ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Diesel oder Benzin

Diesel oder Benzin

Themenstarteram 21. April 2014 um 19:12

Hallo,

leider habe ich absolut keine Ahnung von Autos :-D

Habe zurzeit einen Golf 6 TDI 1,6, weil zurzeit 140km am Tag fahre. Ab Oktober fahre ich nur noch 60 km am Tag. Lohnt sich da der Diesel noch oder eher ein Benziner? Der Golf ist im September 2 Jahre alt. War ein Jahreswagen.

Für hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Schaut mal im Rest von Mitteleuropa, was da so gefahren wird.

....dann tun wir das doch mal:

(Anteil von Diesel-Pkw an Pkw-Flotte)

1. Luxemburg: 62 Prozent

2. Belgien: 59 Prozent

3. Frankreich: 57 Prozent

4. Österreich: 55 Prozent

5. Spanien: 50 Prozent

7. Italien: 37 Prozent

8. Slowenien: 33 Prozent

9. Rumänien: 29 Prozent

10. Portugal: 28 Prozent

10. Litauen: 28 Prozent

12. Großbritannien: 27 Prozent

12. Lettland: 27 Prozent

14. Deutschland: 26 Prozent

15. Tschechische Republik: 25 Prozent

16. Irland: 24 Prozent

17. Dänemark: 23 Prozent

18. Polen: 22 Prozent

19. Ungarn: 20 Prozent

20. Finnland: 18 Prozent

21. Niederlande: 17 Prozent

22. Schweden: 11 Prozent

23. Zypern: 10 Prozent

24. Griechenland: 2 Prozent

Schweiz: 17 Prozent

Keine Daten für Malta, Estland und Bulgarien verfügbar.

Quelle: Eurostat,

 

--> Schwätzer !

Gruß SRAM

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Die Frage stellt sich doch schon fast gar nicht mehr wo Diesel fast genauso teuer ist wie Sprit.....

wieso fährst du den Golf nicht einfach weiter?

Themenstarteram 21. April 2014 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

wieso fährst du den Golf nicht einfach weiter?

Weil ich nicht weis ob es sich dann noch lohnt. Habe den damals wegen der Strecke geholt.

bei 60 km pro Tag, oder pro Fahrstrecke?

 

Also ich würd mir den Wagen behalten,

bei einem Fahrzeugwechsel verlierst du ja wieder Moneten

 

Viktor

Bei 60km/Tag würde ich das Auto behalten. Von den Kilometern her dürfte es sich im grenzwertigen Bereich bewegen aber da das Auto schon vorhanden ist würde Ich weiterfahren als günstiger betrachten als zu das Auto zu verkaufen und ein Anderes zu besorgen. Wenn man ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug will dürfte man wenigstens 1-2000€ drauflegen müssen und dafür kann man lange fahren.

Themenstarteram 21. April 2014 um 21:08

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

bei 60 km pro Tag, oder pro Fahrstrecke?

Also ich würd mir den Wagen behalten,

bei einem Fahrzeugwechsel verlierst du ja wieder Moneten

Viktor

am tag

auch da, würd ich den Wagen behalten

Der Diesel hat bei PKW die beste Zeit hinter sich. Selbst Taxifahrer fahren Hybrid oder Gasmotoren. Schaut mal im Rest von Mitteleuropa, was da so gefahren wird. Und in den V.Staaten und vor allem in Asien ist der Diesel nicht wirklich gefragt.

Wo der Diesel noch einen Vorteil hat, ist das man bei schnellen Autofahren jenseits der 160km/h nicht so viel blechen mus. Ansonsten könnte ein Diesel noch bei einem schweren SUV, oder Anhängerbetrieb Sinn machen.

Aber ansonsten sehe ich keinen Grund, einen Diesel zu kaufen.

- Benziner sind ähnlich sparsam, Hybrid unter Umständen sparsamer

- Dieselpreis wird wieder steigen

- Einspritztechnik teuer wenn kaputt

- Rußpartikelfiler-Problematik

- Aufwendige Abgasnachbehandlung (Euro 6)

- Immer noch unkultivierter Lauf

- Höhere Steuern

- Dauert lange bis warm (Kurzstrecke)

- Dauert lange bis Aufpreis wieder drin ist

Viele schwören auf den Diesel"Boost" im niedrigen Drezhalbereich. Meiner Meinung nach führt das nur zur schneidiger Fahrweise.

