ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Drehzahlniveau Vectra C 2.0T

Drehzahlniveau Vectra C 2.0T

Opel Vectra C
Themenstarteram 25. Januar 2011 um 11:26

Hallo zusammen,

ich bräuchte ein paar Angaben zum Drehzahlniveau des Vectra C 2.0T bei verschiedenen Geschwindigkeiten im 6.Gang (100km/h, 130km/h, 160km/h).

Kann mir jemand weiterhelfen?

Mfg

Beste Antwort im Thema

Das F40 im 2.0T dreht bei 100 km/h im höchsten Gang ziemlich genau 2.300/min (bei Serienbereifung). Den Rest kann man sich selbst ausrechnen ;)

Caravan16V hat einen Drehzahlrechner auf Excel basierend erstellt, damit lässt sich das für jedes Fahrzeug selbst ermitteln, vorausgesetzt man hat alle notwendigen Daten (Übersetzungsverhältnisse der Gänge, Achsübersetzung).

PS: Für meinen Geschmack ist der 6. Gang schon fast zu lang übersetzt. Trotz Turbo-Unterstützung ist der Wagen hier nicht der Performanteste (das max. Drehmoment von 265 Nm liegt zwischen 2.500 und 3.800/min an) . Ich habs noch nie getestet, aber ich vermute, dass man die Vmax hier sogar im 5. Gang erreicht.

Aber es ist trotzdem schön, wenn einen der Motor nicht anbrüllt und auch bei 200 noch eine Unterhaltung in normaler Lautstärke möglich ist.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Wofür auch immer du das brauchst :D Würd mich mal interessieren:D:D

Wenn ich später noch mal auf die Bahn komme, kann ich dirs sagen :D:D:D

Das F40 im 2.0T dreht bei 100 km/h im höchsten Gang ziemlich genau 2.300/min (bei Serienbereifung). Den Rest kann man sich selbst ausrechnen ;)

Caravan16V hat einen Drehzahlrechner auf Excel basierend erstellt, damit lässt sich das für jedes Fahrzeug selbst ermitteln, vorausgesetzt man hat alle notwendigen Daten (Übersetzungsverhältnisse der Gänge, Achsübersetzung).

PS: Für meinen Geschmack ist der 6. Gang schon fast zu lang übersetzt. Trotz Turbo-Unterstützung ist der Wagen hier nicht der Performanteste (das max. Drehmoment von 265 Nm liegt zwischen 2.500 und 3.800/min an) . Ich habs noch nie getestet, aber ich vermute, dass man die Vmax hier sogar im 5. Gang erreicht.

Aber es ist trotzdem schön, wenn einen der Motor nicht anbrüllt und auch bei 200 noch eine Unterhaltung in normaler Lautstärke möglich ist.

Themenstarteram 25. Januar 2011 um 14:15

Zitat:

Original geschrieben von In-Stinkt

Wofür auch immer du das brauchst :D Würd mich mal interessieren:D:D

Ich fahre momentan Kleinwagen und das Hauptaugenmerk liegt beim nächsten Wagen definitiv auf (relativer) Laufruhe auch bei Geschwindigkeiten 130+km/h :). Ich habe schon einige andere Fahrzeuge ins Auge gefasst, aber bisher leider nicht das richtige gefunden.

Der Vectra Caravan 2.0t scheint mit bisher das beste Gesamtpaket zu sein.

@kerberos: Vielen Dank, das klingt schonmal gut. Wenn ich bei 170km/h noch unter 4000U/min rauskomme wäre ich zufrieden.

rechnerisch mittels Dreisatz komme ich auf 3910 U/min und mir ist kein Grun eingefallen, warum man hier den Dreisatz nicht anwenden können dürfte...

Wenn man dann noch Räder mit höherem Querschnitt hat, erreicht man die Geschwindigkeit auch mit weniger Umdrehungen. Hier müsste man also wissen, was die Serienbereiffung ist um noch konkreter zu werden...

Aber ich muss sagen, dass der Vectra selbst bei 200 km/h noch verhältnismäßig ruhig unterwegs ist

Zitat:

Original geschrieben von Lütting

Wenn ich bei 170km/h noch unter 4000U/min rauskomme wäre ich zufrieden.

