ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Der Dicke im EM 2008 Design - okay?

Der Dicke im EM 2008 Design - okay?

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 10. Juni 2008 um 22:07

Hallo,

ich habe meinem Dicken am Wochenende das Fan-Outfit für die EM 2008 angezogen.

Was haltet Ihr davon?

Und eventuell noch ne Idee wie ich es verbessern kann (soll dezent bleiben)

aber ich habe noch nichts vorne und hinten.

Der Dicke für die EM 2008

Freue mich über Anregungen

Der Lenseflare ist zufällig - Handykamera halt....

 

Beste Antwort im Thema

Freunde...................................

Nu bleibt doch mal sachlich und macht hier den Thread nicht mit solchen Äußerungen kaputt !!!!!

Wenn ihr euch Beleidigen wollt dann macht das doch per PN

oder trefft euch und haut euch die Köpfe ein.

Ich find es nicht in Ordnung anderen den  Thread durch solche Beiträge zu vers****

 

 

Sanfter Riese

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Von der Idee finde ich das gut - kreativer jedenfalls, als sich eine Fahne ans Fenster zu klemmen ;)

Ansonsten ist das nichts für mich, ich steh auf "diplomatische Neutralität" bei meinem Dicken ;)

Ich bin zwar nicht unbedingt für so etwas. War auch schon aufs schlimmste gefasst.

Geht in Ordnung. Sieht gut aus

Ich find das klasse. Auch nach der EM.

Wenn ich mal baue, kommt die Fahne in groß in den Vorgarten:D

am 11. Juni 2008 um 9:14

Ist für mich nur noch zu toppen durch einen Ferrari-Sticker an der E-Klasse.

Wäre für mich "to much". Issen A6, kein Polo. Aber ist nur meine Meinung.

am 11. Juni 2008 um 12:52

Hey jungs.....

Da sieht doch echt gut aus.... hab au mit was schlimmerem gerechnet als ich das thema gesehen hab.... Hab grad heute einen 6-er BMW gesehn---ganz in den Flagenfarben... so ganz!!! von oben bis unten..... das sah scheiße und lächerlich aus..... aber das hier ist ja nur ein kleines optisches feature..... find ich total witzig und durchaus passend..... nicht zu übertrieben wies manch anderer so macht..... mein Segen hasch ;) 

Ich habe auf meiner Hutablage die schwarz-rot-goldene liegen. Ein wenig muss man Flagge zeigen ... A6 hin oder her. ;)

Zitat:

Original geschrieben von BlueWhite

Ich habe auf meiner Hutablage die schwarz-rot-goldene liegen. Ein wenig muss man Flagge zeigen ... A6 hin oder her. ;)

Ich habe mal gesehen, das ein paar "Fußballfans" einem Fahrzeug die Heckscheibe eingeschlagen haben um an eine Fahne des gegnerischen Clubs zu kommen. Das ist lange her, aber seit diesem Vorfall sind alle meine Autos "neutrale" Zonen. Wenn nur das D nicht auf dem Eurokennzeichen wäre :D :D

 

Das ist mir egal, wer ungefragt mein Grundstück betritt lernt meine Hunde kennen, diese laufen dort frei rum. Ansonsten steht er meist in der Garage und ich nutze den Firmenwagen.

Im allgemeinen nehme ich auf die Gefühle irgendwelcher Deutschlandhasser nix, die Fahne bleibt.

Peinlich, peinlich - das sieht ja aus als ob du eine Deutschlandflagge überrollt hast.:eek:

Fehlen noch die Ballaufkleber auf den Nabendeckeln.:rolleyes: Und unten gehört grüner Rasen hin.:D

Es gibt bei mir in der nähe einen betuchten Mann, dessen Sohn fährt eine E-Klasse. Zur WM war das Ding voller Ball Sticker und Deutschlandfahnen, leider habe ich keine Fotos gemacht. Würde mich nicht wundern wenn der Wagen jetzt wieder so aussehen würde.

am 11. Juni 2008 um 21:04

Wie schon ein anderer User geschrieben hat, und ich nicht besser formulieren könnte:

Schade dass der Deutsche seinen Nationalstolz nur zur WM/EM zeigt!

Und ich rede hier nicht vom Hitlergruss!

Schade dass man extra dazu schreiben muss dass man mit Nationalstolz nicht in Verbindung mit der „ braunen Zeit“ gebracht werden will.

Bei uns wird man leider immer viel zu schnell als rechts dargestellt – bei anderen Nationen nennt man es einfach nur Patriotismus.

 

Jetzt aber zurück zum Thema – ich finde es eine nette Idee um mal etwas anderes zumachen als ne Fahne an der Scheibe.

