ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Drehmoment Radlager hinten

Drehmoment Radlager hinten

Themenstarteram 23. Oktober 2006 um 19:49

Hallo zusammen,

kennt jemand das Anzugsdrehmoment für die hinteren Radlager (Bremstrommel, mittige selbstsichernde Befestigungsmutter)?

Lupo 1.0 MPI, 50PS, Model 2000

Danke und Grüße,

k.g.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von djapple2

Hallo, ich grabe mal diesen Thread aus da bei mir das Thema aktuell ist.

Bei einem Familienmitglied (Lupo 1,4 16V aus dem MJ 2000 mit ABS) ist das Radlager hinten links defekt (hat sich ab ca. 40km/h bemerkbar gemacht).

Habe einen Komplettsatz für beide Seiten schon hier liegen und wollte es selber einbauen. Trommel runter, Kappe ab und auf die Vielzahnmutter gestoßen (12 Zähne). Meine 30er und 32er Sechskantnüße haben nicht gepasst. Bin dann zu einem KFZ Mechaniker aus dem Ort und habe ihn um eine passende Nuß gefragt. Nun meinte dieser, ich könne das nicht selber wechseln, das Radlager werde aufgepresst mit 15 Tonnen.:confused:

So wie ich das verstanden habe, kann man (wenn Radlager schon in die Nabe eingepresst ist) selber wechseln. Drehmomentschlüssel habe ich auch da für die 175NM, was stimmt jetzt? Das ist mein Radlager: http://www.ebay.de/.../eBayISAPI.dll?...

Im Anhang ein Bild vom aktuellen Zustand :)

Danke

.... verklickt

Hallo,

glaub dem Forum und nicht der Werkstatt!

 

Frank hat die ja auch erst gewechselt und als Wurfpassung beschreiben.

 

MFG 1781 ccm

Moin

Tja ich hätte fast ähnlich antworten wollen wie 1781 ccm.:D

Obwohl man beim Lupo ja auch nie 100% weiß ob nicht doch mal ein Reimport dabei ist, der vielleicht eine alte Achse mit etwas anderen Radlagern dabei ist. aber so viel ich weiß oder mal gelesen habe betrifft dies wohl nur den Seat Arosa.

Ich denke das Bild von Deiner Hinterradbremse zeigt es auch, das es so ist wie bei meinem 3L Lupo, nur das die Radnabe etwas größer ist, Du 200er Bremsen hast und Dein ABS halt mit einem älteren ABS Metallkäfig auf der Radnabe arbeitet.

Wenn Dein KFZler von 15t einpressen redet, dann wird er wohl eher daran gedacht haben, wenn das eigentliche Radlager in die Radnabe eingepresst werden muß. Entweder vorne oder vielleicht auch hinten. Denn bei dem älteren Radlager / Radnabe, wie bei Deinem ist es vermutlich noch möglich, das eigentliche Lager einzupressen. Was aber wohl auch nicht mehr vorgesehen ist. Wenn Du die Radlager aber samt der Nabe, wie bei ebay zu sehen, gekauft hast, dann mußt Du nix einpressen.

Warum Die 12 kant-Nuß nicht mit 30er SW nicht passt???

Ich kann nur vermuten, das Du vielleicht ein anderes Profil in der Nuß hast, welches die SW etwas verfälscht. Ich hatte mir bewußt eine 30er Nuß geholt, die ein "spitzes Profil" hat, was dem Gegenstück der Mutter entspricht. Die moderneren UD Profile, die immer häufiger mal zu finden sind und innen abgerundet sind, haben vermutlich etwas andere Maße.

Diese UD Profile, oder wie sie immer genannt werden, haben ja innen Abrundungen, um die Kanten einer Sechskantmutter zu schonen. 12-Kantmuttern sind dabei wohl nicht bedacht worden.

Schaue mal genau dazu hier rein , mit den Links und den Bilder der Stecknüsse.

Mfg

Frank

Hallo, danke für die Antworten. Es hat nun doch die 30er Nuß gepasst, der wechsel hat einwandfrei geklappt. Das lösen der alten Mutter war etwas schwieriger, aber ging dann mit verlängertem Rohr und Körpereinsatz trotzdem ;)

Die alte Radnabe ist mir auf beiden Seiten fast entgegen gefallen, die neue musste ich mit einem Holzbrett und Gummihammer etwas überreden, ging dann aber. Angezogen habe ich die neue Mutter mit 175NM, Trommel drauf usw.

