal eine Mail überfliegen bei 130km/h). Wenn BMW das unterbietet, ist das System für mich nutzlos. Und alles über 130 km/h ist stressiger als selbst zu lenken, außer es geht nur geradeaus. Auf der A81 zwischen Stuttgart und Heilbronn (recht kurvig) hat der Mercedes schon bei Tempo 150 nicht die Spur halten können und ist auf die Nebenspur abgedriftet. Bei 200 habe ich das System nicht ausprobiert, das ist selbstmörderisch.

am 20. Februar 2017 um 22:29

Beim Daimler reduziert sich das autonome Fahren je nach Geschwidnigkeit wurde mir gesagt.

Da macht das freihändige fahren mit dem Oberschenkel mehr sinn bei langezogenen Kurven ;-)

Für Mails checken zahlst Du ja auch Strafe während der Fahrt.. ist bei Autonomen Fahren dies nicht mehr?

Ich benötir es wirklich nicht, die automatische g-regeung mit bremsfunktion ist da ausreichend, auch im stau

Zitat:

@fantasimus schrieb am 20. Februar 2017 um 22:29:03 Uhr:

Für Mails checken zahlst Du ja auch Strafe während der Fahrt.. ist bei Autonomen Fahren dies nicht mehr?

Selbstverständlich ist das nicht erlaubt. Genausowenig wie zu schnelles Fahren ;)

am 20. Februar 2017 um 22:35

Muss ich auch Strafe zahlen, wenn ich meine Hände nicht am Lenkrad habe und der Polizei mal zuwinke?

Zitat:

@fantasimus schrieb am 20. Februar 2017 um 22:35:05 Uhr:

Muss ich auch Strafe zahlen, wenn ich meine Hände nicht am Lenkrad habe und der Polizei mal zuwinke?

Nur wenn du mit dem Handy winkst

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. Driving Assistant Plus - Autobahnpilot