• Online: 3.323

Audi A6 C5 (4B) 2.4 Test

17.12.2014 01:11    |   Bericht erstellt von matsie92

Testfahrzeug Audi A6 C5/4B 2.4
Leistung 165 PS / 121 Kw
Hubraum 2393
HSN 0588
TSN 653
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 232000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/1997
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von matsie92 3.5 von 5
weitere Tests zu Audi A6 C5/4B anzeigen Gesamtwertung Audi A6 C5/4B (1997 - 2004) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre diese Auto nun schon seit fast 2 Jahren sowie 20000km und will nun meine Erfahrungen mit euch teilen.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Das Auto ist hinten und vorne sehr geräumig und hat einen sehr großen Kofferraum ( fast so groß wie bei einem Audi A8). Die Übersichtlichkeit ist nicht besonders gut, da dass Auto doch eine sehr lange Motorhaube sowie ein langes Heck hat. Bei öfteren ein- und ausparken in der Stadt würde ich aufjedenfall die Parksensoren empfehlen. Die Verarbeitung der Karosserie und die Rostvorsoge ist gut, man sollte aber auf Rost an den vorderen Kotflügeln achten.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platz
  • + Verarbeitung
  • + Rostvorsorge
  • - Unübersichtlich

Antrieb

2.5 von 5

Der Motor reicht zum dahingleiten und zum "mitschwimmen" auf der linken Autobahnspur vollkommen aus und ist sehr leise. Jedoch hat der Motor spürbare Vibrationen (Vorallem im Leerlauf) und genehmigt sich für diese Leistung auch viel Sprit. In der Stadt ist er besonders durstig ca. 11l, auf der Autobahn kann man ihn bei ca. 120-130 km/h mit 8,5l fahren.

Im Mittel liegt mein Verbrauch bei ca. 9,3l, wobei ich selten in der Stadt unterwegs bin. Das Getriebe ist sehr knackig und hat einen kurzen Schaltweg, es fehlt aber der 6-Gang woraus ein Teil des hohen Spritkonsums stammen dürfte. Die V6-Motoren sind für hohen Öl-Verbrauch und Undichtigkeit bekannt, sind aber trotzalledem standtfeste Motoren.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Standfester Motor und haltbares Getriebe
  • + leise
  • - hoher Verbrauch
  • - Vibrationen
  • - 6-Gang fehlt

Fahrdynamik

3.0 von 5

Die Beschleunigung des Autos ist ausreichend und man muss sich nicht verstecken, jedoch ist es auch kein Rennwagen. Auf der Autobahn kann man im fünften Gang überholen, auf unübersichtlichen Landstraße muss man aber meistens runterschalten. Der Wendkreis ist frontangetrieben typisch recht groß. Die Bremsen sind bei trockener Straßen ausreicheind, bei Nässe und längerem Nicht-Benutzen eine Katastrophe ( Man hat teilweise das Gefühl das man überhaupt keine hat ). Die Lenkung ist miteiner der besten die ich jemals testen durfte (Dank der Servotronic), sie ist bei hoher Geschwindigkeit recht hart und bei niedrigen Geschwindigkeiten könnte man mit dem kleinen Finger einparken. Das Auto hat auch trotz der Größe eine gute Straßenlage.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Lenkung
  • - Bremsen
  • - Wendekreis

Komfort

4.0 von 5

Der Komfort ist gut, man kann längere Strecken unbeschadet überstehen. Bei hohen Geschwindigkeiten, ab ca. 180 km/h, sind die Windgeräusche an den Seitenfenstern schon extrem laut, was Audi dann beim Facelift verbessert hat. Hinten kann man sehr gemütlich reisen, jedoch würde ich für die vorderen Fahrer die Sportsitze empfehlen, die um einiges komfortabler sind ( besonders bei Langstrecke). Die Verarbeitung im Innenraum ist recht hochwertig und die Bedienung der Ausstattung sehr leicht zu finden/verstehen. Die Vierlenker-Vorderachse macht aber auch recht häufig mit Verschleißmerkmalen auf sich aufmerksam, worauf der Komfort bei unebener/schlechter Straße stark abnimmt.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + geordnete Mittelkonsole
  • + gute Bedienung
  • + komfortables Reiseauto
  • - lautes Innengeräusch bei schneller Fahrt
  • - schneller Verschleiß der Vorderachse

Emotion

3.5 von 5

Es ist ein gutes Image vorhanden und das Auto sieht auch teurer aus, als es im Endeffekt ist. Meiner Meinung nach ist das Front-Design sowie die Innenraumgestaltung die schönste jener Zeit in dieser Klasse. So schön die Front auch ist, umso gewöhnugsbedürftiger ist das Heck der Limousine.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Image
  • + Design Front
  • + Design Innen
  • - Design Heck

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Haftpflicht 500-600 Euro (50%)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich empfehle jedem das Auto, vorallem den Leuten die auf der Suche nach einem Langstrecken-Auto oder einem Auto mit viel Platz sind.

Es sollte aber anstatt des 2,4l V6 der 2,8l V6 genommen werden, da kaum Mehrkosten vorhanden sind. Wer beim Kauf auf die Schwachstellen achtet (Querlenker, Ölverlust) kann für Jahre ein treues Auto fahren. Im großen und ganzen kann man nichts falsch machen :-)

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0