ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. warum fahren jetzt aufeinmal alle diesel???

warum fahren jetzt aufeinmal alle diesel???

Themenstarteram 10. Dezember 2004 um 21:02

Hallo!

Mir ist in der letzten Zeit immer mehr aufgefallen das die Neuwagen die man so sieht, fast nur noch Dieselfahrzeuge sind.

Ich frage mich warum?

Nur weil der Diesel der "günstigste" Kraftstoff an der Tankstelle ist, ist das fahren doch nicht günstiger!

Man bedenke die höheren Steuern und den höheren Anschaffungspreis.

Ich kann mir auch nicht vorstellen das die Leute alle Diesel kaufen wegen dem Fahrverhalten.

In der AutoBild habe ich gelesen das sich ein Diesel je nach Auto erst ab 30000 km/ im jahr rechnet.

Und ich bezweifle mal, das die ganzen tdis und cdis auf dem Parkplatz bei aldi soviele Km machen?

Was meint Ihr wodran liegt das?

Reine Psychologie (ich tanke jetzt viel billier) und nicht Fähigkeit zu rechnen oder doch die Liebe zum Dieselfahrverhalten??

Ähnliche Themen
170 Antworten

Zitat:

Reine Psychologie

Ich glaube das hat viel damit zu tun.

Btw. find ich z.B. auch gut das wenn ich den Pinn beim TDI durchdrücke und so bei 180 der Durchschnittsverbrauch bei 10-11 Litern liegt. Ich kann mich noch gut an unseren Jubi GTI erinnern, da konnteste direkt zuschauen wie die Nadel, bei hohen Geschwindigkeiten, gesunken ist.

Ich werde mir wohl auch als nächstes nen Diesel holen,bei nur 8000 km im Jahr,warum??

Ganz Einfach,weil ich kein Bock hab,2 mal im Monat zu Tanken bei 600 km im Monat.

Mit nem TDI bräuchte ich dann nur noch alle 6 Wochen zur Tanke!!:)

Ausserdem macht der TDI mehr Spass wie der Benziner.

neue diesel kfz sind in der regel steuerbefreit, das macht sie als neuwagen lukrativ.

je nach hersteller und modell lohnt ein diesel sich schon ab 15tkm.

alex

Da der Dieselpreis dem Benzinpreis immer Näher rückt, lohnt es sich nur noch bei sehr vielen km, wenn man sich einen Diesel nur wegen der Kosten holen will. Die Steuerbefreiung ist da wohl noch der einzige Kostenvorteil.

Die Steuern danach, die Versicherung und die Anschaffung sind teuerer als bei Benzinern. Vor einem halben Jahr, war der Preisunterschied Diesel/Benzin noch bei 19 cent/l. Jetzt sind es nur noch 10 cent/l.

Der Diesel ist schon ab 10.000km günstiger. V.a. ist auch der Wiederverkaufserlös höher.

Aus Kostengründen lohnt sich der Diesel allemal.

Zitat:

Original geschrieben von Jan 72

Ausserdem macht der TDI mehr Spass wie der Benziner.

Es gibt nicht schöneres als einen Benziner ab 5000U/min in den Begrenzer zu jagen und dann noch das schöne Gebrüll vom Motor ganz was anderes als ein Diesel.

Gut,will mich nicht über meinen ADZ beschwerden,der zieht verdammt gut,aber der TDI noch ein Tic beser.

Ja aus Kostengründen lohnt sich n Diesel für die Meisten auf jeden Fall. Vor allem wenn man sich n neuwagen kauft, ist dieser meist Steuerbefreit und wenn man sich überlegt, dass man den wagen nach 4 jahren oder so wieder verkauft ungefähr die gleichen steuern bezahlt hat wie mit einem benziner ist dieses argument schonmal weg. dann der höhere wiederverkaufswert relativiert auch die höheren anschaffungskosten. und wenn dann auch noch ne ganz ecke beim sprit gespart wird, rechnet sich das alles.

dito

Außerdem sind 840 km ohne Tankstopp irgendwie schon was feines :)

hiho

ich fahr benziner und bleib dabei. 400km dann für 52 € 58liter spuer plus tanken was will ich da mit nem diesel der sich anhört wien panzer??

Zitat:

Original geschrieben von Stummel

hiho

ich fahr benziner und bleib dabei. 400km dann für 52 € 58liter spuer plus tanken was will ich da mit nem diesel der sich anhört wien panzer??

also ich schaff 800 - 1300 km mit 50€ und wie ein panzer hört sich meiner auch nicht an. im gegenteil ich find das drehmoment sogar echt geil.

alex

Hallo,

ein Diesel lohnt sich, je nach Fahrzeug, ab einer Jahresfahrleistung von 15-20tkm (entsprechende Tabellen gibt es beim ADAC oder in der AMS).

Interessant wird es nächstes Jahr, wenn die ganzen Dieselfahrer ohne Partikelfilter nicht mehr in die Innenstädte dürfen (EU-Richtlinie ab 2005).

Grüßle

Frank

Ich kann dieses "lohnt sich" schon nicht mehr hören. Kaum erzählt man jemanden das man einen Diesel fährt, schon kommt diese Frage.

Ich fahre einen Diesel, weil er mehr Spaß macht und das noch bei einem vernünftigen Verbrauch. Die Kilometer kommen dann von allein.

Es gibt viele, die lieber beim Kauf ein paar Euro mehr ausgeben und sich dann lieber an der Tankstelle freuen. Dass die Differenz zwischen Diesel- und Benzinpreis immer kleiner wird ist wohl den meisten schon aufgefallen. Ein Diesel kann aber noch durch seinen Verbrauch punkten.

Wer geht denn beim Autokauf nur nach der reinen Wirtschaftlichkeit?

Die wenigsten, sonst würden die meisten wohl nur noch 45 PS Autos fahren.

Ein R32 "lohnt sich" genauso wenig wie ein Diesel bei 5000 km im Jahr.

Und warum kauft man sich trotzdem einen R32?

Weil er mehr Spaß macht, als ein normales Auto. Und das gleiche zählt bei vielen auch für einen Diesel.

Es soll jeder selbst entscheiden, welches Auto er fahren will und sich auch leisten kann.

Sparsamer sind die Diesel auf alle Fälle, zumal ich mit meinem V5 einem E220 CDI kaum hinterherkomme, mit verheizen ist da nichts...

Wenn ich 550Km mit 45 Litern fahr, ist das schon sehr gut und tut eigentlich immer noch weh im Geldbeutel. Andererseits war ja klar, dass ein GTI/V5 kein Sparmobil ist...

Dennoch würde mich ein TDI/CDI mit 150PS reizen. Wie ein Panzer klingen die überigens schon ewig nicht mehr, der E220 von einem Arbeitskollegen ist kaum zu hören!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. warum fahren jetzt aufeinmal alle diesel???