ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Diesel gehören auf den Acker, nicht auf die Straße!!!

Diesel gehören auf den Acker, nicht auf die Straße!!!

Themenstarteram 22. November 2002 um 15:26

Also diese angeblich soooo modernen TDI`s, die kaum noch rußen oder stinken, hahahaha.

die dinger riechen wie chlor, vor allem die neuen tdi`s, und wenn die fahrer aufs gas treten qualmen sie ALLE.

Mich kotzt es langsam an ständig vor diesen stinkenden Karren herzufahren.

Die Dinger gehören auf den Acker und nicht auf die Straße.

 

Trotzdem :D:D:D

Ähnliche Themen
535 Antworten
am 22. November 2002 um 15:31

wenn man natürlich so langsam fährt, dass man dauernd vor den dieslern fährt, und dann erst noch deren qualm im auto hat, ist es kein wunder, wenn man sich ärgert. nur, die frage ist, über was soll man sich ärgern? etwa über sich?

ein benzinfahrender

Themenstarteram 22. November 2002 um 15:50

:D:D:D hehehehe!!!!

stimmt, nur das Problem ist, hat man einen von diesen Stinkern überholt, hat man schon den nächsten vor sich.

 

Falls sich jemand fragt, warum ich das in einem VW-Forum poste, leider gibt es von dieser Firma die meisten Stinker auf unseren Straßen.

Bin auch kein Fan von Dieselfahrzeugen, der einzige, der nicht rußt ist wohl der Peugeot 307 - der hat nen Rußpartikelfilter drin. Das Nageln der Dieselmotoren, ganz besonders bei VW ist unerträglich. Selbst den Passat hört man meilenweit...

Re: Diesel gehören auf den Acker, nicht auf die Straße!!!

 

Zitat:

Original geschrieben von Falaloa

Also diese angeblich soooo modernen TDI`s, die kaum noch rußen oder stinken, hahahaha.

die dinger riechen wie chlor, vor allem die neuen tdi`s, und wenn die fahrer aufs gas treten qualmen sie ALLE.

Mich kotzt es langsam an ständig vor diesen stinkenden Karren herzufahren.

Die Dinger gehören auf den Acker und nicht auf die Straße.

 

Trotzdem :D:D:D

Das ist genau meine Meinung!

Benziner rulez!

Hi

ich bin VR6 Fahrer und kann dazu nur einen Begriff nennen der dei TDI´s wieder auf die Sonnenseite holt = Ökosteuer!!!

Schon mal gehört?? Unter Rot-Grün bestimmt. Ich stinke lieber ausem Auspuff und freue mich an der Zapfsäule.

Aber im Ernst solange diese Dinger so von außen Tackern werde ich nie einen Diesel fahren, vom Anzug allerdings sind sie alle ganz gut...Hehe aber kein Vergleich zu meinem Schätzchen.

Ich saß schon mal im Passat TDI Bj00 und kamm da aus dem vibrieren nich mehr raus. dann lieber mein laufruhiger und durstiger VR.

Was das stinken angeht sind mir die TDi´s lieber als ein Golf1 ohne Kat oder ein Motorrad vor mir denn DIE stinken wirklich bis zum erbrechen.

*hehe*

dann stinke ich euch ab nächste woche auch voll :D

gehe nämlich auch unter die dieselfahrer...

der grund?

120 km weg pro tag 5 tage die woche... nur fahrten zur arbeit + privates... das soll mal wer in super benzin bezahlen... bei dem was ich da mehr ausgeben würde könnte ich mir in den nächsten jahren nen jahres wagen von leisten :D

also ab nächste woche DIESEL Rulez :p

obwohl ich eigentlich auch lieber benziner gefahren bin bisher... DANKE AN ROT/GRÜN :mad:

bitte lasst diese diskusion nicht all zu politisch werden und bleibt auf einem anständigen diskusionsniveau :)

Themenstarteram 22. November 2002 um 16:35

Klasse das hier so viel Zuspruch kommt, hab mich eigentlich auf ein Bombardement von wüsten Beschimpfungen der Dieselfreaks eingestellt. (aber was haben die auch in einem Motorforum zu suchen, die gehören ins Landwirtschaftforum.:D)

@ Moderator,

wir sind keine kleinen Kinder die man ermahnen muß brav zu bleiben:D

Aber Fakt ist das Rot/Grün SCHÈISSE ist (sorry) und unser Land noch zu grunde richten mit ihrem Ökogehabe.

Naja, sooo sehr unterscheidet sich der diesel aber auch nicht vom benzin, das kommt sich langsam preislich schon sehr nahe. dann noch die steuer.....

ach so, wenn du mit einem tdi "sportlich" fahren willst, säuft der auch wie ein benziner. habs mal probiert.

 

Gruß:D

Ich habe derzeit einen A3 TDI, der geht mir aber mächtig auf die Nerven. Deswegen gibts jetzt einen 6-Zylinder Benziner. Allerdings muss ich zugeben, dass ich seit einiger Zeit kaum mehr (beruflich) Auto fahre, was den Umstieg erst bezahlbar macht.

Wußtet Ihr übrigens das ein Diesel mit EU3 Norm immernoch ein Vielfaches der Abgase eines Benziners mit EU3 ausstößt?Die Normen für Diesel, obwohl gleiche Nummer, sind nämlich erheblich grosszügiger ausgelegt.

Zitat:

Original geschrieben von Falaloa

Aber Fakt ist das Rot/Grün SCHÈISSE ist (sorry) und unser Land noch zu grunde richten mit ihrem Ökogehabe.

Gruß:D

Schlaumeier!

Ich finde die jetzige Politik auch zum K...en, aber die Schwarze Brut hat es in 16 Jahren auch nicht besser gemacht als die Rot/Grünen!