Sorry für OT:

OEKF warst du früher unter OPC hier unterwegs?

Die Idee einen existierenden Wagen abzustossen weil "Diesel nicht lohnt" finde ich hoechst befremdlich...

 

@ OEKF

Von kaufen ist doch garnicht die Rede!!!

 

 

Pete

Zitat:

Schaut mal im Rest von Mitteleuropa, was da so gefahren wird.

....dann tun wir das doch mal:

(Anteil von Diesel-Pkw an Pkw-Flotte)

1. Luxemburg: 62 Prozent

2. Belgien: 59 Prozent

3. Frankreich: 57 Prozent

4. Österreich: 55 Prozent

5. Spanien: 50 Prozent

7. Italien: 37 Prozent

8. Slowenien: 33 Prozent

9. Rumänien: 29 Prozent

10. Portugal: 28 Prozent

10. Litauen: 28 Prozent

12. Großbritannien: 27 Prozent

12. Lettland: 27 Prozent

14. Deutschland: 26 Prozent

15. Tschechische Republik: 25 Prozent

16. Irland: 24 Prozent

17. Dänemark: 23 Prozent

18. Polen: 22 Prozent

19. Ungarn: 20 Prozent

20. Finnland: 18 Prozent

21. Niederlande: 17 Prozent

22. Schweden: 11 Prozent

23. Zypern: 10 Prozent

24. Griechenland: 2 Prozent

Schweiz: 17 Prozent

Keine Daten für Malta, Estland und Bulgarien verfügbar.

Quelle: Eurostat,

 

--> Schwätzer !

Gruß SRAM

Wo ist eigentlich das Problem, einfach mal durchzurechnen, ob sich dein Auto "lohnt"?

Rechne doch einfach mal die Fix+Betriebskosten zusammen und vergleiche das mit einem geeigneten Benziner. Verbrauch z.B. auf Spritmonitor.

Bis auf die ach so teure Steuer ist der Diesel ja nicht teurer. Es KÖNNTEN zwar theoretisch mehr teure Teile kaputt gehen, aber wenn man das noch mit reinrechnet, dann wird es sehr sehr statistisch. Theoretisch kannst du ja auch beim Benziner einen Motorschaden erleiden...

Aber dein Diesel ist ja recht sparsam, da wird fast kein Benziner rankommen. Das geht alleine vom Wirkungsgrad her schon fast nicht.

So what, ein neues Auto zu kaufen, nur weil man eventuell 50 Cent auf 100 km sparen kann halte ich für sehr abwegig, vor allem da du beim neuen Wagen ja wieder mit Wertverlust etc. rechnen musst.

Viele "ökonomische" Entscheidungen, "oooh ich brauche ein neues Auto, meins hat schon 100.000 runter" kann ich nicht nachvollziehen.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

Schaut mal im Rest von Mitteleuropa, was da so gefahren wird.

....dann tun wir das doch mal:

(Anteil von Diesel-Pkw an Pkw-Flotte)

1. Luxemburg: 62 Prozent

2. Belgien: 59 Prozent

3. Frankreich: 57 Prozent

4. Österreich: 55 Prozent

5. Spanien: 50 Prozent

7. Italien: 37 Prozent

8. Slowenien: 33 Prozent

9. Rumänien: 29 Prozent

10. Portugal: 28 Prozent

10. Litauen: 28 Prozent

12. Großbritannien: 27 Prozent

12. Lettland: 27 Prozent

14. Deutschland: 26 Prozent

15. Tschechische Republik: 25 Prozent

16. Irland: 24 Prozent

17. Dänemark: 23 Prozent

18. Polen: 22 Prozent

19. Ungarn: 20 Prozent

20. Finnland: 18 Prozent

21. Niederlande: 17 Prozent

22. Schweden: 11 Prozent

23. Zypern: 10 Prozent

24. Griechenland: 2 Prozent

Schweiz: 17 Prozent

Keine Daten für Malta, Estland und Bulgarien verfügbar.

Quelle: Eurostat,

 

--> Schwätzer !

Gruß SRAM

Schön das du dich selbst entrkäftigst. Top 5 sind die Diesel-Fahrer Staaten. Das ist aber nichts neues. Alle anderen Länder in der EU fahren überwiegend Benziner, mit sehr deutlichen Abstand.

Fakt ist, der Diesel hatte seinen PEAK hinter sich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen