ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. DPF Regeneration bei meinem XC60 D3 AWD

DPF Regeneration bei meinem XC60 D3 AWD

Volvo XC60 D
Themenstarteram 27. November 2017 um 14:14

Hallo Leute,

da ich ja letztens ein Problem mit Ölverdünnung auf Grund abgebrochener Regenerierungsvorgänge hatte, beobachte ich das jetzt genauer.

Heute ist mir aufgefallen, dass mein 5-Ender gleich nach der Auffahrt auf die Autobahn (nach ca 5km Fahrt) mit dem Regenerieren begonnen hat. Ich bin dann bewusst mit Drehzahlen zwischen 2.200 u. 3.000 U/Min gefahren.

Nach über 40km Autobahn mit Tempomat (5. Gang/2.500U/Min = 113km/h) war er immer noch nicht fertig.

Ist das noch normal?

Liegt das an der Außentemperatur (6-8°C)

Bin ich zu blöd für ein Auto mit DPF?

LG

Walter

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Crashman66 schrieb am 27. November 2017 um 21:35:15 Uhr:

Zitat:

@bluespiano schrieb am 27. November 2017 um 21:05:56 Uhr:

Bin mit meinem XC60 D4 VEA MY17 nun seit ca. 10tkm unterwegs und habe noch nie was davon bemerkt.

Ich achte eigentlich immer regelmäßig auf den Verbrauch -liege meist um die 5 Liter.

Gibts außer Verbrauch noch andere Anzeichen?

Start/Stop ist inaktiv und die momentane Verbrauchsanzeige geht nicht auf 0,0 beim Rollen. Beim Fahren merkt man nix, jedenfalls bei meinem.

Nach meinen Erfahrungen (V70 D3, Mj. 12, über ca. 120tkm und V60 D3 Mj. 17, jetzt ca. 30tkm) gibt es einige Unterschiede bei der Regeneration zwischen 5-Zylindern und VEA-Motoren.

5-Zylinder:

- Intervall streut recht stark, ich hatte Werte von 300 bis einige Male 2000 km. Tendenziell im Winter deutlich länger, einen überzeugenden Grund dafür habe ich nicht gefunden.

- Verbrauch im Schub geht nicht auf 0

- Dauer um die 30 Minuten (+/- 5), ziemlich unabhängig von den Fahrbedingungen. Die längste Beobachtung waren meiner Erinnerung nach 37 Minuten.

- Momentanverbrauch merklich erhöht, ca. 2 bis 3 l/100 km

VEA:

- Intervall streut nicht so, fast immer 1000 bis 1200 km, Sommer und Winter nicht unterschiedlich

- Verbrauch im Schub geht weiter auf 0. Dazu habe ich mal gelesen, dass der für die Regeneration benötigte Diesel direkt in den Auspuff eingedüst wird und nicht per Nacheinspritzung in den Motor. Das wäre eine Erklärung, aber ich weiß nicht, ob die Information richtig ist

- Dauer etwa halbiert, immer so um 15 Minuten

- Anstieg beim Momentanverbrauch nicht so augenfällig, eher bei 0.5 bis 1 l/100 km.

Start/Stop ist in beiden Fällen nicht aktiv.

Grüße

Jörg

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Kein start/stop und dann 5l/100km... wahrscheinlich nur Langstrecke auf der Landstraße und nie Stadtverkehr oder über 120km/h.

Echt mal das ist der Hammer!! Laut dem Foto 4,6 im Schnitt!! Das ist Beeindruckent mit so einem Schiff!!

Hast du an der Tanke mal Nachgerechnet was er wirklich brauch?

Zitat:

@nicor04 schrieb am 28. November 2017 um 06:30:11 Uhr:

Kein start/stop und dann 5l/100km... wahrscheinlich nur Langstrecke auf der Landstraße und nie Stadtverkehr oder über 120km/h.

Nicht ganz.

Pro Tag 140km, 15% Standtverkehr (nachmittags ca. 35 Minuten durch Hamburg viel Stop and Go) und 85% Autobahn begrenzt auf 80 (Baustellen) und 120 - also Autobahn Schnitt von knapp unter 100km/h.

Sehr entspannend zu fahren. Wenn ich mal am (Punkte)Limit fahre - also Baustelle 100 statt 80 und im 120er Bereich 140 bin ich ca. 3 Minuten eher da .... bringt nichts außer schwitzige Hände und graue Haare ;-)

Zitat:

@soso38 schrieb am 28. November 2017 um 08:56:38 Uhr:

Echt mal das ist der Hammer!! Laut dem Foto 4,6 im Schnitt!! Das ist Beeindruckent mit so einem Schiff!!

