ForumTT 8S
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Downpipe - Sportauspuff TT/TTS

Downpipe - Sportauspuff TT/TTS

Audi TT 8S/FV
Themenstarteram 17. November 2015 um 17:44

Hallo zusammen,

Ich bin ja auf der Suche nach einer neuen Anlage für meine. 2.0TFSI. Was das Thema Downpipe und SportKat angeht bin ich allerdings vollkommen unerfahren. Lohnt sich die Investition? Also einmal von der Leistung her, aber für mich eher interessanter: bringt es etwas beim Sound...? Vorallem vor dem Hintergrund das Preises...

 

Danke für eure Tips

Beste Antwort im Thema

@audijuhu

 

Also ich kritisieren echt ungerne Personen, aber scheinst eher nur ein halt wissen zu besitzen.

Fachwissen sieht anders aus.

"Preis Leistung einer downpipe sei sehr schlecht, chippen sei günstiger".

Also vorne weg einmal würde ich behauptet das ich mit Motoren etc. sehr gut auskenne Kfz-Ausbildung, Meister und mittlerweile Master für Maschinenbau fr. fahrzeugtechnik.

Und wenn ich so etwas lese chippen ist günstiger, Hau ich mir echt die Flache Hand vor die Stirn :D

 

Also um es einfach zu sagen, eine DP bring immer etwas.

Größter Punkt, thermik.

Ein Turbo mag keine hohen Temperaturen, weder von der saugseite, jedoch noch weniger an der abgasseite.

Die DP schafft alleine hier schon einen Vorteil. Das Abgas, bedingt durch größeren Querschnitt und meist bei der Verwendung von einem 200 Zellen Kats, schneller abführen zu können.

Zweiter Punkt, resultierend durch den ersten.

Abgasgegendruck, bei Turbo Motoren je geringer desto besser.

Optimal wäre also ab Turbo ein durchgehendes Rohr :D

 

Dritter Punkt.

Durch die beiden Punkte, erreicht man einen verbesserten Füllgrad des Brennraums.

In der Regel verschiebt sich das Drehmoment ein wenig in die unteren Drehzahlen, somit ist ein objektiv besseres ansprechverhalten zu vermerken.

Einfach gesagt, der Turbo muss nicht erst das ganze Abgas, durch den original, strömungs ungünstigen und dichten Kat drücken, er kann einfach freier arbeiten.

 

So und jetzt chippen ist günstiger als ne Downipe ?!

Schonmal ein Kennfeld programmiert?

 

Was dein Prüfstand dir sagt und was nicht, steht auf nem anderen Blatt.

Generell gilt, ein Prüfstandlauf ist ne sehr komplexe Sache, WENN, es richtig gemacht wird.

So unfassbar viele Faktoren die erfüllt sein müssen.

Nicht zuletzte welcher Prüfstand verwendet wurde.

 

PS sind die eine Sache NM die andere, auch hier gilt NM machen Spaß und PS sind da eher nebensächlich anzusehen.

Bitte nicht aufschreien jojo 100ps und am besten 500 NM.

PS und NM steigen in der Regel potentiell zueinander, jedoch nicht immer.

 

Eine neu Programmierung des Steuergeräts ist günstiger als eine DP da hast du recht.

Jedoch wird dadurch eine wesentlich höhere Thermische Belastung des Turbos generiert.

Also wie viele denken, ja chippen macht garnichts, pustekuchen.

In der Verbindung mit einer DP kann durch eine Programmierung ein extrem hohe Leistungsausbaute erfolgen, wenn dann saugseitig der originale korken(Luftfilter) ersetzt wird durch ein gutes geschlossenes ansaugsytem.

Hier kommt dann auch der Haupt Sinn einer DP zu tragen, weniger staudruck und Hitze schnell abzuführen.

So kann ein "Chip" auch stabil gefahren werden und das Potential des Motor auch wirklich ausgeschöpft werden.

 

 

So, soviel von mir zu dem Thema DP.

Bei fragen steh ich gern zur Verfügung :)

 

Grüße Josh

670 weitere Antworten
Ähnliche Themen
670 Antworten

Zu 100% kann ich es dir nicht sagen, aber technisch macht es nur Sinn das die Klappe ohne Ansteuerung offen ist.

Im Serien-ESD sind es Servomotoren, die die Klappen bewegen. Diese verharren natürlich in ihrer momentanen Position, sobald die elektrische Verbindung abgezogen wird. Da man nie 100%ig weiß, in welcher Position die ausgeliefert werden, solltest du das auf jeden Fall prüfen und sie gegebenenfalls vor der Montage in den "Dauer-offen" Zustand bringen, da ein erhöhter Staudruck für den Motor im oberen Drehzahlbereich nicht gut ist. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das dann legal ist in Bezug auf das Fahrgeräusch....

Wie genau verhalten sich die Klappen beim TTS? Weil sehe kann ich sie bei mir nicht wenn ich reinschaue. Wenn man auf S ist sind dann die klappen offen also von den Modies unabhängig oder muss man in dynamic sein?