Das wäre mir entschieden zu laut. Bei meinem Selbstzünder liegen da erst 3000 Umdrehungen an und das ist auf Dauer sehr angenehm. Aber ich bin schon ruhig, da ich hier keine Grundsatzdiskussion anzetteln möchte. :p

Themenstarteram 25. Januar 2011 um 16:35

Zitat:

Original geschrieben von stbufraba

Zitat:

Original geschrieben von Lütting

Wenn ich bei 170km/h noch unter 4000U/min rauskomme wäre ich zufrieden.

Das wäre mir entschieden zu laut. Bei meinem Selbstzünder liegen da erst 3000 Umdrehungen an und das ist auf Dauer sehr angenehm. Aber ich bin schon ruhig, da ich hier keine Grundsatzdiskussion anzetteln möchte. :p

Ich fahre selten so "schnell"...momentan bin ich mit dem Corsa bei 120km/h mit 4000U/min unterwegs. Deswegen denke ich, dass mir der Vectra mit dem 6.Gang schon gefallen wird.

Man könnte mir jetzt vorwerfen, für meinen Fahrstil den falschen Motor zu wählen, aber ich fahre zu wenig für einen Diesel und möchte auf den 6.Gang und gutes Drehmoment nicht verzichten :).

Ich danke Euch für die Beiträge.

Zitat:

Original geschrieben von stbufraba

Zitat:

Original geschrieben von Lütting

Wenn ich bei 170km/h noch unter 4000U/min rauskomme wäre ich zufrieden.

Das wäre mir entschieden zu laut. Bei meinem Selbstzünder liegen da erst 3000 Umdrehungen an und das ist auf Dauer sehr angenehm. Aber ich bin schon ruhig, da ich hier keine Grundsatzdiskussion anzetteln möchte. :p

Schön, dass du einen Selbstzünder hast. Dafür hast Du da nur noch 1.500/min bis zum Begrenzer, wo der 2.0T Fahrer noch viel Luft nach oben hat :p

Beschleunigst Du noch oder schaltest Du schon? :D

Zitat:

Ich fahre selten so "schnell"...momentan bin ich mit dem Corsa bei 120km/h mit 4000U/min unterwegs. Deswegen denke ich, dass mir der Vectra mit dem 6.Gang schon gefallen wird.

Genau das war der Grund, weshalb wir uns für diese Motorisierung entschieden haben. Mir hätte auch der 2.2 direct gereicht, damals gab es diesen aber nicht mit einem MT6

Mein voriges Fahrzeug hatte auch bei dieser Geschwindigkeit schon recht "italienische" Drehzahlen, auf längeren Strecken nervte das schon einigermaßen.

Bei hohem Tempo stören allenfalls die Wind- und je nach Reifen die Abrollgeräusche.

Zitat:

@kerberos: Vielen Dank, das klingt schonmal gut. Wenn ich bei 170km/h noch unter 4000U/min rauskomme wäre ich zufrieden.

Kommst Du.

Der 6. Gang ist übrigens nicht unbedingt ein Kriterium. Das alte MT5 beim V6 war auch sehr lang übersetzt. Da brauchte es aber meines Wissens keine engere Abstufung. Ich hatte neulich mal einen Röno mit MT6. Der war im 6. Gang kürzer übersetzt als meiner im 5. Gang.

Zitat:

Original geschrieben von Lütting

 

Der Vectra Caravan 2.0t scheint mit bisher das beste Gesamtpaket zu sein.

Bei den Vierzylindern im Vectra-C und Signum auf alle Fälle.

Zudem ein sehr laufruhiger,haltbarer und spurtstarker Motor.

Einziger Nachteil,dass er nur mit 6-Gang Schaltung zu haben war/ist,aber nicht mit Automatik.

Besser waren da nur noch der 3.2V6 oder die 2.8 V6-Turbos.

omileg

Zitat:

Original geschrieben von kerberos

Zitat:

Original geschrieben von stbufraba

 

Das wäre mir entschieden zu laut. Bei meinem Selbstzünder liegen da erst 3000 Umdrehungen an und das ist auf Dauer sehr angenehm. Aber ich bin schon ruhig, da ich hier keine Grundsatzdiskussion anzetteln möchte. :p

Schön, dass du einen Selbstzünder hast. Dafür hast Du da nur noch 1.500/min bis zum Begrenzer, wo der 2.0T Fahrer noch viel Luft nach oben hat :p

Beschleunigst Du noch oder schaltest Du schon? :D

Nun muss ich mich doch noch einmal zu Wort melden.