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Wie schon ein anderer User geschrieben hat, und ich nicht besser formulieren könnte:

Schade dass der Deutsche seinen Nationalstolz nur zur WM/EM zeigt!

Und ich rede hier nicht vom Hitlergruss!

Ist zwar OT aber egal:

Na, ich bin ja schon ein bissel älter und mein Paps hat mir oft von den netten Methoden der "Siegermächte" erzählt.

Nach dem Krieg wurde den Deutschen der "Stolz" ganz still und durchs Hintertürchen "aberzogen".

Wenn es nur nach dem alten Churchill gegangen wäre, dann würden wir heute noch "Steine klopfen".

Viele Menschen aus der Kriegs- und ersten Nachkriegsgeneration hatten einfach die Nase voll vom Nationalstolz der das Land in Schutt und Asche gelegt hatte. Dazu kommt, das einige Länder heute immer noch versuchen den Deutschen ein schlechtes Gewissen wegen der Greueltaten und des Völkermordes zu machen.

Bei keinem anderen Volk sitzt heute die natürliche Abneigung gegenüber dem nach aussen getragenen Nationalstolz so tief wie bei den Deutschen. Ich für meinen Teil wurde eher als "Europäer" erzogen, wie ein Deutscher, aber ich bin stolz in Deutschland zu leben auch wenn mir hier einiges in der Politik stinkt.

Ich freue mich wenn deutsche Sportler gewinnen ( sofern sie auch ihr Einkommen bei uns Versteuern ) und trage mein Herz sicher am rechten Fleck. Eine Fahne oder andere Symbole bedeuten mir nichts - ich kaufe mir lieber ein deutsches Auto als einen Reiskocher den ich mit eine Flagge schmücken muss :D - so hat jeder halt seinen eigenen Nationalstolz ;)

.. nur meine "2 Cents" ;)

 

OT Ende

 

am 11. Juni 2008 um 22:10

Zitat:

Original geschrieben von DottoreFranko

Zitat:

Original geschrieben von Dicker-Fan

Wie schon ein anderer User geschrieben hat, und ich nicht besser formulieren könnte:

Schade dass der Deutsche seinen Nationalstolz nur zur WM/EM zeigt!

Und ich rede hier nicht vom Hitlergruss!

Ist zwar OT aber egal:

Na, ich bin ja schon ein bissel älter und mein Paps hat mir oft von den netten Methoden der "Siegermächte" erzählt.

Nach dem Krieg wurde den Deutschen der "Stolz" ganz still und durchs Hintertürchen "aberzogen".

Wenn es nur nach dem alten Churchill gegangen wäre, dann würden wir heute noch "Steine klopfen".

Viele Menschen aus der Kriegs- und ersten Nachkriegsgeneration hatten einfach die Nase voll vom Nationalstolz der das Land in Schutt und Asche gelegt hatte. Dazu kommt, das einige Länder heute immer noch versuchen den Deutschen ein schlechtes Gewissen wegen der Greueltaten und des Völkermordes zu machen.

Bei keinem anderen Volk sitzt heute die natürliche Abneigung gegenüber dem nach aussen getragenen Nationalstolz so tief wie bei den Deutschen. Ich für meinen Teil wurde eher als "Europäer" erzogen, wie ein Deutscher, aber ich bin stolz in Deutschland zu leben auch wenn mir hier einiges in der Politik stinkt.

Ich freue mich wenn deutsche Sportler gewinnen ( sofern sie auch ihr Einkommen bei uns Versteuern ) und trage mein Herz sicher am rechten Fleck. Eine Fahne oder andere Symbole bedeuten mir nichts - ich kaufe mir lieber ein deutsches Auto als einen Reiskocher den ich mit eine Flagge schmücken muss :D - so hat jeder halt seinen eigenen Nationalstolz ;)

.. nur meine "2 Cents" ;)

 

OT Ende

So, und genau so ist es. Am Besten gefällt mir noch der Satz mit "Ich freue mich wenn deutsche Sportler gewinnen ( sofern sie auch ihr Einkommen bei uns Versteuern ) " Das haben z.B. die Schummel-Schumi Fans die ganzen Jahre vergessen. So was wird auch noch Deutschlands Sportler des Jahres. Richtig schade.

Zum Thema selbst: Natürlich kann man keinen Fan verbieten sich sein Auto Schwarz-Rot-Gold zu gestalten. Aber gerade hier beim A6 ist es mir zu heavy oder auch zu verspielt. Habe aber nix gegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Der Dicke im EM 2008 Design - okay?