ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. der 105 Mio Mann ALONSO

der 105 Mio Mann ALONSO

Themenstarteram 5. August 2014 um 13:34

Größenwahn oder was:confused:....so gut ist der nun auch nicht.....

http://www.bild.de/.../...-mega-vertrag-bei-ferrari-37111488.bild.html

Beste Antwort im Thema

Ich würd' die Summe als einigermassen gerechtes Schmerzensgeld beschreiben wollen. Im richtigen Auto sitzend wäre Alonso heute 10-facher Weltmeister, ein paar andere Fahrer wohl auch Mehrfachweltmeister. Fahrerqualitäten lassen sich eben bei weitem nicht (nur) an der Anzahl Weltmeistertitel festmachen. Betreffend Alonso gibt's mWn in der Fachwelt noch nicht mal 1,25 Meinungen.

Klar ist, es ist nicht richtig schwierig, ihn so richtig innig und tiefgehend verachten, hassen und oder verabscheuen zu können. Ist ein eigenes Kerlchen. Aber wenn hier jemand das Gefühl hat, Alonso sei einer wie viele andere, dann müsste er eigentlich gezwungen werden können, dieses Gefühl für sich behalten zu müssen. ;)

Salut

Alfan

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Dann können Sie besser Nico Hülkenberg nehmen. Immerhin war der Vertrag schon Unterschriftsreif. Er fährt auf jedenfall besser als Räikönen und Alonso hat er schon in diversen Rennen das Leben schwergemacht.

Wilfried

Themenstarteram 5. August 2014 um 14:44

hätte da eher an einen gewissen Herrn Vettel gedacht,immerhin 4mal WM .......

Bei der "BILD" sitzen wohl einige Neidhammel.

Was an Alonsos Forderung unmoralisch sein soll ist mir unverständlich.Zumal es der Beginn von Vertragsverhandlungen ist.

Ob Alonso 105.000 Euro wert ist kann nur Ferrari entscheiden.

Das ist nun mal das Gesetz von Angebot und Nachfrage.

Ich bin absolut kein Alonsofan und kann mir auch nicht vorstellen, dass er nochmal F1 champion wird.

Themenstarteram 5. August 2014 um 16:02

das hat nix mit Neid zu tun und der Artikel steht nicht nur in Bild......

Es gibt mehere Fahrer die garantiert billiger und besser als Mr.Alonso sind.....

und Ferrari würde sich damit sicher keinen gefallen tun,denn wie schon gesagt,WM glaube ich auch nicht daß er es noch mal wird........

Zitat:

Original geschrieben von HGT125

das hat nix mit Neid zu tun und der Artikel steht nicht nur in Bild......

Es gibt mehere Fahrer die garantiert billiger und besser als Mr.Alonso sind.....

und Ferrari würde sich damit sicher keinen gefallen tun,denn wie schon gesagt,WM glaube ich auch nicht daß er es noch mal wird........

dann würde ich sofort Maranello über diese Erkenntnis informieren. Damit könnten die etliche Millionen sparen! Vielleicht gibt es sogar eine kleine Prämie für den Tip...

Zitat:

Original geschrieben von HGT125

hätte da eher an einen gewissen Herrn Vettel gedacht,immerhin 4mal WM .......

Die Vettel ist nicht einmal mehr im Red Bull Vettel Biotop erfolgreich. Was soll der dann in den Ferrari Malaria Sümpfen?

Themenstarteram 5. August 2014 um 19:34

...........oder Eclestone finanziert ALONSO :)...dürfte ja kein Problem sein.....

Eine ganz schöne Summe für den Samurai, obwohl es auch im 5. Jahr nichts mit dem Titel wird.

Ich würd' die Summe als einigermassen gerechtes Schmerzensgeld beschreiben wollen. Im richtigen Auto sitzend wäre Alonso heute 10-facher Weltmeister, ein paar andere Fahrer wohl auch Mehrfachweltmeister. Fahrerqualitäten lassen sich eben bei weitem nicht (nur) an der Anzahl Weltmeistertitel festmachen. Betreffend Alonso gibt's mWn in der Fachwelt noch nicht mal 1,25 Meinungen.

Klar ist, es ist nicht richtig schwierig, ihn so richtig innig und tiefgehend verachten, hassen und oder verabscheuen zu können. Ist ein eigenes Kerlchen. Aber wenn hier jemand das Gefühl hat, Alonso sei einer wie viele andere, dann müsste er eigentlich gezwungen werden können, dieses Gefühl für sich behalten zu müssen. ;)

Salut

Alfan

Volle Zustimmung, Alonso zählt für mich auch nicht gerade zu den größten Sympatieträgern, obwohl auch das sich gebessert hat, da sind mir andere mittlerweile unsympatischer. Seine fahrerischen Qualitäten hingegen kann man ihm, auch mit nur einem Funken Objektivität, wohl kaum absprechen.

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Ich würd' die Summe als einigermassen gerechtes Schmerzensgeld beschreiben wollen. Im richtigen Auto sitzend wäre Alonso heute 10-facher Weltmeister, ein paar andere Fahrer wohl auch Mehrfachweltmeister. Fahrerqualitäten lassen sich eben bei weitem nicht (nur) an der Anzahl Weltmeistertitel festmachen. Betreffend Alonso gibt's mWn in der Fachwelt noch nicht mal 1,25 Meinungen.

Klar ist, es ist nicht richtig schwierig, ihn so richtig innig und tiefgehend verachten, hassen und oder verabscheuen zu können. Ist ein eigenes Kerlchen. Aber wenn hier jemand das Gefühl hat, Alonso sei einer wie viele andere, dann müsste er eigentlich gezwungen werden können, dieses Gefühl für sich behalten zu müssen. ;)

Salut

Alfan

Wenn deiner Meinung nach Alonso wenn er nur im richtigen Auto gesessen hätte 10-facher Weltmeister wäre, wievielfacher Weltmeister wäre dann heute Michael Schumacher.

Ich hatte nie ein Faible für Alonso und mache auch kein Hehl daraus, aber das resultiert eher daraus wie er sich oft neben der Rennstrecke und gegen Rennfahrerkollegen benahm. Das er einer der besten Fahrer ist, ist unbestreitbar.

Über Alonso habe ich mal die Beschreibung gehört: Er kennt genau das Limit seines Wagens, wenn sein Material nur Platz 5 zulässt, überfahrt er den Wagen nicht und wirft ihn weg sondern holt genau das maximal Mögliche raus und wird Dritter.

Im Training, auf eine wilde Runde, mag es Bessere geben (Hamilton), aber im Rennen macht ihm keiner was vor.

am 8. August 2014 um 23:03

Eigentlich setzt er nur die Tradition von Gerhard Berger und Michael Schumacher fort. Die haben auch jeweils für die damalige Zeit ein unverschämt hohes Schmerzensgeld gefordert um zum krisengeschüttelten Rennstall aus Maranello zu wechseln bzw. dort zu verbleiben. Wenn man sich die momentane Situation ansieht, wäre sogar eines der typischen Mittelfeldteams eine sportlich bessere Alternative, von daher halte ich es schon für recht und billig, wenn er sich seinen Verbleib teuer bezahlen lässt.

Themenstarteram 9. August 2014 um 0:29

Ferrari wäre klug beraten sich alternativen anzulachen,es gibt Kandidaten,die kompromisloser fahren als Alonso,Beispiele brauche ich nicht zu nennen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. der 105 Mio Mann ALONSO