Jetzt kann ich aber wenn ich die Felge oben und unten bewege ganz wenig Spiel spüren. Darf das sein? Habe ich was vergessen? Meine hier irgendwo mal gelesen zu haben, das man die Mutter fest anziehen soll, und dann wieder eine achtel bis eine viertel Umdrehung wieder lösen.

Habe aber nur mit 175NM angezogen, was kann das sein?

Schönen Abend

Zitat:

Original geschrieben von djapple2

Jetzt kann ich aber wenn ich die Felge oben und unten bewege ganz wenig Spiel spüren. Darf das sein?

Hallo,

kommt drauf an wie viel.........wenn du unter ganz wenig das selbe verstehst wie ich würde ich sagen passt schon.

 

Bei den Radlagern sagt man ja lieber zuviel Spiel als zu wenig.

Wenn es zu stramm ist, ist es schneller wieder kaputt wie du gucken kannst, dann lieber minimal Spiel, dann halten die ewig.

 

Das Lagerspiel ist bei den Lupo Radlagern vom Radlagerhersteller vorgegeben, da kann man ja nichts einstellen.

 

Mann könnet jetzt höchstens sagen das es am günstigen Angebot liegt, ein Premiumhersteller legt seine Toleranzen evtl. etwas enger und hätte kein so spürbares Spiel. (evtl. auch das Auftreiben mit Brett und Hammer wäre bei einem anderen Hersteller evtl. nicht gewesen)

 

Von deiner Beschreibung her würde ich sagen hast du alles richtig gemacht.

Wenn das Spiel wirklich nur minimal ist, würde ICH damit weiterfahren.

 

Das mit den 175Nm stimmt das mit dem wieder Lösen ist entweder das Radlager vorne mit der Antriebswelle oder die alten einstellbaren Radlager bei Golf 2/3 usw.

 

MFG 1781 ccm

Moin

Ich denke auch es könnte an dem billigen Radlager liegen.

ganz wenig Spiel klingt relativ, früher wurde die alten Radlager ja auch mit etwas spiel eingestellt, gut die waren andere Lager. in der Radnabe sind 2 Rillenkugellager oder so Schulterkugellager wie man sie glaube ich nennt. Rillenkugelager habe auch immer mal etwas Spiel. Die Schulterkugellager sind aber verdreht zueinander in dem Radnabe drin, damit das spiel eher aufgehoben wird, wie ich denke. Aber trotzdem ist es nicht ganz schön aber wohl nix schlimmes.

Ich würde nur nochmal nachsehen, das Du beim Zusammenbau keinen Fehler gemacht hast, wie das die Bremstrommel nicht richtig an der Nabe anliegt, Dreck dazwischen ist.

Diese Lager werden mit 175Nm angezogen und gut.

Was mir nurnoch so im Hinterkopf rumschwirrt.

Meinen Radlager von einem Namenhaften Hersteller SKF hatte zwar etwas Fett drin, was mir aber deutlich zu wemnig vorkam. Da ich nicht genau wußte ob VW bei der Montage zusätzliches fetten vorschreibt, habe ich Sicherheitshalber noch Hochleistungslagerfett mit reingedrückt.

Wenn Dein vermeintliches "Billiglager" vielleicht arg trocken war, könnte dies auch ein wenig mehr Spiel vortäuschen.

Hast Du das Lager noch gefettet?

Trocken darf es nicht sein.

Ich schätze mal das die Lager in Deinen Naben halt auch nur von einer Seite gekapselt waren, so wie bei mir.

Mfg

Frank

So, heute nochmal alles kontrolliert und Probefahrt gemacht, keine Geräusche von den Radlagern mehr zu hören :)

An den Radlagern war, m.M.n. genug Fett dran, die Bremstrommel wurden entrostet gereinigt und neu gestrichen mit Hammerschlag Farbe.

Ja, sie sind von einer Seite gekapselt, richtig.

Auf gehts zur nächsten Baustelle, der Fensterheber der Fahrertüre :rolleyes:

Danke nochmals und viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Drehmoment Radlager hinten