ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Dinge, die nerven

Dinge, die nerven

VW Passat
Themenstarteram 10. Januar 2018 um 8:58

Im Audi A4 B9 Forum gibt es einen schönen Thread, der sich "Kleine Dinge die Nerven" nennt. Ich dachte vielleicht wäre es auch eine gute Idee so einen Thread hier im Passat B8 Forum zu eröffnen. In diesem sollen Dinge diskutiert werden, die den ein oder anderen eher nicht so gefallen bzw. nerven aber keine wirklichen Mängel sind (dafür gibt es ja schon einen Thread). Es sei noch erwähnt, dass es sich dabei um subjektives Empfinden handelt. Den einen nervt etwas, was einen anderen wiederum nicht stört.

Ich fang dann mal an...

1. Schlüssel

Ich habe es bis dato bei noch keinem Schlüssel erlebt, dass dessen Tasten so empfindlich reagieren wie die beim Passat. Erst heute morgen wieder wurde einen Taste versehentlich beim Einsteigen gedrückt. Dabei hatte ich den Schlüssel in der Jackentasche. Es wird also kein großer Druck ausgeübt, wie z. B. bei einer engen Hose. Am Schlüssel selbst habe ich einen Anhänger mit Einkaufswagenchip und ein Lederband (Link). An meinen vorherigen Schlüsseln hatte ich auch den Einkaufswagenchip und ein Lanyard und nie Probleme damit gehabt.

Ich habe jetzt mal das Lederband abgemacht. Evtl. wird es ja dadurch besser. Es ist nämlich nicht sehr schön wenn das Fenster offen steht, wenn man zum Auto kommt :(

Wohin mit dem Schlüssel? Vorweg: ich habe kein KESSY...

So schön dass mit dem Startknopf ja ist, so fand ich die Lösung im A4 B8 besser. Dort wurde der ganze Schlüssel in eine Aussparung gesteckt und man musste auf diesen Drücken, um die Zündung einzuschalten etc. Somit war der Schlüssel auch gleich "aufgeräumt". Jetzt im Passat liegt er immer im Becherhalter, da er mit Schlüsselanhänger nicht in die kleine Aussparung hinter der Taste für Auto-Hold passt und dort bei vorgezogener Mittelarmlehne etwas umständlich einzulegen wäre.

 

2. Uhr in der Mittelkonsole

Keine wirkliche Sache, die mich nervt aber trotzdem finde ich es unschön, dass ich die Minutenstriche zwischen 6 und 9 bei meiner Sitzposition nicht sehe, da diese durch den Blickwinkel verdeckt werden. Auch wenn ich mich höher setze, ändert sich nichts. Man sieht die Striche erst, wenn man sich mehr zur Mitte hin rüberneigt. Evtl. würde eine zum Fahrer hin geneigte Mittelkonsole dies "beheben". Es gibt ja zum Glück noch mehr Uhren, so dass man diese nicht wirklich braucht ;).

3. Fenster Komfortöffnen

Warum kann man nur zwischen alle Fenster und Fahrer auswählen? Bis dato kannte ich von meinen Vorgänger-Fahrzeugen nur "alle Fenster" oder nur "vorne". Da macht für mich mehr Sinn, als nur Fahrer :rolleyes:

4. Discover Media

Ich bin wirklich keine Sound-Fetischist :D aber den Klang finde ich nicht so prickelnd. Ich verstehe nicht, warum man die Klangeinstellungen nur generell und nicht für jede Quelle einzeln einstellen kann. Des Weiteren habe ich die Balance um eine Stufe nach rechts eingestellt, da so der Klang gleichmäßiger von links und rechts kommt. Bei Nullstellung klingt es so, als würde die Balance nach links verstellt sein, weil man da mehr hört. Es ist nur minimal, aber man nimmt es war. Das ist mir von Anfang an aufgefallen.

5. Anordnung der Tasten für die Fensterheber

In einem anderen Thread hat dies auch erst jemand erwähnt gehabt: Die Anordnung der Tasten für die Fensterheber finde ich zu weit hinten und unergonomisch.

