ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. DPF Regeneration bei meinem XC60 D3 AWD

DPF Regeneration bei meinem XC60 D3 AWD

Volvo XC60 D

Hallo Leute,

da ich ja letztens ein Problem mit Ölverdünnung auf Grund abgebrochener Regenerierungsvorgänge hatte, beobachte ich das jetzt genauer.

Heute ist mir aufgefallen, dass mein 5-Ender gleich nach der Auffahrt auf die Autobahn (nach ca 5km Fahrt) mit dem Regenerieren begonnen hat. Ich bin dann bewusst mit Drehzahlen zwischen 2.200 u. 3.000 U/Min gefahren.

Nach über 40km Autobahn mit Tempomat (5. Gang/2.500U/Min = 113km/h) war er immer noch nicht fertig.

Ist das noch normal?

Liegt das an der Außentemperatur (6-8°C)

Bin ich zu blöd für ein Auto mit DPF?

LG

Walter

20171127-092702
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Crashman66 schrieb am 27. November 2017 um 21:35:15 Uhr:

Zitat:

@bluespiano schrieb am 27. November 2017 um 21:05:56 Uhr:

Bin mit meinem XC60 D4 VEA MY17 nun seit ca. 10tkm unterwegs und habe noch nie was davon bemerkt.

Ich achte eigentlich immer regelmäßig auf den Verbrauch -liege meist um die 5 Liter.

Gibts außer Verbrauch noch andere Anzeichen?

Start/Stop ist inaktiv und die momentane Verbrauchsanzeige geht nicht auf 0,0 beim Rollen. Beim Fahren merkt man nix, jedenfalls bei meinem.

Nach meinen Erfahrungen (V70 D3, Mj. 12, über ca. 120tkm und V60 D3 Mj. 17, jetzt ca. 30tkm) gibt es einige Unterschiede bei der Regeneration zwischen 5-Zylindern und VEA-Motoren.

5-Zylinder:

- Intervall streut recht stark, ich hatte Werte von 300 bis einige Male 2000 km. Tendenziell im Winter deutlich länger, einen überzeugenden Grund dafür habe ich nicht gefunden.

- Verbrauch im Schub geht nicht auf 0

- Dauer um die 30 Minuten (+/- 5), ziemlich unabhängig von den Fahrbedingungen. Die längste Beobachtung waren meiner Erinnerung nach 37 Minuten.

- Momentanverbrauch merklich erhöht, ca. 2 bis 3 l/100 km

VEA:

- Intervall streut nicht so, fast immer 1000 bis 1200 km, Sommer und Winter nicht unterschiedlich

- Verbrauch im Schub geht weiter auf 0. Dazu habe ich mal gelesen, dass der für die Regeneration benötigte Diesel direkt in den Auspuff eingedüst wird und nicht per Nacheinspritzung in den Motor. Das wäre eine Erklärung, aber ich weiß nicht, ob die Information richtig ist

- Dauer etwa halbiert, immer so um 15 Minuten

- Anstieg beim Momentanverbrauch nicht so augenfällig, eher bei 0.5 bis 1 l/100 km.

Start/Stop ist in beiden Fällen nicht aktiv.

Grüße

Jörg

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

40 - 50 km dauert die Regeneration bei meinem, liegt also alles im grünen Bereich.

OK, super danke, dann bin ich beruhigt.

Habe irgendwo etwas von 20km gelesen, darum hab ich mir Gedanken darüber gemacht.

Wobei 50km schon heftig ist. Er macht das ca alle 600km - fährt somit fast 10% im Regenerationsmodus.

Versuch das ganze doch mal im 6.Gang. Viel Drehzahl heißt nicht unbedingt das es scheller geht. Bei mir sind es meist 20-25 km bei 120 km/h, aber das ist allgemein je nach Fahrzeug unterschiedlich.

Soll er nicht so um die 2.500 U/Min drehen?

Stand zumindest auch irgendwo :-)

Bei mir macht er den Zyklus aber seltener, so alle 1.000 Kilometer. Nur wenn er abgebrochen wurde, oder der Verbrauch, wegen schneller Autobahnfahrten, höher war, regeneriert er häufiger.

Diesmal waren es ziemlich genau 600km - habe beim letzten Regenerieren (nach dem Ölwechsel wg. Ölverdünnung) den Km-Zähler auf 0 gestellt.

Werde es einfach weiter beobachten.

Bei meinem hat die Regeneration auch so etwa 30 - 40 Kilometer gedauert, allerdings bei relativ langsamer Fahrt auf der Landstrasse inkl. einiger Ampelphasen. Seit dem (ca. 800 Kilometer) noch nicht wieder.

Hallo an alle,

könnt ihr mal bitte ein paar Merkmale nennen die auf die Regeneration deuten?

Außer man hat einen erhöhten Verbrauch und es riecht komisch....

Eine Zwangsregeneration im Stand ist per VIDA möglich richtig?

Danke im voraus

LG Mathias

Merkmale sind:

Erhöhter Verbrauch

Start/Stop ist deaktiviert (Motorsystem)

Murphys Gesetz - Er fängt immer dann an wenn du es so gar nicht gebrauchen kannst (100m vor der heimatlichen Garage, im Stadgebiet im Stau stehend,...)

Geruch weiß ich nicht - bei Tempo 100+ rieche ich zumindest nichts im Auto :-)

Es reicht eine normale Überlandfahrt (70-90 km/h) am besten mit Tempomat, je nach Beladung des DPF ist die Zeitdauer unterschiedlich.

Bei meinem D4-5-Ender 190 PS alle 4-500 km, fast immer genau 20 km (120 auf der Bahn). Es erwischt mich selten woanders, weil ich ca. 90% BAB fahre. Er macht das jetzt seit ca. 130tkm.

Bin mit meinem XC60 D4 VEA MY17 nun seit ca. 10tkm unterwegs und habe noch nie was davon bemerkt.

Ich achte eigentlich immer regelmäßig auf den Verbrauch -liege meist um die 5 Liter.

Gibts außer Verbrauch noch andere Anzeichen?

8a3d6bff-56a3-43ce-9161-58d1460f65cb

Zitat:

@bluespiano schrieb am 27. November 2017 um 21:05:56 Uhr:

Bin mit meinem XC60 D4 VEA MY17 nun seit ca. 10tkm unterwegs und habe noch nie was davon bemerkt.

Ich achte eigentlich immer regelmäßig auf den Verbrauch -liege meist um die 5 Liter.

Gibts außer Verbrauch noch andere Anzeichen?

Start/Stop ist inaktiv und die momentane Verbrauchsanzeige geht nicht auf 0,0 beim Rollen. Beim Fahren merkt man nix, jedenfalls bei meinem.

Ok Danke. Start Stop habe ich eh immer aus, so dass ich es darüber nicht merken würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen