ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Drehmoment Radlager hinten

Drehmoment Radlager hinten

Themenstarteram 23. Oktober 2006 um 19:49

Hallo zusammen,

kennt jemand das Anzugsdrehmoment für die hinteren Radlager (Bremstrommel, mittige selbstsichernde Befestigungsmutter)?

Lupo 1.0 MPI, 50PS, Model 2000

Danke und Grüße,

k.g.

Ähnliche Themen
22 Antworten

glaube da gibts gar kein drehmoment..

jedenfalls machs ich immer so (und auch die div. wekstätten wo ichs gesehen habe):

mutter per hand raufdrehen, dann mit dem schlüssel anziehen, bis du nen widerstand merkst (mutter beginnt festzuziehen), und dann ne 8tel bis viertel umdrehung lockern

(je nachdem wie das loch steht bzw. bis oder wie der sicherungssplint durchgeht...

auf keinen fall festgezogen lassen, sonst läuft es heiss und ist kaputt..

test obs passt:

rad raufschrauben, das rad mit einer hand ganz oben und mit einer hand ganz unten fassen, und versuchen zu wackeln..das rad muss sich leicht drehen, und beim wackelversuch darf kein spiel spürbar sein..dann isses ok bzw. richtig angezogen (das lager)

anmerkung:

hab nen gti..da isses anders..

da ist ne selbstsichernde mutter drauf, welche mit 175 nm angezogen wird..dafür kein sicherungssplint, wie bei den bremstrommeln

lg CLoon

Themenstarteram 24. Oktober 2006 um 10:55

Danke für die rasche Antwort.

Da mein Lupo auch über die selbstsichernde Radlagermutter verfügt, werde ich die Information unter "Anmerkung" übernehmen und die Mutter mit 175nm anziehen.

Tendenziell nahm ich an, sie müsste fester angezogen werden. Habe die Mutter nämlich nur mit Hilfe eines langen Rohres gelöst bekommen. Selbst mein Schlagschrauber hat hier versagt.

Ich gehe mal davon aus, dass es hier in Sachen Anzugsdrehmoment für das hintzere Radlager keinen Unterschied zwischen einen GTI und einen 1.0er Lupo gibt.

Oder doch??

Ware toll, wenn mir jemand die 175nm bestätigen könnte. Will ja nix während der Fahrt verlieren...

Danke schön.

k.g.

@kleiner gnom :hast du die radlager selber gewechselt?

ging das einfach?

Woher wußtest du welche seite defekt war?

KOsten??

Im Reparaturbuch "so wirds gemacht" steht 175nm für die zwölfkant oder auch vielzahnmutter .Die mutter ist auch bei den trommelbremsmodellen vorhand laut REP.-Buch

 

mfg

Mickey

und vielen dank im voraus

Themenstarteram 25. Oktober 2006 um 8:48

@ E36320i:

Danke für die Antwort.

Die Radlager waren dem Anschein nach noch soweit i.O. Wollte eigentlich nur die Bremsbacken erneuern. Beim Ausbau der Bremstrommeln hat sich dann auf einer Seite das innere Lager zerlegt (lag zur Hälfte auf dem Achszapfen). Bei der Gelegenheit sah ich , dass das Lager trocken und auch schon Rostansatz zu erkennen war. Wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis die sich verabschiedet hätten.

Aus-/ Einbau simpel; Radtrommel runter, Schraube aussen am Radflansch vorsichtig mit gutem Werkzeug (sitzt schön fest...) rausdrehen. Dann ein paar dezente Schläge von innen gegen die Radlagereinheit und das komplette Teil fällt vor die Füsse.

Die Radlagereinheit gibt es nur noch komplett, das heisst inkl. Radflansch. Mit ein wenig suchen bekommt man die Lager auch noch einzeln. Ohne Spezialwerkzeug und -kenntnisse ist der Tausch der einzelnen Lager (es sind zwei pro Seite) nicht oder sehr schwer möglich.

Bezogen habe ich die Radlager ( 47 Euronen pro Seite) über Mega-Parts in eBay:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Habe die Teile schon da und machen einen guten Eindruck. Allerdings werde ich die beiliegende Radlagermutter nicht hernehmen. Diese ist von der Auflagefläche her deutlich kleiner als die Original VW Mutter (ca.4,50 € pro Stück).

Die komplette Radlagereinheit kostet bei VW um die 115 Euronen pro Seite.

Falls der eBay-Link nicht funktionieren sollte, im Anhang ein Foto der Radlagereinheit.

die mutter aber neu geben !!!

ist ne selbstsichernde..die muss unbedingt mitgetauscht werden

lg CLoon

Von welcher Herstellerfirma sind deine EBAYradlager?

Bin bezuglich ebayteilen immer sehr mißtrauig weil zur zeit viel Chinafälschungen im umlauf sind!