6. ACC

Ja das liebe ACC. So richtig werden wir keine Freunde. Ich habe den Abstand auf ganz kurz eingestellt. Alles andere macht für mich keinen Sinn, weil sich dann ständig jemand reindrängelt. Die Art und Weise wie das ACC regelt finde ich nicht so schön. Es kommt leider zu selten vor, dass es sich mal dem Vordermann nähert und geschmeidigt abbremst. Vielmehr bremst es mir immer viel zu stark so wie "Huch :eek: da ist ja jemand, jetzt muss ich aber schnell mal abbremsen". Dadurch kommt es zu den schon öfter in andren Threads erwähnten digitalen Fahrweise. Als wir das erste Mal eine länge AB-Strecke gefahren sind, war selbst meine Frau von dem ständigen starken abbremsen, Spurwechseln und wieder beschleunigen und beim nächsten mal das gleiche, genervt. Ich habe mir dann versucht anzugewöhnen rechtzeitig die Spur zu wechseln, so dass das Auto gar nicht erst in die Situation kommt abbremsen zu wollen. Wenn man vorher nur einen reinen Tempomaten ohne ACC hatte, ist dies erstmal gewöhnungsbedürftig. Ich bin früher dabei dem Vordermann auch nicht bis zur Stoßstange aufgefahren aber man hat einfach etwas später die Spur gewechselt und es ging gleichmäßig ohne Bremseingriff vorwärts. Das geht mit dem ACC so eher nicht außer man wechselt, wie gesagt, wirklich sehr früh die Spur, so dass es zu keinem Bremseingriff kommt.

Durch diese Regelung des ACC habe ich auch die Befürchtung, dass die Bremsen schneller verschleißen, da mehr Bremseingriffe stattfinden, als wenn ich ohne ACC fahren würde. Da geht man dann einfach mal nur vom Gas.

Eine andere Sache, die mir auch aufgefallen ist, ist dass wenn z.B. auf der AB die Geschwindigkeit auf 80 begrenzt ist und man mit aktivem ACC fährt, man das Gefühl hat als würde das Auto Gas geben und Bremsen gleichzeitig, während es dem Vordermann folgt. Das fühlt sich so an, als hätte man ein Seil um die Hüften, an dem ein Gewicht dran ist, und man nun versucht wegzulaufen. Man kommt vorwärts aber wird gleichzeitig durch das Gewicht gebremst.

Blöd zu beschreiben aber ich hoffe ihr wisst was ich meine :)

Beste Antwort im Thema

Komisch nur, dass meine beiden Golf Variant und mein Touran, die ich vorher gefahren bin, diese Probleme nicht hatten. Warum ich mir da jetzt Gedanken über meine Fahrweise machen soll, verstehe ich nicht. Ich muss doch als Verbraucher die schwindende Materialqualität nicht gut finden. Warum soll ich es akzeptieren, das die Industrie zunehmend einfachere Komponenten verbaut, die Autos immer teurer werden und mir als Fahrer/Verbraucher wird der schwarze Peter zugeschoben und ich möge bitte meine Fahrweise dem schlechteren aber teureren Material unterwerfen. Wenn andere hier im Forum denken, dass das für sie OK ist, dann mag das sein, der Thread hier heißt aber "Dinge die nerven" und da darf man sich ja wohl mal aufregen über diesen schleichenden Gefahrenübergang der Industrie hin zum Verbraucher. Mich nervt das jedenfalls und mich nervt auch, das sich der Verbraucher das gefallen lässt. Ansonsten kann man auch gerne einen anderen Thread aufmachen "Seht her wie toll meine ersten Bremsen nach 150.000 km noch aussehen"!

2596 weitere Antworten
2596 Antworten

Ich verstehe den Punkt eigentlich nicht genau. Wer wird erkannt und wann ändert sich die Geschwindigkeit?

Bei Acc ist doch genau der Sinn dass der Abstand zum erkannten Fahrzeug eingehalten wird - wenn das Fahrzeug langsamer fährt wird die Geachwindigkeit entsprechend angepasst - oder steh ich auf der Leitung.

 

Welche “Extra-Funktion” kann da deaktiviert werden?

hat bestimmt einen Arteon mit pACC. Wir wären froh wenn wirs hätten. Aber Strich 100 wollte ich auch nicht fahren...