Zum einen hat ein Diesel IMHO keinen Begrenzer, er dreht halt einfach nicht höher als ca. 5300 Umdrehungen (Stichwort Zündverzug). Tatsächlich fahrbar ist der Z19DTH bis rund 4500 Umdrehungen. Prozentual hat man von den angebenen 3000 Umdrehungen im sechsten Gang fast die gleiche Drehzahlreserve nach oben wie ein Benziner, der bei gleichem Tempo schon bei 4000 Umdrehungen rumorgelt. Ich halte die um lediglich 13 km/h höhere Vmax (beim GTS) des 2.0 Turbo bei 25-Mehr-PS nicht für so bedeutend.

Die Schwächen des Z19DTH liegen meiner Erfahrung nach nicht in den mittleren bis hohen Drehzahlen, sondern viel eher darin, dass man sie möglichst niemals unter 1500, besser noch 1800 Umdrehungen abfallen lassen sollte. Das zwingt mitunter dazu, dass man Ortsdurchfahrten im dritten Gang bewältigt, wo man früher mit einem ollen 2-Liter-100-PS-nix-Turbo-Einspritzer schon gemütlich im fünften cruisen konnte (der dafür aber auch insgesamt viel kürzer übersetzt war). Wirklich harmonisch fährt es sich zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen. Man muss also tatsächlich relativ häufiger schalten. Daher bekommt mein nächster Diesel auch mit ziemlicher Sicherheit ein Automatikgetriebe.

Ach komm schon stbufraba, lass Dich doch nicht so von mir provozieren, ich denke Du kennst mich langsam :D#

EDIT:

Zitat:

Bei den Vierzylindern im Vectra-C und Signum auf alle Fälle.

Zudem ein sehr laufruhiger,haltbarer und spurtstarker Motor.

Einziger Nachteil,dass er nur mit 6-Gang Schaltung zu haben war/ist,aber nicht mit Automatik.

omileg

Ja, eine Automatik passt gut zu einem 2.0T. Durfte ich mal im neuen Insignia meines Freundes probefahren. Wäre auch im Vectra eine gute Kombi gewesen.

Die Motor-/Getriebe-Kombis beim Vectra C habe ich sowieso teilweise nie verstanden.

Hab heut aus Spass mal drauf geachtet...

Bei meinen 18 Zöllern mit 225/45er Serienbereifung liege ich noch unter 2200 U/min bei 100 km/h, also müsste ich bei 170 km/h bei ca. 3700 U/min liegen (konnte ich nicht testen, da auf der Strecke max. 100 erlaubt ist und für einen derartigen Test wollte ich meinen Führerschein nicht aufs Spiel setzen:D)

Zitat:

Original geschrieben von kerberos

PS: Für meinen Geschmack ist der 6. Gang schon fast zu lang übersetzt. Trotz Turbo-Unterstützung ist der Wagen hier nicht der Performanteste (das max. Drehmoment von 265 Nm liegt zwischen 2.500 und 3.800/min an) . Ich habs noch nie getestet, aber ich vermute, dass man die Vmax hier sogar im 5. Gang erreicht.

Der 6. Gang dient ausschließlich zur Drehzahlreduzierung und somit zur Verbrauchsoptimierung -> Schongang.

V-Max gibt es im 5. Gang.

Zitat:

Original geschrieben von stbufraba

Zitat:

Original geschrieben von Lütting

Wenn ich bei 170km/h noch unter 4000U/min rauskomme wäre ich zufrieden.

Das wäre mir entschieden zu laut. Bei meinem Selbstzünder liegen da erst 3000 Umdrehungen an und das ist auf Dauer sehr angenehm. Aber ich bin schon ruhig, da ich hier keine Grundsatzdiskussion anzetteln möchte. :p

These: Der 1.9er ist bei 3.000 so laut, wie der L850 bei 4.000.

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

These: Der 1.9er ist bei 3.000 so laut, wie der L850 bei 4.000.

Antithese: ist er nicht.

 

Ich habe eben mal in den Technischen Daten des GTS, MY05 nachgesehen. Danach hat der 2.0 Turbo ein Vorbeifahrgeräusch von 73 dBA und der 1.9 CDTI ebenfalls 73 dbA.

 

Beide haben das F40, dürften also bei der Prüfung ähnliche Drehzahlen gehabt haben.

 

Wer hat nun recht? Wird ein Motor lauter oder leiser, wenn man die Drehzahl erhöht? :p ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen