ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Die Feinstaub- und NOx-Lüge über den Diesel

Die Feinstaub- und NOx-Lüge über den Diesel

Themenstarteram 8. Januar 2019 um 9:52

Alles Lüge, hier wird enttarnt...

Bitte ansehen, es lohnt sich !

https://www.ardmediathek.de/.../exclusiv-im-ersten-das-diesel-desaster

Beste Antwort im Thema

Ich hab den "Bericht" gesehen und hätte kotzen können. Methodisch war das nichts anderes als "Fear and Doubt".

Zwei Randbemerkungen warum dieser Beitrag tendenziös und schwachsinnig ist: Bei krebserregendem Material wie z.B. Benzol oder strahlendem Material kann man auch nicht "auf den Krebstoten" verweisen, aber du hast eine höhere Chance den Scheiß zu bekommen. Das gleiche ist bei Bronchialerkrankungen, die durch NOx eben verstärkt werden.

Siehe https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4596651/ oder http://www.scielo.br/scielo.php?... oder https://erj.ersjournals.com/content/38/2/303

in Neuseeland hat man die hohen NOx Werte durch "indoor" Erdgasfeuerungen (Etagenheizungen) sogar ausgenutzt um zu untersuchen, ob NOx was mit Kindern macht. Untersucht wurden Schulen gegliedert in "Erdgasfeuerung mit und ohne Außenkamin". Ja, NOx macht nachweislich was. Die Quote der Bronchialerkrankungen wie Asthma geht unter Schülern nachweislich hoch. Wenn diese Fachleute der Ansicht sind, dass das nur eine Korrelation und keine Kausalität ist - diese "Korrelationen" gibts weltweit auf allen Kontinenten. Komisch dass die Epidemologen da einen Zusammenhang sehen und nicht untersuchen, ob nicht vielleicht doch die Illuminaten dahinterstecken.

Komisch dass die einzigen Argumente der "Fachleute" sind, dass Raucher (kurzzeitig) viel mehr abbekommen und so kleine Mengen nicht so wild sein können. Epidemologen sind anderer Ansicht. Für mich ist dieser Drecksbeitrag der ARD nichts anderes als einseitiger und substanzloser Dummschwatz bezahlter Mietmäuler. Vor allem dem Köhler ("Leiter Lungenklinik") könnte ich so lange in die .... lassen wir das. Aber es wäre sehr befriedigend.

8949 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8949 Antworten

Zitat:

@5sitzer schrieb am 5. März 2019 um 17:28:59 Uhr:

Auf welcher Grundlage soll das denn kommentarlos passieren. Selbst in den jüngst hochgerechneten Studien spielen die stetig sinkenden NO2 Werte nur noch eine Nebenrolle und der Fokus liegt bei Feinstaub und Ozon.

Nein! Bei den aktuellen Diskussionen um Fahrverbote geht es explizit um Stickoxide.

Das ist ja die Krux, wenn man eine Blick auf die Entwicklung im Zentrum der schlechten Luft legt.

https://www.stadtklima-stuttgart.de/index.php?...

Zitat:

Und welche Studie sagt, dass 100 µg/m³ harmlos sind? Wir laufen in den nächsten Jahren eher auf 20 µg zu als den Grenzwert auf 100 zu erhöhen.

Das muß keine Studie sagen. Man kann auch grün-weiß geringelte Socken tragen, ohne eine Studie vorzuweisen, daß grün-weiß geringelte Socken harmlos sind. Aber wenn die EU-Bürokraten das festlegen, müssen wir eben in Zukunft blau-weiß geringelte Socken tragen. Egal, ich find sie dann auch schön. :)

Zitat:

@GaryK schrieb am 5. März 2019 um 11:27:50 Uhr:

Zitat:

Aber NO2 ist kein Vorläufer von Feinstaub“, sagte der Arbeits- und Umweltmediziner, der den NO2-Grenzwert für Industriearbeitsplätze in Deutschland mit erarbeitet hat.

Und dann les https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4626789/

bzw. https://uk-air.defra.gov.uk/.../...FP_Report_FINAL_for_publication.pdf

Ammoniak ist eine der wesentlichen Quellen für UFP, auch als SNA (Sulphate-Nitrate-Ammonia). Schön wenn sich manche Mediziner so zügig selbst widersprechen bzw. widerlegen lassen. Umweltmediziner und "NOx am Arbeitsplatz" ist ein anderes Thema als Langzeitexposition von Kindern oder Asthmakranken. Das sollte auch dieser Kasper verstehen lernen. Weil etwa 8% der Bevölkerung von Asthma betroffen sind.

Ammoniak oder NOx, was nun?

NOx ist nicht Ammoniak und Ammoniak nicht NOx.

Das Problem ist eher wieder typisch EU, man will das Harmlosere mit dem Schädlicheren austreiben.

Und darüber in welcher Form und Menge NOx oder Ammoniak für Feinstaub verantwortlich sein soll findet sich nichts konkretes.

Aber in den nächsten Monaten werden die Feinstaubwerte eh wieder explodieren, aber nicht wegen PKW oder LKW sondern wegen der Natur.

Dass du aus Ammoniak, SOx/NOx und Feuchtigkeit Ammoniumsulfat und Nitrat bauen kannst haste aber verstanden?

Etwas über 10 Jahre alter Review mit Open Access: https://ehp.niehs.nih.gov/doi/full/10.1289/ehp.7939 bzw. https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1029/96JD03656

Ja, das gibts und nein, es ist noch zu früh nach Grenzwerten zu schreien. Vor allem, da die meisten UFPs aus Ammoniumsulfat und Ammoniumnitrat/Nitrit reichlich wasserlöslich sind. Was mich an der Wirkung auf den Menschen zweifeln lässt - die Partikel überleben es nicht in eine Zelle einzudringen ohne sich sofort in deren Wasser aufzulösen.

Meine Meinung. Ändert aber nichts daran, dass dieser Quotenkasper des VDA Bullshit geschrieben hat.

@KungFu: Wenn du Socken verteilen willst - https://www.sciencemediacenter.de/.../

Zitat:

In der Studie von Chiusolo et al. [6] wurde pro 10 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft – als Mittelwert der vergangenen fünf Tage – ein Anstieg der täglichen respiratorischen Mortalität um 3,5 Prozent beobachtet.

Auch lesenswert: https://books.google.de/books?...[6]&hl=de&pg=PA0#v=onepage&q&f=false

 

Gut, an diese haltlose Zahlendreherei muss man glauben. Umgerechnet spricht man bei den letzten Zahlenspielen von knapp 4 Lebenstagen die aufgrund der gesamten Luftverschmutzung durchschnittlich flöten gehen sollen. Wieviel Minuten hiervon NO2 zugerechnet werden hast du doch sicherlich zur Hand :D

Der einzige der versucht zahlen zu drehen bist du oder meinetwegen noch deine Mitstreiter.

Allerdings bringt ihr eben nicht den Beweis der Unhaltbarkeit. Nur weils in Amiland so ist, will ich es hier nicht unbedingt haben. Die fracken auch bis der Wasserhahn brennt...

Zitat:

@GaryK schrieb am 5. März 2019 um 17:52:47 Uhr:

Zitat:

@mozartschwarz schrieb am 5. März 2019 um 17:46:46 Uhr:

Das ich den Amoniakschlupf aktuell nur als Risiko anführe hat seinen Grund. Ich vermute genau da die nächste Dieselfalle für den Kunden. Wird Amoniak freigesetzt reagiert dieses mit NO2 und ohne SCR Kat zu Ultrafeinstaub. Genau dem Zeugs das extremst gesundheitsgefährdend ist. Hab ich doch nicht erfunden um dich zu ärgern...

Von den Massen her ist die Landwirtschaft NH3 Emittent Nummer eins.

Sicher, aber eben nicht in der Stadt... Ich bin wirklich gespannt was da noch kommt. Vielleicht ja auch nix...

 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3230391/

Les selbst. Und erklär z.B. den Asthmatikern, wieso "dein Recht mit nem Euro-5 Diesel" ohne Abgasreinigung in ne Innenstadt wie Stuttgart zu fahren schwerer wiegen soll als deren Gesundheit.

Weil auch Astmatiker und Säuglinge sich nur in verschwindend geringen Zeiträumen an stark befahrenen Kreuzungen aufhalten. Meist sitzen die wie alle anderen Menschen Zuhause. Da gelten 60ug/m^3.

Studie arbeitet mit Daten von 2001-2005? Aus Italien? Und kann sauber einen Unterschied von 10ug/qm von Feinstaub und ozon trennen? Wo die damals noch Werte von einigen hundert ug/m^3 gemessen haben? Sorry, aber das ist Humbuck. P2,5 z.B. wurde damals noch gar nicht betrachtet.

MfG

Dann lüfte mal deine Wohnung unter 60mg wenn draussen schon 50 herrschen...

Eben, ich baue mein Haus auf dem Mittelstreifen. Außen über dem "Grenzwert" und giftig, Ordentlich lüften, dann ist es Innenluft und außer bei zwei oder drei Meßstellen in D unter dem Genzwert für Innenluft. Wie gesagt 70-90% der Zeit hält sich der Durchschnittsdeutsche in Innenräumen auf. Man muß sich anstrengen, um auf 1% (87,6h) am Neckartor zu kommen.

Neckartor ist Wohngebiet. Möchtest du hinziehen?

Was erwartest du von Theoretikern, die Asthma nur aus Studien zu NO2 kennen :D

Dass es Menschen gibt die vorbelastet sind wird hier keiner bestreiten.

Das hier als Rechtfertigung für diesen Unsinn zu nutzen ist eine falsche weltfremde Betrachtung, da hier nur auf Abgasrohre geschaut wird und die Peripherie wie Wirtschaft und Energiewirtschaft außen vor bleibt.

Wir leben eben noch nicht in einer Gesellschaft die ihre Normen ausgerichtet nach Minderheit. Wir leben aber was gut ist in einer Gesellschaft die zumindest die Vorstellung hat das man Schritt für Schritt etwas verbessern kann und es auch macht. Seit also etwas Geduldig, in 2 Generationen wird alles viel viel besser sein, auch wenn einige von uns sich dann das Gras von unten anschauen. Woran ein 0 Ausstoß an Immissionen nichts ändern wird. Also immer daran denken = https://www.youtube.com/watch?v=_Jtpf8N5IDE

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Die Feinstaub- und NOx-Lüge über den Diesel