Ich vermute auch das er den Arteon mit ACC in Kombination mit der Verkehrszeichenerkennung hat.

jupp es gibt doch das "neue" (so neu ist das nicht) ACC mit Geschwindigkeiten und topographieberücksichtigung.

Dann passt das Auto die Geschwindigkeit den verkehrsschildern an:

https://www.youtube.com/watch?v=0FQymWHWy5U

Hmmmm was wäre dafür notwendig?

Ein Arteon oder Touareg!

ist das eigentlich auch ne andere hardware oder nur software gelöst?

Sorry Jungs, dass ich nicht bescheid gegeben habe, um welches Fahrzeug es sich handelt. Ja, es geht hier um einen Arteon. Beim nächsten mal, werde ich da gleich mitschreiben.

@Passat-B8BiTDI Nee für die Funktion leider nicht, war zu sehr mit der Heckklappe beschäftigt. Bei der Hecklappe wäre es mir lieber, wenn ich den Schlüssel weiterhin in der Tasche habe. Wenn ich jetzt z.b meinen Einkauf rausnehme, möchte ich dann mit der Taste die Heckklappe runterfahren und dann sollte der Wagen sich verriegeln, somit müsste ich nicht per Schlüssel den Wagen abschließen oder zu einer Tür laufen und den Sensor berühren.

@__NEO__ Es geht in meinem fall nicht um die Autos vor mir, sondern eher um die Geschwindigkeit, die jedes mal nach einem Schild verändert wird. Wäre schön, wenn ich mit meiner eingestellten Geschwindigkeit weiter fahren kann, ohne das der Wagen Bremst oder wieder Beschleunigt.

Okay. wusste nicht, dass es das "im Passat" schon gibt...

Was die Heckklappe angeht stimme ich Dir zu - das hat mich auch schon recht schnell gestört. Wäre schön, wenn man das Fahrzeug mit dem autom. Schliessen der HK mit abschliessen könnte.

Zitat:

@Jay-Tee schrieb am 18. Jan. 2019 um 21:52:35 Uhr:

Wenn ich jetzt z.b meinen Einkauf rausnehme, möchte ich dann mit der Taste die Heckklappe runterfahren und dann sollte der Wagen sich verriegeln, somit müsste ich nicht per Schlüssel den Wagen abschließen oder zu einer Tür laufen und den Sensor berühren.

Dann mach das doch auch.., ändere einfach deine Reihenfolge.

Heckklappe von innen öffnen, aussteigen und per sensor abschließen, Sachen aus dem Kofferraum und per Taste an der Heckklappe schließen oder Kick unter die Stoßstange(falls das beim arteon geht).

Heckklappe schließt und Wagen verriegelt diese, nun ist der komplette Wagen abgeschlossen.

Genau das gleiche hab ich auch zu meinem Kollegen gesagt haha. Leider habe ich immer diese Gewohnheit auf die taste zu drücken, weil das bei MB anders ist und genau in diese Situation regt man sich wieder auf.

Bedanke mich nochmals für die Hilfe.

Vergiss doch was MB macht, das ist bei weiten nicht alles logisch was die machen.

Wenn man jetzt noch einstellen könnte, dass bei dieser Vorgehensweise das Licht im Kofferraum anbleibt, wäre das toll..

Zitat:

@Jay-Tee schrieb am 18. Januar 2019 um 21:52:35 Uhr:

 

@__NEO__ Es geht in meinem fall nicht um die Autos vor mir, sondern eher um die Geschwindigkeit, die jedes mal nach einem Schild verändert wird. Wäre schön, wenn ich mit meiner eingestellten Geschwindigkeit weiter fahren kann, ohne das der Wagen Bremst oder wieder Beschleunigt.

Wie hier schon erwähnt, man kann es einstellen, ich habs bei meinem Arteon auch ausgemacht!

Zitat:

@c.loe schrieb am 19. Januar 2019 um 07:51:17 Uhr:

Wenn man jetzt noch einstellen könnte, dass bei dieser Vorgehensweise das Licht im Kofferraum anbleibt, wäre das toll..

dankeeeeeeeee!!!

ein sehr großes ding, was mich stört.

man muss zum kofferraum heschten und in der hand voll sekunde schnell das zeugs suchen. nervig.

Deine Antwort