In 1996 hat der Finanzminister Waigel (Der mit dem Schnurrbart über den Augen) die Mineralölsteuer auf einen Schlag um 40 Pfennig angehoben, so macht man es und nicht so kleckerhaft wie die jetzigen

Und dessen Vorgänger wurde Finanzminister Gerhard Schuldenberg genannt.

Wer Diesel fährt, hat fast immer einen Grund, das er zur Arbeit muss, und Haus und Familie bezahlen muss.

Wer natürlich 19 jahre ist, und ein Auto sponsort bei Daddy/Oma... fährt, kann sich natürlich noch Spritfresser leisten.

Das was von Dir kommt, ist unterstes Niveau.

Ich fahre auch einen Stinker, aber bestimmt nicht weil ich das genagel mag, sondern nur weil ich mir das fahren sonst nicht leisten kann.

Mickie

Also der sound eine schönen TD ist nicht zu verachten im gegensatz zu dem langweiligen sound von 4Zylinder motoren....

Moin!

Na gut, dann gebe ich auch meinen Senf dazu.

Mir gefällt es prima, dass ich sehr schaltfaul unterwegs sein kann (>80km/h im sechsten Gang bei 1300 1/min), das Auto (130PS TDI, Golf IV Variant) recht flott UND sparsam ist - gängiges AB-Tempo bei 120-140km/h mache ich mit unter 6L/100km (meistens so 5.7L/100km), kürzlich eine WE-AB-Fahrt mit gut 160km/h (Tempomat) wo es frei war => 6.4L/100km. Sehr sparsames Fahren unter 100km/h geht auch mit 5L/100km oder knapp darunter.

Bei etwa 35TKM im Jahr ist der Verbrauchsvorteil wirklich spürbar, ich komme mit einer Tankfüllung (55L) auch immer so 900km weit, muss also nur einmal pro Woche tanken.

Da ich oft in Belgien (z.Zt. ca. 73ct / Liter) oder gar Luxemburg (z.Zt. ca. 64ct/Liter) tanke, schaffe ich 100km mit etwa der Hälfte an Treibstoffkosten, die ein gewöhnlicher Benziner in der Leistungsklasse (1.8T) verursacht.

Bei Vollast russt er wirklich ein bisschen, da dies im tagesüblichen Berufs-Verkehr kaum möglich ist, lasse ich das Argument auch nicht zählen.

Und das Argument, dass bei gleicher Betitelung der Schadstoffklasse (Euro3) ein Diesel höhere Grenzwerte hat, möchte ich belegt sehen (glaubhafter Link z.B.)

Markus.

Zitat:

Original geschrieben von Falaloa

@ Moderator,

wir sind keine kleinen Kinder die man ermahnen muß brav zu bleiben:D

Aber Fakt ist das Rot/Grün SCHÈISSE ist (sorry) und unser Land noch zu grunde richten mit ihrem Ökogehabe.

hmm, dann zügel doch bitte deine ausdrucksweise!! ansonsten wird der thread wieder geschlossen! das kann man auch nett formulieren!

also bitte sachlich bleiben!!

das gilt für alle!

Ach, da will doch nur jemand wissen, ob wir auch aufpassen . :D

Aber das tun wir schon :) .

Schöne Grüße und immer friedlich bleiben

Jo

*lol*

;) - Das war gut!

Aber: TDI´s sind einfach unschlagbar !

Sei es im Verbrauch,...oder im Anzug! (Nadelstreifen???) *g*

-

Aber jetzt mal im Ernst!

Da sprechen alle von "Öko" und "Umwelt" !!!

Aber dennoch schaffen es die Deutschen nicht Rußpartikel-Filter in Ihre Fahrzeuge zu verbauen wie es bereits seit Jahren die Franzosen tun.

Da sag ich doch: "Reiche Bundesrepublick - armes Deutschland!"

Besser ist es uns Autofahrer (jetzt egal ob Diesel oder Benziner) per Ökosteuer abzuzocken...

Und was mich wirklich total ******* (zensiert!) ;) !!!

Egal ob CDU,SPD,FDP,GRÜNE etc. - Die machen alle Mist! (Und bekommen mächtig Kohle für!)

Aber das ist ja ne ganz andere Geschichte....

-

Um beim Thema zu bleiben:

Ich finde Diesel nicht umbedingt schlecht,...aber man könnte doch einiges ändern.

Ein schlecht eingestellter TDI ist ein "Horror" für die Umwelt und andere Autofahrer...

(Ein Benziner allerdings auch!)

Bei TDI´s habe ich "saubere" wie auch "stinkende" beobachtet.

Generell kann man aber sagen das die TDi zu ...hmmm...80% sauber laufen und nicht stinken.

Ich wette folgendes:

Nimmt man einen gut eingestellten TDI (und entfernt ihm das Zeichen vom Heck) - So wird keiner einen Unterschied zu einem Otto (geruchstechnisch oder optisch) merken können.

Stinker gibt es nur, wenn jemand zu geizig ist seinen TDI wieder optimal einstellen zu lassen.

-

Wetten werden natürlich bei mir angenommen!!! :D

-

Dennoch:

Das "nageln" bei VW nervt wirklich.....(aber bei Opel auch!)

-

Zudem: Diesel fahren soll in der Zukunft (laut derzeitiger Regierung!) teurer werden !!!

Drum wird die Zukunft zeigen ob unsere Diesel Fraktion auch demnächst grinsen kann wenn´se an die Tanke fährt!

Gruß, Aaron

*DerTDI´sgutfindet,...aberdennochbeimBenzinerbleibt!* ;o)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Diesel gehören auf den Acker, nicht auf die Straße!!!