 

mfg

Zitat:

Original geschrieben von Clooney300

glaube da gibts gar kein drehmoment..

jedenfalls machs ich immer so (und auch die div. wekstätten wo ichs gesehen habe):

mutter per hand raufdrehen, dann mit dem schlüssel anziehen, bis du nen widerstand merkst (mutter beginnt festzuziehen), und dann ne 8tel bis viertel umdrehung lockern

(je nachdem wie das loch steht bzw. bis oder wie der sicherungssplint durchgeht...

auf keinen fall festgezogen lassen, sonst läuft es heiss und ist kaputt..

test obs passt:

rad raufschrauben, das rad mit einer hand ganz oben und mit einer hand ganz unten fassen, und versuchen zu wackeln..das rad muss sich leicht drehen, und beim wackelversuch darf kein spiel spürbar sein..dann isses ok bzw. richtig angezogen (das lager)

anmerkung:

hab nen gti..da isses anders..

da ist ne selbstsichernde mutter drauf, welche mit 175 nm angezogen wird..dafür kein sicherungssplint, wie bei den bremstrommeln

lg CLoon

Ich wäre an deiner Stelle vorsichtiger mit solchen Infos, da es sich hier um sicherheitsrelevante Fahrwerkskomponenten handelt. Der Lupo hat hinten nicht das radlager was dir vieleicht vom Golf III oder älter bekannt ist. Die Radlagereinheit wird nur mittels einer Mutter gesichert und nicht mittels eines Splintes. Diese Mutter muß fest sitzen und zwar mit 175 Nm.

Also niemals Antworten, wenn man es nicht genau weiß.

PS: Bitte nicht böse sein, es geht hierbei aber um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Themenstarteram 26. Oktober 2006 um 8:02

@E36320i

Hersteller ist Optimal / Herzog. Inzwischen produzieren die auch in Polen.

Auf Anfrage bei Mega-Parts (eBay) werden die Radlager jedoch nach wie vor in Deutschland hergestellt (werde mir die Verpackung mal genauer anschauen).

Das von mir vor 2 Monaten verbaute Lager (Mega-Parts) passte einwandfrei. Habe mir jetzt ein weiteres bestellt, welches ich nächste Woche einbaue.

Falls es damit beim Einbau oder danach Probleme geben sollte, werde ich es hier einbringen.

Moin

Ich habe bei meinem 3L Lupo ebenfalls die Radlager hinten erneuert und nach dem Anzugsmoment gesucht.

Das einzige was ich gefunden habe, waren die 175Nm.

Die Hinterachse des 3L soll im weitesten der des "normalen" Lupo entsprechen.

So weit ich gelesen habe, hat nur noch teils der Seat Arosa die alten klassischen Radlager, bei denen man das Lagerspiel über die Mutter einstellt und dann ist es in etwa so wie es Clooney300 beschrieben hat.

Bei den Neuen Radlagern vom Lupo, die nurnoch ausgetauscht werden, konnte ich bei meinem 3L auch nicht wirklich ein Lagerspiel fühlen.

Mfg

Frank

siehe S.3/4 PDF

Zitat:

Original geschrieben von arneol

siehe S.3/4 PDF

Moin

Das ist aber das Radlager vorne.

Und dann ist dort nirgends zu sehen, um welche Modelle es sich bei den Radlagertausch handelt.

Mfg

Frank

Das ist für den 50ls benziner bj 2000, wie oben beschrieben.

Lupo 3L ist prinzipiell wie bei den anderen, nur dass nach dem Ausbau der Bremstrommel die Radnabe auszubauen ist.

Ansonsten wie bei den anderen vorgehen, steht im Etzoldbuch auf Seite 152 ;)

Hallo, ich grabe mal diesen Thread aus da bei mir das Thema aktuell ist.

Bei einem Familienmitglied (Lupo 1,4 16V aus dem MJ 2000 mit ABS) ist das Radlager hinten links defekt (hat sich ab ca. 40km/h bemerkbar gemacht).

Habe einen Komplettsatz für beide Seiten schon hier liegen und wollte es selber einbauen. Trommel runter, Kappe ab und auf die Vielzahnmutter gestoßen (12 Zähne). Meine 30er und 32er Sechskantnüße haben nicht gepasst. Bin dann zu einem KFZ Mechaniker aus dem Ort und habe ihn um eine passende Nuß gefragt. Nun meinte dieser, ich könne das nicht selber wechseln, das Radlager werde aufgepresst mit 15 Tonnen.:confused:

So wie ich das verstanden habe, kann man (wenn Radlager schon in die Nabe eingepresst ist) selber wechseln. Drehmomentschlüssel habe ich auch da für die 175NM, was stimmt jetzt? Das ist mein Radlager: http://www.ebay.de/.../eBayISAPI.dll?...

Im Anhang ein Bild vom aktuellen Zustand :)

Danke

Foto-3
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Drehmoment Radlager hinten