ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Warum hat ein Diesel einen Kat und einen Partikelfilter??

Warum hat ein Diesel einen Kat und einen Partikelfilter??

Themenstarteram 27. März 2014 um 19:07

Hallo,

meine Frage steht oben!!

Freue mich über eure Antworten!

 

MFG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

NOx wird sehr wohl an einem Katalysator auch beim Diesel entfernt. Allerdings bedarf es dazu einer Harnstoffdosierung.

Der klassische Dieselkatalysator ist ein reiner Oxidationskatalysator, dieser entfernt ausschließlich CO und HC.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Weil der KAT allein nicht den Ruß weiter oxidieren kann, geschweige denn, ihne zu filtern. 

Genau, den Kat braucht man um die gasförmigen Schadstoffe (Stickoxyde, Kohlenwasserstoffe) chemisch in weniger schädliche Gase umzuwandeln (es ist also der chemische Teil der Abgasreinigung) , mit dem Partikelfilter werden die festen Stoffe (va Ruß) aus dem Abgas entfernt.

Gruß Tobias

....es gibt allerdings auch katalytische Rußfilter, die beides können.

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

 

....es gibt allerdings auch katalytische Rußfilter, die beides können.

 

Gruß SRAM

Da BASF so Informationsfreudig ist "Login to View" ...

Für KFZ relevant? oder erst ab 10l Hubraum und/oder einer dicken Geldbörse? ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Genau, den Kat braucht man um die gasförmigen Schadstoffe (Stickoxyde, Kohlenwasserstoffe) chemisch in weniger schädliche Gase umzuwandeln (es ist also der chemische Teil der Abgasreinigung) , mit dem Partikelfilter werden die festen Stoffe (va Ruß) aus dem Abgas entfernt.

Gruß Tobias

Stickoxide (NOx) sind beim Diesel nicht mit einem Katalysator entfernbar, dafür ist der Luftüberschuss zu hoch. Aktuellste Motoren (meistens ab der Abgasnorm Euro 6, die alle Hersteller bis auf einen, nämlich Mazda, nur mit externer Abgasentgiftung einhalten) haben sogar mehrere Einrichtungen zur Entgiftung des Abgases:

- Abgasrückführung

- Oxidationskatalysator

- Partikelfilter

- Speicherkatalysator

Beim Ottomotor ist der Aufwand für die Erfüllung der Euro 6 sehr überschaubar. Meist reicht ein 3 - Wege - Katalysator mit geregelter Gemischzufuhr ("G-Kat"), ein paar Modelle haben dazu noch eine Abgasrückführung (dient beim Ottomotor aber primär der Ökonomie), fertig.

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

....es gibt allerdings auch katalytische Rußfilter, die beides können.

Es gibt solche Partikelfilter, allerdings bilden Kat und Partikelfilter hier eine funktionale Einheit, damit ein anderes Partikelfiltersystem realisiert werden kann. Ein konventioneller Partikelfilter sammelt nur den Ruß und regeneriert dann. Diese sog. CDPF Systeme können den Ruß auch ''zwischendurch'' abbauen, wenn eine gewisse Temperatur (z.B. durch Autobahnfahrten) vorhanden ist.

Zitat:

Für KFZ relevant?

Ja.

NOx wird sehr wohl an einem Katalysator auch beim Diesel entfernt. Allerdings bedarf es dazu einer Harnstoffdosierung.

Gruß SRAM

Es gibt da verschiedene Techniken, die bekannteste ist wie schon gesagt die Add-Blue-Technologie (Harnstofflösung). Der Harnstoff zerfällt zu Ammoniak (NH3) und CO2. Der Ammoniak reagiert mit den NOx aus den Abgasen am Kat zu N2 (Stickstoff) und Wasser.

Im PKW-Bereich gibt es mittlerweile eine Neuerung diesbezüglich. Die NOx entstehen ja bei den hohen temperaturen im Brennraum. Bei niedrigeren Temperaturen lassen sie sich mit Hilfe von etwas zugesetztem Treibstoff mittels Palladiumkatalysator wieder zu Stickstoff, Wasser und CO2 umsetzen. Das ist aber noch weitgehend Zukunftsmusik.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

NOx wird sehr wohl an einem Katalysator auch beim Diesel entfernt. Allerdings bedarf es dazu einer Harnstoffdosierung.

Der klassische Dieselkatalysator ist ein reiner Oxidationskatalysator, dieser entfernt ausschließlich CO und HC.

Themenstarteram 28. März 2014 um 19:28

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

MFG

Nahezu alle modernen Partikelfilter haben einen vorgeschalteten Oxidationskatalysator. Dieser Oxidationskatalysator macht aus NO das wesentlich agressivere NO2 und dieses frisst erst den gefilterten Ruß (Kohlenstoff mit sehr wenig Wasserstoff) auf. Altert also der Katalysator, so kann der DPF nicht mehr so funktionieren wie es der Hersteller eigentlich im Sinn hat.

Von diesem System sind die "Bluetec" Harnstoffsysteme ziemlich unabhängig, das gibts extra ;)

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Nahezu alle modernen Partikelfilter haben einen vorgeschalteten Oxidationskatalysator. Dieser Oxidationskatalysator macht aus NO das wesentlich agressivere NO2 und dieses frisst erst den gefilterten Ruß (Kohlenstoff mit sehr wenig Wasserstoff) auf. Altert also der Katalysator, so kann der DPF nicht mehr so funktionieren wie es der Hersteller eigentlich im Sinn hat.

Von diesem System sind die "Bluetec" Harnstoffsysteme ziemlich unabhängig, das gibts extra ;)

Weil Du "nahezu" schreibst: Mir kommt gerade in Gedanken der frühe Mercedes S - Klasse - Dieselmotor mit DPF (80er Jahre). Weißt Du, ob der auch schon einen (damals bei Dieselmotoren praktisch nicht vorhandenen) Oxikat hatte oder wie funktionierte dieser DPF?

Es gibt auch die Peugeot-Additivsysteme, die brauchen den vorgeschalteten Oxidations-Kat nicht. Das System hat sich nicht auf breiter Basis durchgesetzt.

Was Mercedes damals in der S-Klasse verbaut hat, das weiss der Geier. Ich nehme an einen simplen Oxi-Kat. Die sind recht simpel herzustellen und kaum anders als der normale 3-Wege-Kat.

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Es gibt auch die Peugeot-Additivsysteme, die brauchen den vorgeschalteten Oxidations-Kat nicht. Das System hat sich nicht auf breiter Basis durchgesetzt.

Was Mercedes damals in der S-Klasse verbaut hat, das weiss der Geier. Ich nehme an einen simplen Oxi-Kat. Die sind recht simpel herzustellen und kaum anders als der normale 3-Wege-Kat.

Aber auch Fahrzeuge mit Additivlösungen (gab auch ein paar Ford und VW - Modelle) haben immer einen Oxikat. Beim Benz meinte ich die Version für den US - Markt, die hatte einen Rußfilter. Leider sind diesbezüglich kaum Details findbar, hätte mich sehr interessiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Warum hat ein Diesel einen Kat und einen Partikelfilter??