• Online: 4.046

VW Passat 3B (B5) 2.5 TDI Variant Test

11.02.2014 10:51    |   Bericht erstellt von Insgeheim

Testfahrzeug VW Passat B5/3B 2.5 TDI 4MOTION Variant
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 2496
HSN 0603
TSN 496
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 151000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von Insgeheim 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Passat B5/3B anzeigen Gesamtwertung VW Passat B5/3B (1996 - 2000) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Alltagsfahrten auf Lang-, Mittel- und Kurzstrecke.

Umbauten, Elektronik, Services.

 

Arbeitsfahrten von ca. 5 km Täglich hin und zurück. Exakt passende entfernung, denn diese Strecke braucht der V6 TDI auf jeden Fall um die Betriebstemperatur gerade so zu erreichen (normale Fahrweise, kein Volllastbetrieb). Der Verbrauch ist auf kurzstrecken und in der Stadt im Durchschnitt bei ca. 8,7 Litern. Das Fahrzeug mit dieser Motorisierung ist definitiv nicht für Strecken ie diese ausgelegt und das spührt man auch. Mit dem Kaltstart hat der V6 so seine Probleme. Er springt jetzt nicht richtig mies an, aber er dreht den Motor beim Anlassen so ein mal mehr als seine kleinen 1,9TDI Brüder.

 

Lang und Mittelstreckentehnisch gesehen ist das Fahrzeug in seiner Preisklasse eine Optimale Lösung. Sparsame Fahrer können selbst den V6 auf einen Verbrauch von ca. 5 Litern bringen. Je nacch Witterung und Straßenverhältnis bei 120 Km/h und eingeschaltetem Tempomat.

 

Servicearbeiten sind Spielend auszuüben. Teile wie: Kühlmitteltemperaturgeber (G62), Ölfilter, Kraftstofffilter sind ohne weitere Arbeiten erreichbar, da diese im Motorraum quasi "entgegenspringen". Etwas anders sieht es hier leider mit dem Thermostat aus, dieses ist unter dem Zahnriemen verbaut und so nur mit Nerven aus Stahl und Geduld zu wechseln. Entgegen vieler Aussagen ist es auf jeden Fall möglich dies zu tun ohne den Zahnriemen hierfür zu demontieren(siehe: Thermostatwechsel V6TDI )

Deshalb ist es meiner Meinung nach ein absolutes Muss, das Thermostat bei jedem Zahnriemenwechsel mit zu wechseln, egal ob kaputt oder nicht.

 

Vom Komfort kann man nicht wirklich für alle das gleiche sagen. Dies hängt immer von der Ausstattung ab. Im allgemeinen aber sehr angenehm. Sehr ruhig (gute Dämmung im Innenraum). Der Motor ist von der Leistung her sehr nett und hält definitiv was er verspricht. Guter Durchzug von Anfang bis zum Ende. Endgeschwindigkeit ist bei meinem bei 238Km/h laut Tacho/Climatronic-Bedienteil) + - 2-5 Km/h je nach Lage und Witterung. Auch bei Geschwindigkeiten rund um die 200Km/h Grenze liegt der Wagen angenehm auf der Straße, was naürlich auch vom Allgeimeinzustand und Reifen abhängt.

Karosserie

4.5 von 5

WICHTIG!

 

Es geht hier um ein Auto welches auf dem Aktuellen Markt im Preisbereich von 2.000 - 4.000 € liegt. Sicher kann man unter Umständen auch mehr oder weniger bezahlen, aber der Bereich trifft die Durchschnittsfahrzeugee doch sehr gut. Klar ist auch, das ein weitaus jüngeres Fahrzeug für 20.000 Euro diese bewertung in den Schatten stellt. Es ist kein Vergleich, sondern meine einschätzung des Autos in einem für mich realisierbarem Preisbereich!

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Hohes Komfortgefühl
  • + Angenehme Fahrten auch bei mehreren Personen
  • - VW klappern gern

Antrieb

4.5 von 5

Drehfreude: Durchaus sage ich vorweg es ist kein Manko welcher den Wagen nun schlechtredet. Große Motoren drehen nunmal langsamer als die kleinen. Allerdings ist die Drehzahländerungszeit schon um einiges langsamer als z.B. beim kleinen 1,9TDI Bruder. Wenn man mit dem 1,9er mit gehaltener Kupplung kurz und schnell auf das Gaspedal drückt, geht hier die Drehzahl recht zackig hoch und wieder runter und beim V6 kommt es einem sehr gemächlich vor. Die kleine Zeichnung anbei verdeutlicht dies evtl. für den ein oder anderen.

 

 

WICHTIG!

 

Es geht hier um ein Auto welches auf dem Aktuellen Markt im Preisbereich von 2.000 - 4.000 € liegt. Sicher kann man unter Umständen auch mehr oder weniger bezahlen, aber der Bereich trifft die Durchschnittsfahrzeugee doch sehr gut. Klar ist auch, das ein weitaus jüngeres Fahrzeug für 20.000 Euro diese bewertung in den Schatten stellt. Es ist kein Vergleich, sondern meine einschätzung des Autos in einem für mich realisierbarem Preisbereich!

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Schönes Leistungsverhalten und Geschwindigkeit
  • - Durch 6 Zylinder nicht ganz so Spritzig

Fahrdynamik

4.0 von 5

WICHTIG!

 

Es geht hier um ein Auto welches auf dem Aktuellen Markt im Preisbereich von 2.000 - 4.000 € liegt. Sicher kann man unter Umständen auch mehr oder weniger bezahlen, aber der Bereich trifft die Durchschnittsfahrzeugee doch sehr gut. Klar ist auch, das ein weitaus jüngeres Fahrzeug für 20.000 Euro diese bewertung in den Schatten stellt. Es ist kein Vergleich, sondern meine einschätzung des Autos in einem für mich realisierbarem Preisbereich!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Nette verbindung von Sportlichkeit und Familienauto
  • - Ist umd bleibt eben ein schicker und sportlicher Pampersbomber

Komfort

4.5 von 5

Komfort immer Austattungsabhängig!

Mein Passat hat Alcantara-Teilledersitze mit Sitzheizung die Sommerlich sowie Winterlich absolut bequem sind! Durch Alcantara-Teilleder auch im sommer keine "Spiegeleier"!

 

WICHTIG!

 

Es geht hier um ein Auto welches auf dem Aktuellen Markt im Preisbereich von 2.000 - 4.000 € liegt. Sicher kann man unter Umständen auch mehr oder weniger bezahlen, aber der Bereich trifft die Durchschnittsfahrzeugee doch sehr gut. Klar ist auch, das ein weitaus jüngeres Fahrzeug für 20.000 Euro diese bewertung in den Schatten stellt. Es ist kein Vergleich, sondern meine einschätzung des Autos in einem für mich realisierbarem Preisbereich!

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Einfache Bediehnung
  • + Mit Klimaautomatik nahezu keine Nachjustierungen

Emotion

4.0 von 5

Eindeutig Geschmackssache!

 

 

WICHTIG!

 

Es geht hier um ein Auto welches auf dem Aktuellen Markt im Preisbereich von 2.000 - 4.000 € liegt. Sicher kann man unter Umständen auch mehr oder weniger bezahlen, aber der Bereich trifft die Durchschnittsfahrzeugee doch sehr gut. Klar ist auch, das ein weitaus jüngeres Fahrzeug für 20.000 Euro diese bewertung in den Schatten stellt. Es ist kein Vergleich, sondern meine einschätzung des Autos in einem für mich realisierbarem Preisbereich!

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Image als Familienfahrzug absolut Positiv
  • - Wie oben erwähnt..... Pampersbomber =(

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Passat im Allgemeinen ist ein sehr toller allrounder. Wenn man ebenfalls ab und zu die ein oder andere Schraube selbst festdrehen kann, ist der Wagen ebenfalls sehr sehr Günstig in der Unterhaltung / Service. Speziell für Familien ist der Wagenoptimal und kann neben dem riesen Kofferraum ebenfalls mit großem und bequemen Innenraum punkten. Optisch ist der Wagen für mich 1A und mich grault es schon jetzt vor dem Tag an dem der Wagen weg muss und ich leider keinen dieser reihe mehr fahren werde, da diese Modellvariante leider schon zu alt wird. (Dieser ist mein 3. erfolgreicher Passat 3B). Ich bin Fan dieses Fahrzeugs und habe mich mit jedem einzelnen nicht vergriffen!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Allgemein würde ich Familien empfehlen keinen V6 zu wählen da dieser für Kurzstrecken nicht ganz so optimal geeignet ist. Alleinstehende Personen sind evtl. auf der Suche nach einem sportlicherem Fahrzeug, welches in dieser Preisklasse sicher auch realisierbar ist.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0