Hast du an der Tanke mal Nachgerechnet was er wirklich brauch?

Ja, bin auch begeistert. "Real" also nachgerechnet sind es meist zwischen 0,2-0,3L mehr.

Die Füllung wo 4,6L angezeigt wird, war mal eine Tankfüllung, die ich mit gaaanz vorsichtigem Gasfuß verfahren habe um zu sehen, was so geht.

Real liege ich nun bei 5,45L/100km im Alltag, wobei nun im Winter der Verbrauch schon minimal höher ist.

Guckst Du:

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/850482.html

Wenn jemand natürlich "digital" fährt, also Vollgas und Vollbremsung, so ist so ein Verbrauch nicht machbar.

Auf meiner Hausstrecke aber absolut kein Problem und sehr entspannend.

Zitat:

@Crashman66 schrieb am 27. November 2017 um 21:35:15 Uhr:

Zitat:

@bluespiano schrieb am 27. November 2017 um 21:05:56 Uhr:

Bin mit meinem XC60 D4 VEA MY17 nun seit ca. 10tkm unterwegs und habe noch nie was davon bemerkt.

Ich achte eigentlich immer regelmäßig auf den Verbrauch -liege meist um die 5 Liter.

Gibts außer Verbrauch noch andere Anzeichen?

Start/Stop ist inaktiv und die momentane Verbrauchsanzeige geht nicht auf 0,0 beim Rollen. Beim Fahren merkt man nix, jedenfalls bei meinem.

Nach meinen Erfahrungen (V70 D3, Mj. 12, über ca. 120tkm und V60 D3 Mj. 17, jetzt ca. 30tkm) gibt es einige Unterschiede bei der Regeneration zwischen 5-Zylindern und VEA-Motoren.

5-Zylinder:

- Intervall streut recht stark, ich hatte Werte von 300 bis einige Male 2000 km. Tendenziell im Winter deutlich länger, einen überzeugenden Grund dafür habe ich nicht gefunden.

- Verbrauch im Schub geht nicht auf 0

- Dauer um die 30 Minuten (+/- 5), ziemlich unabhängig von den Fahrbedingungen. Die längste Beobachtung waren meiner Erinnerung nach 37 Minuten.

- Momentanverbrauch merklich erhöht, ca. 2 bis 3 l/100 km

VEA:

- Intervall streut nicht so, fast immer 1000 bis 1200 km, Sommer und Winter nicht unterschiedlich

- Verbrauch im Schub geht weiter auf 0. Dazu habe ich mal gelesen, dass der für die Regeneration benötigte Diesel direkt in den Auspuff eingedüst wird und nicht per Nacheinspritzung in den Motor. Das wäre eine Erklärung, aber ich weiß nicht, ob die Information richtig ist

- Dauer etwa halbiert, immer so um 15 Minuten

- Anstieg beim Momentanverbrauch nicht so augenfällig, eher bei 0.5 bis 1 l/100 km.

Start/Stop ist in beiden Fällen nicht aktiv.

Grüße

Jörg

Noch zu erwähnen ist, dass beim VEA Motor während der Regeneration IMMER der Kühlerventilator läuft.

Themenstarteram 13. Dezember 2017 um 11:59

Tja gestern war's wieder soweit... Nach nur ~ 500km seit der letzten Regenerierung hat mein Dicker im Stau stehend wieder damit angefangen. Da ich auf dem Weg zu einigen Kunden war wurde der Vorgang insgesamt 3x abgebrochen. Auf dem Heimweg habe ich ihm dann ein wenig Auslauf auf der Autobahn gegönnt und bin mal wieder 50km nur so "zum Spass" herumgefahren.

Das blöde an der Sache ist, dass von diesen 500km eigentlich eh 350km Autobahn waren, da hätte er Zeit genug gehabt den DPF durchzublasen, aber nein er muss es dann machen wenn ich einen Tag nur in der Stadt herum fahre :-(

Da er das alle 500-600km machen will und ich hier lese, dass normal ca. 1.000km und mehr wären vermute ich mal, dass der DPF schon einiges an Asche drinnen hat.

Was sagt ihr zu diesen DPF-Reinigern (zB MATHY-DPF)?

LG

Walter

Deine Antwort
Ähnliche Themen