Bei meinem TT - TTS müsste aber gleich/ähnlich sein

 

Stand : auf

Sobald du losfährst : zu

Ab ner gewissen Drehzahl/Last : offen (so ca. 3500rpm)

 

Im Motorstg gibt es einen messwertblock an dem du den aktuellen Zustand sehen kannst

Ne glaube ned das es ähnlich ist.

Zitat:

@coper2 schrieb am 22. November 2020 um 10:34:45 Uhr:

Bei meinem TT - TTS müsste aber gleich/ähnlich sein

Stand : auf

Sobald du losfährst : zu

Ab ner gewissen Drehzahl/Last : offen (so ca. 3500rpm)

Im Motorstg gibt es einen messwertblock an dem du den aktuellen Zustand sehen kannst

Zitat:

@coper2 schrieb am 22. November 2020 um 08:02:57 Uhr:

Im Serien-ESD sind es Servomotoren, die die Klappen bewegen. Diese verharren natürlich in ihrer momentanen Position, sobald die elektrische Verbindung abgezogen wird. Da man nie 100%ig weiß, in welcher Position die ausgeliefert werden, solltest du das auf jeden Fall prüfen und sie gegebenenfalls vor der Montage in den "Dauer-offen" Zustand bringen, da ein erhöhter Staudruck für den Motor im oberen Drehzahlbereich nicht gut ist. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das dann legal ist in Bezug auf das Fahrgeräusch....

Das glaube ich nicht. Die Klappen sind stromlos offen damit das Fahrzeug keinen größeren Schaden nimmt sollte es einen Defekt an Klappe oder Elektrik geben.

Im Regelfall werden bei einem Zubehör ESD die Aktoren der serienmäßigen Klappen weiterverwendet.

Zitat:

@peter_diestel schrieb am 23. November 2020 um 22:45:51 Uhr:

 

Das glaube ich nicht. Die Klappen sind stromlos offen damit das Fahrzeug keinen größeren Schaden nimmt sollte es einen Defekt an Klappe oder Elektrik geben.

Im Regelfall werden bei einem Zubehör ESD die Aktoren der serienmäßigen Klappen weiterverwendet.

Jeder darf glauben, was er will... :)

Aber ich hatte meinen komplett zerlegt und hab mir sogar eine eigene Steuerung dafür entwickelt. Der Aktor besteht aus einem simplen Motor inkl. Schneckenübersetzung. Dazu noch ein Mikroprozessor für Referenzfahrten und Fehlererkennung. Also streng genommen nicht mal ein Servomotor. Sobald die Klappe blockiert oder der Aktor abgezogen wird, bekommt das das M-Stg mit und schützt den Motor automatisch vor Schäden (durch Drosselung?!?). Da steckt weitaus mehr Logik und Komplexität dahinter als in den ersten Unterdruckklappen, die per Feder öffnen, sobald kein Vakuum mehr anliegt.

 

Aber ja : aus logischer Sicht fahren wahrscheinlich auch deshalb die Klappen automatisch auf "offen", sobald das Fahrzeug steht, dass gebildetes Kondenswasser verdunsten kann und die Klappen lieber in diesem Zustand festgammeln, als verschlossen.

Ich hab die Klappe und Aktuator zwar noch nie demontiert, aber was ist denn dann der Sinn dieser Feder?

4n0133246

Ich vermute : thermische Entkopplung.

In den oberen Steg rastet die Außenseite der Klappe bei der ersten Referenzfahrt automatisch ein.

Und diese Feder ist so starr, dass da in Rotation kaum etwas nachgibt. Bewirkt eher eine Anpresskraft des Aktors auf die Klappe

Hier ist ein schönes Gesamtbild des Aufbaus : https://uploads.tapatalk-cdn.com/.../...374fe1897ad7ccf0b18636065d.jpg

Ja, diese Feder muss thermische Entkopplung sein, weil ja die Aufnahme im Aktor auch aus Kunststoff ist.

Ich gehe davon aus, dass im Aktor der Servo über eine Schnecke die Welle dreht die selbsthemmend ausgelegt ist, daher stromlos immer offen.

Zitat:

@peter_diestel schrieb am 24. November 2020 um 11:58:01 Uhr:

... , daher stromlos immer offen.

Nein, diese Aussage ist falsch und sehr gefährlich. Der Aktor hat keinen Mechanismus, um automatisch in den "offen" Zustand zu wechseln.

Wird die Steckverbindung getrennt, während die Klappe geschlossen ist, bleibt diese auch zu. Wird der Aktor auf den Auspuff geschraubt und die Klappe ist geschlossen, bleibt diese geschlossen! Wird also keine Ansteuerung verwendet, sollte man vorher schon prüfen, wie die Klappen stehen und gegebenenfalls einmalig in den "offen" zustand fahren. Am Ende ruiniert man sich dadurch noch den Motor...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Downpipe - Sportauspuff TT/TTS